Hello, Guest the thread was called1.3k times and contains 25 replays

last post from Der_Alte_Bastler at the

EasyFlash3 per JTAG programmieren

  • Gerade das .svf File versucht mit easp ...


    "Nur" noch 119216 TDO outputs didn't match to the expected values... als Fehlermeldung.

    Bei allen 3 CLPD ...


    Also doch mal mit der ISE reinschauen ... Vielleicht habe ich ja auch Fakes erwischt und es ist Plastik ohne Inhalt mit 100 Beinchen ????

    Für $ 2,45 / Stk. erwarte ich aber eigentlich mehr.


    Frenetic werde ich die Tage mal versuchen. Danke für den Tipp.

    Seit Juli 2019 wieder mit dem Commodore Virus infiziert.

    Aktuell: C64 Reloaded MK2, C64C, C64 Brotkasten Original, C64 Brotkasten in blassgrau, Amiga 500, Amiga 600, Amiga 2000 (Octagon 2008), Amiga 2000 mit PC-XT, VIC20, Commodore 16 mit 64KB Umbau nach ComputeMit Zeitschrift..

  • Wo bzw. mit welchem sehr kompakten Paket kann man die Daten denn noch JTAGen?

    Die Lab Tools (14.7 aufklappen und runterscrollen) enthalten nur Impact und nicht Synthesetools und EDK und sind deshalb nur ca. 1GB gross.

  • Ich fasse es nicht ... :cursing:


    Da habe ich 10 CPLD von Digikey hier. Die habe ich eben auf die Flickerfixerkarten aus dem AmiNet gelötet (Reflow).

    Dann an die Pins für JTAG ein paar Drähtchen und mit dem FTDI vom ersten streikenden EasyFlash 3 versucht ein EF3 CPLD Image draufzumachen ... 119789 TDO outputs didn't match to the expected values...

    Dann von dem 2. EasyFlash 3 der nicht wollte die JTAG Leitungen angeschlossen und probiert ... 120713 TDO outputs didn't match to the expected values...

    Dann den FTDI auf dem Breakout - Board ... 119954 TDO outputs didn't match to the expected values...


    Dann habe ich die LabTools mal angeschlossen und ... Der CPLD ist i.O. die Daten drauf ....

    Dann noch einen CPLD auf den EasyFlash3 über die 4 Stifte ... Alles i.O.


    Das heißt, dass UTSource mir 20 defekte FTDI geschickt hat mit der letzten Lieferung und nicht die günstigen für 1,50 Euro / Stk. sondern die für 2,35 Euro / Stk.

    In dem Rest von der Lieferung waren auch noch Nieten drin.

    Also nun erst einmal die FTDI von den letzten 5 EasyFlash3 Platinen runterföhnen, E-Mail, Zoll, Rücksendung, PayPal, ...

    Toll, dabei hätte ich heute frei.

    Seit Juli 2019 wieder mit dem Commodore Virus infiziert.

    Aktuell: C64 Reloaded MK2, C64C, C64 Brotkasten Original, C64 Brotkasten in blassgrau, Amiga 500, Amiga 600, Amiga 2000 (Octagon 2008), Amiga 2000 mit PC-XT, VIC20, Commodore 16 mit 64KB Umbau nach ComputeMit Zeitschrift..

  • Ach ja ...


    Für die Nachwelt: Die LabTools aus dem Beitrag von Unseen habe ich auf einem Windows 7 Laptop mit 32Bit installiert.

    Der Platform Cable USB ist von Amazon und die .JED Daten aus dem EasyFlash3-FCIII.zip Archiv.

    Die CPLD auf den Flickerfixer Karten werde ich natürlich mit dem richtigen Core noch bespielen.

    Es bot sich nur zum Testen an, weil die den gleichen CPLD wie das EasyFlash3 nutzen.

    Seit Juli 2019 wieder mit dem Commodore Virus infiziert.

    Aktuell: C64 Reloaded MK2, C64C, C64 Brotkasten Original, C64 Brotkasten in blassgrau, Amiga 500, Amiga 600, Amiga 2000 (Octagon 2008), Amiga 2000 mit PC-XT, VIC20, Commodore 16 mit 64KB Umbau nach ComputeMit Zeitschrift..

  • Ja,

    die ersten 3 hatte ich auf der Platine eingelötet "umgeschrieben" ...

    Die waren laut kern.log "Hantai USBSerialconverter" als die aus dem REEL kamen.

    2 weitere ebenfalls, aber die habe ich einen Adaptersockel (sowas haben wir in der Firma) gesteckt und zu "EasyFlash3" umgeschrieben.


    5 waren "leer", 7 haben eine fremde Vendor ID gehabt also 0x0776 obwohl 0x0403 eigentlich FTDI ist.


    Dann noch 10 Stk. die wohl Produktionsauslauf waren. Das waren einzelne Chips in diesen Plastikteilen, wenn man ein REEL in einzelene Päckchen schneidet.

    Da war alles dabei, Arduino, Sony, Tremini, ...

    Aber alle waren nach dem Flashen "EasyFlash, alle hatten die korrekten Vendor und Product-ID.


    Dann habe ich an die 4 JTAG Outputs am FTDI einen Logic-Analyser angeclipst und jeweils den easp laufen lassen ...

    Wenn kein CLPD am FTDI steckt, dann kommt bei intaktem FTDI die Meldung "119192 TDO doesn't match ...".


    Keiner von den 17 hat an allen 4 Pins die zum JTAG gehen saubere Pegel gehabt. Viele haben nur auf einem oder keinem Pin ein Signal ausgegeben.

    UTSource will natürlich Bilder von den Defekten und die Chips zurück um einen Refund zu veranlassen.

    Ich habe das schon mal ausprobiert ... Nach der ersten E-Mail stehst Du bei denen auf der Blacklist im Mailserver ...


    Mein Geld für die Lieferung incl. Zoll und Auslagen habe ich übrigens über PayPal wieder.


    Das heißt in Zukunft lieber wieder bei AliExpress ... Da hatte ich bisher nur 2 Nieten aus hunderten Bauteilen.

    Seit Juli 2019 wieder mit dem Commodore Virus infiziert.

    Aktuell: C64 Reloaded MK2, C64C, C64 Brotkasten Original, C64 Brotkasten in blassgrau, Amiga 500, Amiga 600, Amiga 2000 (Octagon 2008), Amiga 2000 mit PC-XT, VIC20, Commodore 16 mit 64KB Umbau nach ComputeMit Zeitschrift..