Hello, Guest the thread was called12k times and contains 131 replays

last post from GenerationCBM at the

Tip: Zertifikat Firefox abgelaufen

  • so ne scheisse passiert nur, wenn man windos benutzt.....

    Si tacuisses philiosophus mansisses ... (SCNR)

    Was ist sonst noch gut als Alternative.

    Unter Android "VIA". Leider gibt es den nicht für Windows/Linux; dort ist FF leider quasi alternativlos, wenn man einen brauchbaren, unabhängigen Browser wünscht.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Ich habe den Tipp von Heise gestern auch recht schnell gefunden und die Prüfung der Zertifikate abgeschaltet. Hat nichts gebracht, es funzte immer noch nicht.


    Ich war zwischendurch schon mal fest bei Opera. Besonders auf der Firma - bis, ja bis zu dem einen Tag, als es nach dem Opera-Start plötzlich genau drei Minuten dauerte, bis Opera die erste Seite anzeigte.
    Dieses Phänomen hatte ich bis dato auf keinem Rechner, nie und nirgends. Nur auf Firma, wo ich darauf angewiesen bin, dass der Browser _sofort_ funzt, weil er ein Arbeitsmittel ist - genau da wollte Opera nicht mehr.
    Keine Neuinstallation, kein Deaktivieren der Add-Ons, nichts hat geklappt.
    Im Moment (immer noch dieselbe Windows-Installation) läuft er (ich teste das von Zeit zu Zeit), aber das Ganze ist unverlässlich.
    Chrome hatte ich auf Arbeit auch mal im Einsatz. Der lief "rock solid", so wie Firefox auch.
    Wenn Firefox morgen im Büro nicht vernünftig läuft ist er raus und ich bin wieder bei Chrome.


    Unabhängig hin oder her (was ich eigentlich auch gut finde und nutze) - ein Browser ist heute (leider) mehr als ein Programm um in der Freizeit Interessantes zu konsumieren oder zu shoppen. Der MUSS funktionieren.


    Dass die Firefox-Brüder sich solche "Spielereien" leisten, die dann wirklich "weltweite" Fehlfunktionen des Browsers auslösen - sorry, dafür fehlt mir das Verständnis. Begründung steht ja ein paar Sätze vorher.
    Wer will kann das jetzt als Undank auslegen.


    EDIT: Maxthon sieht auf den ersten Blick ganz gut aus... was ist das für ein Teil? Die Verwandschaft zu Chrome/Opera/Vivaldi ist ja nicht zu übersehen... :)

  • Wenn ich mir anschaue, wie oft die Frickelsoftware von Microsoft, die uns in der Firma Beträge kostet, dass mir schwarz vor Augen wird, wenn ich mir also anschaue, wie oft da durch ein Update irgendwas vermurkst wird, dann bin ich mit der Qualität von Firefox und Thunderbird HOCHzufrieden.


    Es vergeht kein Monat, in dem nicht durch irgendein Frickelupdate irgendwas so verstellt wird, dass es Aufwand bedeutet. Ganz abgesehen von dem Schrott, der uns als "moderner" Browser verkauft wird (Edge). Gut, den haben sie jetzt wenigstens beerdigt.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


    Edited once, last by kinzi ().

  • bis, ja bis zu dem einen Tag, als es nach dem Opera-Start plötzlich genau drei Minuten dauerte, bis Opera die erste Seite anzeigte.

    Muss wohl irgendwas mit dem Speichermanagement zu tun haben (was weiss ich, Speicherfragmentierung...), vielleicht noch in Verbindung mit irgendeiner Kollision zwischen 32 und 64 Bit. Das gleiche Phänomen habe ich verifizierbar immer dann, wenn ich irgendwann vorher den Imagebrowser von XnView über eine signifikante Zahl von Bildern habe laufen lassen. Dann braucht Opera so zwei bis drei Minuten zum Speicher freischaufeln bis er da ist (kann man auch ganz gut im Process Explorer verfolgen wie er sich die Bestandteile zusammenrödelt). Sonst startet Opera "sofort", wie jeder andere Chrome-nahe Browser auch.

  • Was ist sonst noch gut als Alternative.


    Aber bitte nicht Crome oder Opera :lachtot2

    Auf fast allen Plattformen: Chromium, das ist der OpenSource Unterbau von Chrome. Aus meiner Sicht (und das ist die eines beruflichen Webentwicklers) hat der und alle darauf basierenden Browser die beste HTML- und die schnellste JS-Engine.
    Und wem das immer noch zuviel Google ist nimmt halt den "Ungoogled Chromium" https://github.com/Eloston/ungoogled-chromium


    Leider gibt's den nicht für Android. Und da ist der einzige Browser den ich kenne der Addons ermöglicht um die Werbungs-, Tracker- und Wir-verwenden-Cookies-nick-das-mal-ab-Seuche einzudämmen halt immer noch Firefox.


    Es ist wirklich zum heulen, Firefox war mal der beste Browser, aber Mozilla greift grad an so vielen Fronten bis zur Schulter ins Klo, da fragt man sich wirklich was in deren Köpfen vorgeht...

  • Nach dem FF ja ab V57 vieles umgestellt hat, bin ich bei 52.9.0 stehen geblieben (Mac und Win10).


    Vivaldi würde auch noch interessant aussehen, soll ja eine Abspaltung von Opera sein (laut Wiki).
    Mal sehen, vielleicht teste ich ihn mal auf dem Win-Netbook.
    Muss nur noch sehen ob es die beiden FF-Adons - Betterprivacy und DownloadHelper - auch für Vivaldi gibt.


    Gruss C=Mac.

  • Vivaldi ist einfach zu kunterbunt, egal wie ich ihn konfiguriere.
    Ich habe ihn auf zwei Rechnern installiert - und es gibt alle paar Tage automatische Updates. Die Entwickler sind wohl sehr rührig, was ich sehr begrüße.
    Vielleicht passt das ja in die heutige Zeit, für mich ist das nichts. Maxthon sieht fast genauso aus (hat ja auch den gleichen Unterbau Chromium), ist aber eine Eigenentwicklung, wo z.B. die Chrome-Extensions nicht laufen. DAS wiederum funktioniert ja bei Opera und Vivaldi.
    Von der reinen Performance ist Vivaldi aber top!

  • EDIT: Maxthon sieht auf den ersten Blick ganz gut aus... was ist das für ein Teil? Die Verwandschaft zu Chrome/Opera/Vivaldi ist ja nicht zu übersehen... :)

    https://winfuture.de/downloadvorschalt,452.html


    Ist recht schnell und auch nicht so groß.


    Gibts auch als Mobile Variante


    Wird halt in China entwickelt - was wohl div. ähnlichkeiten erklärt :D

  • Jau, ich sollte solche Fragen wie "was ist denn das?" nicht in der Öffentlichkeit stellen. :D :D


    Habe schon alles durch (Installation, Testen), was ich wissen wollte... es funktionieren keine Addons von Chrome/Opera, deswegen gibt es auch "nur" Adblock Plus und kein ublock... deswegen gebe ich erstmal Opera wieder eine Chance.

  • . deswegen gebe ich erstmal Opera wieder eine Chance.

    Hab vor 1-2 Jahren Opera mal wieder getestet... Mhh.. war mir zu langsam und kam auch nicht wirklich mehr damit klar... (und hab den Früher viel benutzt) :nixwiss:


    Firefox iss auch elendig lahm geworden... Und den ganzen Stress mit den Addons und Adobe Flash seit 1-2 Jahren und der ESR Variante.. Nää FF iss für mich auch gestorben...
    (hab den aber noch installiert, da er eine sehr schöne Funktion bietet, Bilder von Seiten über die Medieninfo zu finden/laden, wo die anderen Browser sich verweigern)

  • Ja, Opera bis Version 12 war einfach nur genial.
    Am besten war die Funktion "zurück" - der Browser hat die Seite sofort angezeigt, da sie aus dem Cache kam. Das war auf den Rechnern damals ein echter Mehrwert, das konnte kein IE und kein Netscape Navigator.
    Nach dem Switch zur Chromium-Engine war der Vorteil weg.


    Maxthon scheint gefühlt auch etwas schneller zu sein hier im Forum.
    EDIT: UND... man kann mit der Backspace-Taste eine Seite zurückgehen. :D
    DAS habe ich beim Opera auch schon ewig vermisst, das konnte bis dato nur Firefox... au, verdxxxt, jetzt muss ich doch mal über Maxthon tiefer grübeln. :D

  • Moin!


    Danke für den Link, hab gestern auvh nicht schlecht gestaunt 8|
    Könnt ihr bitte die "welcher ist der beste Browser" Diskussion woanders führen?


    MfG

  • Gibt ja immer Alternativen, um mal kurz auf andere Browser auszuweichen, bis ein Fix kommt.

    Genau so mache ich es seit Jahren und konnte so die Höhen und Tiefen vom FF (der durchgehend mein Standartbrowser ist) umgehen.


    Heute morgen nach dem Rechnerneustart war mein Theme im abgeschaltet, lies sich aber wieder einschalten. Alles andere funktioniert weiterhin seid ich das XPI installiert habe.

  • Heute morgen nach dem Rechnerneustart war mein Theme im abgeschaltet, lies sich aber wieder einschalten. Alles andere funktioniert weiterhin seid ich das XPI installiert habe.

    Bei mir auch... allerdings auch alle AddOns. War aber klar da der WorkAround alle 24h zurückgesetzt wird.


    Hab jetzt Vivaldi installiert und alle Einstellungen aus FireFox importiert. Dazu noch uBlock als AddOn und fürs erste alles Gut. Hoffentlich bekommt das Mozilla noch irgendwie hin. Sonst überlege ich mir das mit Vivaldi als Standard-Browser...

  • Bei mir auch... allerdings auch alle AddOns. War aber klar da der WorkAround alle 24h zurückgesetzt wird.

    Hast Du mal versucht das XPI ein weiteres mal zu installieren?