Altes Leid: C64 S-Video --> HDMI // low latency // smooth 50Hz

  • Hallo Leute,


    erst einmal Hallo in die "Runde"... Habe mich heute (endlich) hier angemeldet und auch zum o.g. Thema schon fleißig die SuFu gequält...
    Leider habe ich nur viele ältere Artikel gefunden...


    Ein altes Problem: C64 (S-Video) mit möglichst hoher Qualität/wenig Latenz/"ordentlichem" (daher Ruckelfreiem) Scrolling an HDMI bekommen...


    Ich habe schon diver(seste) Plastebüchsen aus dem <50 EUR Bereich getestet und war immer ernüchtert.. Jetzt bin ich zusätzlich auch noch frustriert ;-) (und bereit richtig Geld in die Hand zu nehmen)


    Gibt es aus Eurer Sicht empfehlenswerte Hardware? Was taugen die teuren "Framemeister" oder der OSSC (Open Source Scan Converter)


    Vielen Dank, Grüße faxx

  • Na ja die perfekte Lösung gibt es da meines Wissens leider nicht
    Die Lösung die ich dafür einsetze ist das RetrotinkX2 mit sehr niedriger Latenz was auch gute aber keinesfalls perfekte Ergebnisse liefert und auch recht teuer ist, hat mich nach Abholung beim Zoll fast 180€ gekostet(Frechheit). Hat Probleme mit der Farbtreue und andere kleine Kinderkrankheiten. Kannst dich im VGP Forum schlau dazu machen.
    Das ossc ist für s-video und composites leider nicht geeignet bzw. nur in Verbindung mit dem Retrotink zusammen. Finde ich aber nicht so toll wieviel Gerate bzw. Latenzen will man noch hinter einander koppeln :)

  • Ich habe seit Jahren einen Framemeister und der ist super.


    Alternativ erzeugen auch viele ältere Beamer ein super Bild mit 50Hz und SVideo. Für den Leinwandbetrieb könnte man also auf einen Upscaler verzichten.

  • Das Retrotink 2X kann man allerdings auch direkt bei VGP in GB bestellen. Mit Zoll ist da nichts und ich hatte mit Zubehör und Versand etwa130€ bezahlt.


    Das Bild würde ich als gut bis sehr gut bezeichnen, wenn man auf Scanlines verzichten kann. Bzw verglichen mit allen meinen vorherigen Versuchen ist das Bild geradezu großartig (es entspricht in etwa dem Zamzara-Referenzbild im VGP-Review). Den Thread zu der schlechten Bildqualität im VGP-Forum kann ich nach meinen Erfahrungen nicht nachvollziehen.


    Was ich halt mit dem C64 Reloaded festgestellt habe, dass die angezeigten Farben der PEPTO-Palette recht nahe kommen. Die Farbkontraste sind, wie ich das beim C64 über S-Video nicht anders kenne, bei hellen Farben recht dicht beinander. Was ich schon hatte, waren zwischenzeitliche Aussetzer des Retrotink - bzw dass das Bild vorübergehend schwarz war (schlecht vorherzusehen. Mal geht es tagelang gut, mal passiert es mehrmals am Stück).

  • @faxx An einer 60Hz Quelle hast du bei 50Hz ja immer kleine Ruckler. Ich habe den Framemeister an einem Beamer, der 720p mit 50Hz kann. Das ist dann natürlich vollkommen flüssig - aber wie gesagt, das Anzeigegerät muss auch 50 Hz können.


    Den Retrotink 2x kannte ich übrigens noch gar nicht - sieht auch ganz spannend aus, besonders für den Preis.

  • Ich würde mal vorsichtig das Thema "Ultimate 64" in den Raum werfen.
    Käme das auch in Frage? Da hast einen "nativen" HDMI Ausgang auf der Platine - und wenn man sieht, was Lösungen wie der Framemeister kosten, hat man noch so viele Feature obendrauf mehr, wenn man sich für Gideons Lösung entscheidet...

  • Vielen Dank für Eure vielen Antworten :-)


    Ein Ultimate64 hab ich schon ge(pre-)ordered... da warte ich schon sehnsüchtig drauf :rolleyes:


    Hab mir gestern Abend mit etwas Bauschschmerzen den FrameMeister in JPN bestellt... Ist halt schon ne Hausnummer vom Preis her...


    Ich hab aber eben (wie sicher viele hier) noch ne Menge anderen analog Kram rumliegen (inkl. CRT-Bildschirme) den ich gerne hin und wieder mal nutzen will.


    An den neuen Projektoren eben nur noch HDMI/VGA/DVI ...
    Darüberhinaus sind die Analogen-Eingänge an den Geräten (sofern eben noch vorhanden) immer mehr unbrauchbar... Es benutzt kaum einer mehr und die Hersteller sehen das (irgendwie auch nachvollziehbar) nur noch als "alten lästigen Zopf" an.