Brotkasten Assy 250407, scharz/blauer Screen

  • Ich hab mal spaßeshalber alle gesockelten Halbleiter gezogen, die saßen echt ziemlich fest.

    Teilweise kam die Feder mit aus dem Sockel, ich hab die vorsichtig zurückgedrückt, sollte wieder passen.


    Die Spannungsregler hab ich gemessen, scheint wirklich so ne Art 7805 bzw. 7812 zu sein.

    Da sehen die Spannungen eigentlich noch ganz gut aus, 4,96 Volt und 11,97 Volt, das müsste gut sein.

    Elko-Spannung hab ich auch noch gemessen, die liegen so bei 10,98 Volt, bzw 22,98 Volt.

    Die knapp 11Volt finde ich am 5 Volt Regler auch wieder, analog dazu liegen die 22,,98 Volt am

    12 Volt Regler.


    Wenn ich die Spannung an Pin 6 der CPU ohne gesockelte Halbleiter messe, geht die wenn ich nur die

    Großen ziehe auf 4,66 Volt hoch und wenn ich dann noch die insgesamt 9 Kleinen ziehe bis auf 4,80 Volt hoch.


    Den VIC hab ich allerdings noch nicht gezogen, der sitzt in einem Abschirmgehäuse, da kommt man echt kaum ran.

    Ist übrigens noch ein keramischer, mit Goldstreifen.


    Also wohl der VIC, oder eines der nicht gesockelten ICs...


    Mfg Jood

  • Wenn ich die Spannung an Pin 6 der CPU ohne gesockelte Halbleiter messe, geht die wenn ich nur die

    Großen ziehe auf 4,66 Volt hoch und wenn ich dann noch die insgesamt 9 Kleinen ziehe bis auf 4,80 Volt hoch.

    Überbrück mal den Schalter. Irgendwo fällt bei dir zu viel Spannung ab.

  • Welches Sockelbeinchen ist Dir denn entgegengekommen? Reinstopfen hilft leider nicht, im Gegenteil, da wist Du neu Sockeln müssen.

    Der Hinweis „PLA“ steht ja schon im Raum....

    Das Schätzeisen hat auch eine frische Batterie?

  • Unäbhängig vom Sockel, zumindestens solange keine Halbleiter im Sockel stecken sollte die Spannung

    nicht so weit abfallen. Ja, Batterie ist in Ordnung, ein zweites Messgerät zeigt in etwa die selben Werte.

    Ich denke mal ich höre an dieser Stelle auf, der C64 kommt in den Schrank.


    Sollte mir mal ein ähnliches Board begegnen, oder ich mir einen MK2 kaufen, habe ich schon mal die ICs.

    Jetzt warte ich erstmal auf meinem Ultimate64 (#191200), aber je nachdem wie lange das dauert hole

    ich mir vielleicht noch das MK2.


    Mfg Jood

  • Welches Sockelbeinchen ist Dir denn entgegengekommen? Reinstopfen hilft leider nicht, im Gegenteil, da wist Du neu Sockeln müssen.

    Nicht unbedingt. Hatte ich auch schon mehrfach, daß mir eine Feder entgegenkam weil der IC so fest im Sockel saß. Es war ja nur das offene Ende der Feder was aus dem Sockel stand, der verlötete Kontakt zur Platine war weiterhin vorhanden. Also wieder reingesteckt, IC rein, lief.

  • Vernüftige Einstellung... mache auch immer längere Pausen wenn es mit der Reparatur nicht so klappt. Einen letzten Versuch würde ich aber mit den oben genannten MOS TTLs noch machen.

    Gerrit hat im c64er Wiki eine super Übersicht erstellt: HIER

    Selbst wenn sich das Verhalten des Boards nach dem Austausch nicht bessern sollte, somit hast du zwei große Fehlerquellen entfernt.