Galaga erschienen für das Atari VCS-2600 und es ist richtig gut !


  • AW182
  • 4314 Views 156 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Habe mir endlich nach 40 Jahren eine voll funktionsfähge VCS 2600 (die alte in schwarz) mit 5 Modulen, 2 Joysticks und mit Anleitungen günstig bei Ebay ergattert, da seid Ihr Schuld daran mit eurem Galaga. :D
    Fuffzehn Mann auf des toten Manns Kiste, Ho ho ho und 'ne Buddel mit Rum. :bgdev

    " Der Mensch ist die dümmste Spezies. Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu begreifen daß diese Natur, die er vernichtet dieser unsichtbare Gott ist ."
    -Hubert Reeves, kanadischer Atom- und Astrophysiker. (*1932)
  • mrsid wrote:

    Ja, nämlich ein 70MHz ARM Prozessor.
    Hast du grad 'nen Link bei der Hand, was das DIng so macht bzw. wie das funktioniert? Ich nehme mal an, der 6507 schreibt einfach immer die gleiche Zeile aus dem ROM in den TIA und der ARM gaukelt dem 6507 immer wieder einen anderen Inhalt vor, irgendwie synchron zum Videotakt ... oder so ähnlich halt. :D
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • New

    enthusi wrote:

    Das Spiel nutzt eine moderne CPU auf dem Board.
    Die CPU entspricht in etwa dem Nintendo DS.
    Diese CPU beschiesst das 2600 dann direkt mit Daten die das eigentlich 2600 System dann meist direkt ausgibt.

    Bist du sicher, dass da gleich eine ganze CPU auf dem Board mit vorhanden ist und dass es nicht nur um die Bankswitching Methode, sprich um Extra-Speicher geht, welchen das Spiel nutzt? Ähnlich wie beim Modul des Spiels "Prince of Persia" am C-64.

    Denn mich wundert etwas, dass GALAGA dann so problemlos über mein Harmony Cartridge (das normale, nicht die Encore Version) auf der Konsole läuft, ohne jegliche Zusatzhardware.


    NACHTRAG - hat sich erledigt, das wurde schon beantwortet im Thread, ich hatte es nur überlesen. Na dann kann ich hier in dem Fall ja doppelt froh sein, ein Harmony zu haben. Wobei ich eh schon seit Jahren froh bin, eines zu besitzen. :)
  • New

    Suppenwuerfel wrote:

    enthusi wrote:

    Wir schnell sich der Eindruck was eine 2600 kann doch verschiebt. Wirklich schade. Das meine ich ganz ehrlich.
    Aber schön, so etwas auch mal zu sehen. Gerne mehr von solchen spielen. Das hat schon was.
    Es hat halt nur noch wenig mit einer 2600 zu tun.
    Die ist dann qausi nur noch der Zeilenbuffer für die Bildschirmausgabe.
    (Ja, ich weiss, etwas überspitzt)

    So eine Cartridge gibt es es z.B. auch für die Vectrex.
    Auch da wird die Vectrex zum reinen Ausgabegerät degradiert.
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]
  • New

    1Byte wrote:

    Habe mir endlich nach 40 Jahren eine voll funktionsfähge VCS 2600 (die alte in schwarz) mit 5 Modulen, 2 Joysticks und mit Anleitungen günstig bei Ebay ergattert, da seid Ihr Schuld daran mit eurem Galaga. :D
    Cool, von den schwarzen Modellen hab ich auch zwei Stück. Meine Originalkonsole, die ich 1982 bekam und eine, die ich mir später mal recht billig dazugekauft habe. Ich hab mir auch mit Absicht wieder dieses Modell dazugekauft, weil es mir persönlich besser gefällt als die Holzvarianten. Die schwarze Variante nennt sich übrigens "Darth Vader" Modell.

    Jetzt fehlt dir nur noch ein gutes SD-Kart Modul zur Konsole, auf dem du Roms laufenlassen kannst. Das lohnt sich definitiv, schon allein wegen all der PAL60 Roms die man beispielsweise auf AtariAge findet (über 200 Stück mittlerweile). Die haben einige Leute selbst im Lauf der Jahre aus NTSC oder PAL50 Spielen erstellt und die ermöglichen nun auch auf PAL Konsolen, viele Spiele ohne schwarzen Rand (oben/unten) und mit der schnelleren NTSC-Geschwindigkeit zu spielen. Die laufen dann quasi wie ihre NTSC Pendanten, aber mit den korrekten Farben auf PAL Hardware und PAL60 kann eigentlich so gut wie jeder TV mittlerweile.


    AntaBaka wrote:

    Es hat halt nur noch wenig mit einer 2600 zu tun.Die ist nur noch der Zeilenbuffer für die Bildschirmausgabe.

    Ich sehe das so. Solange solch ein Spiel dann ohne viel Aufwand und ohne grosse Zusatzkosten auch auf der echten Konsole läuft, und das ist hier ja dank Hardware wie dem Harmony möglich, hab ich da kein Problem damit. Und ein SD-Karten Modul wie das Harmony lohnt sich sowieso, weil man dann Roms nutzen kann. Das ist quasi wie das 1541Ultimate, SD2IEC oder Chameleon für den C64. Ist ja auch schon fast Standard, eines der drei zu haben für seinen Rechner.

    The post was edited 1 time, last by AW182 ().

  • New

    AW182 wrote:

    Ich sehe das so. Solange solch ein Spiel dann ohne viel Aufwand und ohne grosse Zusatzkosten auch auf der echten Konsole läuft, und das ist hier ja dank Hardware wie dem Harmony möglich, hab ich da kein Problem damit. Und ein SD-Karten Modul wie das Harmony lohnt sich sowieso, weil man dann Roms nutzen kann. Das ist quasi wie das 1541Ultimate, SD2IEC oder Chameleon für den C64. Ist ja auch schon fast Standard, eines der drei zu haben für seinen Rechner.
    Ich ziehe die Linie bei: "Wäre das auch zur damaligen Zeit möglich gewesen", und das trifft in diesem Fall eindeutig nicht zu.
  • New

    AntaBaka wrote:

    Es hat halt nur noch wenig mit einer 2600 zu tun.Die ist nur noch der Zeilenbuffer für die Bildschirmausgabe.
    Ich sehe das so. Solange solch ein Spiel dann ohne viel Aufwand und ohne grosse Zusatzkosten auch auf der echten Konsole läuft, und das ist hier ja dank Hardware wie dem Harmony möglich, hab ich da kein Problem damit. Und ein SD-Karten Modul wie das Harmony lohnt sich sowieso, weil man dann Roms nutzen kann. Das ist quasi wie das 1541Ultimate, SD2IEC oder Chameleon für den C64. Ist ja auch schon fast Standard, eines der drei zu haben für seinen Rechner.


    Klar, ist sehr covenient.
    Aber es läuft eben nicht "auf der echten Konsole". Zumindest nicht ohne Zusatzhardware.
    Das ist so, als ob man im VICE die SuperCPU zuschaltet, bzw. am C64 ein Chameleon dransteckt.
    In der Harmony und der neuen Stella Version wird der DPC+ Chip, der bei diesen Spielen verwendet wird (ich nehme stark an, dass der das ist), unterstützt bzw. emuliert.
    Und so ein 70Mhz ARM Co-Prozessor hilft halt eine Menge.
    Da kann man auf der 2600 auch mal 100+ Sprites auf den Bildschirm zaubern.
    Man kann damit tolle Efekte machen.
    So wie man beim C64 auch Video von der 16MB REU streamen kann.
    Aber es hat immer weniger mit dem Programmieren der Originalhardware zu tun.
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]
  • New

    Suppenwuerfel wrote:

    AntaBaka wrote:

    Es hat halt nur noch wenig mit einer 2600 zu tun
    Helfer-Chips gab es doch fast bei allen Modulsystemen.
    Klar, aber kein 70MHz ARM. Dachte, das wäre klar geworden.

    Ein Spiel wir Sam's Journey am C64 ist für mich auch deswegen bewundernswert, weil es auf einem ganz normalen C64 läuft und so auch damals schon hätte programmiert werden können (wenn man all das Wissen schon gehabt hätte). Das Atari 2600 Galaga wäre damals nicht möglich gewesen, weil die benötigte Zusatzhardware und Technologie noch nicht existierte.
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]
  • New

    mrsid wrote:

    Ich ziehe die Linie bei: "Wäre das auch zur damaligen Zeit möglich gewesen", und das trifft in diesem Fall eindeutig nicht zu.

    AntaBaka wrote:

    Klar, ist sehr covenient.
    Aber es läuft eben nicht "auf der echten Konsole". Zumindest nicht ohne Zusatzhardware.
    Das ist so, als ob man im VICE die SuperCPU zuschaltet, bzw. am C64 ein Chameleon dransteckt.
    In der Harmony und der neuen Stella Version wird der DPC+ Chip, der bei diesen Spielen verwendet wird (ich nehme stark an, dass der das ist), unterstützt bzw. emuliert.
    Und so ein 70Mhz ARM Co-Prozessor hilft halt eine Menge.
    Da kann man auf der 2600 auch mal 100+ Sprites auf den Bildschirm zaubern.
    Man kann damit tolle Efekte machen.
    So wie man beim C64 auch Video von der 16MB REU streamen kann.
    Aber es hat immer weniger mit dem Programmieren der Originalhardware zu tun.

    Ich sehe das nicht so eng. Denn dann wäre "Prince of Persia" am C64 auch quasi 'verachtenswert' , ebenso jedes Demo welches REU-Speicher benötigt. Und auch "Super Mario Bros 64" wäre dann nur noch als C128-Release wirklich gut, aber als C64-Release nur noch die Hälfte wert, weil es da eben stark ruckelt in einigen Spielszenen, wenn man keine SCPU zum C64 hat. Also können die allermeisten Leute das Game nur im Emulator mit der x128.exe richtig vernünftig spielen, wenn sie keinen C128 haben.

    Da ist es hier ja noch "einfacher", weil viele der Atari-2600 Fans eh schon ein Harmony besitzen um Roms auf der echten Konsole spielen zu können. Und diese Leute müssen sich hier nun keinerlei Zusatzhardware mehr kaufen, sondern können auch das Galaga Rom einfach am Harmony nutzen. Bei "Super Mario 64" ist es da schon schwieriger. Am echten C64 läufts nur richtig mit einer teueren SCPU und viele haben keinen C128. Daher finde ich das hier eigentlich ganz gut gelöst dass das Galaga Rom einfach schon vorhandene Innereien des Harmony mit ausnutzt.

    Und wenn man sich mal das Super-NES ansieht, da gelten ja diejenigen Spiele, welche einen Zusatzchip im Modul mit verbaut haben, trotzdem als SNES Spiele, welche die Konsole sogar teilweise mit geprägt haben. Die wären dann auch alle verachtenswert? Naja.

    Aber das sieht wohl jeder anders und jeder zieht seine Linie woanders. Manche Leute, einen davon kenne ich sogar persönlich, mögen nichtmal einen Floppyemulator, weil selbst der schon nichts mehr mit Originalhardware zu tun hat. Ich seh das nicht so eng.
  • New

    An kann das ganze von verschiedenen Seiten betrachten.
    Einerseits kann man sagen,die Konsole kann das so nicht.Also das ist nicht real oder war so nicht möglich.
    Andererseits könnte man sagen,eshätte damals auch ein Modul geben können mit eingebauter Zusatzhardware.

    Und dann könnte man sich einfach freuen was tolles für Lau zu bekommen wo sich einer ordentlich Arbeit mit gemacht hat.
    Dies ist der Anfang einer langen Reise...
    leicht und atemlos.
    Dies ist der Weg aus dem Tal der Tränen
    Nimm meine Hand und lass sie nie wieder los

    B.O.
  • New

    Für mich ist die Grenze, wenn der Rechner zum Terminal degradiert wird und an der Cartridge hängt statt die Cartridge am Rechner. Das betrifft definitiv SCPU und Chameleon.
    Harmony sehe ich eher wie U1541 oder Easyflash, welche mit neuen Möglichkeiten neue bessere Spiele möglich machen. Vorallem weil mich die alten VCS- Spiele leider gar nicht mehr reizen.
    Ist aber schon grenzwertig. Beim C64 würde ich das nicht akzeptieren.

    The post was edited 1 time, last by tilobyte ().

  • New

    Es ist ja auch jedem selbst überlassen, wie er dazu steht und wie er das findet. Ist ja kein Problem.

    Superingo wrote:

    Andererseits könnte man sagen,eshätte damals auch ein Modul geben können mit eingebauter Zusatzhardware.

    War das nicht bei "Pitfall 2" damals der Fall? Ich hatte das Modul nie, aber ein Freund von mir. Das haben wir ewig gezockt damals. Ist ja auch nicht gerade das einfachste Spiel, welches man mal so schnell nebenbei durchspielen kann. Aber es macht wirklich Spaß.

    Der Software-Markt des Atari VCS-2600 ist sowieso interessant - einerseits gibt es wirklich viele Games die nichts taugen und andererseits aber auch etliche Perlen die zu finden sind. Die Abweichungen in der Qualität der Spiele ist riesig bei dieser Konsole, das genaue Gegenteil zum Neo-Geo. Da findet man fast überhaupt kein Game was schlecht ist.
  • New

    Superingo wrote:


    Andererseits könnte man sagen,es hätte damals auch ein Modul geben können mit eingebauter Zusatzhardware.
    Die gab es ja, aber nicht mit dieser Technologie und Power - die kam erst viele Jahre später.
    Also hätte es dieses Modul damals eben nicht geben können.
    HomeCon- digitalretropark- Bastelseite
    -
    User ignorieren? AdBlock!www.forum64.de##ARTICLE[data-user-id="xxxxx"]
  • Users Online 1

    1 Guest