Hello, Guest the thread was called219 times and contains 9 replays

last post from C=Mac at the

Tablet als "Verlängerung"/Fernbedienung vom PC

  • Frage an die PC-/Mobile-Profis.


    In der Firma wäre es immer wieder von Vorteil wenn man die Lagerverwaltung per Tablet machen könnte.

    Anstelle vor dem Regal stehen, aufschreiben, zum PC latschen, Daten aktualisieren, wieder zum Regal latschen etc.


    Der Vorschlag wurde von Chef schon abgelehnt, Firmensystem gibt es nicht als Mobileversion.


    Daher meine Überlegung, das Tablet nur als "Verlängerung"/Fernbedienung des PC zu nutzen.

    Alle Programme laufen normal, auf dem vorgesehenen PC, das Tablet ist eigentlich nur der Bildschirm/Tastatur/Maus des PC's.


    Ist sowas überhaupt möglich?

    Wenn ja, welches Tablet (iPad, Android, Windows)?


    Gruss C=Mac.

  • Was wäre denn ein empfehlenswertes Tablet (vom OS her), oder spielt dies keine Rolle?

    Wenn es dir nur um den Remote Desktop geht - in dem Fall beide, weil es für beide einen Client gibt.

    Wenn es um die Kosten geht - ein Billigsdorfer-Androide. Wenn das Tablet nur im Netz verwendet wird und nicht im Internet ist auch nicht so wichtig, ob es da lange Updates gibt.


    Du kannst den Remote Desktop auch von einem anderen PC aus ausprobieren. Das Programm ist auf jedem Windows-PC vorhanden und heißt "Remotedesktopverbindung". Findest du es nicht, gib "mstsc" (= Microsoft Terminal Server Client) in die Suchmaske beim Startmenü ein.


    Auf dem fernzusteuernden PC muss mindestens Windows irgendwas Professional laufen. Wenn du im Startmenü "sysdm.cpl" eingibst, sollte das Control-Panel-Applet aufpoppen, in welchem man beim Reiter "Remote" die RDP-eingehende Verbindung aktivieren kann. Du musst für den Benutzer, der sich anmelden können soll (= normalerweise der, der am PC sowieso schon angemeldet ist) ein Passwort vergeben, sonst klappt die Verbindung nicht.


    Das mal im Telegrammstil, bei weiteren Fragen bitte melden.

  • Wenn es dir nur um den Remote Desktop geht

    Ist mir eigentlich gleich, Hauptsache es funktioniert.

    Wenn das Programm schon onboard ist, um so besser.



    Auf dem fernzusteuernden PC muss mindestens Windows irgendwas Professional laufen.

    Muss ich morgen mal nachsehen, was wir in der Firma haben.

    Weiss nur das wir verschiedene OS haben (Win 7 und Win 10 je nach Rechner).



    Das mal im Telegrammstil, bei weiteren Fragen bitte melden.

    Besten Dank :thumbup:

    Ich schau mir die Sache mal an.

    Ist ja nur eine Idee von mir und ob der Chef mitspielt steht auf einem anderen Blatt.



    Was spricht den gegen Microsoft Surface (außer der Preis vieleicht). Nehmen wir sehr gerene für mobile Bestandsaufnahme. Gerade wegen Unternehmenssoftware und Authentfizierung.

    Das ist ja einer meiner Fragen:

    Was ist besser Apple, Android under Surface?

    Mir ist es egal, Hauptsache es funktioniert.

    Da eh alle Rechner Windows-Kisten sind, könnte ein Surface die bessere Alternative sein.


    Gruss C=Mac.

  • Wenn das Programm schon onboard ist, um so besser.

    Beim Surface dabei, da Windows; bei IOS und Android aus dem Store nachinstallierbar.

    Was ist besser Apple, Android under Surface?

    Bei "nur Remote-Desktop": Keines, alle gleich gut.

    Vorteil des Surface: Es hat ein "richtiges" Windows, da kannst du die Lagersoftware direkt laufen lassen und brauchst keinen Remote Desktop.

    Da eh alle Rechner Windows-Kisten sind, könnte ein Surface die bessere Alternative sein.

    Du kannst es ins Netzwerk integrieren (Domäne mit Benutzeranmeldung, usw.). Mit einer Dockingstation dazu wird daraus ein vollwertiger Windows-Arbeitsplatz, den du bei Bedarf aus dem Dock ausklinken und ins Lager mitnehmen kannst. Das klingt schon sexy.


    Der Nachteil ist der unverschämte Preis, zumindest für ein ordentliches Modell mit Dock usw.

  • Wenn die Bedienung der Applikation auf dem PC eben für Maus/Tastatur entwickelt wurde, kannste meistens die Bedienung auf Tablet knicken.

    Auf einem Tablet brauchst Du grosse Klickflächen und spezielle Eingabehilfen für Textfelder, Scrolling etc.


    Die RDP und Remote (z.B. TeamViewer) Lösungen, die ich bisher probiert habe sind allenfalls als Notlösung oder z.B. per TeamViewer jemanden per Telefon Anweisungen zu geben und zuzuschauen gedacht, aber Dateneingabe ist eher nicht so toll.

    Es gibt aber für Tablets z.B. auch Laser/Barcode Scanner, die z.B. für Inventur, Eingänge von Waren etc. recht gut funktionieren.

  • Du kannst den Remote Desktop auch von einem anderen PC aus ausprobieren. Das Programm ist auf jedem Windows-PC vorhanden und heißt "Remotedesktopverbindung". Findest du es nicht, gib "mstsc" (= Microsoft Terminal Server Client) in die Suchmaske beim Startmenü ein.


    Auf dem fernzusteuernden PC muss mindestens Windows irgendwas Professional laufen. Wenn du im Startmenü "sysdm.cpl" eingibst, sollte das Control-Panel-Applet aufpoppen, in welchem man beim Reiter "Remote" die RDP-eingehende Verbindung aktivieren kann. Du musst für den Benutzer, der sich anmelden können soll (= normalerweise der, der am PC sowieso schon angemeldet ist) ein Passwort vergeben, sonst klappt die Verbindung nicht.

    Hab mal am betreffenden PC nachgesehen.


    Alles da :emojiSmiley-106:


    Muss nur noch zum ausprobieren kommen.



    Wenn die Bedienung der Applikation auf dem PC eben für Maus/Tastatur entwickelt wurde, kannste meistens die Bedienung auf Tablet knicken.

    Auf einem Tablet brauchst Du grosse Klickflächen und spezielle Eingabehilfen für Textfelder, Scrolling etc.

    Irgend ein Hindernis gibt's immer.:motz:


    Muss mal ausprobieren wie gut es funktioniert.


    Gruss C=Mac.