Brandneues Easyflash funktioniert nicht, LED leuchtet nicht


  • Elwyndas
  • 1350 Views 52 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Brandneues Easyflash funktioniert nicht, LED leuchtet nicht

    New

    Ich habe vor kurzem einen wie neu aussehenden C64 erworben, der auch normal startet, und BASIC-Programme ausfuehrt. Da ich aber kein Diskettenlaufwerk habe und auch keine cartridges, konnte ich das Teil nicht wirklich testen. Also habe ich mir das EasyFlash 3 besorgt, direkt von Retro Innovations.
    Wenn ich damit hochfahre passiert nichts. Schwarzer Schirm, und die LED auf dem cartridge leuchtet nicht. Wenn ich die mittlere Taste druecke komme ich zurueck ins normale BASIC. Wenn ich dann die rechte oder linke Taste druecke kommt bunter Muell. Wenn ich allerdings diese Tasten drueck ohne vorher die mittlere zu druecken passiert nichts - schwarzer Bildschirm.
    Habe es auch geschafft mittels der app "Zadig" den Treiber auf Windows 10 zu installieren, und das Teil wird auch erkannt. Ein Transfer von CRT files wird jedoch mit einem unbekannten Fehler beendet. Ich habe auch schon versucht slot 0 neu zu ueberschreiben, und habe auch die jumper umgesetzt, aber es nutzt alles nichts. Selber unbekannter Fehler.
    Mich wundert vor allem dass die LED nicht leuchtet, aber ein paar Sachen doch funktionieren, z.b. der Reset ins BASIC, oder das Windows das Teil erkennt. Es ist also nicht wirklich eine Totgeburt. Vielleicht irgendwas kapput beim cartridge slot?
    Irgendwelche Ideen? Danke!
  • New

    Elwyndas wrote:

    Wenn ich damit hochfahre passiert nichts. Schwarzer Schirm, und die LED auf dem cartridge leuchtet nicht. Wenn ich die mittlere Taste druecke komme ich zurueck ins normale BASIC. Wenn ich dann die rechte oder linke Taste druecke kommt bunter Muell. Wenn ich allerdings diese Tasten drueck ohne vorher die mittlere zu druecken passiert nichts - schwarzer Bildschirm.
    Was für einen C64 hast Du Dir denn geholt...? Alten Brotkasten oder neueren C64C ?

    Sicher, dass die PLA in Ordnung ist? Bei normalem Betrieb auch mit Disketten fällt das nämlich nicht immer auf (funktioniert alles..), aber bei Cartridges dann schon...

    Hast Du noch andere Cartridges, die Du zum Testen dran machen kannst?
  • New

    Elwyndas wrote:

    Ich habe vor kurzem einen wie neu aussehenden C64 erworben, der auch normal startet, und BASIC-Programme ausfuehrt. Da ich aber kein Diskettenlaufwerk habe und auch keine cartridges, konnte ich das Teil nicht wirklich testen. Also habe ich mir das EasyFlash 3 besorgt, direkt von Retro Innovations.
    Wenn ich damit hochfahre passiert nichts. Schwarzer Schirm, und die LED auf dem cartridge leuchtet nicht. Wenn ich die mittlere Taste druecke komme ich zurueck ins normale BASIC. Wenn ich dann die rechte oder linke Taste druecke kommt bunter Muell. Wenn ich allerdings diese Tasten drueck ohne vorher die mittlere zu druecken passiert nichts - schwarzer Bildschirm.
    Hast Du mal die Kontakte im C64 Expansionsport geprüft und gesäubert?
    Das könnte ein Problem beheben.

    Wsa das Problem am Rechner angeht... uh... damit hab ich mich noch nicht beschäftigt, ich flashe immer am C64...
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]
  • New

    Elwyndas wrote:

    Mich wundert vor allem dass die LED nicht leuchtet, aber ein paar Sachen doch funktionieren, z.b. der Reset ins BASIC
    Das ist nur logisch. Dazu braucht keine einzige Cartridge Power zu bekommen oder irgend zu funktionieren.
    Der Resettaster 'ins Basic' ist einfach nur ein auf der Modul-Platine hardwired mit dem Expansionsport verbundener Taster im Prinzip (und auch real).

    Probiere 'mal das von The Joker in Post 4 aus, wenn das nicht klappt dann ist die Cartridge tot ..oder selbiges aufgrund fehlendem Kontakt zum Exp.-Port.
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • New

    The Joker wrote:

    POKE 56834, 132

    und wieder ausschalten mit:
    POKE 56834, 4
    Das hat funktioniert!

    Es ist uebrigends ein alter Brotkasten, ca. 1984. Ich will auf keinen Fall dass der kaputt ist, so schoen wie neu! Ich war auch der erste der ihn aufgemacht hat. Ein ganz klein bisschen Staub auf der Platine. Ich habe ein "Soccer" cartridge bestellt. Ausserdem auch mehrfach rein/raus um Oxidierung aufzureiben.
    Jemand schrieb mir eine Nachricht dass ich wahrcheinlich ein unprogrammiertes cartridge bekommen habe, womit ich nicht der erste waere.
    Ich werde jetzt also mal gucken ob ich es selber flashen kann.
  • New

    Ich bin mir nicht sicher, aber da die LED funktioniert, würde ich vermuten, daß der CPLD bereits geflasht ist. Aber korrigiert mich, wenn ich mich da irre. Und für den Fall, das ich das tue, ist hier beschrieben, wie man den programmiert.

    Wenn der CPLD korrekt geflasht ist, muß als nächstes das "Menü" geflasht werden. Das ist auch hier beschrieben. Dafür mußt Du dann allerdings EasyProg auf dem C64 auf andere Weise laden. Am einfachsten geht das mit einem SD2IEC.
    [ hackup.net ] [ Das Schlimme an Zensur ist ##############. ]
  • New

    Wie @bigby bereits geschrieben hat. Es könnte sein, dass kein "Menü" auf das EF3 geflasht wurde.
    Dann benötigst du entweder eine Floppy mit EASYPROG oder SD2IEC.

    Mit dem Programm kannst du dann auch via USB die Software in das EF3 flashen, die du gerne möchtest.

    Aber ich vermute, dass das EF3 funktioniert aber das PLA des C64 defekt ist.
    Manchmal ist das gesockelt, wenn du Glück hast. Ersatz gibt es.

    PS: Schau mal nach ob ein Kontakt des Expansions Ports verbogen ist, kommt auch hin und wieder vor.
  • New

    Das PLA kann auch teildefekt sein. Feststellen kann man das mit einem C64 Diagnose Set oder auch mit anderen Modulen.
    Es kann auch sein, dass gewisse Module trotzdem noch funktionieren. Kommt sehr auf das Modul an.

    Vielleicht kennst du jemanden der einen C64 hat? Dort könntest du das EF3 gegentesten.

    Aber warte mal ab, du hast ja ein Modul bestellt.
  • New

    Elwyndas wrote:

    tulan wrote:

    Aber ich vermute, dass das EF3 funktioniert aber das PLA des C64 defekt ist.
    Wenn der PLA defekt ist, muesste ich dann nicht auch einen schwarzen Schirm haben ohne cartridge?Er faehrt aber normal hoch. Meiner hat die Bezeichnung MOS 906114-01 / 5283.

    ch1ller wrote:

    Sicher, dass die PLA in Ordnung ist? Bei normalem Betrieb auch mit Disketten fällt das nämlich nicht immer auf (funktioniert alles..), aber bei Cartridges dann schon...
    Das hatte ich Dir doch schon geschrieben... Der C64 kann ansonsten alles funktionieren... Bei manchen Games gibts aber bei teil defekten PLA's dann auch mal Timing Probleme...
    Du hast nicht zufällig nen Final Cartridge III(+) vom Kumpel oder so zur Verfügung... Das streikt auch sehr gerne bei teildefekten PLA's..

    Oder Du besorgst Dir a) ne andere PLA zum Tauschen/Testen oder b) nen Diagnose Modul...(bei letzterem kann ich Dir aushelfen bei Interesse..äh..okay.. New York iss dann wohl doch etwas weiter LOL)
  • New

    @Elwyndas Wenn du den mittleren Taster drückst, wird das EF3 - WIMRE - über eine kleine, eingebaute Hardware-Logik deaktiviert. Dazu muss keine Software auf dem EF3 installiert sein/laufen, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Ein "normaler" Reset-Taster ist das nicht, denn wie jeder, der ein EF3 nicht nur aus der Theorie oder vom Hörensagen kennt weiß wird das EF3, wenn man einen "normalen", "internen" Reset-Taster drückt aktiviert und springt ins Menü - selbst, wenn es zuvor mit der mittleren Taste deaktiviert wurde.

    Deine Hardware dürfte also OK sein; ich vermute, dass das EF3 nicht geflasht wurde. Was sagt der Verkäufer - wurde es "betriebsbereit verkauft?
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • New

    Ich würde erstmal den CPLD neu flashen.

    Anleitung: bitbucket.org/skoe/easyflash/wiki/EF3CPLDUpdate

    CommieSurfer wrote:

    Elwyndas wrote:

    Mich wundert vor allem dass die LED nicht leuchtet, aber ein paar Sachen doch funktionieren, z.b. der Reset ins BASIC
    Das ist nur logisch. Dazu braucht keine einzige Cartridge Power zu bekommen oder irgend zu funktionieren.Der Resettaster 'ins Basic' ist einfach nur ein auf der Modul-Platine hardwired mit dem Expansionsport verbundener Taster im Prinzip (und auch real).
    Nein. Alle Buttons gehen auf den CPLD.
    Endlik normale Folk!!
  • New

    Kongo-Otto wrote:

    Ich würde erstmal den CPLD neu flashen.
    Das dürfte so ziemlich die allerletzte plausible Fehlerquelle sein. Wäre der CPLD nicht programmiert würde auch der mittlere Taster nicht ins BASIC führen und die LED wäre dort ebenfalls nicht ansteuerbar.

    Deutlich sinnvoller wäre es, mit dem mittleren Taster ins BASIC zu springen und EasyProg von Diskette oder ähnlichem zu laden. Wenn das dann keine Fehlermeldungen wegen nicht erkanntem Flash-Baustein oder ähnlichem liefert kann man mal versuchen, ein passendes ef3-init.crt in Slot 0 zu schreiben

    Source Code

    1. 10 x=rnd(-1963):fori=1to81:y=rnd(1):next
    2. 20 forj=1to5:printchr$(rnd(1)*16+70);:next
    3. 30 printint(rnd(1)*328)-217
    sd2iec - tapecart - GCVideo
  • New

    Vielen Dank fuer all die Tips. Damit bin ich schon wieder tief in die Mysterien des C64 eingetaucht.
    Ich will zunaechst einmal nicht Retro Innovations beschuldigen mir ein nicht programmiertes cart geschickt zu haben, einfach deswegen weil ich diesen Rechner ueberhaupt nicht anderweitig testen kann, ausser mit ein paar Pokes.
    Es kann alles moegliche kaputt sein.
    Es kommen bald ein paar Teile mit denen ich testen kann und dann sehe ich weiter.
    Allerdings scheint ja gerade bei den alten Brotkaesten der PLA chip von Natur aus zu degenerieren und es wird oft gesagt dass dies das Nr 1 Problem ist. Leider ist er nicht socketed und auf Loeten habe ich keine Lust, obwohl ich einen recht guten Loetkolben habe aber das Zittern. Das Zittern! "Bummer". Hoffentlich ist es was anderes. Ich bin ein wenig hoffnungsvoll nicht fummeln zu muessen da der PLA von der Generation ist wo Commodore das design des chips selber reverse engineered hat um eine eigene Produktion zu starten, um nicht von dem chip der noch aus den 70ern stammt abhaengig zu sein. Moeglicherweise wurden damals schon Probleme festgestellt, und Commodore hat sich entsprechend drum gekuemmert. Interessanter blog zum Thema hier:
    breadbox64.com/blog/a-plethora-of-plas/
    Ich werde hier ein update posten.

    The post was edited 3 times, last by Elwyndas ().

  • New

    Unseen wrote:

    Kongo-Otto wrote:

    Ich würde erstmal den CPLD neu flashen.
    Das dürfte so ziemlich die allerletzte plausible Fehlerquelle sein. Wäre der CPLD nicht programmiert würde auch der mittlere Taster nicht ins BASIC führen und die LED wäre dort ebenfalls nicht ansteuerbar
    Ich habe nicht behauptet, dass der CPLD nicht programmiert ist. Er könnte mit einem nicht zum Menü passenden Core programmiert sein (wie sich das EF3 dann verhält, habe ich allerdings nicht getestet). Er könnte nicht vollständig programmiert sein. Er könnte teildefekt sein. Ich würde daher die drei Minuten aufwenden und einfach auf Nummer sicher gehen und beim CPLD anfangen.

    Zumal man dann auch direkt den Core flashen kann, den man haben will.

    Wie es danach weitergeht, steht in dem von mir verlinkten Artikel.

    Aber ja, man kann auch beim Menü anfangen. Im besten Fall hat man drei Minuten
    Endlik normale Folk!!

    The post was edited 2 times, last by Kongo-Otto ().

  • Users Online 1

    1 Guest