Macht es heute noch Sinn, PS1 Originale zu kaufen?

  • Ps1 ist meiner Meinung nach extrem schlecht gealtert. Wenige Spiele sind auch heute noch gut spielbar. Ich habe auch noch knapp 50 Original PS1 Spiele, aber spielen? Puh....


    Mir machen besonders grafisch erst die Dreamcast/PS2/Gamecube Spiele Spaß, weshalb ich deutlich mehr PS2-Spiele besitze und diese auch mehr oder weniger regelmäßig spiele.


    Ich spreche von 3D Grafik, denn 2D Spiele auf C64, Amiga und Konsolen sind deutlich besser gealtert.

  • Aehm... macht eigentlich ueberhaupt irgendetwas Sinn?


    Macht es Sinn, zwanzig Floppy-Laufwerke zu haben? Macht es Sinn, Spiele auf Original-Hardware zu spielen? Macht es ueberhaupt Sinn, seine Zeit damit zu verbringen, Computerspiele zu spielen?


    Letztendlich liegt das doch im Ermessen eines jeden einzelnen. Ich wuerde auch keine PS1-Spiele kaufen, ich mochte die Konsole bereits damals nicht. Ich kaufe aber auch keine Original-C64-Spiele (von damals), mir reicht es sowas als D64 zu haben. Andere wollen unbedingt die Original-Verpackung und -Anleitung, also werden die das wohl kaufen.


    Verstehe daher den Sinn der Frage nicht so ganz ;) oder wolltest Du eigentlich fragen "findet ihr PS1-Spiele auch so doof wie ich"?

  • Hab mir in lezter Zeit einige PS1 Spiele nachgekauft (teilweise etwas überteuert), aber mich letzendlich dabei ertappt das die gleich in den Pappkarton wanderten. Habs eigentlich nur kurz angezockt und fertig. Das Geld ist halt weg.

    ...dann macht es für Dich offenbar keinen Sinn. Werden jetzt schon die PS1-Spiele wieder teurer? Die waren zuletzt auf Flohmärkten afair nur noch für einstellige Eurobeträge zu haben. Ob es Sinn macht, sich sowas zu kaufen, kann doch nur jeder selber entscheiden. Wenn einem der Kram Spaß macht und einem die Preise nicht zu hoch sind: Sehr gut. Wenn's einem zu teuer ist und die Spiele letztlich nicht fetzen: Finger weg.

  • Selbst wenn viele 3D PSX Spiele schlecht gealtert sind. Auf der PSX gibt es auch extrem viele gute 2D Spiele, die auch heute noch top sind. Selbstverständlich lohnt sich die Konsole auch heute noch. Wer keine Spiele mehr kaufen will muß sich halt ein CD Image Loader für das Teil besorgen, wie das PSIO.

  • Natürlich ist das rechtlich bedenklich. Die Herstellerfirmen existieren, im Gegensatz zu den C64 Spielen, zu großen Teilen noch. Ist eher eine moralische Frage, ob man das nutzen möchte. Ein CD Image Loader macht jedenfalls schon Sinn, generell für alle alten CD Konsolen. Die Laufwerke werden nicht jünger.

  • Natürlich ist das rechtlich bedenklich. Die Herstellerfirmen existieren, im Gegensatz zu den C64 Spielen, zu großen Teilen noch. Ist eher eine moralische Frage, ob man das nutzen möchte. Ein CD Image Loader macht jedenfalls schon Sinn, generell für alle alten CD Konsolen. Die Laufwerke werden nicht jünger.

    klar. Die einzige richtige schwachstelle der ps1 war das grottige cd laufwerk. Meins ist auch halb hinüber. Wars eigentlich schon nach 2 jährchen.


    Hab ich mal kürzlich entdeckt.
    Hat fast schon frühe ps2 qualität


  • Solche Spiele wie Abe's Odyssey oder Heart of Darkness machen auch heute noch ne sehr gute Figur.
    Andere Perlen wie Rennspiele oder 3D Shooter wie Medal of Honor da denkt man oft "Auweia , so grausam sah das aus ?"

    Dies ist der Anfang einer langen Reise...
    leicht und atemlos.
    Dies ist der Weg aus dem Tal der Tränen
    Nimm meine Hand und lass sie nie wieder los


    B.O.

  • Ist eher eine moralische Frage, ob man das nutzen möchte.

    Ich würde sagen: Im Gegenteil. Moralisch ist es recht unproblematisch, Spiele zu kopieren, die lange nicht mehr kommerziell vertrieben werden und die ihre Herstellungskosten in der Regel mehrfach wieder eingespielt haben. Wem schadet man denn? Allerdings ist das leider immer noch ein klarer Verstoß gegen geltendes Recht. Das hingegen ist auf eine gewisse Weise auch wieder unmoralisch, aber eher auf einer
    nachrangigen Ebene, würde ich sagen. Also: Nicht erwischen lassen und kein schlechtes Gewissen haben.
    (Natürlich rate ich aus o.g. Gründen dringend davon ab, urheberrechtlich geschützte Medien zu kopieren ;-) )

  • Ich sehe das auch so, wenn das Spiel vom Hersteller oder im Laden nicht mehr angeboten wird, dann kann man das Spiel ja nur noch gebraucht kaufen. Aber was hat der Hersteller davon, wenn man das Spiel bei eBay von jemandem kauft? Nichts.


    Anders sieht es natuerlich aus, wenn Spiele wieder neu released werden, z.B. auf einer Mini-Konsole oder einer Collection oder ueber GOG oder sowas. Da koennen dem Hersteller wieder Einnahmen entgehen, wenn jemand das Spiel lieber kopiert statt kauft. Aber wenn es gar keine Moeglichkeit gibt, das Spiel zu kaufen, dann macht es finanziell gesehen fuer den Hersteller keinen Unterschied, ob man es gebraucht kauft oder kopiert.

  • verkaufswert der aktuell faktisch gegen 0 gehen würde.

    Der Gebraucht-Verkaufswert einiger PS1-Titel ist ziemlich hoch, auf Retrobörsen sehe ich immer wieder mal einen Händler, der einige PS1-Titel nur in einer abgeschlossenen Vitrine ausstellt weil dreistellige Preise dranstehen. IIRC waren zB die Euro-Versionen von Suikoden 1+2 da drin, noch Originalverschweisst.

  • Aber wenn es gar keine Moeglichkeit gibt, das Spiel zu kaufen, dann macht es finanziell gesehen fuer den Hersteller keinen Unterschied, ob man es gebraucht kauft oder kopiert.

    Ich wäre übrigens sehr dafür, dass man da eine Frist einführt. Was zehn Jahre lang nicht im Handel war, gilt dann als Freeware. Es geht immerhin auch um Kulturgüter, die teilweise über das Medium Computerspiel hinaus prägend für eine Gesellschaft waren. Da ist es doch völlig wirklichkeitsfremd, wenn man die aus einem rein theoretischen Verwertungsinteresse heraus den Leuten vorenthält. Aber natürlich soll man ja schön brav die neuen Sachen konsumieren und seine Zeit nicht damit verbringen, Spaß an alten Sachen zu haben. Ist es nicht bei modernen Konsolen so, dass viele Spiele nur noch funktionieren, wenn man sich bei einem Server einloggt? Na, dass der dann natürlich in wenigen Jahren abgeschaltet wird, weil es sich einerseits nicht mehr rechnet, für die dann verbliebenen Hanseln den Serverplatz reserviert zu halten und weil man so natürlich andererseits wunderbar die geplante Obsoleszenz auch bei digitalen Medien einführen kann, liegt auf der Hand! :abgelehnt

  • Ich gebe Dir da ein stueckweit recht, vor allem der Teil mit dem "Kulturgut", auf der anderen Seite kann ich es natuerlich verstehen, wenn Nintendo nach 30 Jahren im Retro-Hype gerne wieder Geld mit den alten Spielen machen will. Auf der anderen Seite duerfte die Casual-Zielgruppe gross genug sein, dass die so oder so kaufen, selbst wenn es die ROMs irgendwo zum Download gibt. Aber ich verstehe auch wenn Nintendo das unterbinden moechte.


    Ist ein schwieriges Thema...

  • kann ich es natuerlich verstehen, wenn Nintendo nach 30 Jahren im Retro-Hype gerne wieder Geld mit den alten Spielen machen will.

    Klar, Konzerne wollen immer mit allem Geld machen, dafür sind sie ja da. Aber ist es nicht auch irgendwann mal gut? Gerade so ein Konzern wie Nintendo, um deren Produkte seit 30 Jahren ein totaler Hype tobt, hätte sich ja auch mal ein wenig um die Homebrew-Community kümmern können. Das hätte vergleichsweise wenig gekostet, jedoch das Image in der Öffentlichkeit gefördert. Schließlich stecken solche Firmen Unsummen in Werbung, um ein künstliches Zugehörigkeitsgefühl bei den Kunden zu erzeugen und sie so an sich zu binden. Aber die wollten ja bewusst, dass NES, SNES und Game Boy irgendwann in der Versenkung verschwinden, weil sie natürlich mit ihren jeweils aktuellen Produkten Geld verdienen wollen. Selbverständlich unter Bezugnahme auf ihren in 8- und 16-Bit-Zeiten erworbenen Kultstatus. Wenn die dann nach Jahrzehnten, wenn klar wird, dass die alten Kisten nicht totzukriegen sind, wieder die Hand aufhalten, kann man das natürlich auch doof finden, oder nicht? :-)