Hello, Guest the thread was called594 times and contains 5 replays

last post from felixw at the

Hat schon jemand den Flash Chip erfolgreich kopiert?

  • Hallo,


    Da ja der beliebte Minipro TL886A auch Flash Speicher unterstützt, hatte ich jetzt mal einfach ein EasyFlash3 geflasht, den Chip ausgelötet, ausgelesen und einen anderen Flashbaustein damit programmiert.
    Den dann auf eine neue Platine gelötet und - Pustekuche, passiert nix. Verhält sich, als ob er leer wäre (Kann also anschließend per EasyFlash3 beschrieben werden).


    Hat das schon mal jemand erfolgreich probiert?

  • Auslöten, einlöten???!


    Ähm …
    Mal abgesehen dass ich dazu nicht in der Lage wäre ...
    … ich wäre nicht mal auf eine derartige Idee gekommen. :D



    Ich würde es einfach mit meinem Galep auslesen und gut. :)


    Optional müßte doch fast jeder andere Programmer mit allen gängigen Flash Chips umgehen können.

  • Auslöten, einlöten???!


    Ähm …
    Mal abgesehen dass ich dazu nicht in der Lage wäre ...
    … ich wäre nicht mal auf eine derartige Idee gekommen. :D

    Das wollte ich auch gerade schreiben

  • Ich habe leider keine Vorrichtung, um einen eingelöteten TSOP48 auszulesen. Da blieb mir nichts anderes übrig, als diesen auszulöten.


    Und ich wüßte keine Software, um ein Image zu erstellen, damit das EasyFlash3 damit hinteher zurecht käme. Also wollte ich einfach einen funktionierenden Chip
    klonen, was ja auch soweit funktioniert hat, dass ich die Daten auslesen und wieder flashen konnte.


    Nur kann damit ein EasyFlash3 leider nichts anfangen. Das würde einfach Zeit sparen, wenn ich die Flash Chips vorher schon flashen könnte, und nicht über den langsamen
    Weg eines C64ers.


    Und wie kann denn der Galep auf einen aufgelöteten SMD Chip zugreifen? Ist da ein entsprechender Adapter dabei? Die sind ja schon für THT Chips schweineteuer.


    Wie flasht Ihr denn einen auf dem EasyFlash3 Modul lauffähigen Flash Chip mit dem Galep, ohne ein entsprechendes Image zu haben?

  • Ich würde es einfach mit meinem Galep auslesen und gut.

    Jetzt weiß ich immer noch nicht, wie Du den eingelöteten TSSOP-48 Chip mit dem Galep ausliest? :D

    Optional müßte doch fast jeder andere Programmer mit allen gängigen Flash Chips umgehen können.

    Wie gesagt, mit dem TL866A kann ich den Chip auslesen und beschreiben. Macht der ganz problemlos.


    Ich habe das ganze jetzt noch einmal gemacht. Diesmal hat es geklappt. Keine Ahnung, warum das mit dem ersten Chip nicht funktioniert hat, vielleicht hatte der eine Macke. Jetzt aber konnte ich die Flash Chips vorher einfach beschreiben, einlöten und dann ist schon alles drauf und ich spare mir die 1 1/2 Stunden am 64er mit dem flashen.



    Das wollte ich auch gerade schreiben

    Wieso? SMD Chips aus und wieder einlöten ist doch pille palle. Geht sogar schneller, als mit THT (Durchsteckmontage) ICs.