Assy 250425 mit Speicherproblemen


  • neuRomancer
  • 283 Views 10 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Assy 250425 mit Speicherproblemen

    Zur Historie des Patienten:
    Erst total tot, weil keine 5V hinter dem Schalter. Schalter gereinigt. Dann noch den VIC gewechselt, weil der auch defekt war. Danach den Speicherchip auf U11 gewechselt, weil sporadisch "@"-Zeichen im Startbildschirm auftauchten, wo Leerzeichen sein sollten.Dieses Problem ist seitdem verschwunden. Allerdings hat der Patient noch ein weiteres Startproblem.
    Nach einem Kaltstart kommt kurz der ungestörte Startbildschirm, doch dann tauchen Schubweise Zeichen(ketten) im Startbildschirm auf und der Rechner hängt sich auf. 20 Sekunden warten und der Rechner lässt sich normal einschalten und läuft danach stabil.
    Die angehängt Bilder geben den zeitlichen Verlauf wieder. Erst nur 2 Zeichen im READY-Schriftzug gestört. Dann schlagartig und synchrones auftauchen vieler Zeichen. Nochmal 2 Sekunden später zusätzliche Zeichen, die auch alle synchron erscheinen. Dieser Zustand bleibt stabil, bis ich den Rechner aus- und wieder einschalte. Danach läuft er stabil

    Bereits gewechselt: PLA und Multiplexer. Keine MOS-TTLs vorhanden. Das Problem tritt auch bei einem Dead-Test-Modul auf. Hat jemand Ideen, was es sein könnte?
    Images
    • IMG_7793.JPG

      482.77 kB, 1,632×1,224, viewed 16 times
    • IMG_7794.JPG

      535.91 kB, 1,632×1,224, viewed 19 times
    • IMG_7795.JPG

      550.39 kB, 1,632×1,224, viewed 18 times
  • Wurde der VIC testweise getauscht? Wärmefehler wären dort nicht ausgeschlossen.
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)
  • Der Rechner läuft auch über Stunden stabil, wenn er erst mal läuft, aber das Kältespray ist eine gute Idee. Der VIC war durch ein verlötetes Blech geschützt. Ich musste Kraft aufwenden, um es zu entfernen. Denkbar, dass es hier zu Haarrissen oder kalten Lötstellen gekommen ist. Natürlich ist mein Kältespray leer. Ich werde mir daher eines online bestellen.
  • Der allererste VIC war komplett tot. Den habe ich getauscht durch einen ungetesteten aus meiner Ersatzteilesammlung. Um auszuschließen, dass dieser VIC für das Speicherproblem verantwortlich ist, habe ich auch einen anderen VIC aus einem funktionierenden Rechner getestet. Beide male kommt es zu dem Speicherproblem.
  • Ich habe soeben die gesamte Platine vereist (Vorder- und Rückseite), sowie mechanischen Stress ausgeübt: Das Board bleibt stabil.
    Interessanterweise läuft der Fehler nach einem Kaltstart aber immer gleich ab. Erst kommt das normale Startbild. Dann wird das Y von READY zum Q und dann kommt der Zeichensalat.