Hello, Guest the thread was called780 times and contains 39 replays

last post from Scr@t81 at the

TC64 -> VGA Monitor ?

  • Na ja ihr habt das TC64 mit VGA gekauft so jst es nun halt.

    Wenn ihr sagt nun ist VGA obsolet und ich brauche unbedingt HDMI dann würde ich das Teil verkaufen so lange es noch Geld bringt und eben ein U64 kaufen.


    Andererseits hätte Jens das TC64 V2 mit HDMI raus gebracht, wärt ihr vermutlich sauer und würdet schimpfen, weil euer V1 plötzlich unverkäuflich wie Sauerbier im Regal steht und ihr deshalb immer noch kein HDMI habt.


    Ihr würdet euch wahrscheinlich betrogen fühlen und genau darum hat V2 auch kein HDMI und vielleicht weil es dann genauso wie das MK3 Board noch ewig gedauert hätte.

    Dies ist der Anfang einer langen Reise...
    leicht und atemlos.
    Dies ist der Weg aus dem Tal der Tränen
    Nimm meine Hand und lass sie nie wieder los


    B.O.

  • Alsoo gut Ein mal noch !

    Jens sagte die Hardware ist Final und Betakäufer können beruhigt kaufen ohne Angst das das Modul noch geändert wird und Beta Käufer in die Röhre schauen.


    Ob das Teil den Beta Status jemals verlassen wird, lassen wir jetzt mal dahingestellt.


    Er könnte natürlich eine Finale Software raus bringen.

    Was dann nicht funktioniert, funkktioniert halt nicht.


    Und dann ein anderes Modul unter anderem Namen mit HDMI raus bringen.

    Aber seien wir mal ehrlich.

    Die jüngsten C64 sind jetzt auch um die 25.

    Die Zeit ist einfach reif sich zu freuen wenn die alte Kiste noch rennt.

    Aber die Zukunft, sofern es denn noch eine gibt gehört einem FPGA Board oder ähnlichem.


    Damit ich wenn ich in Rente gehe Assembler lernen kann und mein erstes C64 Spiel rausbringe :D

    Dies ist der Anfang einer langen Reise...
    leicht und atemlos.
    Dies ist der Weg aus dem Tal der Tränen
    Nimm meine Hand und lass sie nie wieder los


    B.O.

  • Klingt für mich so als wäre deine Sorge vor allem dass irgendjemand irgendwann ein besseres Spielzeug haben könnte als du.

    Ich bin Chameleon Besitzer der ersten Stunde und ich hätte kein Problem mit einem HDMI Modell gehabt. Ganz im Gegenteil. Wie eigentlich alle, die ich gesprochen oder gelesen habe, außer dir.


    Weder ein 64U oder ein MK3 ist einen Alternative zum TC64. Die Vielseitigkeit und Flexibilität das Chameleon kann keine der andern Plattformen je erreichen. Das ist ein Äpfel, Birnen Vergleich.

  • Ich hab nur einen alten VGA->HDMI-Konverter von 2014 getestet. Erfüllt seinen Zweck. Macht das Bild auch nicht besser. Ist so schon schlecht genug :bgdev

    Ahh, und in welchen Modi funktioniert das an welchem Gerät? Sprich Auflösung und Bildfrequenz? Gehen 50Hz?

    Ich habe mal so einen Konverter am indivision ecs getestet, mit mässigem Erfolg. Da konnte nach Auflösungswechsel kein Bild mehr angezeigt werden, was beim 64er ja nicht vorkommt.

  • Mit dem HDMI-Konverter am 16:9-LG:

    640x480x50 mit Lila Streifen am linken Rand.

    800x60x50 geht nicht.

    1024x768x50 geht (Breitbild).

    1152x864x50 geht (Breitbild).

    1280x1024x50 geht nicht.


    Ich hab jetzt nicht alle Modi durchgetestet. Aber die Qualität wird mit größerer Auflösung nicht besser, daher lasse ich das bei 800x600x72 (Standard).


    An meinem 4:3 HP-LCD:

    640x480x50 geht.

    800x600x50 geht.

    1024x768x50 geht (Breitbild)

    1152x864x50 geht (Breitbild)

    1280x1024x50 geht nicht.


    Mit Breitbild meine ich das hier das Bild in die Breite gezogen wird.

    Nach der ganzen Testerei muss ich jetzt meinen HP-Monitor erstmal wieder neu einstellen, damit das Bild wieder in der Mitte steht ;(

  • Super, das ist wenigstens mal etwas.

    Müsste man Jens mal fragen, ob er mal eine 720x576@50Hz Auflösung integrieren mag. Keine typische VGA-Auflösung, aber das gleiche, was z.B. Ein DVD-Player per Hdmi an einen Fernseher ausgeben würde und sollte auch im korrekten 4:3 Format angezeigt werden.

  • Klingt für mich so als wäre deine Sorge vor allem dass irgendjemand irgendwann ein besseres Spielzeug haben könnte als du.

    Ich bin Chameleon Besitzer der ersten Stunde und ich hätte kein Problem mit einem HDMI Modell gehabt. Ganz im Gegenteil. Wie eigentlich alle, die ich gesprochen oder gelesen habe, außer dir.


    Weder ein 64U oder ein MK3 ist einen Alternative zum TC64. Die Vielseitigkeit und Flexibilität das Chameleon kann keine der andern Plattformen je erreichen. Das ist ein Äpfel, Birnen Vergleich.

    hallo zipcom. Ich besitze mein TC zwar erst seit kurzem stimme Dir aber zu.


    Vor allem sind Ultimate64 und MK3/2/whatever für mich keine Alternative zum Chameleon. Ganz einfach weil ich die genannten nicht an meinem C64 betreiben kann. Es sind völlig andere Anwendungsfälle. Das TC ist eine Erweiterung für einen C64. Das Ultimate64 ist ein völlig anderer Computer.


    Hoffe das ist jetzt nicht zu altbacken gedacht aber ich will ja mein Originalgerät betreiben und keinen modernen Hightech-Neukauf.

  • Klingt für mich so als wäre deine Sorge vor allem dass irgendjemand irgendwann ein besseres Spielzeug haben könnte als du.

    Ich bin Chameleon Besitzer der ersten Stunde und ich hätte kein Problem mit einem HDMI Modell gehabt. Ganz im Gegenteil. Wie eigentlich alle, die ich gesprochen oder gelesen habe, außer dir.


    Weder ein 64U oder ein MK3 ist einen Alternative zum TC64. Die Vielseitigkeit und Flexibilität das Chameleon kann keine der andern Plattformen je erreichen. Das ist ein Äpfel, Birnen Vergleich.

    Ich vermute mal das Du MICH damit meinst ?

    Nein ICH habe da bestimmt keine "Angst" davor.

    Ich finde den VGA ja gut und möchte das ganze auch am VGA CRT betreiben.

    Das U64 habe ich auch gekauft und ein TC64 Nachfolger oder das MK3 mit HDMI hätte ich wenn bezahlbar ebenfalls geordert.


    Ich wollte nur deutlich machen wie Jens das begründet hat.

    Kann offenbar niemand nachvollziehen.

    Wird wohl seine Gründe haben warum er hier nichts mehr schreibt.

    Dies ist der Anfang einer langen Reise...
    leicht und atemlos.
    Dies ist der Weg aus dem Tal der Tränen
    Nimm meine Hand und lass sie nie wieder los


    B.O.

  • Ich wollte nur deutlich machen wie Jens das begründet hat.

    Kann offenbar niemand nachvollziehen.

    Ich kann es nachvollziehen ^^

    Und ich hab das TC64 auch nicht wegen des VGA gekauft. Selbst ohne VGA hätte ich es gekauft da es meine SCPU ersetzen soll. Und genau das tut es... sogar besser. VGA ist nur die Kirsche auf der Torte :D

  • Ich wollte nur deutlich machen wie Jens das begründet hat.

    Kann offenbar niemand nachvollziehen.

    Jens Gründe kann ich durchaus nachvollziehen. Kosten, Entwicklungsaufwand, Konkurrenz zum eigenen Produkt. Alles nachvollziehbar. Was nicht verhindert dass ich die Entscheidung für falsch halte.


    Deine Begründung, die ich so auch nie von Jens gehört habe, kann ich allerdings überhaupt nicht nachvollziehen. Ja, vor fast 10 Jahren wurde mal gesagt das die Hardware fix ist. Das war sie dann auch 7 Jahre lang. <Zusage erfüllt>

    Das nun als Begründung zu missbrauchen dass sich die Hardware NIE ändern darf, obwohl sie sich schon inkompatibel verändert hat, halt ich für - hmm interessant.


    Warum Jens oder Sauhund hier nur noch selten schreiben ist deren Sache. Hat aber sicher mehr als nur einen Grund.

  • Ganz einfach, Hdmi kann laut Spezifikation 50Hz, VGA nicht.

    Allerdings gehen bei Monitoren, die beide Eingänge haben, in der Regel auch 50 Hz bei VGA. Wenn nicht, ist das kastriertes Gerätedesign.

    Müsste man Jens mal fragen, ob er mal eine 720x576@50Hz Auflösung integrieren mag. Keine typische VGA-Auflösung, aber das gleiche, was z.B. Ein DVD-Player per Hdmi an einen Fernseher ausgeben würde und sollte auch im korrekten 4:3 Format angezeigt werden.

    Allerdings ist der Pixeltakt bei DVD 13,5 Mhz. Daran sollte man das nicht festlegen. Am Monitor kommt sowieso ein analoges Signal an. Also wären 800x576@50Hz eher sinnvoll, da man den vorhandenen Scaler unverändert weiter nutzen könnte.


    Gerade bei DVD-Auflösing kann es sich sowohl um 4:3 wie auch 16:9 handeln. Bei analoger Übertragung wird das über die WSS-Zeile signalisiert. Über Scart wird zusätzlich auch eine Schaltspannung übertragen, mit der das Seitenverhältnis mitgeteilt wird. Bei VGA-Breitbildmonitoren muß man das Seitenverhältnis hingegen von Hand einstellen. Wenn das nicht geht, ist das auch wieder kastriertes Gerätedesign.

    Bei HDMI ist das ähnlich. Dort wird allerdings häufig Pillarboxing genutzt, um manuelles Umschalten zu vermeiden.

  • Ganz einfach, Hdmi kann laut Spezifikation 50Hz, VGA nicht.

    Allerdings gehen bei Monitoren, die beide Eingänge haben, in der Regel auch 50 Hz bei VGA. Wenn nicht, ist das kastriertes Gerätedesign.

    Kein Thema, deshalb sprach ich von Spezifikation und nicht von der Praxis. Und in Der Praxis ist es leider so, dass mein Fernseher auf Hdmi 50Hz kann, auf VGA nicht :-( Es gibt ja leider einige Monitore welche 50Hz Modi einwandfrei darstellen und dann eine Fehlermeldung über unzulässige Frequenzen ausgeben. Super dämlich.

    Müsste man Jens mal fragen, ob er mal eine 720x576@50Hz Auflösung integrieren mag. Keine typische VGA-Auflösung, aber das gleiche, was z.B. Ein DVD-Player per Hdmi an einen Fernseher ausgeben würde und sollte auch im korrekten 4:3 Format angezeigt werden.

    Allerdings ist der Pixeltakt bei DVD 13,5 Mhz. Daran sollte man das nicht festlegen. Am Monitor kommt sowieso ein analoges Signal an. Also wären 800x576@50Hz eher sinnvoll, da man den vorhandenen Scaler unverändert weiter nutzen könnte.


    Gerade bei DVD-Auflösing kann es sich sowohl um 4:3 wie auch 16:9 handeln. Bei analoger Übertragung wird das über die WSS-Zeile signalisiert. Über Scart wird zusätzlich auch eine Schaltspannung übertragen, mit der das Seitenverhältnis mitgeteilt wird. Bei VGA-Breitbildmonitoren muß man das Seitenverhältnis hingegen von Hand einstellen. Wenn das nicht geht, ist das auch wieder kastriertes Gerätedesign.

    Bei HDMI ist das ähnlich. Dort wird allerdings häufig Pillarboxing genutzt, um manuelles Umschalten zu vermeiden.

    Erzähl, mir mehr. Also geben DVD-Player per Hdmi typischerweise 800x576 aus? Ich habe an den D520 Entwickler nämlich den Wunsch nach einem 720x576 Modus herangetragen. Was macht denn am meisten Sinn, wenn man an einem Fernseher(welcher eben kein 4:3 Format erzwingen kann) ein korrektes Seitenverhältnis haben möchte?

  • Bei VGA-Breitbildmonitoren muß man das Seitenverhältnis hingegen von Hand einstellen. Wenn das nicht geht, ist das auch wieder kastriertes Gerätedesign.

    Bei HDMI ist das ähnlich. Dort wird allerdings häufig Pillarboxing genutzt, um manuelles Umschalten zu vermeiden.

    HDMI kann das auch signalisieren, aber nicht jedes Display wertet die Information aus.



    Also geben DVD-Player per Hdmi typischerweise 800x576 aus?

    Nein, die geben natürlich 720x480 bzw. 720x576 aus weil das die auf der Scheibe verwendete Auflösung ist, die zudem in den Consumer-Videostandards (CEA-861) normiert ist was für 800x576 nicht gilt.

  • Erzähl, mir mehr. Also geben DVD-Player per Hdmi typischerweise 800x576 aus?

    Natürlich nicht. Es ging um Chameleon, und bei so einer Auflösung kann man einen ganzzahligen Scaler verwenden. Ein VGA-Monitor sieht keinen Unterschied zwischen 702x576, 720x576 oder 800x576, denn er kennt keinen Pixeltakt. Bei TFT's sieht's allerdings schon wieder etwas anders aus, denn diese resampeln, was Einfluß auf die Qualität haben kann. Bei so niedrigen Auflösungen wie beim C64 sollte es da allerdings keine Auffälligkeiten geben.

    Ich habe an den D520 Entwickler nämlich den Wunsch nach einem 720x576 Modus herangetragen.

    Was ist ein D520 Entwickler?

    Was macht denn am meisten Sinn, wenn man an einem Fernseher(welcher eben kein 4:3 Format erzwingen kann) ein korrektes Seitenverhältnis haben möchte?

    Bei HDMI würde ich immer die Option auf Pillarbox begrüßen. Kann die Playstation 3 auch, sowohl bei PS1-Titeln wie auch bei DVD-Wiedergabe.

  • D520 siehe hier D520 HDMI Adapter/Konverter für ALLE Amigas - Prototyp auf der Revision 2017 !


    Wegen optimalem VGA Modus für eine Konvertierung, wäre es also wichtig zu wissen, was ein VGA2Hdmi Konverter aus der Auflösung macht.

  • Tatsächlich hat Jens das mal so begründet, hier im Forum.

    Mir soll es auch egal sein.

    Wer es ganz genau wissen möchte kann ja mal im offiziellen Icomp Forum fragen, wie mir scheint liest Jens dort sehr regelmäßig alles und antwortet Zeitnah.


    Oder man benutzt eine Glaskugel und fragt das Publikum im F64.

    Was am effektivsten wäre darüber lässt sich sicher diskutieren.

    Dies ist der Anfang einer langen Reise...
    leicht und atemlos.
    Dies ist der Weg aus dem Tal der Tränen
    Nimm meine Hand und lass sie nie wieder los


    B.O.

  • Interessant wie sich die Diskussionen hier immer wieder entwickeln. Warum VGA anstelle von HDMI kann ich Dir auch nicht beantworten, nur meine eigene Meinung dazu.

    Weil es damals so angefangen hatte. Und warum was daran ändern wenn es funktioniert. Egal was Jens versprochen hatte, egal wie das andere interpretieren und einfordern.

    Ich kann gut verstehen, warum er sich hier immer mehr raus hält. Es werden "Sachen" quasi eingefordert, obwohl er niemanden Rechenschaft ablegen muss. Also besser man

    sagt nichts, bevor nachher jemand die Goldwaage wieder auspackt. Da erinnere ich mich noch an die "Rückrufaktion" der TCs. Einige haben Ihn dazu schon fast genötigt, den

    Grund rauszurücken. Warum???

    Ich bin Ihm (und den Landeren Leuten dahinter) dankbar für das was er geschaffen hatte. Das ist mal nicht einfach "Oh, ich entwickle heute mal neue Hardware". Einigen wird

    der Zugang zur SuperCPU für immer verwehrt bleiben und hier gibt es die Möglichkeit das "günstig" nachzuholen... plus die ganzen anderen Features on top.

    Also wer das TC64v2 haben will, weiß über die Specs und eben über den vorhandenen VGA-Anschluss bescheid. So extrem selten ist der nun auch nicht, mein TV und TFT hat

    besagten Anschluss, also Frage ICH PERSÖNLICH nicht nach HDMI. Außerdem den Cevi über VGA anzuschließen ist immer noch Luxus, wenn ich einfach mal 30 Jahre zurück-

    denke... und es geht heutzutage.