Commodore Ersatz-Logo für Keyboards – und auch neues Community-Logo


  • Retrofan
  • 7252 Views 342 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Commodore Ersatz-Logo für Keyboards – und auch neues Community-Logo



    In diversen Threads kristallisiert sich ja immer wieder das Problem heraus, dass wir zwar alle möglichen tollen Commodore-affinen Dinge hier im Forum (und anderswo in der Welt) bauen können, es dann am Ende aber ein "kleines" Problem gibt. Man möchte dem Keyboard oder dem Gehäuse oder dem Intro-Screen oder der Verpackung gerne ein aussagekräftiges Logo verpassen, um u.a. die Kompatibilität zu bestimmter Hardware zu verdeutlichen – aber genau das ist unglaublich schwierig. Es gibt zwar eine Firma, die von sich behauptet, die Rechte am Commodore-Logo zu halten und gegen viel Geld wird einem vielleicht auch eine Nutzungs-Lizenz gegeben. Meistens scheitert aber schon der Versuch, überhaupt Antwort auf eine Anfrage zu erhalten und außerdem ist nicht gesagt, ob man es wirklich mit der "richtigen" Firma zu tun hat und man sich darauf verlassen kann, nicht doch eines Tages von Dritten wegen der Nutzung verklagt zu werden.

    Also, die ganze Situation ist schwierig. Die ursprüngliche Firma Commodore gibt es schon lange nicht mehr und die Rechtslage bzgl. der Namensrechte, Lizenzen und Patente ist unübersichtlich. Dazu kommt halt, dass die Nutzung des Logos nicht möglich ist, ohne dass Lizenz-Gebühren anfallen. Für Hobby-Projekte ist es aber unrealistisch, Gebühren für die Logo-Nutzung zu zahlen. Ich als Designer und "Content-Produzent" weiß natürlich, wie wichtig der Schutz geistigen Eigentums ist und wenn es die Original-Firma Commodore noch gäbe, wäre ich der Letzte, der sagen würde – lasst uns die ausbooten. Aber hier geht es um Dritt- oder Viert-Nutzung von Rechten, die lange abgegolten sein sollten.

    Nun kann man sich über das Markenrecht aufregen, ändern können wir es so schnell aber nicht. Von daher mein pragmatischer Vorschlag: Lasst uns doch auf ein neues Logo einigen. Als Ersatz für das alte Commodore-Logo könnte doch ein Commodore-Community-Logo stehen. Schließlich fühlen wir uns, die die Plattformen der Vergangenheit am Leben halten, doch eh als die wahren Erben der alten Firma Commodore. Warum sollten WIR uns nicht ein neues Logo geben, dass frei von Rechten dritter ist und das einfach jeder nutzen kann, der das möchte. Machen wir einfach einen klaren Strich unter die Geschichte und drucken einfach "unser" Logo auf die Commodore-Taste und wo auch immer hin. Wenn erst alle neuen Entwicklungen das Commodore-Community-Logo tragen, dann steht das alte Commodore-Logo halt für die Entwicklungen des alten Jahrtausends und "unser neues" für das neue Millennium. Emanzipieren wir uns von der Gängelei der leichenfleddernden Rechteinhaber und machen wir unser eigenes Ding!

    Das würde endlich das Herumeiern bei Keycaps-Bedruckungen beenden und bei vielen anderen Produkten könnte man auch ohne Befürchtungen einfach ein einheitliches Logo (unter freier Lizenz) in die Ecke setzen. Ich finde nicht, dass das Logo komplett anders aussehen muss. Die Mehrheit möchte sicherlich eine Hommage an das alte Logo erkennen können und nicht etwas komplett neues haben. Ein bisschen vertraut darf ein CommComm-Logo wohl aussehen, wenn es links unten auf dem Keyboard zu sehen ist. Es muss sich halt ausreichend vom alten Logo unterscheiden, sodass man es notfalls gegen die "Reste-Verwerter" verteidigen kann. Ein guter Freund arbeitet in einer Rechtsanwaltskanzlei für Patent- und Markenrecht. Dem würde ich notfalls einen Entwurf zeigen, um das grob abzuklopfen.

    Also, was meint ihr – will man das mal ganz selbstbewusst angehen oder lassen wir alles, wie gehabt und leben mit den Einschränkungen?
  • Ich bin seeehr skeptisch, da ich mir ziemlich sicher bin, dass nichts dabei herauskommen wird, was a) der Mehrheit gefaellt und b) auch nur annaehernd so schoen ist wie das Original-Logo.

    Bin aber trotzdem gespannt was hier so entsteht. Wuerde aber davon ausgehen, dass ich persoenlich davon vermutlich keinen Gebrauch machen werde.
    - neue Spiele für den C64 -
    shotgun.drwuro.comfrogs.drwuro.comshadow.drwuro.com
  • ZeHa wrote:

    Wuerde aber davon ausgehen, dass ich persoenlich davon vermutlich keinen Gebrauch machen werde.
    Das schönste Logo nützt natürlich nichts, wenn es nicht verwendet wird. Ich habe den Vorschlag ja nicht aus Spaß gemacht, sondern weil es ein echtes Problem gibt. Nicht nur bei dem (wahrscheinlich gescheiterten) Bunte-Keycaps-Projekt, sondern auch bei den vielleicht-zukünftigen C64-Keycaps von den Amiga-Keycaps-Machern oder einem kommenden Commodore-affinen Retro-Rechner mit integriertem Keyboard. Und auch außerhalb von Keycaps gibt es natürlich Wünsche, ein Logo zu verwenden.

    Durchsetzen könnte sich das aber nur, wenn alle an einem Strang ziehen und auch mitmachen. Sonst bleibt die Situation halt (so unbefriedigend) wie gehabt.
  • Mir ist die Begruendung des Bedarfs soweit schon klar, bzw. die Problemstellung. Ich glaube nur nicht, dass das eine wirklich Loesung sein wird, zumindest eben nicht fuer mich. Was die Keycaps angeht, wuerde ich die Taste vermutlich lieber leer lassen oder schauen, dass mir die irgendwer mit dem noetigen Equipment selbst mit dem C= bedruckt, als dass ich da irgendeine vermurkste Variante von Haus aus draufgedruckt bekomme.

    Auch ist das vielleicht immer vom konkreten Einsatz abhaengig. Super-genial und elegant fand ich z.B. die Idee vom MEGA65, diese haben das Faehnchen um 90 Grad gedreht und das C weggelassen, dadurch entsteht nun ein "M" welches fuer M.E.G.A. steht, und trotzdem ist der Bezug zum Original da, weil es halt das Faehnchen des C= ist. Aber das kann M.E.G.A. machen (weil die mit "M" anfangen), und da finde ich es auch passend und genial geloest. Aber ein allgemeines Ersatz-Logo fuer alle moeglichen Produkte die hier so entstehen, da sehe ich einfach nicht wirklich einen Reiz drin.

    Wie gesagt, ich moechte das Vorhaben aber nicht abwuergen. Ich teile nur meine Bedenken mit, bin aber gespannt ob hier trotzdem eine geniale Idee entsteht.
    - neue Spiele für den C64 -
    shotgun.drwuro.comfrogs.drwuro.comshadow.drwuro.com
  • Na gut ich will mal nicht so negativ sein...

    Hier ein paar bescheidene Vorschlaege. Die oberen koennte man nehmen wenn es sich tatsaechlich um ein Forum64-Community-Werk handelt. Ansonsten faende ich es aber unpassend.

    Das untere finde ich persoenlich doch ganz cool, weil es halt symbolisiert, dass hier etwas "weggenommen"/weggerissen wurde (man kann es natuerlich auch als Flammen/Speedlines verstehen, ist halt zweideutig und damit kuenstlerisch wertvoller :anonym )



    Ansonsten bleibe ich aber erstmal bei meiner Meinung... wenn es die Moeglichkeit gibt, das Original-C= zu verwenden (und sei es durch Hinterhof-DIY-Druck), dann lieber das Original... ;)
    - neue Spiele für den C64 -
    shotgun.drwuro.comfrogs.drwuro.comshadow.drwuro.com
  • ZeHa wrote:

    Na gut ich will mal nicht so negativ sein...

    Hier ein paar bescheidene Vorschlaege. Die oberen koennte man nehmen wenn es sich tatsaechlich um ein Forum64-Community-Werk handelt. Ansonsten faende ich es aber unpassend.

    Das untere finde ich persoenlich doch ganz cool, weil es halt symbolisiert, dass hier etwas "weggenommen"/weggerissen wurde (man kann es natuerlich auch als Flammen/Speedlines verstehen, ist halt zweideutig und damit kuenstlerisch wertvoller :anonym )



    Ansonsten bleibe ich aber erstmal bei meiner Meinung... wenn es die Moeglichkeit gibt, das Original-C= zu verwenden (und sei es durch Hinterhof-DIY-Druck), dann lieber das Original... ;)
    Deine obere Reihe könnte sogar für den C256 Foenix genutzt werden.
    ;)

    Add.: Ich würde es aber nicht so straff senkrecht malen, sondern etwas nach rechts gekippt, so zwischen 5 & 10°
  • ZeHa wrote:

    Die oberen koennte man nehmen wenn es sich tatsaechlich um ein Forum64-Community-Werk handelt. Ansonsten faende ich es aber unpassend.
    Ich würde das eher übergreifend sehen. Letztendlich sollten man das mindestens mit den Lemon64-Leuten zusammen angehen, um zumindest die beiden größten Commodore-Foren hinter sich zu haben. Da sollte dann im Logo natürlich nichts Foren-spezifisches auftauchen. (Edit: Außer natürlich: eine Zitrone mit einem F darauf. Fertig) ;)

    ZeHa wrote:

    wenn es die Moeglichkeit gibt, das Original-C= zu verwenden (und sei es durch Hinterhof-DIY-Druck), dann lieber das Original...
    Das wäre halt das bisherige herumgeeiere, bei dem man bei jedem neuen Projekt vor dem gleichen Problem steht, statt es ein für alle Mal zu beseitigen.

    faddie wrote:

    Ist die alte '64' von den Silberlingen eigentlich geschützt?
    Kann ich mir nicht vorstellen, hat aber den Nachteil, dass es C64-spezifisch wäre. Einen C65 oder C256 könnte man damit schlecht verschönern.

    ZeHa wrote:

    ...auf der Tastatur siehts dann aber doch etwas seltsam aus
    So ein Logo müsste natürlich in sehr klein und monochrom auch funktionieren. Deswegen ist es gut, wenn man es z.B. auf einer Taste ausprobiert.
  • Retrofan wrote:

    ZeHa wrote:

    wenn es die Moeglichkeit gibt, das Original-C= zu verwenden (und sei es durch Hinterhof-DIY-Druck), dann lieber das Original...
    Das wäre halt das bisherige herumgeeiere, bei dem man bei jedem neuen Projekt vor dem gleichen Problem steht, statt es ein für alle Mal zu beseitigen.
    Das steht nur leider in Konflikt mit meiner These, dass man dieses Problem ueberhaupt ein fuer alle Mal beseitigen KANN...

    Die andere Frage ist, in wie vielen Faellen ist das Problem denn ueberhaupt tatsaechlich eines? Klar, bei den Tastenkappen. Aber ansonsten? Ist es z.B. erforderlich, dass ein Pi1541- oder ein SD2IEC-Gehaeuse zwingend ein C=-Logo bekommt? Das einzige was mir noch einfallen wuerde, waeren neue C64-Gehaeuse, aber zumindest zum aktuellen Zeitpunkt werden die eh von jemandem hergestellt, der das C= draufdrucken darf. Fuer welche anderen Dinge braucht man nun unbedingt ein C= Logo, welches dann am Ende doch keines ist?
    - neue Spiele für den C64 -
    shotgun.drwuro.comfrogs.drwuro.comshadow.drwuro.com
  • ZeHa wrote:

    Fuer welche anderen Dinge braucht man nun unbedingt ein C= Logo, welches dann am Ende doch keines ist?
    "Brauchen" ist ein großes Wort. ich hätte es z.B. gerne auf den Boxen unserer Spiele gehabt – habe aber darauf verzichtet, um Problemen aus dem Weg zu gehen. Ich habe also Selbst-Zensur betrieben, um keinen Ärger zu bekommen. Es wäre doch schön, wenn man sich da keine Gedanken drum machen müsste und einfach das "neue" Logo verwenden könnte.

    Ich würde gerne hören, was auch andere dazu sagen: Wäre es nicht gut, "was Eigenes" zu haben, bei dem man nicht immer jemanden fragen (und ihn bezahlen) muss, um es verwenden zu dürfen?
  • Retrofan wrote:

    ZeHa wrote:

    Fuer welche anderen Dinge braucht man nun unbedingt ein C= Logo, welches dann am Ende doch keines ist?
    "Brauchen" ist ein großes Wort. ich hätte es z.B. gerne auf den Boxen unserer Spiele gehabt – habe aber darauf verzichtet, um Problemen aus dem Weg zu gehen. Ich habe also Selbst-Zensur betrieben, um keinen Ärger zu bekommen. Es wäre doch schön, wenn man sich da keine Gedanken drum machen müsste und einfach das "neue" Logo verwenden könnte.
    Ich würde gerne hören, was auch andere dazu sagen: Wäre es nicht gut, "was Eigenes" zu haben, bei dem man nicht immer jemanden fragen (und ihn bezahlen) muss, um es verwenden zu dürfen?
    Na klar kann man "was eigenes" nehmen, aber das kennt doch dann keine Sau und ist ja dann eben doch nicht das, was man eigentlich verwenden will. Ich sehe hierin halt nicht wirklich eine Loesung.

    Davon abgesehen muss ich auch sagen, sehe ich nicht so viel Grund, ein C= Logo auf eine Spieleschachtel zu drucken. Wozu genau? Das Spiel ist nicht von Commodore, sondern von euch, also gehoert da doch ohnehin euer Logo drauf, und kein C=. Und falls Du damit einen Kompatibilitaetshinweis wie "fuer Commodore C64" oder "C64 Diskette" oder sowas meinst, dann sehe ich auch da keine Notwendigkeit, denn mir waere auch aus den 80ern keine Schachtel bekannt, bei der ein C= Logo dafuer verwendet wurde. Das steht da einfach in Plaintext dran und gut ist. Es sollte ja vermutlich auch gar nicht der Eindruck erweckt werden, dass das Spiel von Commodore selbst gepublished wurde, also kein Wunder dass das auch damals nicht der Fall war.

    Und wie gesagt, wenn Du jetzt ein eigenes Logo einfuehrst, dann hast Du am Ende auch nicht das, was Du haben wolltest. Also finde ich das schon eher sinnlos.

    Wo ich gerne C= Logos sehen wuerde, waere auf T-Shirts, Tassen, Mauspads, und sowas, aber auch da waere fuer mich ein Ersatz-Logo nicht zufriedenstellend, denn der Sinn ist es ja gerade, das C= da drauf haben zu wollen.
    - neue Spiele für den C64 -
    shotgun.drwuro.comfrogs.drwuro.comshadow.drwuro.com
  • Stünde es denn in Konflikt, wenn man statt dem runden C im Logo ein pixeliges C nimmt und dort evtl. 2 Striche rein, die jedoch bereits innen anfangen und nicht erst wie beim Original außen dran hängen?

    Bin nid so gut im Zeichnen, daher kein Bild..

    Pixelig iss auf jedenfall Retro :) und die Schrift die einem am C64er immer anschaut iss ja auch pixelig...
  • ZeHa wrote:

    Na klar kann man "was eigenes" nehmen, aber das kennt doch dann keine Sau und ist ja dann eben doch nicht das, was man eigentlich verwenden will.
    Irgendwie verstehen wir uns hier nicht. Mit "was Eigenem" meinte ich kein Logo, dass sich jemand in seinem stillen Kämmerlein gebastelt hat und das keiner außer ihm kennt, sondern eines, dass z.B. per Abstimmung von tausenden von Commodore-Usern "zu IHREM" Commodore-Community Logo gewählt wurde und das ab dem Zeitpunkt einfach verwendet wird, wenn man "Commodore" (bzw. die geistigen Commodore-Erben) meint – aber es "nicht sagen darf". So, wie es in der Geschichte hundertfach mit Zeichen geschehen ist, deren Verwendung in bestimmten Gesellschaften durch die Obrigkeit verboten waren und die das Volk (oder eine Gruppe) dann durch andere, nicht verbotene, Zeichen ersetzt hat. Das kann aber nur in einem Konsens geschehen – und beim Finden des Konsens' wird das Zeichen automatisch bekannt. Und noch stärker, wenn es danach möglichst oft verwendet wird, selbst wenn man nicht durch äußere Einflüsse dazu gezwungen ist.

    Das Zeichen stände ja auch für UNS als inoffizielle Hüter des Commodore-Werkes – da kann man ja auch stolz drauf sein – und es z.B. auf einem T-Shirt tragen. Sinn macht das natürlich nur, wenn eben ein Konsens darüber besteht, dass genau dieses Zeichen für uns alle (Forums-übergreifend) steht.

    Wenn man dann gleich im Vorfeld, ohne dass es auch nur diskutiert wurde, sagt: "ich werde es nicht verwenden", bringt das die Sache nicht gerade voran. Warten wir doch erstmal ab, was für Meinungen sich hier noch so bilden.
  • ch1ller wrote:

    Stünde es denn in Konflikt, wenn man statt dem runden C im Logo ein pixeliges C nimmt und dort evtl. 2 Striche rein, die jedoch bereits innen anfangen und nicht erst wie beim Original außen dran hängen?
    Ob es im Konflikt mit irgend einem Zeichen stünde, kann man bei einer reinen Beschreibung nur schlecht beantworten. Ohnehin wären das immer Einzelfall-Prüfungen. Und kein Rechtsanwalt der Welt wird einem einen Freibrief geben, der besagt, dass man wegen seines Logos NIEMALS abgemahnt oder verklagt wird. Aber wenn man weiß, wie sowas in der Regel bewertet wird, kann man grob abschätzen, ob es Probleme geben wird. Und natürlich kann man auch ein Logo unter einer freien Lizenz notfalls gegen Angriffe verteidigen.

    Bei einer pixeligen Darstellung sollte man aber bedenken, dass diese Pixel bei sehr kleiner Darstellung nicht unbedingt mehr erkennbar sind und dieses Gestaltungsmittel seine Wirkung verlieren könnte. Ebenso auf dem Bildschirm, wo man dann nicht weiß, ob die verwendeten Pixel zum Logo-Design gehören oder einfach der Bildschirmdarstellung geschuldet sind.