Hello, Guest the thread was called1.2k times and contains 29 replays

last post from Stephan Scheuer at the

Defender of the Crown

  • Defender of the Crown für die REU.


    Als ich mit der Anpassung anfing, lief alles recht zügig. Ich habe alle Dateien zusammengelink.
    Dann die nötigen Tabellen erstellt usw. Beim Testen, stürzte das Game dann ab. Warum? :motz:
    Naja, ich hatte bei der Anpassung mal wieder den Hauptgewinn gezogen :wand .
    Bei dem Spiel werden einige Dateien unter dem I/O - $d000 geladen, und das ist mit einer REU absolut unmöglich.
    Ich musste Teile der REU-Routine umcoden und mit den Dateien die unter dem I/O geladen werden, rumtrixen.
    Man habe ich mich geärgert :grr: . Deswegen und aufgrund meiner geringen Zeit, lade ich das Spiel erstmal als BETA
    hoch. Wenn Fehler auftreten, Bitte eine kurze Beschreibung und wenn es geht, einen Snapshot senden.
    Das Game müsste nach meiner und Parsers Testerei zu 98% fehlerfrei sein. Vielleicht funktioniert es auch zu 100%.



    Stephan

  • Super geil :sabber:


    Werde es testen und berichten , sobald mein Räumfahrzeug bis zum Cevi vorgedrungen ist.

    Für Gleichberechtigung im Bundestag : Linke Frauen fordern mehr Rechte.


    Arm dran : Versicherter Pianist in Geldnot scheitert an Selbstambutation.


    Pincode Erkennung demnächst nur noch per Spracheingabe.

  • Vielen Dank!


    Fehler können auftauchen, wenn z.B. eine mir unbekannte Datei unter dem I/O geladen wird.
    Auch kann es passieren, dass ab $fe00, da wird das interne Directory eingeblendet, Dateien überschrieben werden. Obwohl
    ich dafür extra eine Erkennungsroutine gecodet habe. Aber man weiß ja, Murphy's Gesetz ist immer und überall. :)


    PS: Das Spiel kann von allen mir bekannten Speichermedien gestartet/geladen werden.

  • Bei dem Spiel werden einige Dateien unter dem I/O - $d000 geladen, und das ist mit einer REU absolut unmöglich.

    Sicher? Es gibt doch noch das zusätzliche Triggerregister bei $ff00, mit dem man einen vorbereiteten Transfer nach Ausblenden den I/O-Bereichs starten kann.

  • In dem Bereich liegt teilweise das interne directory und auch Spieledaten. Ausserdem habe ich mich mit dem $ff00 Command noch nicht sonderlich beschäftigt.
    Das werde ich gleich mal nachholen. Danke! :)



    Update:


    So, gelesen. Ihr habt beide Recht. Nochmals Danke!


    Bit 4: Steht dieses Bit auf 1, dann wird der Befehl sofort ausgeführt.
    Mit einer 0 weisen wir den REC an, solange zu warten, bis ein Schreibzugriff
    auf die Adresse $ff00 stattfindet. Richtig $ff00! Wer sich nach dem Sinn fragt:
    Stellt euch vor, ihr möchtet auf den RAM-Speicher von $df00-$dfff zugreifen.
    Dann muss der IO-Bereich ausgeblendet werden. Nur befinden sich dort leider
    auch unsere REC-Register und ein Schreiben nach $df01 landet dann natürlich
    nicht mehr beim REC!! Mit diesem Bit habt ihr nun die Möglichkeit, den IO-Bereich
    zu deaktivieren und sobald ihr etwas nach $ff00 schreibt, startet der REC den Befehl.


    Das zu dem $ff00 und bit 4.

  • So, nun habe ich "Defender of the Crown" auch für die GeoRam soweit fertig bekommen. :)
    Die Besonderheit bzw, eine erstmalige Verwendung bei dieser Version, ist eine automatische Laufwerkserkennung.
    Bei Erkennung einer 1541 oder 1581 , wird der entsprechende Schnelllader installiert. Alles andere ergibt einen Fallback zum Kernalload.
    Die FD-2000 oder CMD-HD ist mit JiffyDos schon so schnell, da lohnt sich dass installieren eines Fastloader nicht.



    Stephan. 8)

  • Ich wollte eben die GeoRAM Version testen und scheitere bisher. Vermutlich habe ich noch irgendwas falsch verstanden. Da dachte ich mir, ich frage mal doof dazwischen: Worin bestehen die Anpassungen und wie verwende ich sie? Soll das Spiel am Ende vom GeoRAM/NeoRAM starten? Oder dieses nur als Beschleuniger verwenden?


    Wenn ich das Image mit meinem SD2IEC mounte, mit LOAD"*",8,1 lade und mit RUN starte, wird der Bildschirm schwarz und die Error-LED am SD2IEC blinkt. Nach einem Reset kann ich dann folgenden Fehlercode auslesen:


    Was mache ich falsch?

  • Ich wollte eben die GeoRAM Version testen und scheitere bisher. Vermutlich habe ich noch irgendwas falsch verstanden. Da dachte ich mir, ich frage mal doof dazwischen: Worin bestehen die Anpassungen und wie verwende ich sie? Soll das Spiel am Ende vom GeoRAM/NeoRAM starten? Oder dieses nur als Beschleuniger verwenden?


    Wenn ich das Image mit meinem SD2IEC mounte, mit LOAD"*",8,1 lade und mit RUN starte, wird der Bildschirm schwarz und die Error-LED am SD2IEC blinkt. Nach einem Reset kann ich dann folgenden Fehlercode auslesen:


    Was mache ich falsch?

    Vielleicht solltest Du ihm sagen, dass Du nen Neoram und kein Georam nutzt?
    Ggf. gibts da ja doch Unterschiede?

  • Neoram ist eine batterie gepufferte georam. hast du die 512kb eingerichtet?


    Moment, das hört sich nach einer fastloader installation beim sd2iec an. sollte eigendlich kernalload sein.


    Update:


    Ich habe die georam version nun auf realer hardware getestet. 1541-fastload funktioniert, 1581 fastload funktioniert. fd-2000 kernalload funktioniert, cmd-hd kernalload funktioniert.
    .... mist, ich weiß woran es liegt. :kaputt


    Die floppy-erkennungsroutine liest das floppy rom/ram aus. das fuknktioniert mit dem sd2iec natürlich nicht. :honk:


    moment mal, ich lade dir gleich mal eine version mit nur kernalload hoch.



    Teste diese version mal. müsste funktionieren.

  • Ja, aber man kann bei einen SD2IEC auch per Software-Befehl die Laufwerksadresse ändern. Ein Reset würde wieder die Hardware-Einstellung aktivieren.....
    Deshalb ist meine Methode sicherer ;-) .


    Gruß
    Werner

    Deine Methode iss die gleiche die ich meine...


    Das SD2IEC zeigt nur kurz nach start des Rechners beim Fehler Kanal die SD2IEC Version... Danach nicht mehr... außer.. Laufwerksreset ... Dann zeigt es das wieder kurz an.

  • Fehler im Listing.....


    So gehts aber :)