Mein C128, das Final Cartridge III und andere Module


  • bigby
  • 1252 Views 37 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

All users must confirm the minimum age (16) in their profile! From tomorrow the use of Forum64 will only possible after updating the profile data. The profile update is still possible after then. Thank you for your understanding. Team forum64.de
  • bigby wrote:

    U1 und U2 allerdings weiterhin als BAD.
    Das sollte nicht sein. Bitte einen Screenshot. Nur U1 und U2, sonst nichts?
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Ich muß dazu sagen, daß ich den Tastatur-Dongle nicht drauf habe, weil mir gerade der Platz fehlt, das Gerät aufzuschrauben.

    Ansonsten schwanken die Ergebnisse von Lauf zu Lauf ein wenig. Der erste Lauf sah so aus wie der Screenshot, den ich schon weiter oben gepostet hatte nur mit "SERIAL PORT OK":


    Die letzten drei Durchläufe dann:
    [ hackup.net ] [ Das Leben ist kein Ponyschlecken. ]
  • bigby wrote:

    Ich muß dazu sagen, daß ich den Tastatur-Dongle nicht drauf hab
    Das ist egal, da kommt "OPEN".

    bigby wrote:

    Die letzten drei Durchläufe dann:
    War das "in einem Lauf hintereinander"? Ich meine, wenn ein IC (Uxx) irgendwann mal "BAD" wird, bleibt das so, auch wenn die Tests wie in deinem letzten Bild "OK" sind.

    Kurze Zwischenzusammenfassung:
    • Diag128 rennt
    • Diag64 rennt (CBM80-Mode)
    • Dead Test rennt (Ultimax-Mode)
    • Fehler bei Diag64 - USER PORT BAD ... bitte mal Kontakte reinigen am User-Port und nochmals testen. Das war mit C64-IEC-Dongle, oder?
    Damit müsste das FC III aber auch laufen, das verwendet ja auch nur entweder den CBM80- oder den Ultimax-Mode. Ich würde mal das PLA eher ausschließen.

    [EDIT]

    Ich habe es auch beim erneuten Lesen nicht gefunden - läuft denn das FC III an einem 64er?

    [/EDIT]
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • kinzi wrote:

    War das "in einem Lauf hintereinander"? Ich meine, wenn ein IC (Uxx) irgendwann mal "BAD" wird, bleibt das so, auch wenn die Tests wie in deinem letzten Bild "OK" sind.
    Ja, die letzten drei Bilder waren in einem Lauf hintereinander und ja, bei den Uxx scheint das BAD "sticky" zu sein, so habe ich das auch beobachtet.


    kinzi wrote:

    Diag128 rennt

    Diag64 rennt (CBM80-Mode)

    Dead Test rennt (Ultimax-Mode)
    Korrekt.

    kinzi wrote:

    Fehler bei Diag64 - USER PORT BAD ... bitte mal Kontakte reinigen am User-Port und nochmals testen. Das war mit C64-IEC-Dongle, oder?
    Ja, mit C64-IEC-Dongle. Die Reinigung werde ich nachholen, da komme ich aber erst am Samstag oder Sonntag zu.


    kinzi wrote:

    Damit müsste das FC III aber auch laufen, das verwendet ja auch nur entweder den CBM80- oder den Ultimax-Mode.
    Das finde ich auch! :)
    Ich hätte jetzt geraten, daß beim FC III und beim EF3 das Timing kritischer ist, und daß dieser spezielle C128 da irgendwelche Probleme bereitet.

    kinzi wrote:

    Ich habe es auch beim erneuten Lesen nicht gefunden - läuft denn das FC III an einem 64er?
    Ja, das versteht sich quasi von selbst! Aber Du hast Recht, das ist ein wichtiger Punkt, den ich gleich im 1. Post hätte erwähnen sollen. In Post 3 habe ich dann immerhin erwähnt, daß das FC III (und die anderen beiden fraglichen Module) "sogar" an einem C128D einwandfrei laufen.
    [ hackup.net ] [ Das Leben ist kein Ponyschlecken. ]
  • bigby wrote:

    In Post 3 habe ich dann immerhin erwähnt, daß das FC III (und die anderen beiden fraglichen Module) "sogar" an einem C128D einwandfrei laufen.
    Stimmt - verzeih mir meine Leseschwäche. ;)

    bigby wrote:

    Ich hätte jetzt geraten, daß beim FC III und beim EF3 das Timing kritischer ist
    Nicht grundsätzlich, würde ich mal meinen, beim EF3 wohl bei der Kernal-Emulation, würde ich als EF3-Laie sagen.

    Ich würde mal prüfen, ob I/O1 und I/O2 in Ordnung sind; EF3 und FC III verwenden diese nach meinem Verständnis, die Diags nicht. Im einfachsten Fall klemm einen 7406 oder einen Transistor und eine LED dran und mach Zugriffe auf DE00 / DF00, notfalls von BASIC aus mit einer FOR-Schleife, die dauernd PEEKt. Da sollte die LED dann leuchten; wenn Oszi und/oder besseres (Logic Analyzer) vorhanden sind natürlich eher damit. :D
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Finde ich sehr interessant.
    Der einte Rechner geht, der Andere nicht.
    Das einte Modul funktioniert, das Andere nicht.
    :nixwiss:

    Soweit ich es noch im Kopf habe, lief mein C128D (Plastik) mit allen Modulen.
    Egal ob FC3, AR, Super Snapshot, REU, RamLink, 1541Ultimate 2+.

    Gruss C=Mac.
  • @bigby Ich würde jetzt noch checken, ob NeoRAM nicht nur eine der beiden I/O-Leitungen braucht und FC III zufällig die andere.

    Aber ja, die Wahrscheinlichkeit wird kleiner.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • mgreima wrote:

    Neoram braucht beide IO . Register auf einer und Ram auf der anderen IO.
    So ist es, siehe Anhang.

    C=Mac wrote:

    Finde ich sehr interessant.
    Der einte Rechner geht, der Andere nicht.
    Das einte Modul funktioniert, das Andere nicht.
    Ja, ich finde das auch verwirrend. FCIII und EF3 laufen auch hier an einem C128D problemlos, nicht aber an besagtem C128.
    Files
    • NeoRAMremix.pdf

      (97.01 kB, downloaded 9 times, last: )
    [ hackup.net ] [ Das Leben ist kein Ponyschlecken. ]
  • bigby wrote:

    laufen auch hier an einem C128D problemlos, nicht aber an besagtem C128.
    Ist das ein 128D Plastik mit der gleichen Platine wie der C128 oder ist es ein 128DCR?
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • bigby wrote:

    Das ist ein 128D mit Plastikgehäuse.
    OK, der sollte die gleiche Platine haben. Sind da alle ICs gesockelt? Dann könntest du testweise mal PLA und MMU tauschen.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • kinzi wrote:

    OK, der sollte die gleiche Platine haben. Sind da alle ICs gesockelt? Dann könntest du testweise mal PLA und MMU tauschen.
    Das weiß ich noch nicht, soweit habe ich ihn noch nicht zerlegt. Der ist noch ganz "neue" und muß grundgereinigt werden. Bisher bin ich bei dem nur bis zum defekten Floppy-Kopf gekommen. :) Werden sie aber nur sein, wenn sie das ab Werk waren, denn das Gerät war noch versiegelt.
    [ hackup.net ] [ Das Leben ist kein Ponyschlecken. ]
  • Users Online 1

    1 Guest