Hello, Guest the thread was called20k times and contains 178 replays

last post from AW182 at the

Bekommen neue Amiga Spiele zu wenig Aufmerksamkeit ?

  • Ich will nur kurz noch anmerken, für Leute die sich vielleicht noch NIE mit dem Amiga beschäftigt haben, geschweige denn einen hatten (wirds ja auch welche geben hier), dass es sich DENNOCH lohnt, sich mal mit diesem Computer zu beschäftigen, meiner Meinung nach vor allem mit dem guten alten A500. Denn wie ja hier schon von mehreren erwähnt, läuft es in Sachen "Software Neuerscheinungen" dort zwar nicht so super wie am C64 in den letzten Jahren und der Markt ist in der Hinsicht nicht mehr so lebendig momentan.


    Aber man hat ja trotzdem noch die gute alte Spielepalette am Amiga und da sind wirklich SEHR SEHR VIELE geile Games dabei, sie sich jeder mal ansehen sollte. Man muss sich hier nurmal die TOP100 Games ansehen:
    http://www.lemonamiga.com/


    Wollte ich nur nochmal kurz anmerken, damit nun Leute die den Rechner nicht kennen, nicht abgeschreckt werden, wenn es hier heisst, die Spiele der letzten Jahre am Amiga waren vielleicht nicht der Überknaller im Vergleich zu anderen Retro-Systemen. Aber die alten supergeilen Klassiker sind nunmal da und die gehen ja nicht weg, ZUM GLÜCK !!! :) Der Amiga hat mir damals, genau wie der C64, sehr sehr viel Spaß bereitet und er tut es immernoch. Auch dank HxC, Gotek und Minimig, was hier alles vorhanden ist.

  • Bei einem A500 OCS ohne Erweiterungen ist das
    töter als tot längst keine Phrase mehr sondern
    Realität.


    In Sachen Spiele mag das teils richtig sein, in Sachen Demo-Neuerscheinungen (darunter auch viele RICHTIG GEILE), trifft es nicht zu. Gute Programmierer wären also eigentlich immernoch genug vorhanden im Amiga-Bereich, wenn man sich mal neuere Demos wie etwa diese hier ansieht:



    - Eon
    - De Profundis
    - Sothis
    - Revolutionary Beehaviour
    - Peek
    - Lemonade
    - Vectorize
    - Twisted Minds
    - Vector Eye-Candy
    - The Fall
    - Thanktro
    - Sushiboyz
    - Sunglasses at night
    - Straff
    - Rink a Dink Redux
    - ...... undsoweiter ... es gibt noch wesentlich mehr gute neuere OCS/ECS und auch AGA Demos



    Es müssten sich nur mehr Leute, der Programmierung neuer OCS/ECS Spiele annehmen, warum das so gut wie gar nicht passiert am Amiga, kann ich auch nicht wirklich sagen.

  • Spieleprogrammierung ist nun mal etwas anderes als Demos zu coden. Da hat nicht jeder Bock drauf.


    Nur warum ist es am Amiga in dem Punkt so ausgeprägt, während es auf anderen Retro-Systemen nicht der Fall ist? Selbst am ZX-Spectrum kamen mehr neue Games raus in den letzten Jahren, die meisten davon nicht-kommerziell vertriebene.

  • Amiga ist komplexer und anders zu programmieren, den beherrscht keiner mehr, 8-Bit Systeme sind ausserdem leichter handanlegend zu durchschauen bei den Basics.
    Ich mein, selbst zu komerziellen Zeiten konnten es einige nicht (U.S. Gold, ... veröffentlichte Sachen ;) ).


    Wenn man denn 'was vernünftiges erzielen will vor allem, dann wird's so leicht nichts am Amiga.
    Es sei denn einer ist komplett drin in der Materie, dann ist's vlt. sogar z.T. "leichter". Aber das ist von Hobbyleuten und mehr sicher kaum einer mehr.


    Deswegen verlangen auch alle neuen Titel fast eine TK mit 68060er 50MHZ CPU, damit's brauchbar läuft. Früher hätten dies die besten Firmen noch auf 'nem stock OCS Amiga hinbekommen. So in der Art.

  • Genau so ist das! :thumbup: Die Demos sind Mega.

  • Ich warte sehnsüchtig auf den fertigen Release von AlphaOne. Der coded gerade an einem H.E.R.O Remake, komplett in ASM geschrieben und lauffähig auf einem Standard A500:

    [External Media: https://youtu.be/8N3AL-Dkg_4]

    <C64 I +MixSID +Keyman64 +Reprom +TC64 +RRNET +WiModem...Ultimate64 +SX64 Style Case +Rear Admiral Thunderdrive +Nunchuk64 ...MorphOS PowerBook G4...Acorn A3000 +4MB +IDE RiscPC700 +StrongARM +5x86 AlephOne PC Card>
    <Icebird: Acorn Demogroup - Mini Mag Diskmag - TRT The Retro Team aus Oldenburg>

    <Retrospieleabend@Attraktor e.V. Hamburg>

    <Retrokompott Podcast Stammtisch http://www.retrokompott.de>

  • Ich glaube das ist genau anders herum .
    Wenn wieder mehr gute Spiele für den OCS Amiga meinetwegen auch mit möglichem AGA Upgrade kommen würden, bekäme der Amiga als reines Zock Gerät wieder nen satten Schub.
    Und ich glaube, hoffe das die Zeit langsam dafür reif ist.


    Es natürlich ungleich aufwendiger scheinbar aber nicht unmöglich.
    Wie gesagt, Trap Runner und Celtic Heart finde ich wcht sagenhaft gut gemacht.
    Das ist von der Spielbarkeit und Qualität besser als das meist was ich von damals kenne.
    Was mir besonders gefällt ist das die Spielfigur ziemlich klein ist und man viel von der Umgebung sieht.


    Was mir bei alten Amiga Games oft nicht gefällt sind diese riesigen Figuren und das man kaum etwas sieht was um einen herum passiert.
    Das gefällt mir auch bei dem neuen Rygar gar nicht.Abgesehen vom stumpfsinnigen Gameplay.

  • Tut mir leid Herr Magerl, ich möchte Ihnen auch nicht zu Nahe treten aber
    sind Sie nicht auch Teil des generellen Problems? Sie agieren nach dem
    Prinzip Aktion -> Reaktion... bei a1k wird regelmässig gefragt, wie man
    mehr Leser generieren kann... Ihre Haltung ist stets aber passiv...


    Hmm, ja, ich versuch mir was neues zu überlegen... mach es... schau wie es ankommt... und wenn es gut ankommt versuch ich das auszubauen.
    Ich empfinde das eigentlich als normal. Alternative Vorschläge?


    Und natürlich frage ich im A1k was wir bei der Amiga Future besser machen können. Wer, wenn nicht die Leser, können uns am besten sagen was wir verbessern oder ändern müssen.




    Es gefällt mir nun einmal auch nicht. Aber Du wirst schlicht und einfach keine 1.000 User bekommen die 70 Euro für ein Spiel zahlen. Das ist nun einmal leider die Realität.
    Das mag nen Bankrotterklärung sein, aber ich kann ja nun wirklich nichts dafür.
    Ich verbiete ja auch niemanden sowas mal zu probieren. :)


    Was die Amiga Future angeht... die Auflage steigt :) :)

  • Quote

    Deswegen verlangen auch alle neuen Titel fast eine TK mit 68060er 50MHZ CPU, damit's brauchbar läuft. Früher hätten dies die besten Firmen noch auf 'nem stock OCS Amiga hinbekommen. So in der Art.


    Das liegt daran, das eben viele Spiele im Gamemakern wie Backbone erstellt wurden. Oder in anderen, nicht Assembler Sprachen, programmiert wird. Die haben hohe Hardware Anforderungen, weil es ansonsten nur in Daumenkino Geschwindigkeit läuft, oder eben gar nicht (wenn genug Ram fehlt). Sofern es um scrollende Spiele geht. Dazu gibt es einige Atari ST Umsetzungen, wo z.B. der ST Sound mitemuliert wird. Da niemand neue Amiga Musiken erstellt hat. Die Sachen laufen dann auch nicht einfach so auf nackten OCS Rechnern, und wenn dann viel zu langsam.


    Gibt schon genügend Leute in der Amiga Szene, die Assembler voll drauf haben. Aber wie schon mehrfach erwähnt. Das kann bei aufpolierten Amiga Spielen sehr schnell extrem zeitaufwendig werden. Und ausladende Animationen macht man auch nicht mal so nebenbei, wenn die richtig gut (und hardwareoptimiert) aussehen sollen.



    Scourge of the Underkind ist durchaus ein Spiel, was in die etwas aufpoliertere Kategorie fällt. Hat sich aufgrund von ernster Krankheit des Grafikers aber verzögert. Soll dann ja auf A500 Rechnern in flüssigen 50fps laufen.


    http://wayneashworthart.com/sc…of%20the%20underkind.html

  • 2.824 Unterstützer trugen 81.655 CA$ für Lunark bei
    1.984 Unterstützer trugen 51.504 € bei Tower 57 bei



    Keine 1000 Leute für ein ambitionietes Amiga Spiel?



    Auf Facebook hat die Amiga Gruppe mehr als 220.000


    Mitglieder...




    Scheint fast so, als hätten Sie nicht gelesen was ich
    geschrieben habe... 70€ für einen "Perk" mit Karton
    und Manual .. Datenträger was auch immer...


    Warum ist dies am C64 denn dann möglich?
    Sams Journey, Space Moguls und andere jewieils
    50€+


    Sie releasen eine Tonne an alter Amiga Software
    Ständen,,, Sie haben die Verbindungen rauf runter
    links rechts...


    Wenn man aber immer nur haussieren geht und
    den Buckligen macht,,, wird die Szene nicht wieder
    belebt sondern.. im besten Fall tot geschrieben.


    Ich gönne es Ihnen total das Ihre Auflage steigt..
    in diesem Punkt tragen Sie tatsächlich aktiv
    zum Commodore Erbgut bei.


    Nur wieso versuchen Sie nicht die alten "Schergen"
    anzukitzeln? Ein Manfred Trenz von genau jener
    Szene zu überzeugen.. Oder die Bitmap Brothers


    Bloss halt bitte nicht nen Julian Eggebrecht der
    gefühlt bei jedem 2. Satz den er sagt einen
    Sperma Tsunami auslöst...


    Sie könnten das was Protovision am C64 ist
    ganz locker aus dem Ärmel geschüttelt beim
    Amiga auch sein...


    Aber Passivität hilft da leider keinem weiter...

  • Warum noch mal eigentlich machst du denn nicht all das, was du von @AndreasM forderst?

  • 2.824 Unterstützer trugen 81.655 CA$ für Lunark bei
    1.984 Unterstützer trugen 51.504 € bei Tower 57 bei


    Keine 1000 Leute für ein ambitionietes Amiga Spiel?


    Öhm, Dir ist klar das obige Beispiele nicht Amiga only sind?


    Ich hab schon verstanden. Aber ich bin der festen Überzeugung das ich nicht die 1.000 Verkäufe zusammen bekommen würde bei nem Preis von 70 Euro. Zwischen 50 und 70 Euro ist übrigens auch noch nen Klitzekleiner Unterschied.
    Aber ich hindere auch niemanden daran ein solches Projekt aufzuziehen...



    Wenn ich sage das wir 200 Amiga Projekte released haben, dann rede ich nichzt von den alten Vollversionen die wir auf der Amiga Future Webpage veröffentlichen sondern mit Produkten die wir exclusiv released haben.


    Und wo gehe ich haussieren und mach nen buckligen???



    Nur wieso versuchen Sie nicht die alten "Schergen"
    anzukitzeln? Ein Manfred Trenz von genau jener
    Szene zu überzeugen.. Oder die Bitmap Brothers

    Weil solche Leute schlicht und einfach kein Intersse daran haben für den Amiga Zeit und Geld zu investieren.
    Ist nicht böse gemeint. Ich verstehs voll und ganz.


    Aber Passivität hilft da leider keinem weiter...


    Wie kommst Du eigentlich auf den komischen Trichter mit der Passivität????

  • Aber man hat ja trotzdem noch die gute alte Spielepalette am Amiga und da sind wirklich SEHR SEHR VIELE geile Games dabei, sie sich jeder mal ansehen sollte. Man muss sich hier nurmal die TOP100 Games ansehen:


    http://www.lemonamiga.com/


    Wollte ich nur nochmal kurz anmerken, damit nun Leute die den Rechner nicht kennen, nicht abgeschreckt werden, wenn es hier heisst, die Spiele der letzten Jahre am Amiga waren vielleicht nicht der Überknaller im Vergleich zu anderen Retro-Systemen. Aber die alten supergeilen Klassiker sind nunmal da und die gehen ja nicht weg, ZUM GLÜCK !!! :) Der Amiga hat mir damals, genau wie der C64, sehr sehr viel Spaß bereitet und er tut es immernoch. Auch dank HxC, Gotek und Minimig, was hier alles vorhanden ist.


    Vielleicht schlägt auch hier und da die Verklärung von daaamals™ zu. Ein Amiga Newbie, der völllig unvoreingenommen an die Sache rangeht, findet möglicherweise auch unter heutigen Releases super Games... Wobei mir da der Überblick fehlt.

  • Oder man bricht es ganz runter: Wenn ein neues Amiga Spiel heute nicht mindestens so aussieht (und spielt) wie Lionheart oder Turrican II sagen viele "So ein Schrott". Ist leider so. Die Amiga Szene weiß durchaus auch mal die etwas simpleren Spiele zu schätzen. Gebe aber zu, das ich so ein stark aufpoliertes neues Amiga Spiel auch gern mal sehen würde.


    Mal bei Henk Nieborg und Erwin Kloibhofer anklopfen. :D

  • @trb... weil ich weder die Verbindungen noch den Aktionsradius habe...


    Natürlich ist mir das klar das diese Spiele nicht auf Amiga Basis erschienen
    oder erscheinen werden... Wortglauberei ... irgendwo bin ich hier im falschen
    Film... Lesen Sie doch bitte was ich gesagt habe und legen Sie nicht jedes
    Wort auf die Goldwaage... ich hätte auch 30 andere Entwickler nennen können
    Sie mögen die 70€ Aussage... aber verstanden scheinen Sie diese nicht zu
    haben...


    Klar hindern Sie niemanden ein solches Projekt zu starten... da sind wir dann
    wieder bei der Passivität....


    Ich rede auch nicht von Ihren exklusiv Projekten... sondern ganz speziell von
    den Veröffentlichungen von alten Vollversionen...


  • Es ist auch schwer Dich zu verstehen.


    Ich sage das ich nicht glaube das es machbar ist ein 70 Euro Amiga-Spiel 1.000 zu verkaufen und Du bringst als Gegenargument PC-Spiele?
    Ich kenne den Markt verdammt gut. Aber Du kannst ja gerne das Gegenteil beweisen.



    Klar hindern Sie niemanden ein solches Projekt zu starten... da sind wir dann
    wieder bei der Passivität....


    Häh? Soll ich etwa jemand daran hindern?


    Ich habe mehr als genügend Projekte laufen. Es sind halt keine Projekte die Dich interssieren. Ich kann nicht alles machen. Thats life...



    Ich rede auch nicht von Ihren exklusiv Projekten... sondern ganz speziell von
    den Veröffentlichungen von alten Vollversionen...


    Dann solltest Du das vielleicht auch mal sagen! In diesem Thread geht es um NEUE Amiga Spiele.


    Lizenzen für alte Vollversionen haben wir im 4stelligen Bereich und veröffentlichen diese auch.
    Was gibst daran zu bemängeln?

  • Höre mal bitte auf mit dem Gehettze und lass das gesieze. Andreas spricht Dich auch in der Du Form an also kannst Du ihm auch so antworten. Ansonsten bekommt man den Eindruck Du hättest was persönliches mit ihm.
    Desweiteren bin ich der Meinung das wir froh sein können das es Leute gibt die sowas auf die Beine stellen und wir nicht jede Kleinigkeit kaputt reden müssen Wenn Niemand mehr was macht dann haben wir gar nichts mehr. Das sollte man immer bedenken.
    Danke

  • Aus Sicht von jemand der vor einem halben Jahr seinen Amiga wieder Fit gemacht hat und sich dann umgeschaut hat, was es alles so gibt muss ich sagen, ich mache immer noch ganz schön große Augen wenn ich sehe was sich so im Amiga Bereich tut.
    Hatte da nur immer wieder was von Amiga Forever gehört und an Emulation gedacht.
    Dachte mir so, für die alten Geräte gibt es vielleicht noch so ein paar halbtote Foren wo sich ein paar Leute über Highscores austauschen.
    Und dann findet man neue Zusatzhardware ohne Ende, da werden auch neue Spiele rausgebracht, gibt neue OS Versionen, sogar mal einen neuen PPC Amiga und sogar noch eine regelmäßig erscheinende Zeitschrift.
    Das ist als wäre man auf einmal in einer ganz anderen Realität gelandet.
    Ich weis ja nicht wie es während meiner Tiefschlafphase war, aber mir erscheinen die Möglichkeiten die sich derzeit bieten fast Grenzenlos wenn ich so sehe was einige auf die Beine stellen.
    Ob die Amiga Spiele genug Aufmerksamkeit bekommen kann ich nicht sagen, mich interessieren die Jump n Runs und die Shootemups nicht so besonders, aber die scheinen den Großteil der Neuerscheinungen auszumachen.