Hello, Guest the thread was called62 times and contains 0 replays

last post from Hamrath at the

XC=Edit (Entwicklungsumgebung für XC=BASIC)

  • Wie Ihr vielleicht wisst, bin ich ein großer Fan von XC=BASIC. Bisher sah meine Toolchain so aus:

    1. Code in Visual Studio Code schreiben
    2. In die Kommandozeile wechseln zum compilieren
    3. Explorer-Fenster öffnen und die erstellte PRG per Drag'n'Drop in VICE öffnen
    4. Testen in VICE
    5. Zurück zu 1.


    Punkt 4.5 wäre u.U. dann noch die vielen VICE-Instanzen schließen, die ich zwischenzeitlich erstellt hatte. :D


    Weil mich das ziemlich genervt hat, habe ich vor ein paar Wochen angefangen, meine alten Delphi Lazarus- und Object Pascal-Kenntnisse aufzufrischen und eine kleine "IDE" geschrieben. Diese habe ich gestern hier veröffentlicht. Ein paar Features sind:

    • Syntax-Highlighting
    • Kompilieren und ausführen
    • Code-Folding

    Theoretisch sollte XC=Edit unter Windows, Linux und macOS funktionieren. Da ich aber hauptsächlich unter Windows entwickle, gibt es den Editor zur Zeit nur dort. Ich habe mich allerdings entschieden, das ganze Projekt als Open Source auf Github zu stellen. Da ich keine besonders exotischen Komponenten verwende, sollte es daher unproblematisch sein, Linux und macOS zu bedienen. Offiziell werde ich diese aber erst veröffentlichen, wenn ich das Gefühl habe, dass XC=Edit stabil ist.


    Womit wir bei einem wichtigen Punkt wären: Aktuell ist XC=Edit nur eine Preview ohne Garantie, dass alles wie gewünscht funktioniert. Es nicht mehr als ein Editor mit der Möglichkeit XC=BASIC-Code zu kompilieren und in VICE auszuführen. Auf Dauer möchte ich XC=Edit aber - ganz bescheiden - als die dritte große IDE nach C64 Studio und CBMprgStudio etablieren. :P


    Und so sieht XC=Edit aus:



    Ich würde mich über Fragen, Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge (aber auch Lob) sehr freuen.


    PS: Ich hoffe, dass ich das an der richtigen Stelle gepostet habe.