RapidDOS Nachbau in alter 1541 (Longboadr)

  • Hallo,
    ich habe eine alte 1541 (Longboard) mit einem RapidDOS Nachbau bei Ebay erstanden. Sobald ich das Parallelkabel an den Cevi anschließe kann ich von der Floppy keine Directory oder Files laden.
    Mache ich das Parallelkabel ab mache funktioniert alles ohne Probleme aber natürlich ist die Ladegeschwindigkeit ohne Beschleunigung. Was kann der Fehler sein ?
    Das Kernel im Cevi kann ich umschalten und das scheint auch zu funktionieren da die F-Tasten Belegung funktioniert.

  • Ja im 64er ist ein Rapid-ROM.


    Habe das Kabel schon mal gedreht und auch schon ein anderes vom meiner 1541 mit SpeedDOS probiert. Kein Erfolg gehabt.


    Danke für den Tipp Tommi zu kontakten.

  • Hallo.


    Aktives Rom in der Floppy mit "@" geprüft?


    Wenn die ROMs in 64er und Floppy wirklich zueinander passen und das Kabel tatsächlich nicht verkehrt herum ist, dann könnte etwas defekt sein.
    Entweder der 6522 in der Foppy oder der 6526 im 64er.


    Beide sind jeweils doppelt vorhanden. Mal versuchen die beiden 6522 gegeneinander zu tauschen ob sich etwas ändert ...
    Und falls sich nichts ändert, dann die 6526er -falls gesockelt- mal gegeneinander tauschen...


    Weitere Bauteile sind bei der Parallel-Übertragung nicht beteilligt.


    Das Parallelkabel am Userport ist übrigens eine normale Speeddos-Verbindung. Das heisst, wenn in C64 und Floppy Speeddos-ROMs
    rein kommen, dann muss das auch funktionieren.

    Zur Lösung dieses Problems wurden viele Vorschläge gemacht, aber die drehten sich meist um das Hin und Her kleiner bedruckter Papierscheinchen,
    und das ist einfach drollig, weil es im großen und ganzen ja nicht die kleinen bedruckten Papierscheinchen waren, die sich unglücklich fühlten.
    Und so blieb das Problem bestehen. Vielen Leuten ging es schlecht, den meisten sogar miserabel, selbst denen mit Digitaluhren.

  • Das Kernel im Cevi kann ich umschalten und das scheint auch zu funktionieren da die F-Tasten Belegung funktioniert.

    Wow, das ist ja schnell :-)
    Danke für die Ausführliche Antwort, habe das Problem versucht weiter einzugrenzen. Also wenn ich das SpeedDOS im C64 nutze geht das, denke also das der Chip im 64er ganz ist, das Flachbandkabel vom RadidDOD funktioniert am SpeedDOS auch. Test jetzt mal den Chip in der 1541.

  • Wie es aussieht ist der 6522 in der Floopy defekt. Jetzt geht es aber die Ladezeiten sind nicht schneller als bei meinem SpeedDOS ca 190 Blöcke in 11 Sekunden. Sollte das nicht schneller sein ?


    Ist ein RapidDOS Plus

  • Anbei mal ein Bilder. Wie kann ich die beiden ROMS vergleichen welche Versionen der Speeder drauf sind. Hab es mal mit einem Monitor PRG probiert weiß aber ehrlich gesagt nicht wonach ich da suchen muss und was ich dann vergleichen muss.


    Ich habe eben mal das RapidDOS und das SpeedDOS mit der Stopuhr gemessen, scheinen beide gleich schnell zu laden. Das würde ja dafür sprechen das es sich bei dem RapidDOS wohl doch nur um einen SpeedDOS Klone zu handeln.


  • Aktuell habe ich einfach mal zwei Speicherbereiche verglichen und die scheinen absolut gleich zu sein. Denke das ist bei zwei Unterschiedlichen DOS Versionen vermutlich unwahrscheinlich. Vielleicht habe ich auch nur falsche Bereiche verglichen.


  • Das ist kein RapiDos, also die Weiterentwicklung von Professional Dos, sondern ein Speeddos-Clone.


    Rapi (Professional) hat viel mehr Hardware ;-) Du hast nur anderes DOS in der Floppy und ein Parallelkabel ...
    Ja, es wird dieses Rapid-Dos sein o.Ä. sein, Vielleicht auch nur Speeddos das jemand als sein eigenes ausgeben wollte ...

    Zur Lösung dieses Problems wurden viele Vorschläge gemacht, aber die drehten sich meist um das Hin und Her kleiner bedruckter Papierscheinchen,
    und das ist einfach drollig, weil es im großen und ganzen ja nicht die kleinen bedruckten Papierscheinchen waren, die sich unglücklich fühlten.
    Und so blieb das Problem bestehen. Vielen Leuten ging es schlecht, den meisten sogar miserabel, selbst denen mit Digitaluhren.

  • Deine Fotos zeigen aber ein Shortboard.

    Die Bezeichnungen "Longboard" und "Shortboard" werden bei der 1541 leider nicht einheitlich verwendet. Manche verwenden die Begriffe


    Very Longboard: 1540007
    Longboard: 1540050, 251830
    Shortboard: 251854 (1541C-Platine)


    Andere verwenden die Bezeichnungen


    Longboard: 1540007
    Shortboard: 1540050, 251830
    Very Shortboard: 251854 (1541C-Platine)

  • Wie es aussieht ist der 6522 in der Floopy defekt.

    Könnte daran liegen:


    Habe das Kabel schon mal gedreht


    Damit liegen die 9V AC vom Userport auf einigen der VIA-Datenpins und das ist für den Chip nicht besonders gesund.

  • Bin mir jetzt sicher das es ein SpeedDOS Klone ist. Kann mit dem SpeedDOS ROM im 64er und der Floppy (mit dem angeblichen RapidDOS) ganz normal laden.
    Danke für die ganzen Tipps und die schnelle Hilfe.


    Wenn jemand weiß wo ich ein DolphinDOS und ein ProffesionalDOS (Nachbau oder Original) beziehen kann immer her mit den Tipps :-)


    Nice WE

  • Heute mal anders rum probiert.


    Das "RapidDOS" in den 64er rein und laden auf den SpeedDOS Floppys probiert. Das klappt so rum nicht. Also vielleicht dann doch irgendwas anderes. Müsste wohl mal die Eproms auslesen lassen.