Hello, Guest the thread was called2k times and contains 87 replays

last post from i u s at the

Einsatzszenarios von 1571 und 1581

  • Außerdem bin ich zu blöd, meine Originalkassetten in Floppies lauffähig zu machen.

    Viel Glück ... das geht leider nicht so ohne Weiteres. ;)

    Bei der "Final Chesscard" ging der Nachbau ja extrem schnell im Forum hier.

    Original ist besser ... :D.

  • Habt ihr auch den Eindruck, dass die 1571 das labilste Laufwerk von Commodore im C64-Umfeld ist?


    Keine für mich gekaufte 1571 war fehlerfrei: Eine hatte einen von der Platine gebrochenen Transformator (konnte ich selbst reparieren, ggf. Transportschaden den auch eine 1541 [ohne II] hätte treffen können). Zwei andere hatten massive Lesefehler (eine auch im 1541er-Modus und eine nur im oberen Kopf). Die, die nur beim oberen Kopf Probleme hat, habe ich behalten, weil ich sie im Bundle mit einer funktionierenden 1581 erhalten habe. Ich habe mich aber noch nicht getraut, das Gehäuse zu öffnen und eine gebrochene/gebogene Blattfeder zu sehen. :/


    Bei 1541 und 1541-II hatte ich bisher bei allen Käufen Glück, bei 1581 auch. Auch wenn meine Erfahrungen wohl keine statistisch signifikante Menge sind, so hat sich bei mir diese Meinung gebildet. Begründet wird sie für mich durch den meines Erachtens Konstruktionsfehler der oberen Kopfmechanik (einseitig angehoben und Feder verschleißt durch permanente Belastung im geöffneten Zustand außerhalb erlaubter Toleranz). Ich weiß, dass Jahrzehnte wohl nicht das designte Haltbarkeitsziel waren. Es ist aber auffällig, dass die anderen Modelle robuster erscheinen.


    Nun könnte man sagen, dass eine ein-Kopf-Mechanik wie bei der 1541(-II) einfacher ist, ok. Aber die 1581 müsste durchaus komplexer sein und weniger Toleranzen verkraften.


    Ich hoffe, dass ich die fehlerhafte 1571 irgendwie wieder voll funktionsfähig hinkriege. Aber ich öffne die erst, wenn ich für die folgenden Reparaturen Zeit habe; sowas kann ich nicht halbvollendet liegen lassen. :D

  • Mhhm.. das ist aber kein Alleinstellungsmerkmal der 1571. ;)

    Das Problem hatten wir damals™ auch schon bei der 154I.

    Gruß, cp2.

    The one... 2201-db44f915.jpgthat started it all!
    Zitat von ZeHa: "Ich wäre noch für einen "das ist zu teuer"-, einen "das geht auch mit 'nem Raspberry Pi"-, und einen "das ist dann aber nicht mehr original"-Button" :D


  • Von den mittlerweile 8 Floppies, die ich in den letzten 1,5 Jahren hatte, sind die 1571 die unproblematischsten. Die Anfälligkeit für Transportschäden muss ich leider bestätigen, auch ausgebrochener Trafo und gebrochene Gewinde... aber sonst? Nix! Die 1571/1570-typischen Inkompatibilitäten, nach denen ich auch erstmal ein Jahr lang suchen musste, klar. Aber beide sehr lesestark, auch bei deformierten Disketten, Köpfe noch heil, mechanisch gut, Platinen heil... alles easy. Wegen der Inkompatibilitäten bei sehr ausgesuchten Titeln und daher inzwischen vorhandener 1541er machen sie nur noch ZoomFloppy-Dienst. Designmäßig sind sie für mich die schönsten Commodore-Drives. Sehr passend zum wunderschönen Tastatur-128er.

    3332-dc5ecddb.jpg

    '°'°'°'°'°'°'°'°'°Oo.~>| BASIC programmers never die! They just GOSUB without RETURN! |<~.oO°'°'°'°'°'°'°'°'°'