Ich besitze jetzt ebenfalls einen Plus/4. Fragen zur 3 plus 1 Software


  • Shodan
  • 1226 Views 48 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ich besitze jetzt ebenfalls einen Plus/4. Fragen zur 3 plus 1 Software

    Moin,

    mein Wichtelpartner ist schuld, dass ich mir jetzt nun auch einen Plus/4 angeschafft habe. ;)

    Das Wichtelgeschenk; die Tastatur hat den Anfang gemacht. Dann kamen von einm netten Forenkollegen ein tolles Gehäuse mit Netzteil und Datasette dazu. Von einem weiteren netten Forenkollegen bekam ich nun noch das Motherboard.

    Nachdem ich alles zusammengebaut habe stellte ich fest, das es sich um ein NTSC-Board handelt.


    Nicht weiter schlimm. Kurzerhand den Quarz getauscht und ein Ersatz-Rom von meinem C16 eingesetzt.

    Läuft perfekt. :thumbup:


    Nun tun sich aber ein paar Fragen auf.

    Es erscheint nicht die Meldung: "3-PLUS-1 on KEY F1". Die Meldung kommt auch nicht mit dem NTSC-ROM

    Hat der amerikanische Plus/4 die 3 plus 1 Software garnicht? Die Romsockel sind aber alle bestückt:


  • Shodan wrote:

    und ein Ersatz-Rom von meinem C16 eingesetzt.
    Ich hab das grad nicht im Kopf - kann es sein, dass der C16 ein anderes Rom hat, das die interne Soft nicht anbietet?

    [EDIT]

    OK, scheinbar nicht, siehe c64-wiki.de/wiki/MOS-Chip_Liste_(Gerrit) ...

    318004-01 Kernal C16/C116/+4/232 PAL
    318004-03 Kernal C16/C116/+4/232 PAL
    318004-04 Kernal C16/C116/+4/232 PAL
    318004-05 Kernal C16/C116/+4/232 PAL (last version)
    318005-04 Kernal C16/C116/+4/232 NTSC
    318005-05 Kernal C16/C116/+4/232 NTSC (last version)
    318006-01 BASIC C16/C116/+4
    318030-01 Kernal C16/116+4 (Hungarian localization)
    317053-01 Software Plus/4
    317054-01 Software Plus/4

    Zweite Möglichkeit: Sind die 3-plus-1-ROMs vertauscht?

    [/EDIT]
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)

    The post was edited 3 times, last by kinzi ().

  • Laut Schaltplan:

    U25 = Function Low
    U26 = Function High

    Laut Chip-Liste Ossi64:

    Function Low = $8000..$BFFF = 317053-01
    Function Hi = $C000..$FFFF = 317054-01

    Ergo: U25 = 317053-01 , U26 = 317054-01

    [EDIT]

    Shodan wrote:

    Die Reihenfolge stimmt. Hab ich mit Bildern im WEB verglichen.
    Eventuell ist das PLA (251641-02) angeknackst und erzeugt das Chip-Select nicht?
    Hast du die Function-ROMs mal gezogen und neu gesteckt?

    [/EDIT]

    [EDIT 2]

    Im Schaltplan sind noch Jumper(?) eingezeichnet, eventuell sind die bei dir falsch gesetzt?



    [/EDIT 2]
    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten."
    (Quelle unbekannt)

    "Lege dich nie mit einem Idioten an! Er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung!"
    (Volksmund)

    The post was edited 1 time, last by kinzi ().

  • Die Jumper stehen alle auf A.

    Hab mal neue Eproms gebrannt. Da ich nur 256ér habe, habe ich den Inhalt zwei mal hintereinander gebruzzelt. funzt auch nicht.


    Edit: Hab bei den Jumpern mal A geöffnet und nach B geschlossen. Funzt auch nicht.


    Bin dann erst mal im Bett.


    Danke für die Beteiligung bis jetzt. :winke:

    The post was edited 1 time, last by Shodan ().

  • Shodan wrote:


    Es erscheint nicht die Meldung: "3-PLUS-1 on KEY F1". Die Meldung kommt auch nicht mit dem NTSC-ROM

    Hat der amerikanische Plus/4 die 3 plus 1 Software gar nicht?
    Die Meldung, das die 3-plus-1 mit F1 gestartet wird, ist in jeder Version vorhanden. Dann liegt die Startroutine ab SYS 1525 ($05F5) und könnte auf Wunsch auch manuell aufgerufen werden.

    Amerikanische Geräte haben natürlich auch die 3-plus-1.

    Bitte überprüfe mal die PLA, kannst testweise aus deinen C-16 nehmen.
  • Gerrit wrote:

    cbm-warrior wrote:

    Bitte überprüfe mal die PLA, kannst testweise aus deinen C-16 nehmen.
    Die PLA ist unwahrscheinlich, dann würde eher gar nichts mehr gehen. Die Banking-Logik ist im TED (Signale /CS0 und /CS1) und ein paar TTLs implementiert. Das sind beim Plus/4 der 74LS27, 74LS175 und 74LS139.
    Hatte ich aber auch schon erlebt. Und da die ja sowieso gesockelt ist, wird sich diese Frage eh mit einen Handgriff beantworten.
  • cbm-warrior wrote:

    Die Meldung, das die 3-plus-1 mit F1 gestartet wird, ist in jeder Version vorhanden. Dann liegt die Startroutine ab SYS 1525 ($05F5) und könnte auf Wunsch auch manuell aufgerufen werden.
    Wenn ich den Sysbefehl aufrufe, springt er mit einem Break in den Editor.

    The post was edited 1 time, last by Shodan ().

  • Ich würde das Problem aus Sicht der Maschine angehen, denn die verhält sich ja so, als seien die 3+1 EPROMs nicht gesteckt.
    Geh mal mit "moN" in den Monitor und sieh Dir mit "m $7f00" den Speicher an. Die Seite sollte leer sein, also Init-Werte enthalten (00 und ff oder sowas).
    Dann gib dieses Programm ein:

    Source Code

    1. . 1000 sei
    2. . 1001 sta $fdd5
    3. . 1004 ldx #$00
    4. . 1006 lda $8000,x
    5. . 1009 sta $7f00,x
    6. . 100c inx
    7. . 100d bne $1006
    8. . 100f sta $fdd0
    9. . 1012 cli
    10. . 1013 rts
    Verlasse den Monitor mit "x" und rufe das Programm per "sys4096" auf. Das Programm aktiviert die 3+1-EPROMs, kopiert deren erste Speicherseite (ab $8000) zu $7f00, restauriert die Konfiguration und kehrt wieder zurück.
    Wenn Du jetzt noch einmal mit "moN" den Monitor startest und per "m $7f00" den Speicher anzeigen lässt, sollte da dies stehen:

    Source Code

    1. >7f00 4c 44 80 4c e0 80 0c 43 :ld.l...c
    2. >7f08 42 4d 53 59 53 31 35 32 :bmsys152
    3. >7f10 35 3a 20 33 2d 50 4c 55 :5: 3-plu
    4. >7f18 53 2d 31 20 00 20 33 2d :s-1 . 3-
    5. >7f20 50 4c 55 53 2d 31 20 4f :plus-1 o
    6. >7f28 4e 20 4b 45 59 20 46 00 :n key f.
    7. >7f30 a2 05 a9 80 8d f1 05 a9 :".)..Q.)
    8. >7f38 03 8d f0 05 8d f4 05 a5 :..P..T.%
    9. >7f40 fb 4c fa fc a0 00 84 d9 :.lZ. ..y
    10. >7f48 a5 fb 8d ff 7f 29 03 aa :%....).*
    11. >7f50 9d d0 fd c9 01 f0 06 c8 :.p.i.P.h
    12. >7f58 ad 5f 05 85 d9 84 d8 98 :-_..y.x.
    Display All
    Was erscheint bei Dir?
    Genau dies -> Problem liegt woanders
    Sowas ähnliches -> EPROM wird nicht richtig angesprochen
    Was ganz anderes -> falscher Chip wird angesprochen
    Totale Grütze -> es wird gar kein Chip angesprochen
    Yes, I'm the guy responsible for the ACME cross assembler
  • Shodan wrote:

    cbm-warrior wrote:

    Die Meldung, das die 3-plus-1 mit F1 gestartet wird, ist in jeder Version vorhanden. Dann liegt die Startroutine ab SYS 1525 ($05F5) und könnte auf Wunsch auch manuell aufgerufen werden.
    Wenn ich den Sysbefehl aufrufe, springt er mit einem Break in den Editor.
    Das heißt aber, die Einschaltroutine ist bereits ab $05F5 vorhanden? Wenn kein ROM in den Steckplätzen ist, kann auch folglich kein Modul auf der Ebene vorhanden sein, und dann würde auf F1 der GRAPHIC-Befehl ganz normal auftauchen (kann man ganz einfach ausprobieren: einfach mal beim Plus/4 die beiden ROM's für die 3-plus-1 entfernen und danach den Rechner einschalten).

    Ich persönlich tippe, das eines oder beide ROM's tot sind. Das sollte nun wirklich das letzte Problem sein.
  • cbm-warrior wrote:


    Ich persönlich tippe, das eines oder beide ROM's tot sind. Das sollte nun wirklich das letzte Problem sein.

    Ich hatte ja schon zwei selbstgebrannte Eproms erfolglos ausprobiert.


    Mac Bacon wrote:

    Ich würde das Problem aus Sicht der Maschine angehen, denn die verhält sich ja so, als seien die 3+1 EPROMs nicht gesteckt.
    Geh mal mit "moN" in den Monitor und sieh Dir mit "m $7f00" den Speicher an. Die Seite sollte leer sein, also Init-Werte enthalten (00 und ff oder sowas).




    Irgendwie stelle ich mich wohl zu blöd an.
  • Dasselbe wird auch mit den selbstgrbrannten Eproms angezeigt.

    Noch mal zum Gegencheck:

    Ich habe 27256 Eproms gebrannt, da ich keine 27128 mehr habe.
    Also den Inhalt zwei mal hintereinander gebrannt und den 27256 so wie er ist in den Sockel gesteckt.
    Da Pin 27 mit Pin 28 schaltungstechnisch verbunden ist, wird die obere Hälfte des 27256 bereits aktiviert.



    Ich sollte wohl mal den 74LS139 tauschen.

    The post was edited 1 time, last by Shodan ().