Retrobright GOES FAIL ...

  • Unerhört,die rauchen da im Raumschiff! :hammer: Aber den einen Schauspieler kenne ich,der hat bei Matrix mitgespielt,ist der Gott der Träume

    oder auch Morpheus.

    "Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben,
    eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes."
    Salvador Dali (1904-1989)
    Avatar: Copyright 2015 by Saiki

  • Problem war wohl, dass es unten im Topf zu heiß wurde

    Es gibt in der Küche unzählige Lösungen für das Problem: Wasserbad, Siebeinsatz, Kochthermometer, ohne Hitzezufuhr ziehen lassen ...

    da hast du natürlich recht ... ;)

    kennst du das? Wenn man es nicht abwarten kann und übereifrig zur Tat schreitet ... ;(

    das passiert mir nie wieder ... :saint:

  • Ach Kinders.... 128er-Tastenkappen ganz einfach zusammen mit H2O2-Creme (16%, aus dem Frisuerbedarf) in einen Zip-Beutel packen und 1-2 Tage in die Sonne legen. Dabei gelegentlich 'umrühren'. Mehr braucht es nicht (und schon gar keine zusätzliche Hitzequelle... das kann im übrigen auch Gefährlich werden)


    Gruß, Gerd

    :) das habe ich letzte Woche gemacht ... ?( für ca. 8 Stunden ...

    bei den Plastik-Frontteilen der 128DCR Gehäuse und des Tastaturgehäuses gabe es einen "Batikeffekt".

    Vielleicht wegen ungleichmäßigem auftragen der Creme :/

    Ich habe auch mal ein Metallgehäuse ausprobiert und das Ergebnis war auch nicht schlecht :D

    Ich habe zwei 128CDR aber nur eine Tastatur ... ähhhh ... hatte eine funktionierende Tastatur X/

    Tja, .... dann habe ich mir das "8-Bit Guy" Video reingezogen und ... tdettling goes FAIL.


    In Zukunft keine Kochtopfaktion mehr :!:

  • bei den Plastik-Frontteilen der 128DCR Gehäuse und des Tastaturgehäuses gabe es einen "Batikeffekt".

    Vielleicht wegen ungleichmäßigem auftragen der Creme :/

    Nein. Die neigen dazu. Deswegen diese Teile nicht mit Creme einpinseln, sondern in einer Flüssigmarinade baden.

    Es ging hier aber um die Tastenkappen: da geht das prima (die grauen Tasten würde ich aber auch nicht mit da reinpacken.

  • Wie kann man denn die grauen Tasten aus der obersten Reihe "mitkochen"? Bei diesem (älteren) Tastaturtyp vergilben die eh nie!!! ;(


    War die Tastatur von einem C128D-metall oder -plastik?

    Die Tastatur ist von meinem 1988-er C128DCR (Metall) ... und deswegen geht es mir auch sooooooo auf den *******

    Ich habe mich aber schon slebst gegeiselt ... aber ihr dürft ruhig noch eine Schippe drauf legen ...

    Was soll ich mich noch mehr aufregen ... die Windel ist schon verschissen! :S

  • Zum Aufregen ist es eh schon zu spät, was passiert ist, ist passiert und kann man leider nicht mehr rückgängig machen.


    Mittlerweile sind C128(D)-Tastaturen sehr teuer geworden!


    Ich habe einmal einen C128D Plastik DOA bekommen, da war leider die Tastatur unten im Gehäuse eingeclipst worden und nicht lose mit versendet worden! Bei der Tastatur hat es dann sämtliche Tasten des Nummernblocks und die F-Tasten abgerissen! Sogar 3 Stempel waren kaputt. Das hatte mich auch ziemlich aufgeregt. Die Tasten konnte ich alle wieder kleben und die Ersatzstempel hab ich auch da, muss sie nur noch einbauen.


    Viel Glück beim Finden einer "neuen" Tastatur bzw. Kappen und merke: Commodore-Sachen fernhalten vor heißem Zeug! 8o