Und noch'n HAT (Pi1541)

  • Moin auch,
    heute gab es nachmittags Pi1541 HAT. Ich hatte mir einen gemacht. Wenn ich ohnehin schon in China bestelle, dann kann es auch was Selbstgestricktes sein. Es gibt ja mittlerweile viele Varianten. Etwas für jeden Geschmack.
    Meiner ist so:



    Das Display geht auch an Flachbandkabel. Die Taster auch und der IEC-Bus auch. So komme ich irgendwann einmal in ein flacheres Gehäuse rein. Ansonsten bauen die DIN-Buchsen ja ziemlich hoch auf. Und weil ich Micro USB Buchsen gar nicht prickelnd finde, habe ich mir einen Barrel Connector draufgemacht, mit dem ich das Ganze versorgen kann.


    An statt des Keyboards könnte man einen Drehgeber mit Tastfunktion (Dreh/Drück) einbauen. Mein Display ist (altersgerecht) ein 1.3" OLED.


    Gibt es eine Testroutine, mit der man den Pi1541 einmal so richtig quälen kann? Der 1541 Performance Check läuft da nicht (normal?).


    Wenn ich damit durch bin, kommt es auch auf Github. Mein Netzteil ist nach einer etwas länglicheren Testsession auch schon dort angekommen. github C64 Netzteil

  • Das Display geht auch an Flachbandkabel. Die Taster auch und der IEC-Bus auch. So komme ich irgendwann einmal in ein flacheres Gehäuse rein.

    Schick, interessante Lösung.

    Gibt es eine Testroutine, mit der man den Pi1541 einmal so richtig quälen kann? Der 1541 Performance Check läuft da nicht (normal?).

    Hm, also ich hab bei den Versionstests für Steve meistens die moderneren Demos genommen. Bis Version 1.17 liefen vor allem die Demos von der X 2018 sehr schlecht bis gar nicht. Sind auch gute Kandidaten um 7406 zu sortieren :)

  • Die Aufteilung auf mehrere "Schnipsel" mit Distanz finde ich gut. Allerdings bin ich derzeit für mich der Meinung, ich möchte den Raspi nicht als Kernbaustein ständig in der Gehäusemitte, deshalb möchte ich auch keinen Hat dafür, sondern Flachband zu den GPIOs, damit ich den ganzen Raspi leicht rausholen kann aus dem Pi1541.


    Wobei man natürlich eine Hat-Platine nicht direkt aufstecken muss, wenn man es nicht will.


    Mein Eigenbauchaos ist hier zu sehen Heute so gebastelt ...


    Zum Thema Testroutine: Ich wollte noch Disketten kopieren von Real1541 zu Pi1541 und umgekehrt, bin noch nicht dazu gekommen.


  • Hm, also ich hab bei den Versionstests für Steve meistens die moderneren Demos genommen. Bis Version 1.17 liefen vor allem die Demos von der X 2018 sehr schlecht bis gar nicht. Sind auch gute Kandidaten um 7406 zu sortieren :)

    Was ist den X2018?


    Und vor allem, was ist bei der 7406 Sortierung herausgekommen? Ich habe den ja extra auf Sockel. Ich habe einen 7406 und einen 74LS06 zur Auswahl. Beide wohl von TI/Reichelt. Der LS 06 ist drin und läuft (wohl).

  • Die Aufteilung auf mehrere "Schnipsel" mit Distanz finde ich gut. Allerdings bin ich derzeit für mich der Meinung, ich möchte den Raspi nicht als Kernbaustein ständig in der Gehäusemitte, deshalb möchte ich auch keinen Hat dafür, sondern Flachband zu den GPIOs, damit ich den ganzen Raspi leicht rausholen kann aus dem Pi1541.

    Ich weiß, was Du meinst. Ich finde es auch sehr umpraktisch, dass man die SD-Karte herausnehmen muss, um einen Datenaustausch zu machen. Leider geht das nicht per Wifi. So wie ich es veerstanden habe, setzt die Pi1541 nicht auf einem Betriebssystem auf, darum ist Wifi nicht so einfach.


    Mit dem Breakout Boards habe ich die größere Flexibilität. Und wenn man möchte, kann man ja auch alles auf dem HAT bestücken.


    Gestern fiel mir ein, dass man das ganze auch mit einem Dreh/Drück Drehgeber bedienen könnte. Den gibt es für 2,10€ vom Reichelt. Den kann man dann statt des Tastaturboards anschließen. Ein bisschen Elektronik ist noch nötig. Das habe ich noch nicht umgesetzt, mache ich aber in jedem Fall. Da zahlt es sich aus, dass ich die 3.3V auf der Tastatur habe.

  • Was ist den X2018?
    Und vor allem, was ist bei der 7406 Sortierung herausgekommen? Ich habe den ja extra auf Sockel. Ich habe einen 7406 und einen 74LS06 zur Auswahl. Beide wohl von TI/Reichelt. Der LS 06 ist drin und läuft (wohl).

    X2018 ist eine Demoparty aus dem Herbst 2018, auf der die derzeit (noch) neuesten und komplexesten Demos veröffentlicht worden sind. In der CSDb kann man unter dem Stichwort die Demos finden.


    Bei Lemon64 wurde ein Zusammenhang diskutiert zwischen billigen NoName 7406ern und einem beim Starten kaputten Titelbild des Spiels GhostnGoblins Arcade. Wenn dieses Spiel sich normal verhält bei Dir, hast Du ein Problem weniger oder gar keine Probleme.

  • X2018 ist eine Demoparty aus dem Herbst 2018, auf der die derzeit (noch) neuesten und komplexesten Demos veröffentlicht worden sind. In der CSDb kann man unter dem Stichwort die Demos finden.
    Bei Lemon64 wurde ein Zusammenhang diskutiert zwischen billigen NoName 7406ern und einem beim Starten kaputten Titelbild des Spiels GhostnGoblins Arcade. Wenn dieses Spiel sich normal verhält bei Dir, hast Du ein Problem weniger oder gar keine Probleme.

    Vielen Dank fürs Beantworten :)

  • Hm, also ich hab bei den Versionstests für Steve meistens die moderneren Demos genommen. Bis Version 1.17 liefen vor allem die Demos von der X 2018 sehr schlecht bis gar nicht. Sind auch gute Kandidaten um 7406 zu sortieren :)

    Ich habe ungefähr 10 von den Demos heruntergeladen und getestet. Sie laufenn all, außer wenn die Diskette "umgedreht" werden muss. Das klappt nicht. Ich drücke immer "select", wähle das andere Image, drücke wieder select und es bleibt stehen. Wenn ich ein altest Spiel mit zwei "Disketten" habe, dann funktioniert es immer.


    Mache ich etwas falsch? Geht es nie?


    Ich habe auch noch keine Funktion der "Insert Disk" Taste feststellen können. Da muss ich noch einmal forschen, was das sein soll.

  • Du musst erst alle Images, die zum Spiel/Demo gehören in die Liste einfügen, durch druck auf SW5 und erst dann die Emulation der Floppy starten (druck auf SW1).
    Wenn die Emulation gestartet ist, dann kannst Du einfach mit den Next/Prev-Buttons (SW3/SW2) die Disketten wechseln.


    Wenn Du am Anfang SW5 auf einem Ordner drückst, wo sich Diskimages drin befinden, dann werden alle Images die sich dort drin befinden, der Liste hinzugefügt, dann braucht man nicht jedes Images selber der Liste hinzufügen.

  • Außer der PCBWay Seite sehe ich da nichts. Ich kaufe meistens bei ALLPCB.com. Die haben ziemlich die selben Bedingungen. Leider haben sie mir neuleich 120 Boards verfuscht. In der Lötwelle hat sich der Lötstoplack aufgelöst. Darüber hat sich der Bestücker ganz doll gefreut. Ich habe den Auftragswert dort gutgeschrieben bekommen, darum habe ich dort noch ein paar designs für umsonst. Aber PCB Way werde ich mir auch einmal ansehen. Wenn nur nicht diese Chinaqualität... sie haben 20 Wörter für Reis, aber keines für Qualiotät, glaube ich... in diesen Jahr sind mir deswegen schon mehrfach graue Haare gewachsen...

  • Ok, das ist echt cool!


    Frage: wo kann ich mir mit den Dateien so eine Platine fertigen lassen? China und lange Lieferzeiten wären kein Problem. Aber gibt es da irgendwelche Shop bei denen man die Dateien einfach hochladen kann für die Fertigung? Und was sind so Mindestabnahmemengen?

    Ich habe noch neun Leiterplattensätze übrig. Die Teile sind, bis auf das Display, von Reichelt. Einen Leiterplattensatz würde ich für 3.-€ abgeben und 2,30€ Pfand... nee... Porto.

  • Sie laufenn all, außer wenn die Diskette "umgedreht" werden muss. Das klappt nicht. Ich drücke immer "select", wähle das andere Image, drücke wieder select und es bleibt stehen.

    Ja, die Demos und auch recht viele Spiele verwenden eigene Lader die in den Floppy Ram geladen werden. Verlässt du die Floppyemulation indem du aus dem Image rausgehst ist der Lader auch weg und die Demo/das Spiel finden dann die neu eingelegte Diskette nicht mehr. Deswegen, wie von CapFuture1975 beschrieben, eine Liste mit allen benötigten Disketten machen und dann nur mit Hoch/Runter oder wie auch immer die Tasten bei dir heißen, die 'eingelegte' Diskette wechseln.


    Allgemein:
    Ich hab bisher bei PCBWay und bei ALLPCB fertigen lassen (ohne Bestückung) und bin bisher mit ALLPCB sehr zufrieden. PCBWay hat die Platinen so dämlich verschickt, dass ich wieder Einfuhrabgaben bezahlen musste, da ist ALLPCB geschickter. Ausserdem verarbeitet PCBWay nicht alle Gerber Dateien, da konnte ich schon mal was nicht fertigen lassen was ich von Github fertig runtergeladen hatte. Kommunikativ sind eigentlich beide, wenn was mit den Gerber-Dateien nicht passt melden die sich im Normalfall. Beide sind keine High-End Fertiger, da muss man sich wahrscheinlich dann doch jemand anderes suchen aber bisher hat das schon ganz gut gepasst.