Hello, Guest the thread was called1.5k times and contains 72 replays

last post from Schmitti at the

C286-LT und C386SX-LT Akku, Platte

  • nach meinen Tests ist die Plattengröße latte, solange die eingebaute Harddisk die gewünschte Geometrie "simulieren" kann. Der 286/386er kriegt davon nichts mit. Wie zuvor beschrieben, habe ich beim 386er eine 127MB Platte eingestellt mit entsprechend Cylinder, Heads & Sektoren, egal ob nun 800 MB, 1,5 Gig oder die 20 Gig Platte verbaut wurde. In Fdisk habe ich stets "nur" eine 127 MB Platte gesehen. Ich weiß zwar nicht wie das unter der Motorhaube ausgehandelt wird, aber es macht den Eindruck, dass die Platten einfach eine 127 MB Platte "simulieren" und sowohl Bios als auch MSDOS schlucken das brav, kriege davon also nichts mit.


    Warum jetzt die 20 Gig Platte als 127 MB Massenspeicher zwar nutzbar, aber nicht bootbar ist, kann ich mir jetzt auch nicht erklären. Wie die anderen beiden habe ich diese partitionieren und mittels format /s fehlerfrei formatieren können.

  • Das "Simulieren" ist der Treiber von der Diskette. Sonst geht das nicht.


    Es soll Platten geben welche die ersten 128MB (oder 1024Z Zylinder) als FIxed Disk anbieten. Dort muss das BS und der LBA Treiber für die Platte sein.
    Wie das genau zu benutzen ist muss mna je nach Hardware mal ergoogeln.
    Das muss auch passend auf dem Zielsystem eingerichtet werden.


    Denk dran. MBR und io.sys kennen kein Filesystem. Was die an Dateien aufrufen sind direkte Speicheradressen.

  • Das "Simulieren" ist der Treiber von der Diskette. Sonst geht das nicht.


    Es soll Platten geben welche die ersten 128MB (oder 1024Z Zylinder) als FIxed Disk anbieten. Dort muss das BS und der LBA Treiber für die Platte sein.
    Wie das genau zu benutzen ist muss mna je nach Hardware mal ergoogeln.
    Das muss auch passend auf dem Zielsystem eingerichtet werden.


    Denk dran. MBR und io.sys kennen kein Filesystem. Was die an Dateien aufrufen sind direkte Speicheradressen.

    Nein, das Simulieren dürfte dann der Translationmodus der Festplatte sein. Das hatte ich in einem früheren Beitrag schon geschrieben. Die passende Geometrie für die 127 MB wird dann vermutlich bei der 20 GB Festplatte nicht enthalten sein. Ist ja kein Gesetz, dass der vorhanden sein muss.


    Aber der MBR muss natürlich korrekt vorhanden sein. Sonst geht es nicht. Da hast Du recht.

  • ist ja kein Thema . Bin mit der 800er und der 1,5 Gig erst mal gut versorgt, wollte nur die Info teilen für spätere Leidensgenossen. Die 1-2 GIg Platten sind ja noch recht günstig

    Ja, ich meinte das auch eher grundsätzlich mit dem Disk-Manager.

    Interessant wäre noch ein BIOS-Patch, so dass 504MB-Festplatten beispielsweise direkt genutzt werden könnte. Von der Hardware-Seite sollte es da kein Problem geben.