CIVILIZATION-1 auf dem C64 möglich?

  • Allerdings kenne ich mich mit dem Spiel selbst überhaupt nicht aus, sodass mir die benötigten Grafiken als Tabelle, bzw. aussagekräftige Screenshots einer anderen Version zur Verfügung gestellt werden müssten.

    Gabs eigentlich ne eingedeutschte Version von Civilisation? Ich stelle gerade fest, dass in der englischen Ausgabe ein Grossteil des Geschwafels im Klartext vorliegt. Da könnte man sich schonmal ne Menge Getippe sparen, wenn es die entsprechende Übersetzung schon gäbe.

    Nicht 100%ig CIV1-Reglen dafür online verfügbar: FreeCIV Geländeformen DEUTSCH (gibts auch auf englisch...)
    bzw. seh grad gibt auch ne CIVWiki die die Einheiten von CIV1 beschreibt
    Einheiten und Technologiebaum müssten dann halt gekürzt werden, Geländeform "Gletscher" ist wohl auch nicht nötig... (Tundra könnte auch durch Sumpf ersetzt werden...)

    Einheiten braucht man meiner Meinung nach auch erstmal nur Siedler, Diplomat, Phalanz, Reiter, Trireme, Ritter, Katapult... wieviel man da noch draufsatteln will, kann man dann immer noch sehen, wenn das Spiel nur damit nicht schon Spass macht und funktioniert nützt der Rest auch nix...

    Karawannen find ich z.B. zur Not auch für verzichtbar... und mit der Anfangeinheit Krieger/Miliz die 1 Angriff und 1 Verteidigung hat kann man ja eh nix anfangen...
    und zuviele Zwischenstufen zwischen antiken und heutigen Streitkräften ändern auch nix daran, dass man erst möglichst viel gebiet besiedeln bzw. von schwachen Gegnern erobern muss und sobald keine einfachen eroberungen mehr möglich sind, (fast) die schnellste Forschung haben muss, um nicht gegen überlegene Einheiten zu verlieren...

    sl FXXS

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FXXS ()

  • @LCD
    Sehr schön, d.h. Du bist im Grafikbereich dabei.

    @FXXS
    Jepp, hab verschiedene deutsche versionen von Civ, auch von Civ1, die Texte muß niemand übersetzen.
    Zum Entwickeln und für die ersten Tests reichen sicher erst mal eine Hand voll Einheiten - wobei die Miliz durch die schnelle Produktion plus Möglichkeit der Verteidigung und schnelle Besetzung von Gebiet wirkliche Vorteile hat!

    Wie sieht es denn im allgemeinen mit einer Entwicklungsumgebung aus.
    Hat jemand ein gutes System eingerichtet, das er den anderen zeigen kann?
  • Scheint ja langsam in Schwung zu kommen hier, vielleicht wäre ab einer gewissen Menge an Beteiligung sogar ein Unterforum mit Threads zu jedem Aufgabenbereich wünschenswert.

    Alternativer Titel für das Projekt: CEVIlisation :freude


    FXXS schrieb:

    und mit der Anfangeinheit Krieger/Miliz die 1 Angriff und 1 Verteidigung hat kann man ja eh nix anfangen...


    Nanana, erstens benötigt die Miliz keine Technologie und zweitens kann man damit unverteidigte Städte einnehmen. Dann besser Ritter raus aus der Liste und dafür Bogenschützen rein. :prof:
  • Was die Grafik angeht, könnt Ihr auch gerne auf mich zurückgreifen. Kenne mich gerade mit char-basierenden Grafiken ziemlich gut aus.
    Als Civ-Fan der ersten Stunde kann ich gar nicht anders...
  • Waren bei CIV1 die Ritter und alles was man dafür braucht nicht eh ne technologische Sackgasse? Wenn ja, könnte man sich die wirklich erstmal sparen, und evtl. überlegen, ob man die nicht durch die BILDZEITUNG-Technologie ersetzt. Die erlaubt es einem dann, bei Staatsform Demokratie so viele Einheiten in Krieg zu schicken wie man will, ohne dass es zu Tumulten kommt :D
    "<Lieblingskalenderspruch bitte hier vorstellen>"
  • worf schrieb:

    Bogenschützen gab es nie in CIV1 - obwohl ich die auch toll finde :-))


    @Worf: Da hast du natürlich recht. Aber es gibt immer Raum für Verbesserungen. :)

    Wie soll es z.B. mit anderen CIV1-Grundprinzipien aussehen, etwa den ZOCs (Zones of control: Einheiten können nicht an Feinden vorbeimarschieren) und der Möglichkeit ganze Stacks mit einem Schlag vernichten zu können? Gibt es schon eine Abteilung die sich mit "balancing" und Vereinfachung/Verbesserung beschäftigt? Das wurde aus deiner Liste nicht ganz ersichtlich. Wenn nicht, dann biete ich mich dafür an. ^^
  • Robotron 2084 schrieb:

    FXXS schrieb:

    und mit der Anfangeinheit Krieger/Miliz die 1 Angriff und 1 Verteidigung hat kann man ja eh nix anfangen...
    Nanana, erstens benötigt die Miliz keine Technologie und zweitens kann man damit unverteidigte Städte einnehmen. Dann besser Ritter raus aus der Liste und dafür Bogenschützen rein. :prof:
    ich wollte die Phalanz/Bronzeverarbeitung dann logischerweise als von Anfang an vorgeben... Siedlung (ohne natürliche Höhlen *g*) und Strasse wird ja auch nicht als Technologie erforscht...

    Und unverteidigte Städe sind in meinen Augen einfach nur schlechter Planung geschuldet... :weg:

    sl FXXS
  • Colt Seavers schrieb:

    Waren bei CIV1 die Ritter und alles was man dafür braucht nicht eh ne technologische Sackgasse?
    Ja aber ich wollte dafür den Streitwagen weglassen... ist aber im Grunde auch egal, ging nur um den zweiten verteidungpunkt, der Streitwagen ist halt genauso verletzlich wie das Katapult....
    hmm könnte natürlich fürs Balancing auch eher ein Vorteil sein, wenn jede Einheit eine klare schwäche hat...

    @Robo die Kontrollzonen würde ich auf jeden fall drinlassen, ob man mit einer Einheit unbeidign x gegner auslöschen können soll, nur weil sie im selben planquadrat stehen fand ich auch schon immer eher zweifelhaft...

    sl FXXS
  • Heyho!

    Allgemein
    Sieht doch schon nach viel Interesse und Engagement aus. Trotzdem sollten sich alle klar sein, dass sowas nicht aus dem Ärmel geschüttelt werden kann, sondern je nach Freizeit und Fleiß der einzelnen sicher ein Jahr oder mehr dauern kann (man erinnere sich an ZAK2 für den PC, etwa 10 Jahre, wenn natürlich auch sehr viel umfangreicher zu erstellen).

    Nun konkreter
    Einheitensystem:
    Zur Militia: Nun, eine Einheit, die man ohne Tech herstellen kann, MUSS es mindestens geben. Statt 1/1/1 könnte man wie später "Krieger" (Civ3) ja 2/1/1 machen, um wenigstens einen Sprawl in der Steinzeit zu ermöglichen... (man denke an Zerg Sprawl in Starcraft...).
    Zu Rob's Alternative Phalanx als techfreie Einheit: nunja, *gähn* dann passiert aber die ersten 1.500 Jahre rein gar nix, weil dann keiner diese Einheiten angreifen kann (erst recht nicht wenn "Fortify"/"Terrain Bonus"/Stadtbonus/City Walls etc.)
    Zu Stein/Schere/Papier: das finde ich schon eher interessant, da dann verschiedene Tech-Wege Sinn machen und nicht (wie leider oft) allein entscheidet, wer als erster Tech XYZ entdeckt...
    Zu Ritter-Sackgasse: Nun ja, Tech-Sackgassen... Einheiten "modernisieren" gab es in Civ1 eh nicht. Fand das auch nie sehr überzeugend, wenn eine Kavallerie zum Hubschrauber upgegradet wurde... als würde man den Reiter einfach in einen Heli setzen oder seinen Gaul mit 'ne Zauberstab in Airwolf verwandeln... Man könnte ja dafür sorgen, dass zumindest für den Tech-Baum möglichst Sackgassen vermieden werden (z.B. könnte man den Weg Führerschaft-->Taktiken einbauen).
    EDIT: Ne veraltete Einheit muss eben verschrottet/disbanded oder zu Aufklärung/Kamikaze gemacht werden

    Kampfsystem:
    ZOC (Zones of Control): Kommt drauf an, was wir wollen. Wenn wir uns an Civ1 orientieren, wollen wir sie. Ist aber zusätzlicher Coding-Aufwand. EDIT: Und kann zu Stellungskrieg/Marginot-Linie-Taktik führen, was ich persönlich immer sehr interessant fand.

    Zugdauer:
    Kein Argument die Muskete in den Roggen zu schmeißen. Vergesst nicht, dass die Züge der K.I.s auch am PC bei großer Karte z.T. 90 sec. gedauert haben. Warum müssen wir also Wunder vollbringen, was die Geschwindigkeit eines Zuges angeht. Wir entwickeln nun mal ein episches Spiel hier, für dass man bei kleiner Karte 6-12, bei max. Kartengröße aber auch 24-48h netto einplant. Oder habt Ihr nie eine 100X100 Karte gezockt oder noch größere Modelle (100X200 gab's als Download für Civ2, später wurden sie noch gigantischer).

    Web-Hosting: nunja, können ja, aber da gibt es sicher talentiertere PHPer, bei mir wäre es ein ziemlicher Krampf
    an allem schuld (sagt Sauhund, und der ist bekanntlich nicht ohne)
  • Ich würde Civ1 gerne so gut wie möglich abbilden - die Spielmechanik, sowie alle Komponenten sollten möglichst über Config-Files eingelesen werden, die die verschiedensten Mods im Handumdrehen Wirklichkeit werden lassen können. Nur lasst uns bitte erst mal so wenig wie möglich abdriften - ich muß mich auch schwer beherrschen - ich träume ja von einer Version, in der die Dimensionen mit der wachsenden Zivilisation mitwachsen, was das Gameplay stabilisiert - aber davon erzähl ich Euch besser erst in einem Monat, wenn wir uns zusammengefunden haben und die Basis steht.
  • Nunja, Worf hat sicher Recht, in Einzelheiten können wir uns später verlieren (bzw. in Details verstricken, falls man Handarbeit mag)...

    Trotzdem zur Stadtmauer: aus dem Grund hat man die Defensiv-Bauwerke dann später abgespeckt. Bei Civ1 hielt die Mauer ja 50 oder 100% und zwar forever. Historisch realistischer ist, dass die Mauern mit dem Auftreten von Feuerwaffen-Artillerie ihren Nutzen verloren.
    BTW: EDIT: was folgte, wurde wegen berechtigter Selbstbweihräucherungsvorwürfe gestrichen
    an allem schuld (sagt Sauhund, und der ist bekanntlich nicht ohne)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TheRyk ()

  • Tech-Tree:
    Gibt es eigentlich den Civ1-Tech-Tree irgendwo schon mal wirklich als Baum-Diagramm o.ä.?
    Im Manual leider Fehlanzeige, im Spiel gibt's das afaik auch erst ab Civ2.
    Hmmh. Muss ich sonst wohl selber mal bauen.


    Nochmal ein paar unsystematische Gedanken:

    Also weitgehend 1:1 zum Ziel zu machen, finde ich generell okay, allerdings sollten wir natürlich nicht die ganz nervigen/schlechten Eigenschaften übernehmen von Civ1.
    Ich würde folgendes für wichtig erachten:
    - Pearl-Harbour-Effekt (ein Schlachtschiff kann nicht mit "Fortify" in 'ner Stadt zig Bomber abwehren, sondern hat bestenfalls einen reduzierten Verteidigungsbonus gegen Lufteinheiten)
    - K.I. sollte nicht in der Arktis eine 19er-Stadt bauen können
    Etappenziel: Wie wäre es, wenn wir uns mit Tech, Gebäuden und Einheiten erstmal auf die Antike beschränken?
    Da gäbe es sicher schon ausreichend zu diskutieren. Wenn man dieses Jahr eine spielbare Demo-Version "Antike" hinkriegen würde, wäre das doch schon ein guter Erfolg.

    Projekt-Name:
    Civ64 fand ich gut, Cevilization vielleicht sogar besser (und weniger Trouble zu befürchten in Sachen Lizenz).
    BTW: Es wäre vielleicht gar nicht schlecht, sich von Infogrames/Atari eine "Duldung" geben zu lassen.
    Ne Lizenz rücken die eh nicht raus, aber bei Zak2 damals [tm] hatte Lucas Arts zumindest inoffziell ein
    "macht doch, was ihr wollt" rausgerückt, wenn ich das richtig blicke.
    an allem schuld (sagt Sauhund, und der ist bekanntlich nicht ohne)
  • TheRyk schrieb:

    Tech-Tree:
    Gibt es eigentlich den Civ1-Tech-Tree irgendwo schon mal wirklich als Baum-Diagramm o.ä.?
    Im Manual leider Fehlanzeige, im Spiel gibt's das afaik auch erst ab Civ2.
    Hmmh. Muss ich sonst wohl selber mal bauen.
    Ein Fan von Civ1 hat hier einen Tectree online gestellt.
    Viel Spaß und Erfolg mit eurem Projekt. Hoffe ihr verzettelt euch nicht in Kleinigkeiten, bevors überhaupt los geht ;)
    Gruß
    Jive
  • TheRyk schrieb:

    Tech-Tree:
    [1]Gibt es eigentlich den Civ1-Tech-Tree irgendwo schon mal wirklich als Baum-Diagramm o.ä.?
    (...)
    [2]Etappenziel: Wie wäre es, wenn wir uns mit Tech, Gebäuden und Einheiten erstmal auf die Antike beschränken?
    Da gäbe es sicher schon ausreichend zu diskutieren. Wenn man dieses Jahr eine spielbare Demo-Version "Antike" hinkriegen würde, wäre das doch schon ein guter Erfolg.
    (...)
    [3]Projekt-Name:
    Civ64 fand ich gut, Cevilization vielleicht sogar besser (und weniger Trouble zu befürchten in Sachen Lizenz).
    BTW: Es wäre vielleicht gar nicht schlecht, sich von Infogrames/Atari eine "Duldung" geben zu lassen.
    Ne Lizenz rücken die eh nicht raus, aber bei Zak2 damals [tm] hatte Lucas Arts zumindest inoffziell ein
    "macht doch, was ihr wollt" rausgerückt, wenn ich das richtig blicke.
    1. civwiki.de/Technologien_(Civ1)

    2. war im Grunde auch mein Vorschag den Worf ja auch nicht verkehrt fand...

    3. FreCIV gibt' ja schon ewig für PC, wüßte nicht wieso sich dann noch jemand Sorgen über eine Cevie Version machen sollte... Cevilization ist aber auch ein netter Titel, wenn ihn denn Engländer und Amis nachvollziehen können... aber ob der eine Buchstabe Unterschied mehr Rechtsicherheit bringt wage ich dann doch zu bezweifeln..

    sl FXXS
  • Benutzer online 1

    1 Besucher