CIVILIZATION-1 auf dem C64 möglich?

  • war da nicht mal sogar ne offizielle version in planung? mmmmh

    das generelle problem bei solcherlei spielen ist aber das sie a) sehr viel speicher brauchen und b) die KI relativ viel rechenpower braucht. es würde also ein spiel dabei rauskommen das nur ein sehr begrenztes areal hat und auch noch total langsam wäre.
  • RE: CIVILIZATION-1 auf dem C64 möglich?

    Ohne jetzt wirklich etwas Fachliches beitragen zu können...
    Civitas hatte mit UTOPIA etwas ähnliches vor.

    Schade, dass es da nie mehr was von zu hören gab außer, dass es wohl nie fertig werden wird. Wirklich ein Jammer. Ein super Projekt!

    Vielleicht kann man den Coder ja dazu bewegen, ein paar Lehrstunden im Quelltext zu geben und das Projekt zu übergeben.

    Gruß
    Jive
  • RE: CIVILIZATION-1 auf dem C64 möglich?

    Original von worfIst es möglich CIV-1 von Sid Meier auf dem C64 zu realisieren?
    In wieweit müßste man es abspecken?

    Mir sagte mal jemand, das sei unmöglich - glaube ich nicht.

    also ich hab es damals auf nen 486SX 25mhz gespielt... und DAS war schon nervend langsam.....

    allenfalls mit ASCII-Grafik und "einfach" gestrickter KI möglich (eventuell nur mit 3 Stämmen und ohne Barbaren....)
    Zufallsberechnung der Landmasse müsste wahrscheinlich auch wegfallen, also nur "normale" Erde..

    gerell müsste es möglich sein, da Die Dunkle Dimension ähnlich "groß" war, Frage ist halt nur wielange der Rechner brauch um die gegnerischen Züge zu berechnen....

    zusammengefasst: den Easy-Level von Civ I auf "normaler Erde" in ASCII-Graphik und reinen "zwischensequenzsound" kann ich mir vorstellen, aber ob daran jemand spass hätte bezweifel ich, da viel nachgelanden werden müsste... (schätze so um die 4-disk-seiten wären nötig *g*)

    als reines Emulator-spiel könnt ich mir es sehr gut vorstellen da der Warp-modus die Zeitproblematik einfach überspringt... *g*

    c128 mit floppyspeeder und (evt.) ramerweiterung wär wohl auch schnell genug....

    so long FighterXXS
    the pirate of the seven OS ;)

    €dit: hab den civitas-link überflogen und das klang zwischen den zeilen ähnlich *g*

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FXXS ()

  • RE: CIVILIZATION-1 auf dem C64 möglich?

    Original von FXXS
    Zufallsberechnung der Landmasse müsste wahrscheinlich auch wegfallen, also nur "normale" Erde..

    Gerade das, kann man doch einfach während des Bewegen der Figuren auswürfeln, pro Zug, sind das ja mal höchstens 5 Felder plus die Resourcen.

    3 KI-Gegner wäre auch schon nicht schlecht.

    Was wäre, wenn man die KI weglässt - statt dessen die Möglichkeit über ein Netzwerk zu spielen, wobei dann zugeschaltete C64 auch einen KI-Spieler übernehmen könnten.
  • RE: CIVILIZATION-1 auf dem C64 möglich?

    Original von worf
    Gerade das, kann man doch einfach während des Bewegen der Figuren auswürfeln, pro Zug, sind das ja mal höchstens 5 Felder plus die Resourcen.
    hmm... wäre wahrscheinlich möglich, aber ob´s praktisch hinhaut kann ich nicht beurteilen. Sehe Probleme beim balancing und load/save orgien von seiten des Spielers ("nö da will ich keinen Berg haben, neuladen...."*g*)
    Was wäre, wenn man die KI weglässt - statt dessen die Möglichkeit über ein Netzwerk zu spielen, wobei dann zugeschaltete C64 auch einen KI-Spieler übernehmen könnten.
    Dann wärs nicht mehr CIV *g* / kein normales C64-Spiel und die Vernetzung würd auch einiges an Resourcen (RAM/Rechnerzeit) schlucken...

    Möglich ist vieles, nur ob man es in nen vertretbarer Zeitrahmen auch coden kann ist noch ne ganz andere Frage.... Ich persönlich würd´s nicht hinkriegen *g*

    so long FighterXXS
    der unwissende Pirat ;)
  • Hallo Zusammen, werde jetzt auch mal was dazu sagen.

    So ein Weltberechnungsprogramm für eine Zufallswelt würde ich noch hinbekommen, habe so was schon mal vor Jahren in Qbasic geschrieben.

    Mehr Sorgen würde mir da die Speicheraufteilung machen.
    Auch wenn es nur 3 KL plus einen menschlichen Spieler geben würde fallen da schon eine Menge Daten an.

    1. Die Ganzen Städte ( Name, Position, Größe , Verbesserungen , Weltwunder )
    2. Die Einheiten ( wo sich ja nicht gerade wenig in einen Civ spiel ansammeln)
    3. Die Welt ( Erde oder halt Zufallswelt )
    4. ....
    5. ...
    6.

    Ich glaube die Welt sollte im Speicher sein und die anderen Sachen könnte man auf Diskette auslagern ( da wird man nicht drum herum kommen). Die Geschwindigkeit wird natürlich durch die Diskettenzugriffe leiden.
    Ich glaube wenn es so ein Spiel auf den C64 geben würde, wäre die Grafik nicht so wichtig. Ich persönlich würde da Blockgrafik ganz ok finden.
    Das alles würde ich mit meinen Programmierkenntnissen auch nicht hinbekommen. Bin zwar ganz gut im Basic, aber bei Maschinensprache hat es bis jetzt nur für eine Basicerweiterung gereicht.

    Aber ich halte es für möglich!

    Gruß

    Mr.SyS
    :D Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!!
  • Kann leider nichts gescheites zum Thema Beitragen, aber als alter Civ I Fan muss ich schon sagen dass eine realisierung für den C64 schon relativ kompliziert sein wird.

    Falls sich jemand dem Projekt annimmt, respekt!
  • RE: CIVILIZATION-1 auf dem C64 möglich?

    Originally posted by FXXS
    allenfalls mit ASCII-Grafik und "einfach" gestrickter KI möglich (eventuell nur mit 3 Stämmen und ohne Barbaren....)


    Ich denke auch die KI + die Masse der Einheiten wird das Problem sein. Weniger die Anzahl der Stämme oder ob's Barbaren gibt, oder nicht. Stamm/Barbar muss ja nur ein einfacher Satz an Parametern sein, welcher der KI sagt, ob die Einheiten zum Beispiel friedlich sind und Fersengeld geben oder angriffslustig. Was auch in der PC Version immer lange gedauert hat, war die Berechnung der Spielzüge für die vielen Einheiten.

    Zufallsberechnung der Landmasse müsste wahrscheinlich auch wegfallen, also nur "normale" Erde..


    Das sehe ich nicht als Problempunkt. Die Karte wird doch am Anfang einmal "ausgewürfelt". Das kostet während des Spiels keine Zeit mehr.

    zusammengefasst: den Easy-Level von Civ I auf "normaler Erde" in ASCII-Graphik und reinen "zwischensequenzsound" kann ich mir vorstellen, aber ob daran jemand spass hätte bezweifel ich, da viel nachgelanden werden müsste... (schätze so um die 4-disk-seiten wären nötig *g*)


    Ich denke nicht das man soviel Platz benötigt wenn man die Grafik einfach hält. Was man auf Disk auslagern müsste währen hauptsächlich Texte mit den Beschreibungen der Einheiten, Felder etc. und wahrscheinlich Daten z.B. von Städten die nicht zur Zugberechnung nötig sind.

    Den Programmcode müsste man in die einzelnen Spielphasen aufteilen können. Zum Beispiel den Code der für den Besuch einer Stadt benötigt wird, spezielle Ereignisse, Kampf und so weiter. Vielleicht kann man sogar die Karte ein wenig aufteilen und in "Kacheln" abspeichern und dann nur die Umgebung laden, die sich der Spieler gerade anschaut. Mit Blockgrafik und einem Schnelllader wäre das eventuell noch erträglich.
  • und wenn man hergeht und die rechenpower auslagert?
    also über das RR-net die spieleingaben an einen server übergibt und dieser dann die errechneten spielzüge retour schmeisst.
    Ich weiss dass puristen jetzt sagen "dann ist es kein C64 spül mehr", aber zumindestens eine lösung aus dem schalmassel...

    masterhit

    mir ist noch was eingefallen -
    gibt es nicht sowas wie "Free civ". d.h. man müsste nur noch einen client programmieren. (wobei das wohl wieder zu aufwendig ist)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Masterhit ()

  • das würde in diesem fall nicht viel bringen.... die 1541 rechnen zu lassen ist nur sinnvoll wenn es darum geht aus wenigen eingangsdaten durch eine relativ simple, aber zeitintensive, rechnung relativ wenige ausgansdaten zu produzieren (paradebeispiel: fraktale). bei so einem spiel ist es aber genau umgekehrt...du hast eine menge daten die relativ aufwendig miteinander kombiniert werden müssen. da würde der overhead der durch das hinundherschieben der daten entsteht das ganze eher noch langsamer machen :)
  • Was wollt ihr den alles Speichern?!?
    Einheiten: Typ, X, Y - Alles Bytes
    Stadt: Name 8 Bytes, X 1 Byte, Y 1 Byte, Ausbauten 6 bytes (Realisiert als Bitfeld, 48 Ausbauten sollten langen)
    Welt: Untergrund, Ausbau - Alles Bytes
    Spieler=Geld 4 Byte, Forschungspunkte 4 Byte, Erfindungen 8 Byte (Bitfeld für 256 Erfindungen)

    Maximale Einheiten pro Spieler 256 = 768byte*8 Spieler = 6114 bytes
    Maximale Städte pro Spieler 32 = 512byte*8 Spieler = 4 kbyte
    Welt ist dann irgendwas mit 128x64=8kbyte*2=16kbyte
    Spieler 8 = 128 Byte

    Ich komme auf ~26 kbyte für die Welt.
    Macht 32 kbyte draus für andere Daten wie KI und andere Dinge.
    Da bleiben noch ~28 kbyte für das Spiel, Bilder für Forschungen, Stadtgründung, etc kann bei Bedarf von Disk geladen werden.

    Ihr habt verdammte 64 kbyte zur verfügung, das passt locker!
    IMO hats MPS nur in die Tonne geworfen weils nichts mehr gebracht hätte, hätte sich nicht mehr gerechnet weil alle Welt zu der Zeit schon PCs und Amigas hatte.
    Das Spiel wurde in C geschrieben und hätte für den Cevi komplett neu in Assembler geschrieben werden müssen
    SELECT signatur FROM dummesprueche WHERE forumsbezug > 0
    0 rows returned.
  • ehrm wenn du mal auf der "games that werent" seite guckst wirst du feststellen das das schon in der mache war.... ich würde eher vermuten das die irgendwann festgestellt haben das das bei all den limitationen einfach keinen spass macht.
  • ich kram mal den alten threat aus...

    also ich habe CIV1 und generell alle CIV-Spiele nie gespielt...
    aber ich habe mir mal Utopia angesehen...

    ich kann zwar nur BASIC programmieren aber ich glaube auch das man so ein projekt umsetzen kann.
    einfache blockgrafik, wie zb. in Rings of Medusa, Magic of Endoria, Die dunkle Dimension, Conquestator...
    diese spiele sind alle sehr komplex und sind doch alle auf dem C64 spielbar...
    von Magic of Endoria hab ich noch irgendwo einen uralte PC-Version rumliegen.
    auf dem PC ist es echtzeit, auf dem C64 rundenbasierend... was aber nicht so schlimm ist.
    bei "die dunkle dimension" und "rings of medusa" bewegen sich die KI-Gegner zum teil auch nur wenn sich der spieler bewegt... weis ich aber jetzt nicht so genau.
    ich denke daher schon das das durchaus möglich wäre so ein spiel umzusetzen.

    mich selbst würde eine umsetzung von siedler reizen...

    de wizzard2002
  • Also: Generell ist das nicht unmöglich sowas am C64 mit Einschränkungen zu programmieren. Da der Speicher für solch ein Projekt jedoch zu klein wäre, müsste man zumindest eine Commodorereu oder gar besser eine SuperCPU inkl. Ramcard unterstützen.
    Auf diesem Wege kann man gleich aktuelle Hardware miteinbeziehen um das Game optimal zu programmieren.
    :winke: Wie C64 an TFT? :winke:
    :king: Fulgore ist President! :king:
  • Benutzer online 5

    5 Besucher