Hello, Guest the thread was called5.5k times and contains 97 replays

last post from Lutz G at the

Videosoftware für VHS Effekt

  • Nachdem YouTube bezüglich dem anderen Soundtrack vom Video etwas unpässlich war - hier ne neuere Version - gibt auch noch ein paar andere Änderungen 8)

    :thumbsup:.. cool gemacht... (die Jugend von heute würde "denken",.. boah,. was sind das für (analoge) Störungen :) :P)


    ... wie hoch ist das Teilchen denn bei 4:20 geflogen ??


    => .. bist du wirklich der Sysop von der TECS ? :thumbup:

  • Bei den Überflügen der Landschaften hast Du Dich ja hoffentlich an die 100 Meter AGL gehalten ...


    Ich fliege zwar auch selber Multikopter aber wenn ich im UL, dem Motorsegler oder in der Piper sitze und kriege von Langen Information eine Verkehrswarnung, weil Modellflugzeuge oder Multikopter voraus gemeldet wurden auf meiner Höhe ... Dann krieg ich Plague.

    Seit Juli 2019 wieder mit dem Commodore Virus infiziert.

    Aktuell: C64 Reloaded MK2, C64C, C64 Brotkasten Original, C64 Brotkasten in blassgrau, Amiga 500, Amiga 600, Amiga 2000 (Octagon 2008), Amiga 2000 mit PC-XT, VIC20, Commodore 16 mit 64KB Umbau nach ComputeMit Zeitschrift..

  • Nachdem YouTube bezüglich dem anderen Soundtrack vom Video etwas unpässlich war - hier ne neuere Version - gibt auch noch ein paar andere Änderungen 8)

    :thumbsup:.. cool gemacht...

    Thx :D


    (die Jugend von heute würde "denken",.. boah,. was sind das für (analoge) Störungen :):P )

    Muss gar nicht nur die Jugend von heute sein *g*


    Experiment beim Bekannten (mein Alter, hat selbst mit Multikoptern nix am Hut) geglückt - sein Kommentar, nachdem ich ihm den YouTube Link ohne weitere Erläuterung schickte...


    "Du hattest 1985 schon eine Drohne??? Dann warst Du der Zeit weit voraus!"


    :roll2:


    ... wie hoch ist das Teilchen denn bei 4:20 geflogen ??

    Das war gar nicht so hoch - da es nur Nebewolken waren - ca 80 bis 100 Meter.


    => .. bist wirklich der Sysop von der TECS ? :thumbup:

    Nope - ich bin da aber seit den 1980s erreichbar - melde Dich doch mal bei mir dort - kleines Easter Egg :D



    1.05min. Sankt Peter-Ording! :thumbsup:

    Gut erkannt :thumbup:


    Apropos Höhe - dort bin ich noch ne Ecke höher unterwegs. Die Telemetrie musste ich für den 1980s Look natürlich verstecken.

    Hier eingeblendet alle Daten inkl Höhe im Originalvideo, was punkto Technik mittlerweile übrigens auch schon wieder oldschool/daaamals™ ist ;)



    Bei den Überflügen der Landschaften hast Du Dich ja hoffentlich an die 100 Meter AGL gehalten ...

    Du meinst aktuell 120 Meter. Ansonsten - mal geschaut von wann der Clip ist? Also ich meine jetzt nicht 1985 :D


    Was mich bei sowas übrigens grundsätzlich nervt - Null/Zero Input zum eigentlich Thema dieses Threads, aber gleich den erhobenen Zeigefinger. Du wirst es zwar nicht böse gemeint haben - aber isso.


    Ansonsten, cool, dass Du auch Kopter hast. Welche? Willkommen auch in diesem Thread ;)


    Gibts hier Drohnen - äh - Copterspezis?


    Aktuell fliege ich übrigens so 8)


  • Lutz G Meine Copter sind 2 kleine Race-Copter mit BetaFlight und einem veralteten F4 Board um in Sporthallen herumzuspielen.

    Für Draußen sind die nix.

    Der Große ist eine Resteverwertung aus verschiedenen T-Rex 450 und T-Rex 500 Teilen die an Carbonrohre geschraubt und mit MultiWii Controllern und rudimentärem GPS ein wenig in geringer Höhe über Ackern und Feldern herumkreisen.

    Da interessiert mich nicht das Video, sondern die Funktion.


    Das erste Video mit den VHS Effekten ist schon geil ... Da bin ich bei Dir.

    Warum ich "den Zeigefinger gehoben" habe ... Die schönen Überflüge über den Wald in das Flußtal oder die Überflüge mit Hohengewinn über die Acker ....

    Hier ist der Hochmoselübergang in der Nähe des Flugplatz und es ist ein schöner Schreckmoment, wenn Du mit dem Motorsegler und rund 200 km/h in 2500 ft. MSL da Deine Kreise ziehst und siehst dann im Augenwinkel so ein kleines weißes Objekt an der Flügelspitze vorbeiziehen.

    Oder wenn Du aus dem Moseltal in 2000 ft. MSL in die Platzrunde einfliegen willst und die siehst am Boden ein Auto, ein oder zwei Leutchen und der Tower sagt Dir, dass da irgendwo immer wieder ein Objekt über dem Wald auftaucht.


    Da ist nix mit Ausweichen ... So zackig sind wir Motorflieger ncht.


    Zum Thema: Leute wie Du, die sich so mit Filmschnitt befassen und sich die Hardware sowie die Software dazu beschaffen und Bedienen können, finde toll.

    Leider bin ich diesbezüglich mit zwei linken Händen ausgestattet.

    Erzeugst Du die VHS Effekte digital mit einer Software oder mischst Du die aus "echten" Übergängen und Hängern mit dem neuen Bild zu den Effekten ?


    Fliegst Du GPS und Headfree wenn Du weiter weg bist, oder steuerst Du aktiv also nur das Videobild als RÜckmeldung ?

    Seit Juli 2019 wieder mit dem Commodore Virus infiziert.

    Aktuell: C64 Reloaded MK2, C64C, C64 Brotkasten Original, C64 Brotkasten in blassgrau, Amiga 500, Amiga 600, Amiga 2000 (Octagon 2008), Amiga 2000 mit PC-XT, VIC20, Commodore 16 mit 64KB Umbau nach ComputeMit Zeitschrift..

    Edited once, last by Der_Alte_Bastler: Typos und Ergänzungen ().

  • Apropos Höhe - dort bin ich noch ne Ecke höher Unterwegs.

    Wau... super geil... Erinnert mich fast schon an meinen Tandem-Falschschirmsprung über einer Insel ;)


    super Bilder der Drone... ist aber eine "extra Hero-Kamera?"... (nicht die von der Drone selbst ?)


    man sieht ja stellenweise "ein Wackeln"(kippen) der Propeller, aber das Bild ist trotzdem weiterhin "parallel",..

    gleicht das die Actioncam selbst aus ? oder später erst per Software?

  • Lutz G Meine Copter sind 2 kleine Race-Copter mit BetaFlight und einem veralteten F4 Board um in Sporthallen herumzuspielen.

    Für Draußen sind die nix.

    Ah - Racer - alles klar. War nie so mein Ding - sind mir zu hektisch, aber fantastisch was Könner damit für spektakuläre Videos machen.


    Das erste Video mit den VHS Effekten ist schon geil ... Da bin ich bei Dir.

    Thx



    Warum ich "den Zeigefinger gehoben" habe ... Die schönen Überflüge über den Wald in das Flußtal oder die Überflüge mit Hohengewinn über die Acker ....

    Hier ist der Hochmoselübergang in der Nähe des Flugplatz und es ist ein schöner Schreckmoment, wenn Du mit dem Motorsegler und rund 200 km/h in 2500 ft. MSL da Deine Kreise ziehst und siehst dann im Augenwinkel so ein kleines weißes Objekt an der Flügelspitze vorbeiziehen.

    Oder wenn Du aus dem Moseltal in 2000 ft. MSL in die Platzrunde einfliegen willst und die siehst am Boden ein Auto, ein oder zwei Leutchen und der Tower sagt Dir, dass da irgendwo immer wieder ein Objekt über dem Wald auftaucht.


    Da ist nix mit Ausweichen ... So zackig sind wir Motorflieger ncht.

    Ok alles klar. Ich bin nach den damaligen Regeln geflogen (gab noch nicht den 100/120 Meter Deckel), und hab immer auch ansonsten aufgepasst.


    Erzeugst Du die VHS Effekte digital mit einer Software oder mischst Du die aus "echten" Übergängen und Hängern mit dem neuen Bild zu den Effekten ?

    Die erste Version war komplett echt (also im Sinne von nix digital) mit echtem VHS Equipment gemacht (siehe Thread) - leider mochte YouTube den Soundtrack nicht, ist jetzt also nicht mehr verfügbar. Für die aktuelle Version hab ich dann Teile von der ersten Version genommen (z.B. am Anfang), den Rest hab ich digital gemacht, und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ich konnte damit sogar alte Kopter Spezis in nem Kopterforum foppen, die dachten alles wäre von anno 1985 :D


    Fliegst Du GPS

    Ich bin ein reiner GPS-Schubser - höchstens mal Atti.



    Apropos Höhe - dort bin ich noch ne Ecke höher Unterwegs.

    Wau... super geil... Erinnert mich fast schon an meinen Tandem-Falschschirmsprung über einer Insel ;)


    super Bilder der Drone... ist aber eine "extra Hero-Kamera?"... (nicht die von der Drone selbst ?)

    Thx. Das ist wie gesagt schon wieder Technik von daaamals™. Also ein Phantom 1 + Gimbal (damit es möglichst wenig wackelt) + GoPro Hero 3 Black (finde das Bild immer noch klasse).


    Damit sind mir daaamals™ Shots geglückt, die ich immer noch super finde - man beachte das vereiste XXL-Windrad in Nahaufnahme - hätte btw auch meinen Propellern passieren können (die Vereisung)



    Und hier btw war ich nur virtuell unterwegs *g*




    man sieht ja stellenweise "ein Wackeln"(kippen) der Propeller, aber das Bild ist trotzdem weiterhin "parallel",..

    gleicht das die Actioncam selbst aus ?

    Das macht nur das Gimbal. Allerdings war das Gimbal bei meinem Phantom 1 nur 2D (da heißt eine Achse fehlt) - deshalb wackelts da manchmal ein wenig.


    Heute bei meinem Mavic Pro (1) habe ich ein 3D-Gimbal - da wackelt dann nix mehr. Das sieht dann so aus *g*


  • Was ist das, ein alter VHS-Porno?


    :-D

    :D


    Nein - das großartige Kung Fury 8)


    Zu meiner großen Überraschung auf YouTube jetzt "indiziert" - siehe auch hier:


    Edit. Uuups was ist denn da los? Kung Fury hat neuerdings ne Altersbeschränkung auf YouTube? Das Teil ist (nicht nur) gegen die Brutalo-Serie "Vikings" (wie gesagt ab 16 (!) auf Netflix) werfen mit Wattebäuschen.

  • Naja, was heißt indiziert. Man muss sich anmelden, damit das Alter überprüft werden kann. Kinder dürfen mit Familienkonto Youtube ab 13 offiziell anschauen (wie auch immer die Realität hier aussieht), und für 13-jährige finde ich platzende Köpfe dann in der Tat etwas zu harten Tobak.

  • und für 13-jährige finde ich platzende Köpfe dann in der Tat etwas zu harten Tobak.

    Ist immer eine Frage des Kontextes. Wenn ich sehe das z.B. Filme wie Outbreak oder Der Soldat James Ryan trotz sehr unschöner Szenen ab 12 freigegeben sind... Da geht es anscheinend mehr um die Message hinter der Story als um die grausamen Bilder mit Verstörungspotential.

  • Nachdem YouTube bezüglich dem anderen Soundtrack vom Video etwas unpässlich war - hier ne neuere Version - gibt auch noch ein paar andere Änderungen

    Ich kann das erste Video nicht sehen. Was sind denn die Änderungen?


    Daß der Ton nicht authentisch ist, wurde ja erwähnt und fällt auch auf:

    Bei den massiven Dropouts, wo die Musik leiert, müßte es in mono und verrauscht klingen.

    Bei den kleineren Störungen müßte der Hi-Fi-Ton nervig mit 50 Hz knistern.


    Weitere Ungereimtheiten, wo mich durchaus interessieren würde, warum die so sind, wie sie sind:

    Das Videokopfumschaltrauschen 6 Zeilen über dem unteren Bildrand fehlt. Da sind auch absolut keine Verzerrungen zu sehen, was an dieser Stelle eigentlich VHS-typisch wäre. Am Anfang ist es noch zu sehen, bis das C64-Bild kommt.

    Am C64-Bild ist der seitliche Rand stark beschnitten und auch der Pixeltakt passt nicht zur PAL-Zeilenfrequenz. Immerhin passt bei der C64-Farbpalette der Helligkeitsabstand zwischen Gelb und Weiß, was leider bei vielen Emulatorpaletten nicht mehr so originalgetreu ausgeprägt ist.


    Überrascht bin ich wegen der für VHS-Verhältnisse guten Farbauflösung. Ich hätte nicht gedacht, daß diese dünnen roten Zahlen überhaupt als farbig wahrzunehmen wären.

  • Ah - mal was zum Thema des Threads - sehr gut... *g*


    Nachdem YouTube bezüglich dem anderen Soundtrack vom Video etwas unpässlich war - hier ne neuere Version - gibt auch noch ein paar andere Änderungen

    Ich kann das erste Video nicht sehen. Was sind denn die Änderungen?

    Ja - das erste Clip - die alte Version wurde aufgrund vom Audio-Track (Mukke) geblockt.


    Wie gesagt - jetzt ist alles digital. Bis auf den Anfang (Testbild) und das Ende.

    Ich hab mich diesmal für einen Balance entschlossen - zwischen worn vhs look, und macht noch Spaß anzuschauen.

    Vorher war es für einen völlig kaputte VHS zwar sehr realistisch (er ist halt nix realer als alles direkt von der alten Hardware), machte beim Anschauen inkl Sprüngen beim Grabben aber nicht so viel Spaß - die an sich schönen Luftaufnahmen waren ganz schön gespoilert - inkl Ton.


    Aktuelle habe ich mich dann für einen VHS (eigentlich mehr S-VHS) Lookalike entschieden, der den alten Vibe hat, aber trotzdem beim anschauen genug Fun punkto Bildqualität bringt - ähnlich wie beim Look von Kung Fury - wobei ich es bewusst etwas schlechter in Richtung Homemade-Look gemacht habe. Kung Fury spiegelt ja mehr den Look alter Profi-Videoreleases wieder. Dass ich die absoluten Hadrcore Spezis damit nicht foppen kann ist ja eh klar - aber für sehr viele andere reicht ist, die die Aufnahmen sofort in den 1980s einordnen "was Du hastet 1985 schon einen Multikopter?" :D



    Daß der Ton nicht authentisch ist, wurde ja erwähnt und fällt auch auf:

    Punkto Audio wurde bezüglich der Version 2.0 doch noch gar kein Feedback gegeben - oder habe ich was übersehen?


    Bei den massiven Dropouts, wo die Musik leiert, müßte es in mono und verrauscht klingen.

    Ja - der Auditrack wie gesagt ein Zugeständnis, dass es heute auch geil klingen soll - und fällt wie gesagt eh 90 Prozent nicht auf.

    Die Störungen selbst klingen aber real - da mit einem speziellen Tool für genau diese Video-Audio-Glitches gemach ist - Reactor 6.


    Das Videokopfumschaltrauschen 6 Zeilen über dem unteren Bildrand fehlt. Da sind auch absolut keine Verzerrungen zu sehen, was an dieser Stelle eigentlich VHS-typisch wäre. Am Anfang ist es noch zu sehen, bis das C64-Bild kommt.

    Gut erkannt. Der Anfand ist real von VHS. Danach habe mit dem IMO wirklich grandiosen "Red Point Universe" VHS-Plugin in Sony Vegas gearbeitet. Ich war ja immer sehr skeptisch ob man das digital wirklich gut hinbekommt (siehe Thread), und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

    Ich hab bei Tape Damage den Schwerpunkt auf Color Noise gelegt gerendert auf ein S-VHS Tape. Da ist genau der Kung-Fury-Style-Look, den ich haben wollte. Dass es dann nicht mehr hundertpro VHS ist - geschenkt. Dazu gabs als i-Tüpfelchen dann noch möglichst selten eingestreute Tape Wrinkles. Dazu noch ein Tick Tape Noise und Distortion und ganz subtil Chroma Offset (Y und Y), der leicht wandert. Auch einen Interlace Error habe ich verzichtet. Frame Jitter ist so gut wie nicht vorhanden, da ich nicht zu dick auftragen wollte.

    BTW: Wenn ichs richtig gesehen habe wurde auch bei Kung Fury mit Red Point Universe gearbeitet.


    Überrascht bin ich wegen der für VHS-Verhältnisse guten Farbauflösung. Ich hätte nicht gedacht, daß diese dünnen roten Zahlen überhaupt als farbig wahrzunehmen wären.

    Die roten Zahlen (Counter von der Telemetrie vom Phantom Kopter - ungleich 1980s) gehören da eh nicht rein - aber selbst das hat

    selbst aktuelle Kopterpiloten nicht davon abgehalten den Fake für bare Münze zu nehmen :D

    Dass man es noch so gut lesen kann liegt auch an dem S-VHS-Look.

  • Naja, was heißt indiziert.

    Deshalb indiziert auch in "" ;)


    und für 13-jährige finde ich platzende Köpfe dann in der Tat etwas zu harten Tobak.

    Ist immer eine Frage des Kontextes. Wenn ich sehe das z.B. Filme wie Outbreak oder Der Soldat James Ryan trotz sehr unschöner Szenen ab 12 freigegeben sind... Da geht es anscheinend mehr um die Message hinter der Story als um die grausamen Bilder mit Verstörungspotential.

    Ja das ist immer eine Frage vom Kontext. Bei Kung Fury ists ne over the top Hommage an Videogames + Popkultur. Vikings ist in seiner ultra realistischen Brutalität IMO schon ein anderer Schnack.

    Jahrelang war Kung Fury überhaupt kein Problem - und auf einmal nach 30.000.000 Hits es jetzt ganz schlimm? Da hat wohl einer der Twitter-Denunzianten (die sind momentan ja besonders In) zugeschlagen.


    Falls jemand Kung Fury noch nicht kennt (wenn es das überhaupt gibt *g*) - unbedingt ansehen :thumbup:


    http://www.kungfury.com/

  • Punkto Audio wurde bezüglich der Version 2.0 doch noch gar kein Feedback gegeben - oder habe ich was übersehen?

    Das bezog sich auf deine eigene Aussage, daß eben der Ton nachträglich neu gemacht wurde.

    Eine echte VHS-Wiedergabe wäre aber an der Stelle, wo die Höhen fehlen, in mono. VHS Hi-Fi-Recorder werden so entworfen, daß sie auf die Monorandspur zurückgreifen, wenn sie das frequenzmodulierte Signal nicht erkennen können. Das passiert dann eben, wenn es durch Bandschäden zu sehr beeinträchtigt ist. Bei kleineren Dropouts gibt es dieses typische Knistern.

    Ich war ja immer sehr skeptisch ob man das digital wirklich gut hinbekommt (siehe Thread), und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

    Also doch nicht echt. Ich hatte jetzt angenommen, daß es mit dem weiter oben erwähnten Videorecorder entstanden ist: Videosoftware für VHS Effekt

    Vor allem hatte mich da irritiert, daß da was am C64-Bild nicht passt.

    Beim Gewackel hätte ich wohl nicht ganz so dolle aufgedreht. Beim Testbild ist das jedenfalls nicht so heftig ausgeprägt.

    Dazu gabs als i-Tüpfelchen dann noch möglichst selten eingestreute Tape Wrinkles.

    Die fand ich sehr authentisch.

    und ganz subtil Chroma Offset (Y und Y), der leicht wandert.

    Aha. Daher die Artefakte an "PLAY" und der Datumseinblendung. So harte Farbsäume sollte es am Datum nicht geben, denn das stammt doch aus der Aufzeichnung und unterliegt der niedrigen Farbauflösung des VHS-Systems. Manche Videorecorder tasten bei derartigen Einblendungen sogar nur den Lumakanal an und die Farbe verläuft durch die Buchstaben, aber das ist modelabhängig.

    Etwas Tiefpass hätte es evtl. noch besser getroffen. Da die "PLAY"-Einblendung im Gegensatz zum Datum nicht vom Band kommt, unterliegt sie natürlich nicht den VHS-Einschränkungen und wackelt normalerweise auch weniger ausgeprägt. Sie ist zwar mit der Austastlücke synchronisiert, aber quarzgenau generiert. Außer natürlich, das ist von einer Kopie digitalisiert, wo das "PLAY" mit aufgezeichnet wurde, aber dann wäre vor allem die Farbauflösung deutlich schlechter. So ein "PLAY"-Hinweis verschwindet normalerweise zudem nach ein paar Sekunden.

    Insgesamt scheint mir die Farbe noch zu gut aufgelöst. Da müßte noch ein Tiefpass drüber. Farbauflösung war schließlich die größte Schwäche bei VHS und auch den Konkurrenzsystemen in der gleichen Preisklasse.

    Dass man es noch so gut lesen kann liegt auch an dem S-VHS-Look.

    Bei der Schärfe könnte das schon passen. Die Farbauflösung ist nach meiner Erfahrung aber trotz inkompatibler Aufzeichnung nicht wesentlich besser als VHS HQ. Bei so dünnen Zahlen verschwimmt die Farbe typischerweise so stark, daß die Zahlen eher grau erscheinen würden.


    Noch was ist mir aufgefallen. Beim Testbild und beim RTL-Ausschnitt ist so ein pulsierender Effekt zu sehen, als ob da eine suboptimale Normwandlung stattgefunden hat. Am RTL-Logo ist das besonders deutlich. Das sind jedenfalls keine Artefakte, die man dem VHS-System zuordnen würde.

  • Also doch nicht echt. Ich hatte jetzt angenommen, daß es mit dem weiter oben erwähnten Videorecorder entstanden ist: Videosoftware für VHS Effekt

    Nur die erste Fassung - nicht 2.0. Hatte ich doch schon hier beschrieben:


    Die erste Version war komplett echt (also im Sinne von nix digital) mit echtem VHS Equipment gemacht (siehe Thread) - leider mochte YouTube den Soundtrack nicht, ist jetzt also nicht mehr verfügbar. Für die aktuelle Version hab ich dann Teile von der ersten Version genommen (z.B. am Anfang), den Rest hab ich digital gemacht


    Also nochmal - erste Fassung - alles wurde über den VHS Rekorder genudelt - mit nem sehr ausgelutschten Tape - natürlich dann authentisch - aber mit besagten Nachteilen.


    2.0: Alles digital - bis auf den Anfang + das Ende. Damit ist die Nachbearbeitung mit Vegas Pro + Red Point Universe VHS + Reactor 6 VHS AUDIO DEGRADATION SUITE gemeint.


    Außer natürlich, das ist von einer Kopie digitalisiert, wo das "PLAY" mit aufgezeichnet wurde, aber dann wäre vor allem die Farbauflösung deutlich schlechter. So ein "PLAY"-Hinweis verschwindet normalerweise zudem nach ein paar Sekunden.

    Ja - Details - hier wurde natürlich kopiert *g*


    Insgesamt scheint mir die Farbe noch zu gut aufgelöst. Da müßte noch ein Tiefpass drüber. Farbauflösung war schließlich die größte Schwäche bei VHS und auch den Konkurrenzsystemen in der gleichen Preisklasse.

    Stimmt.


    Bei der Schärfe könnte das schon passen. Die Farbauflösung ist nach meiner Erfahrung aber trotz inkompatibler Aufzeichnung nicht wesentlich besser als VHS HQ. Bei so dünnen Zahlen verschwimmt die Farbe typischerweise so stark, daß die Zahlen eher grau erscheinen würden.

    Jap - da hätte ich noch dran drehen können.


    Noch was ist mir aufgefallen. Beim Testbild und beim RTL-Ausschnitt ist so ein pulsierender Effekt zu sehen, als ob da eine suboptimale Normwandlung stattgefunden hat. Am RTL-Logo ist das besonders deutlich. Das sind jedenfalls keine Artefakte, die man dem VHS-System zuordnen würde.

    Ist aber VHS - da der Schlussteil wie gesagt noch von der ersten Version komplett übernommen wurde ;)