umgebautes Diskettenlaufwerk bootet nicht


  • Goser
  • 202 Views 5 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • umgebautes Diskettenlaufwerk bootet nicht

    Ich habe vor Jahren mal ein umgebautes PC Laufwerk Mitsumi D359M3D (und ein TEAC) bei Ebay ersteigert.
    Im Rahmen meiner Amiga-Reaktivierung Nov/Dez. 2018 stellte ich nun fest, dass ich damit nicht booten kann. Es klickt nicht und erkennt die Einlage der Diskette nicht.

    Ich erinnere mich als ich es neu hatte, so vor 3-5 Jahren, da habe ich "glaube ich (ist Jahre her)" das nicht booten mal überlistet mit resetten oder A500 neu starten bei eingelegter Diskette.
    Jetzt hilft das alles nicht mehr.

    Ich weiß jetzt nicht weiter. Wer kann mir Tipps geben wie ich jetzt vorgehen muss?
    Weder als Df0: noch im externen Gehäuse eines Profex Laufwerkes als Df1: bootet es (mit Bootselector)

    Grüße
    Amiga 500 Rev.5 seit 12/1987 (Weihnachtsgeschenk)
    ACA500plus seit 12/2018 (Weihnachtsgeschenk)

    The post was edited 1 time, last by Goser ().

  • Nee funktioniert gar nicht mehr. Habe es grade nochmal ausprobiert.
    Weder als df0 noch als df1. Es gibt keinen Mucks mehr von sich.
    Habs wohl verwechselt. Dachte es ließ sich heute mit Xcopy ansprechen. War wohl das andere.

    Würde es sich am PC melden? Also damit mal ausprobieren? Könnte Ggf nen PC mit Flopyy reaktivieren.
    Andere Vorschläge?

    Oder das externe Gehäuse hat ne Macke. Das Gotek bekomme ich auch nicht als df1 ans laufen. Es läuft nur als df0

    Ist ein A500 Rev 6A mit Kick 1.3
    Amiga 500 Rev.5 seit 12/1987 (Weihnachtsgeschenk)
    ACA500plus seit 12/2018 (Weihnachtsgeschenk)

    The post was edited 1 time, last by Goser ().

  • Eine Gotek sollte problemlos im externen Gehäuse laufen... wenn nicht, hat entweder die Schnittstelle des A500 oder das Gehäuse ein Problem... oder Du hast das Gotek nicht korrekt gejumpert... sollte auf S0 sein für die meisten externen Gehäuse, glaub' ich. Probier' einfach mal alle S* Jumperstellungen durch.

    Du kannst das Laufwerk auch mal intern anstecken... wenn's dann tut, geht zumindest das Laufwerk. Wenn Du das Laufwerk aber noch nie so richtig benutzt hattest, solltest Du Dir das aber vielleicht auch nochmal überlegen... normalerweise kann das dem Amiga nichts anhaben, aber wenn das Laufwerk ganz komische Sachen macht, kann man das wahrscheinlich nicht vollständig ausschließen.

    Ob's an einem PC läuft hängt wahrscheinlich von der Modifikation ab.Hab' noch keins modifiziert und kann daher nichts wirklich dazu sagen.
  • R4M.S wrote:

    Eine Gotek sollte problemlos im externen Gehäuse laufen... wenn nicht, hat entweder die Schnittstelle des A500 oder das Gehäuse ein Problem... oder Du hast das Gotek nicht korrekt gejumpert... sollte auf S0 sein für die meisten externen Gehäuse, glaub' ich. Probier' einfach mal alle S* Jumperstellungen durch.

    Du kannst das Laufwerk auch mal intern anstecken... wenn's dann tut, geht zumindest das Laufwerk. Wenn Du das Laufwerk aber noch nie so richtig benutzt hattest, solltest Du Dir das aber vielleicht auch nochmal überlegen... normalerweise kann das dem Amiga nichts anhaben, aber wenn das Laufwerk ganz komische Sachen macht, kann man das wahrscheinlich nicht vollständig ausschließen.

    Ob's an einem PC läuft hängt wahrscheinlich von der Modifikation ab.Hab' noch keins modifiziert und kann daher nichts wirklich dazu sagen.
    1 - Dachte Gotek intern S0 und extern als Df1 auf S1 jumpern, bringt aber nix. Sowohl auf S0 und S1 läuft Gotek nicht extern bei mir.
    Das TEAC läuft anstandslos im externen Laufwerk, auch das interne Laufwerk eines anderen A500 läuft ald df1 normal.


    2 - Intern anstecken? Hatte ich ja auch gemacht, siehe mein Post. Das Mitsumi lief früher gut(nach Anwendung des Tricks), extern wie intern. Seit heute kein Mucks mehr.


    3 - PC war nur so ein Gedanke weil es ja ursprünglich ein PC Laufwerk war.
    Amiga 500 Rev.5 seit 12/1987 (Weihnachtsgeschenk)
    ACA500plus seit 12/2018 (Weihnachtsgeschenk)
  • Externe Gehäuse für Amiga Floppies brauchen ein wenig Logik,,, daher ist nicht klar, welches SEL Signal die an das Laufwerk weitergeben. Geht Dein Gotek, wenn Du es intern anstöpselst?

    Wenn das Mitsumi schon mal gelaufen war, wird es auch nicht auf die falsche Laufwerksnummer geschaltet sein... da könnte man nochmal schauen, ob man da mit Jumpern noch etwas machen kann... ansonsten wahrscheinlich kaputt... musste bisher noch keines reparieren... daher kann ich Dir dafür auch keine Tipps geben.