Hello, Guest the thread was called264 times and contains 4 replays

last post from dg5kr at the

Wert auf Assembler Programm an eine Basic Variable übergeben - Wie?

  • Für mein "Extended Basic" Projekt möchte ich gerne einen ermittelten Wert an eine Variable in Basic übergeben. Nur wie ?(

    Konkret: Mir geht das Konstrukt

    10 K$="":GET K$:IF K$="" THEN 10

    20 ? "DU HAST ",K$," GEDRUECKT"


    auf den Nerv und möchte es durch durch


    10 GETKEY K$ : ? "DU HAST ",K$," GEDRUECKT" (BASIC 3.5 Style)

    alternativ auch diese Version

    10 GETKEY K : ? "DU HAST ",CHR$(K)," GEDRUECKT"


    Wie schaffe ich es den bereits ermittelte Tastendruck an eine BASIC Variable zu übergeben? Vorzugsweise mit BASIC oder KERNAL Routinen.

    Vielen Dank ich freue mich schon auf eure Anregungen. :help:

  • Vielen Dank für die Anregung. Leider bin ich damit nicht so recht weiter gekommen. Also habe ich mir mal die BASIC ROM Routine vom GET-Befehl angeschaut :oob:. Diese habe ich dann für meinen GETKEY umgebaut und ...funktioniert :dance


    Hier meine Lösung zum Problem:

    Anmerkungen sind immer willkommen.

  • Ich war gestern vielleicht etwas kurz angebunden, also - Ich habe Anfang dieses Jahres ebenfalls angefangen eine BASIC-Erweiterung zu programmieren ...ist leider etwas eingeschlafen - Stand heute: brauchbar aber unfertig!


    Eine GETKEY Funktion ist bei mir (noch) nicht implementiert, aber eine GSTR# Funktion die, die im gestrigen Posting genannten Routinen, nutzt. Es sind die Standard Routinen des Interpreters um Variablen Werte zuzuweisen. Der Sprung nach $AC0F benutzt sie auch.

    Der Variablenname muß in $49/$4a stehen, kodiert nach dem gleichen Schema wie bei der Variablen-Speicherung im RAM.

    Im FAC der Wert der zugewiesen werden soll - Passende Routine aufrufen z.B. bei Integer PUTINT. 8o

  • Vielen Dank für die Ergänzung. Inzwischen habe ich diesen Punkt abgehackt. Die nächste Baustelle wartet schon. Werde gleich einen weiteren Thread aufmachen.