Hello, Guest the thread was called63k times and contains 483 replays

last post from DJ SID at the

CIVILIZATION-1 auf dem C64 möglich?

  • Ich würde mich auch riesig freuen auf das Spiel, auch wenn die Ki und andere Sachen etwas abgespeckt sein werden. In Sachen komplexere Strategiespiele gibt es ja auf dem Cevi fast nichts, ich habe auf jeden Fall viel DotC, Kaiser, Simcity und Oilimperium gezockt, viel mehr gab es ja nicht... Vielleicht denkt der Erschaffer ja doxh noxh über eine kleine Namensänderung nach, damit es "kommerziell" vertrieben werden kann...in Anführungszeichen, da man damit natürlich kein Geld mit machen, aber sich etwas Taschengeld hinzuverdienen kann und z.B. Protovision gerne so ein Spiel veröffentlichen würde und von einer tollen Verpackung mit Spielanleitung (vielleicht sogar Cartridge) alle was hätten :)

  • ... wenn mehr als 7 Einheiten in einer Reihe sind, wird der Rest nicht angezeigt. Das kann bei vielen Einheiten ein Problem werden, allerdings wird die aktive Einheit immer angezeigt. Welchen Effekt das auf das Spiel hat wird man dann sehen müssen.


    Sieht zwar nicht mehr so hübsch aus, aber eine Alternative wäre vielleicht, die Sprites flackern zu lassen. Sprich, nach jedem Rasterdurchlauf hin- und herschalten.

  • Dass dieses Demo noch nicht da ist und selbst dann noch keine KI enthalten sein wird, zeigt auf jeden Fall, wie weit es noch von Fertigstellung entfernt ist, also kein Grund, jetzt völlig aus dem Höschen zu geraten.


    Aber schauen wir mal, ob es bei never-finished-Engine bleibt oder doch was draus wird, fände ich natürlich geil.

    Ich hatte Spätsommer für eine Demo angepeilt, aber es hängt natürlich davon ab wie häufig ich Zeit finde. Was mir noch fehlt um guten Gewissens eine Demo zu veröffentlichen ist eine Speicherfunktion und die Verteidiger/Siedler KI. Vielleicht noch einige Einheitenfunktionen (Stadteroberung & Diplomatie) und das Staatsmenü, um die Steuern und die Regierungsform außerhalb des Cheatmenüs zu ändern. Unter diesen Bedingungen würden die KI-Gegner ihre Städte entwickeln und Einheiten bauen, und mich würde mal interessieren, wie sich das ganze dann nach ein paar 100 Spielrunden entwickelt. Spieler der Demo könnten mir dann Spielstände schicken.


    Falls hier jemand ist der Lust hat ein paar Grafiken zu machen (vor allem weitere Buttons und Symbolbilder für die Staatsformen) - das würde den Prozess sicher beschleunigen.

    Sieht zwar nicht mehr so hübsch aus, aber eine Alternative wäre vielleicht, die Sprites flackern zu lassen. Sprich, nach jedem Rasterdurchlauf hin- und herschalten.

    Das macht's komplizierter (langsamer + mehr Speicher). Mit ein bisschen mehr Speichernutzung könnte ich zumindest sicherstellen, dass die Einheit mit der geringsten Priorität zuerst ausgeblendet wird. Ich weiß nicht, inwieweit das überhaupt zu einem Problem werden kann, also warte ich erstmal ab.

  • nimm lieber ein EasyFlash, das gibt zwar nicht mehr ram als solches aber du kannst den programmcode aus dem modul direkt ausführen und auch sonst alles von da laden in einem zyklus (ok, lda bracuht mehr aber der reine zugriff nicht) hast also im ram mehr platz für dynamischen inhalt.
    kompatibel mit: EasyFlash, EasyFlash 3 und U1/2 (auch TC64?)

  • Das sieht für mich als Laien schon sehr gut aus.
    Easyflash als Voraussetzung sehe ich skeptisch. Ich habe keines, da ich es nicht brauche. Wegen eines einzigen Spieles werde ich es mir auch nicht kaufen. Und ich glaube nicht, daß ich einer Minderheit angehöre.
    REU wäre schon besser, da es neben den Originalen noch die Sachen mit U1/U2 und der TC gibt (wobei mir meine U1-REU bei GEOS regelmäßig abstürzt, naja). Damit haben die eine wesentlich größere Verbreitung. Aber auch diese nur als Option oder für Zusatzfunktionen.
    Ebenso könnte ja optional die Unterstützung der besseren Hardware des 128ers eingebaut werden. Außer einer Erkennung bei Programmstart würde das ja erstmal keine Leistung verbrauchen. (Merkt man, daß ich den mag?)


    Der Programmierer will offensichtlich erreichen, daß es auf einem C64 mit 1541 funktioniert, und das ist ja auch das ursprüngliche Thema.
    Für jedes Mehr kommt daher nur weitest verbreitete Hardware oder Kompatibilität in Frage und die nur als Option.
    Es würde eben keinen Sinn machen, wenn das Spiel zwingend eine 1581 oder gar eine CMD-Floppy und Jiffydos braucht. Aber es wäre nett, wenn es AUCH damit funktioniert und die Vorteile irgendwie nutzen kann.


    Daher finde ich die Diskusion über Easyflash oder REU (ja, auch meine Anregung zum 128er) eher unpassend.


    Und, Hut ab. Daß es auf einem C64 funktionieren könnte, sehe ich (wie gesagt als Laie) schon. Sieht echt gut aus.

  • Wahnsinn, dann hast du ja tatsächlich noch eine Basis-KI unterbringen können... Ich freue mich riesig auf die spielbare Version, von der keiner gedacht hätte, dass es jemand hinbekommt. Würde das Spiel auch später gerne kaufen, sollte es du doch noch über einen Vertrieb über Psytronic o.ä. nachdenken, eine Anleitung ist bei diesen Spielen Gold wert. Weiterhin viel Schaffenskraft!

  • REU wäre schon besser, da es neben den Originalen noch die Sachen mit U1/U2 und der TC gibt

    Die können aber doch auch EasyFlash. Und ob es wirklich mehr REU als EasyFlash gibt, da wäre ich mir gar nicht so sicher. Die REU war schließlich auch eher ein Nischenprodukt.


    Idealerweise könnte so ein Spiel doch für beides gemacht werden. Wenn es, wie beschrieben, einfach nur bestimmte Programmmodule nachläd, sollten die Anpassungen auch nicht all zu aufwändig sein.

  • Sieht Bombe aus! Wäre toll, wenn die fertige Version es vielleicht sogar noch dieses Jahr schafft :) Aber nimmt dir halt die Zeit, die es braucht.


    Und was Easyflash, REU, IDE64 oder wasweißichwas angeht: Ein Spiel für den Standart 64er ist doch perfekt. Wenn es so hinhaut. Und für alles andere gibt es Cracker - die wollen ja auch eine Herausforderung haben und dann würde es nach dem Release auch für die, die es brauchen, recht zeitnah entsprechende Fassungen geben. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ;)

  • Eben, ich zum Beispiel würde mich halt sehr über eine native 128er Version freuen (also für den 128er-Modus am besten im 80-Zeichen-Schirm). Aber damit bin ich wohl tatsächlich in der Minderheit. Daher macht das nicht wirklich sinn.


    Der Programmierer will es auf einem nackten C64 mit 1541 zum Laufen bringen. Und das sieht schon richtig gut aus. Ich würde es kaufen.

  • Der Punkt ist - wenn man ein Spiel á la Civilization of einem Computer mit 600 kb+ RAM spielen will, dann kann man sich einen Amiga oder 386er besorgen und das Original spielen.


    Ich bin immer noch überrascht, wie schnell einzelne Funktionen (wie der Erstellung der Karte or die KI-Runden) ablaufen, aber das liegt sicher auch daran, dass diese zwangsläufig einfach aufgebaut sind, um nicht zu viel Speicher zu verbrauchen. Würde man einen 1 MHz-Computer mit 512 kb Speicher benutzen und komplexere Funktionen via C schreiben, wäre das ganze vielleicht imposanter, aber auch extrem langsam. Ich habe nichts dagegen, Speichererweiterungen/Cartridges zum Nachladen zu nutzen, das einzubauen wäre auch nicht schwierig, solange man auch seine Spielstände darin unterbringen kann.