Hello, Guest the thread was called790 times and contains 46 replays

last post from Gerrit at the

C64 CPU Defekt ?

  • Hallo zusammen,


    habe heute mal einen meiner C64 angeschlossen, weil ich was testen wollte und dabei festgestellt das der wohl kaputt ist.

    Kommt kein Bild bzw. schwarzes laufendes Bild.


    Habe den dann mal aufgemacht und gemessen. Bekomme am Userport die 5V zwischen 1 & 2 und 1 & 3.

    Dann habe ich an der CPU gemessen.


    Pin 40 - 5V

    Pin 39 - 0,33 V

    Pin 1 - 0.03 V


    Denke das ist nicht richtig. Also CPU ausgelötet, direkt ein Sockel eingelötet und aus einem Ausschlachtboard die CPU ausgelötet und eingesetzt.

    Gleiches Phänomen, ähnliche Messwerte.


    Kann es wirklich sein, dass ich soviel Pech habe und die CPUs sowohl in einem (vor ca. 2 Jahren) funktionierend ins Regal gelegtem C64 als auch auf dem Ausschlachtboard eine defekte CPU habe ? Netzteil ist es nicht, habe dann einen anderen Cevi angeschlossen, der ohne Probleme funktioniert.


    Seltsam...

    --
    Elaay (aka WStyle)
    (C16, VC20, C116, Plus4, C64, C128, C128D, A500, A600, A1000, A1200, A3000, CBM 8032, Atari 520ST)

  • Pin 1 und 39 sind Takte, da macht es wenig Sinn die Spannung zu messen. Pin 40 muss nach dem Einschalten kurz 0V sein, dann 5V. Viel wahrscheinlicher ist, dass irgendwas anderes als die CPU kaputt ist.

    Die Infos zu Board etc. (der übliche Fragebogen der Reparaturecke) wären hilfreich ;-)


    Noch ein Tipp, falls Du es nicht kennst: wenn Du nach "Retro-Computing oder 25 Jahre nach C64 & Co." suchst, findest Du viele Infos zur Diagnose und Pflege!

  • schwarzes laufendes Bild.

    Was ist damit genau gemeint?



    Kann es wirklich sein, dass ich soviel Pech habe und die CPUs sowohl in einem (vor ca. 2 Jahren) funktionierend ins Regal gelegtem C64 als auch auf dem Ausschlachtboard eine defekte CPU habe ?

    Das ist sehr unwahrscheinlich.

  • Hmmm. Dann habe ich das mit den bestimmten Spannungen auf den Pins falsch in Erinnerung.

    Okay, werde morgen mal mehr Fakten Posten :-)


    Kam mir auch sehr seltsam vor, dass wirklich zwei CPUs auf einmal defekt sein könnten.


    Laufendes Bild: irgendwie ganz seltsam. Habe über Antenne angeschlossen und wenn ich den Cevi anschalte, laufen schwarze dicke Balken von oben nach unten durch das Bildrauschen.

    --
    Elaay (aka WStyle)
    (C16, VC20, C116, Plus4, C64, C128, C128D, A500, A600, A1000, A1200, A3000, CBM 8032, Atari 520ST)

  • Ja, habe mal ein Videokabel genommen. Da bekomme ich überhaupt nichts. Habe gestern mal angefangen die Messungen wie im Buch "Retro-Computing oder 25 Jahre nach C64 & Co." angegeben durchzuführen. Bisher alles okay.

    Werde heute mal die PLA tauschen und schauen ob es vielleicht daran liegt. Kann ich die PLA irgendwie messen ? Weil der ist leiter nicht gesockelt :-(


    Ach ja, es ist ein Assy 250425. Und mein Ausschlachtboard ist leider ein Assy 250469. Also PLA leider nicht als einzelner IC. Hoffe einer der anderen 64er hat einen gesockelten PLA.

    --
    Elaay (aka WStyle)
    (C16, VC20, C116, Plus4, C64, C128, C128D, A500, A600, A1000, A1200, A3000, CBM 8032, Atari 520ST)

  • Pin 1 - 0.03 V

    Das ist zuwenig. Da sollte ein Takt mit 985 kHz und einem Taktverhältnis von 50:50 anliegen. Da müsste das Messgerät mehr Spannung anzeigen.


    Wenn beim Einschalten der Monitor nicht zuckt und synchronisiert könnte das ein fehlender Takt sein womit die PLA unschuldig wäre und du dir lieber die Takterzeugung ansehen solltest.

  • Ähm.... hast du die Sicherung auf der Platine mal geprüft (durchmessen)?


    Wenn die Hinüber ist bekommst du auch kein Bild (zumindest bei den älteren Boards)


    Wenn die gut ist kommt der MOS 8701 in Frage (kommt häufiger vor) oder der VIC (seltener, aber nicht ausgeschlossen)

  • Sicherung auf der Platine war das erste was ich überprüft habe.


    Ja, dass mit der PLA hätte ich mir sparen können. Habe die PLA ausgelötet, gesockelt und eine andere PLA eingesetzt. Gleiches Problem.


    Wie gehe ich am besten bei der Takt suche vor ? Habe leider kein Oszi.

    --
    Elaay (aka WStyle)
    (C16, VC20, C116, Plus4, C64, C128, C128D, A500, A600, A1000, A1200, A3000, CBM 8032, Atari 520ST)

  • Ups... vertippt. Ich meinte 7805 (das ist der Spannungsregler VR2)


    Fall der an Pin 3 seine 5V hat, dann würde ich beim 8701 weitermachen (falls du einen zu tauschen hast: einfach mal wechseln)

    Da was zu messen lönnte sich mit einem Multimeter als schwierig erweisen (da sollten so knappe 8MHz rauskommen)



  • Läuft wieder. War der 8701. Man bin ich Dumm ! Anstatt alles was gesockelt ist mal auszuprobieren, habe ich mich direkt an die CPU und den PLA gemacht. Naja, wenigstens habe ich jetzt eine gesockelte CPU und PLA :-)


    Naja, wenn man zuviel Freizeit hat :-(


    Danke an alle für die Tipps und Ratschläge. Wieder was gelernt !

    --
    Elaay (aka WStyle)
    (C16, VC20, C116, Plus4, C64, C128, C128D, A500, A600, A1000, A1200, A3000, CBM 8032, Atari 520ST)

  • War der 8701. Man bin ich Dumm ! Anstatt alles was gesockelt ist mal auszuprobieren, habe ich mich direkt an die CPU und den PLA gemacht.

    Jeder muss selbst wissen, wie er sich das Leben versaut ... :bgdev


    Zu deiner Verteidigung muss man sagen, dass der 8701 äußerst selten kaputt geht, zumindest nach meiner Erfahrung (ich hatte noch gar keinen, WIMRE).

  • Hier bereits 3 Stück...

    Oha ... dann fängt das hier auch an ... hast du da die Date-Codes dazu?

    wenn es keinen Takt hat dann ist es meist der 8701 (bei 425er/469er) oder der VIC

    Gut, das ist klar, weil viel was anderes gibt's dann nicht mehr in der Takterzeugung oberhalb der 407er ... ;)

  • Oha ... dann fängt das hier auch an ... hast du da die Date-Codes dazu?

    Nein, die sind schon entsorgt.

    Aber wenn Jens da schon eine Ersatzschaltung für gebaut hat, dann kann das kein seltener Fehler sein.

    Original NOS-Nachschub gibts ja auch nicht davon.