Hello, Guest the thread was called410 times and contains 30 replays

last post from ADAC at the

ASSY 250407 - Schwarzes Bild, kein Basic, Bild und Ton nur mit Steckmodul

  • Gebe euch Bescheid sobald ich den C64 am 1084 getestet habe.


    Meine VGA-Box ist wirklich nicht die Beste, ich verwende diese nur zum Testen ob prinzipiell ein Bild/Ton von den diversen Geräten ausgegeben wird, zusätzlich habe ich hier im Forum ein paar Beiträge mit auftretenden Störungen bez. C64 und Composite Kabel gelesen. Deshalb vermute ich kein Problem beim Modulator per se.


    Plottwist: Das bisher verwendete vermeintliche Composite-Kabel zur VGA-Box ist das Y/C-Kabel für den 1084. :)

    Das kann gut sein, irgendetwas Spezielles war damals mit diesem Kabel, ist nun aber über 25 Jahre her.

  • Die VGA-Box brummt tatsächlich am integriertem Lautsprecher wenn ich den C64 mit Cinch und dem besagten Kabel anschließe, aber wie gesgat, kein Ton vom Spiel und das Bild zeigt die erwähnten Störungen.


    Eine zusätzliche Frage hätte ich noch, da ich den Metallschirm beim VIC aufgemacht habe, ist es erforderlich eine neue WLP aufzutragen bzw. sollte ich einen passiven Kühlkörper am VIC montieren?

  • Eine zusätzliche Frage hätte ich noch, da ich den Metallschirm beim VIC aufgemacht habe, ist es erforderlich eine neue WLP aufzutragen bzw. sollte ich einen passiven Kühlkörper am VIC montieren?

    Kann man machen, muss man nicht. Das ganze Teil ist eh mehr oder weniger Plazebo. Die Lasche einfach nachbiegen (aber nicht dabei abreißen) , so dass die guten Kontakt hat reicht vollkommen aus.


    Schaden kann das aber nicht.

  • ist es erforderlich eine neue WLP aufzutragen bzw. sollte ich einen passiven Kühlkörper am VIC montieren?

    Zumindest entwickeln die eine Menge Hitze. Genug, um einen Kühlkörper über die gesamte Länge des Chips

    aufzuheizen. Bei dem keramischen steht das Mittelteil etwas raus, da musst Du auf guten Sitz achten. Letztens

    habe ich mit so einem den Tip ausprobiert, den Kühlkörper mit einem Kabelbinder zu befestigen. Das sieht wirklich

    SEHR häßlich aus, funktioniert aber gut.

    Wärmeleitpaste ist nicht schlecht. Wichtig ist, dass sie dünn und flächig ist, denn sie soll ja nur die Unebenheiten

    der Oberflächen ausgleichen. Wenn sie den Abstand zwischen Chip und Kühler vergrößert, wirkt sie eher isolierend. (!)


    Wenn Du die originale Kupferzunge nehmen willst, dann brauchst Du die WLP schon, um den Sitz zu überprüfen.

    Den siehst Du nur anhand des Abdrucks der WLP.

    3332-dc5ecddb.jpg

    '°'°'°'°'°'°'°'°'°Oo.~>| BASIC programmers never die! They just GOSUB without RETURN! |<~.oO°'°'°'°'°'°'°'°'°'

  • Die noch viel bessere Nachricht ist, der C64 bootet nun auch ins Basic, beide Kernal scheinen zu funktionieren Quickdos/ 64K Ram System.


    Habe den Kernal vorsichtig rausgenommen und wieder reingesteckt, war tatsächlich nur ein Wackelkontakt.


    Vielen herzlichen Dank für eure Unterstützung! Wirklich ein geniales Forum!


    :thnks:

  • Na bitte! Das Kabel hat schon manchen verwirrt. Hat halt die gleichen Farben wie ein Composite-Kabel mit Stereoton, ist aber auf der C64-Seite anders beschaltet. Kannst dir ja ein "richtiges" Composite-Kabel zulegen (kaufen oder selbst löten), wenn du deinen Elektronenbeschleuniger trotzdem verwenden willst. :) Mit dem 1084 machst du aber auch nichts verkehrt.

  • Habe mir mittlerweile die Pin-Belegung der AV-Buchse angeschaut, nun wird mir klar warum hier die Belegung "anders" ist. Kabel werde ich mir selbst basteln. Interessanterweise ist mein anderes Videokabel bzw. der Scart-Adapter 6-polig, keine Ahnung warum.