Pet 3032 - kleine Reparatur (Monitor, Tastatur)


  • Daniel78
  • 114 Views 3 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Pet 3032 - kleine Reparatur (Monitor, Tastatur)

    Die Computersammlung der Uni Mainz besitzt auch zwei Commodore PET. Einen der ersten Generation und einen 3032.
    Bei letzterem zeigte der Monitor nur noch einen Senkrechten Strich an - wenn überhaupt - und dieser war vertikal überdehnt.
    Aus irgendeinem Grund wurde also der Elektronenstrahl nicht mehr horizontal abgelenkt.
    Als erstes wurden die Ablenkspulen selbst geprüft - keine Unterbrechung.
    Nach kurzer Begutachtung der Platine - speziell der Elkos - fiel ein ungepolter 10µF/25V Elko auf, dessen eines Anschlussbeinchen bereits aus der Lötstelle herausgebrochen war. Eine Nachverfolung der Leiterbahnen führte zur - Horizonalablenkspule :D

    Mangels ungepoltem Elko wurde testweise ein gepolter 10µF 385V Elko verwendet, der gerade in der Wühlkiste lag.
    Der erste Test verlief positiv! Das Bild war wieder scharf und hell vorhanden! :thumbsup: Der "falsche" Elko wurde natürlich während der 10 Minütigen Testphase etwa 50 Grad warm. Aus meinem Schlachtteilefundus werkelt nun ein Folienkondensator, den ich einst (neben weiteren hochwertigen Bauteilen) aus einem Massenspektrometer ausschlachtete. Dieser bleibt cool :)


    Weitere Tests ergaben, dass einige Tasten funktionslos waren. Dem konnte heute durch Demontage und Reinigung der Tastatur (Kontakt WL) abgeholfen werden.

    Als nächstes ist ein Langzeittest vorgesehen (wegen dem Kondensator), außerdem soll die Funktion/Ansteuerung von Datasette und Floppylaufwerk getestet werden...
    Man muss nicht immer recht haben - außer es geht um Weltfrieden, Leben und/oder Tod.
  • Der andere PET - quasi der Ur-PET hat Bild. Prompt wird auch gezeigt, aber kein Cursor und keine Reaktion auf Tasten. Da dürfte eher was im Silizium-Himmel sein...
    Wir brauchen noch ehrenamtliche Helfer. Es gibt auch noch Industrierechner der späten 70er Jahre (Siemens) die wir gerne wieder ans Laufen bringen wollen. Leider haben wir keine Hardware-Spezialisten, die sich mit den Geräten auskennen.
    Wer also Lust und Zeit hat, der kann Donnerstags abends ab 16 Uhr vorbei kommen. Interessenten können sich hier melden --> sammlungen.uni-mainz.de/1583.php
    Man muss nicht immer recht haben - außer es geht um Weltfrieden, Leben und/oder Tod.