Hello, Guest the thread was called2.8k times and contains 103 replays

last post from 128er-Man at the

Einsatzszenarios von 1571 und 1581

  • Es gab damals eine einzige komerzielle Software für die 1581 "1581_Toolkit_1989_Kracker_Jax", soweit ich weiß.


    Übrigens, hätte niemand etwas für das EasyFlash oder das SD2IEC angepasst, gäbe es diese Hardware heute wahrscheinlich nicht mehr.

    Sorry für das im konjunktiv Geschriebene... Hätte der Hund nicht geschi...:)

  • Ach darum läuft das Laufwerk auch nicht an wenn man wiederholt die Directory anzeigen lässt vermutlich ?

    Mit dem eingebauten Retro Replay aus dem TC64 läuft die 1581 schon mal super fix.

    Genau! Wenn der Directory Track grade im Cache liegt, geht die Directory Anzeige ohne erneutes Lesen und damit sehr fix.


    Wenn man die 1581 mit einem JiffyDOS ROM bestückt, läuft sie übrigens an ebenfalls mit JiffyDOS ausgestatteten C64 auch sehr schnell.

  • Da hab ich direkt mal meine 1581 getestet, ob sie denn auch funktioniert. :D


    Läuft. Mal schauen, was ich nun damit machen werde.

    Commodore Geräte: VC20, C16, C116, Plus4 (2x), C64, C64 (Umbau), C64 II (2x), C64G, C128, C128 DCR, Amiga 500, Amiga 1200, Amiga 1200 (Umbau), CD32 und mal sehen was noch so kommt :D

  • Ach darum läuft das Laufwerk auch nicht an wenn man wiederholt die Directory anzeigen lässt vermutlich ?

    Mit dem eingebauten Retro Replay aus dem TC64 läuft die 1581 schon mal super fix.


    Damals als das Laufwerk aktuell war, muß es aber eine ziemliche Enttäuschung gewesen sein für die Anwender.

    Gab es überhaupt großartig Spiele und Anwendungen die auf 3.5" Disketten für die 1581 angeboten wurden ?

    Ich habe mir das damals so im Jahr 1988 bei "2FACH Computer" (hatten immer Anzeigen in 64er/Happy Computer drin) für glaube ich 222 Euro gekauft, war damals günstiger als eine 1541-II, als 2.Laufwerk neben einer 1541 war die 1581 eigentlich keine Enttäuschung. Mir strahlten damals schon die Augen als ich zum ersten Mal eine 3.5-DD-Diskette in der 1581 formatierte und dann im Directory stolze " 3160 blocks free" lesen konnte.

    Gerade für Anwendungsprogramme war sie eigentlich ideal, nicht nur für GEOS2.0, sondern auch für MasterText 64 oder HiEddi+, aber auch für Demos und Tools bot sie sehr viel Platz, auf eine 3.5-DD-Disk passte damals so alle Tools welche man so brauchte (und oft hatte).


    Es gab schon damals viele Spiele (wenn auch nicht originale) welche man einfach von der 1541 auf die 1581 kopieren konnte, nicht nur One-Filer auch andere Programme welche nachluden ging ohne Anpassungen.


    So im Jahr 2000 habe ich dann mal auf einer Computer-Börse, auf welcher es eigentlich nur PC-Kram gab, eine weitere 1581 für 10 DM erstanden, der türkische Verkäufer wusste sicherlich gar nicht was er da verkauft, diese 1581 habe ich später mal gegen einen C116 und einen +4 getauscht, war damals eigentlich ein guter Tausch, heute evtl. nicht mehr so ...

  • Ich habe meine 1581 sehr lieb gewonnen. Braucht man sie? Nö. Flash/SD Lösungen gibt es wie Sau. Aber ich mag das nostalgische daran. Die Images auf Diskette kopieren, ein Label dafür ausdrucken und das leise surren des Motors. :-) Und sollte der MEGA65 mal in mein Haus kommen warten schon etliche Floppys darauf dort eine Runde zu drehen.


    Ich glaube ich geh jetzt mal ein oder zwei Ölquellen erschließen. Ohne Diskettenwechsel. :-)

  • Das ist das andere: Wer eine 1581 heute nutzen will, braucht eine komfortable Anzahl von DD-Disketten. Aus der Amiga-Welt bekommt man die gebraucht wohl am ehesten.


    Es gibt auch 1-2 Ansätze, eine 1581 nachzubauen mit einem alten IDE PC-Diskettenlaufwerk drin. Leider gibt es kein öffentliches Projekt bisher zum Nachbauen.

  • Einsatzzweck von 1571 und 1581?


    Eigentlich ganz einfach: Mehr Speicher/Platz. :D


    Mein erster Computer war ein C128D von daher war ich die höhere Kapazität gewohnt.

    Und unter GEOS war auch die 331 Kb mehr als eng, somit war eine 1581 mehr als ein Segen.


    Heute steht mit dem SD2IEC eine gute Alternative zur Verfügung, jedenfalls wenn man keine Disketten benötigt.


    Ich möchte weder die 1581, FD-2000, CMD-HD, RamLink noch das SD2IEC missen.


    Kommt halt immer darauf an was man will.


    Gruss C=Mac.

  • Für mich ist die 1581 für CP/M auf dem Commodore 128 unverzichtbar. Da alle mir bekannten SD2IEC Lösungen den Burst Mode nicht beherrschen, ist die 1581 das schnellste CP/M Laufwerk. SD2IEC ist im CP/M Modus genauso schnarchlangsam wie eine 1541.

    Für die Pi1541 wird der Burstmode gerade auf lemon64.com getestet und diskutiert. Es könnte sein, dass die Pi1541 hier bald zur realen 1581 aufschließt. Ich habe aber keine Ahnung, ob CP/M auch supportet wird von Pi1541.

    https://www.lemon64.com/forum/viewtopic.php?p=878877#878877

  • Für mich ist die 1581 für CP/M auf dem Commodore 128 unverzichtbar. Da alle mir bekannten SD2IEC Lösungen den Burst Mode nicht beherrschen, ist die 1581 das schnellste CP/M Laufwerk. SD2IEC ist im CP/M Modus genauso schnarchlangsam wie eine 1541.

    Für die Pi1541 wird der Burstmode gerade auf lemon64.com getestet und diskutiert. Es könnte sein, dass die Pi1541 hier bald zur realen 1581 aufschließt.

    https://www.lemon64.com/forum/viewtopic.php?p=878877#878877

    Hey, das ist eine gute Nachricht! Danke für den Tip.:thumbup:

  • Ich habe aber keine Ahnung, ob CP/M auch supportet wird von Pi1541.

    CP/M braucht für D64-Images nur die normalen U1/U2-Befehle, D71 und D81 werden vom System aber nur korrekt erkannt, wenn das Laufwerk Fast Serial sprechen kann.

  • Ich habe die 1581 in den 90ern sehr intensiv genutzt.

    Anwendungsgebiet 1: Speicherung meiner "Office" Dateien (Startexter, Printfox, GEOS), mit denen ich damals meine Schulhausaufgaben erledigt hatte.Anwendungsgebiet 2: Konsolidierung meiner... ähem... "Spielesammlung".

    3,5" "C64 Games Collection I bis XVII" statt der (grob) vierfachen Menge an 5,25" Disks.

    In diesem Zusammenhang auch ein Tool programmiert, um die Subdirectories komfortabel/er zu managen, um einige Multi-File-Spiele komfortabel in Subdirectories verschwinden zu lassen. Keine Kommentare bitte zum (c). Ja, es ist mir peinlich.

    Gruß, Goethe.
    _______________
    C64, C128DCR, SX64, plus/4, A600HD+Vampire600V2, A300+ACA620
    Vectrex, Game Boy, Game Gear, Mega Drive, Mega CD, Genesis 32X, Multimega, Nomad, Wondermega, Saturn, Dreamcast, XBox, PS2, PSP, PS3, Ouya, PS4

  • Es gibt für 1571 mit DOS 3.0 (also nicht Metallgehäuse C128D / DOS 3.1) ein Kopierprogramm, wo man mit einer zweiten 1571 ohne Extrahardware eine Diskettenseite in 8 Sekunden kopieren konnte.


    Wichtige Geschichte damals...

    ...soll bis heute mal jemand besser machen.

    Ich habe es noch irgendwo aber den Namen vergessen - das kennen aber andere Forenmitglieder sehr sicher.

  • 8 Sekunden, ohne Parallelkabel oder zusätzliche 8kb RAM halte ich für ein Gerücht.

    Gerüchte gibt es viele.


    Ich habe damals meinen C128D CR gegen die Plasteversion getauscht, weil ich kein DOS 3.0 für DCR bekommen konnte und auch nicht wußte, ob es dann funktioniert.


    Genau dieses Programm war der Grund, eine zusätzliche 1571 zu kaufen. Ist aber ca. 30 Jahre her.

    Dier Geräte habe ich noch. Aber nicht aufgebaut.


    Hier werden sich garantiert Leute melden, die das kennen. Sind ja genug Insider im Forum.

    Vor zwei Jahren hatte ich das Programm mal rausgesucht - aber Namen nicht gemerkt.


    ALLES ohne Action Replay, Final Cartridge oder sonstige Hardware. Nur das Programm.

    Was ich nicht mehr weiß, ob man den 128er Mode einschalten mußte.