Commander 16: The8BitGuy plant einen neuen 8-Bit Computer


  • mczero
  • 2888 Aufrufe 71 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Commander 16: The8BitGuy plant einen neuen 8-Bit Computer

    In seinem neuen Video stellt The 8 Bit Guy sein neues Projektvorhaben, einen neuen 8/16 Bit Computer, vor.

    Auf jedenfall wird in einer Facebook Gruppe schon fleißig diskutiert, welche Hardware dafür in Frage kommt, in Stein
    gemeißelt scheint jedenfalls schon mal die 65C816 CPU zu sein.

    Hier gibt es ja einige versierte Leute, vielleicht hat ja jemand Lust, Ideen mit in den Ring zu werfen. Ach ja, anscheinend
    ist Bil Herd mit an Bord, da wird man ja nochmal bisschen hellhöriger, ich zumindest.

    Knackpunkte sind wohl einerseits welcher Videochip verwendet werden soll, als auch ein möglicher Instant-on Basic Interpreter
    ála C64, da die Lizensierung des Commodore Basic wohl nicht so einfach ist.
    Commodore ist nie gestorben. Die Community ist nun Commodore.

    1995 sagte man, Windows 95 kann alles, wegen der 32 Bit. Wenn ich 32 Bit trinken würde, würde ich auch denken, ich kann alles. Wahrscheinlicher ist der vorprogrammierte Systemabsturz. Darum lieber nur 8 oder höchstens 16 Bit.
  • @BilHerd ist überall ein wenig an Bord. ;)
    Aber es soll den Mega65 geben, den Phoenix256, und nun noch einen? Wer soll je dafür entwickeln und das Zeug kaufen? Ein Projekt dieser Art mit gemeinsamen Anstrengungen der Entwickler, das auch darauf ausgelegt ist, wirklich zu erscheinen, und nicht erst, wenn man es für optimal hält, hätte eine Chance, aber nicht 3 Luftschlösser, die den Brutkasten nie verlassen wollen.
  • Selbst wenn ich das Ding nicht kaufe, finde ich solche Projekte immer ganz interessant.
    Und wenn es nur mal kurz reinschnuppern ist. Ansonsten, ja klar, die Diversifizierung solcher Geräte auf dem Markt ist schon recht fortgeschritten,
    in der Tat.
    Commodore ist nie gestorben. Die Community ist nun Commodore.

    1995 sagte man, Windows 95 kann alles, wegen der 32 Bit. Wenn ich 32 Bit trinken würde, würde ich auch denken, ich kann alles. Wahrscheinlicher ist der vorprogrammierte Systemabsturz. Darum lieber nur 8 oder höchstens 16 Bit.
  • Squidward schrieb:

    Als ich das gesehen habe dachte ich sofort an den Kiwi... :whistling:
    Der Kiwi ist auf jedenfall auch cool.
    Commodore ist nie gestorben. Die Community ist nun Commodore.

    1995 sagte man, Windows 95 kann alles, wegen der 32 Bit. Wenn ich 32 Bit trinken würde, würde ich auch denken, ich kann alles. Wahrscheinlicher ist der vorprogrammierte Systemabsturz. Darum lieber nur 8 oder höchstens 16 Bit.
  • Dekay schrieb:

    Immerhin, sein Zielpreis ist $50. Nur die Gruppe bei Facebook anzusiedeln ist für mich völlig verkehrt. Das müsste hier rein :D .
    Ohne VIC wird spannend, wenn man schön die Sprites nutzen will.
    Ohh ja, ein sortiertes Forum wäre definitiv besser.
    Der Gedanke soll wohl sein, das viele sich ungern extra noch "irgendwo" anmelden wollen,
    um sich zu beteiligen.
    Commodore ist nie gestorben. Die Community ist nun Commodore.

    1995 sagte man, Windows 95 kann alles, wegen der 32 Bit. Wenn ich 32 Bit trinken würde, würde ich auch denken, ich kann alles. Wahrscheinlicher ist der vorprogrammierte Systemabsturz. Darum lieber nur 8 oder höchstens 16 Bit.
  • Hier die FAQ aus FB:

    David Murray

    Frequently Asked Questions

    19. Februar · Commander 16 Prot...

    What sound chip will you be using?

    That is not yet decided. In fact, that can be one of the last decisions. However, we have decided that whatever chip we use should use an oldschool waveform generator of some kind (like the SID, Pokey, Tandy, or even FM chips) and not rely solely on PCM such as the Amiga. We want new programmers to easily be able to generate waveforms in their programs without having to load in a PCM sample. However, it would be nice to have at least 1 PCM channel available.

    Why BASIC? Why Commodore BASIC?

    Well, I just want it to have some sort of BASIC in ROM, as well as an assembler/monitor. There’s no reason you couldn’t program it in C or any other language, though. Since we cannot license the ROMs from Commodore I want it to be possible for the end user to load BASIC 2.0 into flash or into RAM to use. However, it may end up having some other form of BASIC as default.

    What about other languages?

    There’s no reason you couldn’t program in C++ or whatever on this computer if somebody wants to port over a compiler. Alternatively, you can use a cross-compiler.

    Why PS/2 Keyboard and not USB?

    USB is tremendously more difficult to implement than PS/2. A good analogy is like the difference between implementing RS-232 or Ethernet. PS/2 keyboards are still manufactured, easy to find, and inexpensive. And, since the kernel is going to handle keyboard input, there’s no reason we can’t upgrade to USB later when we have the resources for that and it shouldn’t break compatibility.

    Why VGA instead of Composite or HDMI?

    I would love for it to have composite as a secondary option. But it can’t be the only option. I’d prefer something that could handle more than 40 columns clearly. VGA is fairly easy to implement as compared to HDMI. And worst case, there are low-cost chips that can convert VGA to HDMI. And if you have to convert to HDMI, far better to convert from VGA than from composite.

    Why don’t you shoot for a 100% compatibility with the C64?

    There are already plenty of products and emulators that do this. And while it would be nice, it would make this project considerably more complicated, expensive, and most likely would never get finished.

    What sort of expansions would be possible?

    We plan to have compatibility with Arduino shields. So, this will make a lot of hardware physically compatible and easy to snap on. However, the entire bus will also be available for anyone who wants to add custom hardware like SID chips, or whatever.

    Why the 65816 processor?

    I really wanted a 6502 computer. I wanted something that could be very close to a Commodore computer. However, the 6502 is limited to 64K of address space. To increase this usually requires banking memory in and out, which is a pain. So to make it possible to use more RAM, the 65816 is a perfect choice since it can access 16 MB of address space natively. However, when it boots up it will be in 6502 mode and be limited to 64K. It will be up to the programmer to make use of the extra RAM if they want.

    What sort of joysticks will you use?

    At the moment, the plan is to go with NES style game controllers. The two main reasons are because the controllers are still manufactured and because they offer more buttons. Since USB isn’t an option at the moment, this seemed like the best solution. Another consideration is that they require fewer I/O lines to operate them.

    What do you need help with the most?

    We need people who can program FPGA or CPLD. Despite by initial requirement that it not be used, I see now that it would be far more cost effective to use at least one of them on the board. If nothing else, it may be the only way to get a custom video chip designed.

    Who is involved at the moment?

    At the moment it is somewhat disorganized. And this may change over time as we figure out what aspects people want to do. But the main people on board right now are:

    David Murray - Ringleader and kernel design.
    Lorin Milsap - Board Design
    Kevin Willams - Board Design/prototyping/manufacturing
    Robin Harbron - Kernel and OS design
    Bil Herd - Board Design

    Will it be sold as a kit or pre-assembled?

    I’m sort of hoping to do both. Ironically, the kit would probably end up costing the same or more because of the DIP style packing. But I can see why a hobbyist would prefer that style of board. The pre-assembled unit would probably be a lot of surface mount.

    What do you need for a video chip?

    Ideally something more powerful than the C64’s VIC-2, but that’s about it. I’d say something close to the Amiga, perhaps. 32K or 64K should be enough for video RAM. However, at this point it’s all up in the air.
  • Dies Projekt gefällt mir besser als C256 Foenix oder Mega65. Vor allem, weil die Technik limitiert wird durch den angestrebten Preis. Es ist ein wenig der ZX81 unter den modernen 8-Bittern. Die Wahl der CPU finde ich gut und sinnvoll, beim BASIC (v2) bin ich nicht so ganz der Meinung. Warum nicht eine modernere Version des Commodore-Basics, z.B. v3.5 (Plus/4) oder v7.0 (C128)? Ich finde, Peeks und Pokes sollte man auf ein Minimum reduzieren – gerade für Anfänger.

    Jetzt hängt alles davon ab, dass sie es beim Grafik-Chip nicht versauen. Bitte nicht zu viel, nur weil es geht!
  • Retrofan schrieb:

    Jetzt hängt alles davon ab, dass sie es beim Grafik-Chip nicht versauen. Bitte nicht zu viel, nur weil es geht!

    Zur Zeit ist ja Gameduino im Gespräch:

    • video output is 400x300 pixels in 512 colors
    • all color processed internally at 15-bit precision
    • compatible with any standard VGA monitor (800x600 @ 72Hz)
    • background graphics
    - 512x512 pixel character background
    - 256 characters, each with independent 4 color palette
    - pixel-smooth X-Y wraparound scroll
    • foreground graphics
    - each sprite is 16x16 pixels with per-pixel transparency
    - each sprite can use 256, 16 or 4 colors
    - four-way rotate and flip
    - 96 sprites per scan-line, 1536 texels per line
    - pixel-perfect sprite collision detection
    • audio output is a stereo 12-bit frequency synthesizer
    • 64 independent voices 10-8000 Hz
    • per-voice sine wave or white noise
    • sample playback channel
  • Ja, es wird diskutiert, den Gameduino auf ein paralleles 8 Bit Interface aufzubohren, da die normale Ausführung "nur" einen
    SPI Port hat und es dadurch einen Engpass darstellt.
    Commodore ist nie gestorben. Die Community ist nun Commodore.

    1995 sagte man, Windows 95 kann alles, wegen der 32 Bit. Wenn ich 32 Bit trinken würde, würde ich auch denken, ich kann alles. Wahrscheinlicher ist der vorprogrammierte Systemabsturz. Darum lieber nur 8 oder höchstens 16 Bit.
  • Tolle Idee. Allerdings wäre ich bei neuen Projekten immer vorsichtig, etwas früh im Planungsstadium zu veröffentlichen bzw auch noch mit tausenden Leuten zu diskutieren.
    Sein erster Blog Artikel dazu war aus April 2018. Ich hoffe, seine Entwicklung nimmt dann auch mal Fahrt auf... :)

    Viel Erfolg wünscht
    Bogo

    Beitrag von Dekay ()

    Dieser Beitrag wurde von Ebster aus folgendem Grund gelöscht: Ich habe beide Threads zusammengefügt, nun paßt es wieder. ().

    Beitrag von 8bitfetish ()

    Dieser Beitrag wurde von Ebster aus folgendem Grund gelöscht: Userwunsch ().
  • Ist der Kiwi nicht ein 68000er Rechner ?

    Und als Soundchip fände ich persönlich den Yamaha 8910 oder wie der heißt, aus Atari-ST oder ZX-Spektrum+2 am besten. Sicher nicht so teuer und schwer zu bekommen wie ein SID, oder ?
    Oder gleich den SID als modernes FPGA-Derviat zum selbst mitbringen, oder Nano des Preises wegen. Wobei Yamaha doch mehr Abwechslung böte, sonst wird es auch wieder nur weiterer C64-Clone.
    Pokey ist zu schräg und häufig nervend anzuhören. Zu anspruchsvoll für gute Musikkompositionen.

    Videochip mit Sprites, der kein VIC-II ist, schwierig: TMS-9918 aus den MSX-Computern mit 32 Sprites und vielen,vielen Farben vielleicht ?

    Und das alles für 50$, vielleicht als wie gesagt BYO-Chip-Konzept. Sound- und GFx-IC bitte selbst mitbringen. Gehäuse doch wohl sowieso ?

    (Gesichtsbuch kenne ich nicht und will ich nicht)
  • Ich bin deshalb skeptisch, weil seit April letzten Jahres nicht wirklich viel passiert ist. Nun möchte er "seinen Traumcomputer" aber erst noch mit tausenden Menschen diskutieren. Das klingt für mich alles nach zu viele Köche... Er soll seinen Traum definieren und loslegen, sonst wird alles von Leuten zerredet, die mehr Meinung als Know-How dazu beitragen können. :)
    Immerhin hat er seine Fans, die sich nur auf eine Idee stürzen, so dass ich gestern nach Jahren von einem Bekannten erstmals auf Internas zum Kiwi gefragt wurde, obwohl er diesen schon seit der Entstehung kennt. :gruebel Zeigt aber auch, dass die Leute lieber diskutieren, als die einfachsten Fragen mit Blick in Datenblätter zu beantworten.

    [Offtopic]Vom Kiwi wird es bald wieder einige Bausätze geben. Und ja, dieser ist 68k - wenn auch mehr oder weniger 8 Bit, da 68008. Aber das ist ja hier nicht das Thema...[/Offtopic]

    Bogo