Hello, Guest the thread was called2.2k times and contains 52 replays

last post from Juergen Johannes at the

Neues GEOS-Tool - geoDirSelect

  • Wie im GEOS-MegaPatch-Thread bereits angekündigt arbeite ich aus purem Eigennutz (und wegen eines Feature-Requests für den GEOS.Editor) an einem neuen Tool für GEOS/MegaPatch mit dessen Hilfe ich Verzeichnisse auf NativeMode-Laufwerken, Partitionen auf CMD-Laufwerken und DiskImages auf SD2IEC-Laufwerken wechseln kann.


    Die Funktionen werden auch vom uIEC-Manager und von TopDesk abgedeckt, allerdings setzt mWn. der uIECMan eine bestimmte Verzeichnis-Struktur voraus (was bei geoDOS und GEOS.Editor nicht der Fall ist) und TopDesk ist nicht so mein Fall ;)


    Das Tool ist aus Code von GeoDOS und dem GEOS.Editor entstanden, es musste also sowieso nur wenig neu erstellt werden. Selbst die Partitions-Auswahl ist minimal, da hierzu die MegaPatch-GetFiles-Routine verwendet wird. Das schwierigste war der C128-Modus für die eine extra DialogBox... immer diese 80Z-extra-Würste :bgdev


    Vom Grundsatz funktioniert hier (am C64) alles.. wenn ich nix übersehen hab (bestimmt aber doch). Daher: Erste Testversion :)


    Das Tool arbeitet auch im 80Z-Modus des C128, wenn auch nur "gedoppelt".
    Das Programm nutzt auch den Hintergrundbildschirm, auch wenn man davon so gut nix sieht. Hat man kein Hintergrundbild im Editor eingestellt, kommt (durch MegaPatch gesteuert) das Standard-GEOS-Füllmuster.


    Es gibt bis einschl. MegaPatch V3.3 r3 aber einen kleinen Schönheitsfehler der wohl einen r4 nach sich ziehen wird:
    Beim öffnen des Programms erscheint zuerst eine kleine "Standard"-DialogBox die dann von der Dateiauswahl überlagert wird. Das liegt daran das MegaPatch bisher Benutzer-Dateilisten mit Laufwerksicons nicht "versteht". Der Fix war allerdings relativ simpel. Bei V3.3r3 ist das ein Schönheitsfehler, das Tool funktioniert aber.
    Bedingt durch den Bug wird auch die Anzahl der Einträge in der Titelzeile abgeschnitten (entspricht dem rechten Rand der Standard-Dialogbox).


    Zum Programm selbst: Einfach starten ;)
    Über die Buttons A-D kann man die Laufwerke wechseln. Bei weniger Laufwerken sieht man auch weniger Buttons...
    Bei Disk-Laufwerken (SD2IEC, CMD oder 15xx) erscheint der "DISK"-Button. Damit kann man auf SD2IEC in das DiskImage-Verzeichnis wechseln, auf CMD-Laufwerken die Partition wechseln und bei 15xx die Diskette wechseln.


    Wenn man bei SD2IEC DiskImages wählen kann oder wenn man sich auf einem NativeMode-Laufwerk befindet gibt es zwei zusätzliche Einträge (wie im GEOS.Editor) ROOT=Hauptverzeichnis, UP=Verzeichnis zurück...


    Da die GEOS-Dateiauswahlbox keine Möglichkeit bietet Verzeichnisse und Dateien auf NativeModeLaufwerken unterschiedlich zu markieren füge ich ein ">> Dateien" zwischen den Verzeichnissen am Anfang und den Dateien ein.


    Bei der Auswahl eines DiskImages wird der Inhalt angezeigt. Wenn's das falsche Image ist geht man mit "DISK" zurück in das vorherige SD2IEC-Verzeichnis.


    Momentan kann man nur zum Laufwerkstyp passende DiskImages wählen, da nach dem öffnen des DiskImages mit GEOS-Routinen auf das Laufwerk zugegriffen wird. GeoDOS umgeht das in dem es grundsätzlich nicht mit DiskRoutinen die DiskImages wechselt/durchsucht. GeoDOS hat da aber auch eine eigene Dialogbox...


    ToDo:
    Unlock-Mode: Wie bei geoDOS jeden DiskTyp durchsuchen.
    Über einen Button "EDITOR" den Editor starten um ggf. den Laufwerkstreiber zu wechseln (DAS GEHT NUR ÜBER DEN EDITOR!) wenn man auf 1581 ein DNP geöffnet hat.
    OpenFile: Wählt man eine GEOS-Anwendung und geht auf "öffnen" lassen sich Anwendungen starten.
    Dateianzahl: Momentan ist ist Länge der Dateiliste noch wie beim GEOS.Editor begrenzt. evtl. lässt sich das Grundsätzlich auf 254 Einträge erweitern (Editor max. 127+127, ggf. also auch max. 1+127).
    MegaPatch-Abfrage einbauen: Das Programm setzt logischerweise MP3 vorraus.


  • Ein gaaaaaaaaaaanz Groooooooooooooooßes :thnks:
    Ich habe das Programm heute mal Getestet, und bin sehr zufrieden, keine Hänger, kein Absturz :thumbsup:


    -Der Umgang mit dem Programm ist etwas Gewöhnungsbedürftig,
    (bis jetzt habe ich immer den uIEC-MG benutzt) aber man Arbeitet sich ein.


    -Die leere DialogBox stört ein wenig, man denkt jetzt kommt eine Fehlermeldung, aber dann kommt die "Dateiauswahl" und überdeckt die DialogBox, und damit Hatt sich`s. Ist ja nur ein Schönheitsfehler.



    -Absolut Genital.....das man Anwendungen gleich starten kann



    Kurzum: Bin Begeistert :thumbsup: (Nix gegen den uIEC-MG)

  • :thnks:

    -Die leere DialogBox stört ein wenig,

    Ja... stört mich auch... deswegen wird es definitiv einen r4 geben. Aber ich mach jetzt erstmal das neue Tool fertig. Evtl. finde ich noch mehr Fehler :(


    -Der Umgang mit dem Programm ist etwas Gewöhnungsbedürftig,

    Naja... ich hab heute einiges umgestellt, aber die Dateiauswahlbox bleibt... aber ich kann da ja noch was anpassen... was stört Dich denn? Achso... Verzeichnisse kann man mit dem SuperMouse-Treiber mit der rechten Maustaste (simuliert Doppelklick) öffnen ;)


    -Absolut Genital.....das man Anwendungen gleich starten kann

    * Anwendungen starten funktioniert hier schon. Der Code stammt aus dem TaskManager und damit starten auch 80Z. am C128 bei aktiven 40Z automatisch im 80Z-Modus.
    * Unlock-Modus hab ich heute nicht mehr am C64/SD2IEC getestet... aber hab ich heute schon umgesetzt.
    * Hat man den Unlock-Modus aktiviert wird der Button in "Editor" gewandelt und dann wird auf Wunsch der Editor gestartet... bevorzugt von RAM-Laufwerken.
    * MP3-Check ist auch schon eingebaut.
    * Und die Max. Anzahl an Dateien ist jetzt immer 255. Dabei lese ich max. 100 Verzeichnisse ein und dann wird mit Images/Dateien auf 255 aufgefüllt.


    Ich such noch nach einer Möglichkeit die leere Fläche der Auswahlbox zu nutzen, aber da setzt einem MegaPatch enge Grenzen.... schön wäre ein paar DiskInfos anzuzeigen, Diskname, freier Speicher usw... mal sehen ob ich da noch was hinbekomme.


    Ansonsten ist die ToDo-Liste (bis auf die ausstehenden Tests) leer :D

  • Ich bin ja an den uIEC-Mag gewöhnt, und ich habe auch etwas gebraucht, bis ich es geschafft habe,
    eine Partion zu wechseln, ist halt etwas anders als der uIEC, (Soll aber keine Kritik sein)
    deine Beschreibung hat mir hier sehr geholfen und ja, ich meine das O.K und das Öffnen Icon
    mit Gewöhnungsbedürftig, man muß sich halt "Einarbeiten" wie es mit jedem Pro ist


    -Diskinfos, Speicher und/oder die Info das es sich um einen Partions-MG handelt...wäre :thumbsup:


    Überhaupt wäre es Hilfreich, wenn es wo im MP3 eine Info zur Version usw. geben würde :bgdev

  • Da ich leider gesundheitlich ein wenig angeschlagen bin, kam ich noch nicht zum testen.


    Hoffe es geht dieses Wochenende noch was.



    Überhaupt wäre es Hilfreich, wenn es wo im MP3 eine Info zur Version usw. geben würde

    Meinst Du MP3-Version selber?


    Diese wird bei starten angezeigt (Build-Nummer), wenn's zu schnell geht einfach die Control-Taste gedrückt halten. ;)


    Gruss C=Mac.

  • Schön wäre natürlich, wenn es in MegaPatch eine Speicherstelle für jedes Lfw geben würde. Wo man feststellen kann, ob es sich dabei um ein SD2IEC handelt oder nicht.

    Ich hab für die r4 das mal bei RealDriveMode Bit #1=%xxxxxx1x vorgesehen. Ältere MP-Versionen zeigen da normalerweise %xxxxxx0x an und damit würde ein SD2IEC als nicht vorhanden markiert. Die Erkennung würde also nur ab r4 funktionieren. Ich teste das morgen mal. Muss da eh eine neue Version für meinen C64 übersetzen da hier noch der DialogBox-Bug angezeigt wird...


    Wenn das dann passt schiebe ich die neue Version von geoDirSelect (inkl. Source) auf meine AREA6510.


    Das mit dem "Öffnen" und "OK" hab ich aber so belassen. Hatte zwischendurch auch mal andere Icons gebastelt und auch mal Icons mit Symbolen... hat mir alles nicht gefallen.
    Der "Öffnen"-Button kann eigentlich auch ganz weg, per Doppelklick geht das ja auch. Aber falls jemand keinen Doppelklick ausführen kann ist das eine "Notlösung".
    Hab ausserdem ein paar Fehlermeldungen ergänzt...


    Ansonsten hab ich den Code jetzt ausführlich dokumentiert... und selbst mit der 128er-Anpassung der Dialogbox für 80Z bin ich noch immer unter 4K :) Aber da geht noch was...

  • Konnte es mal kurz antesten, nur auf dem C64, C128 folgt später.


    Aufgefallen ist mir:


    - Auf dem SD2IEC zeigten ROOT und Zurück nicht den gewünschten Effekt.
    Klicke ich darauf wird zwar der Inhalt neu aufgebaut, es ist aber der Selbe wie beim Start.
    Erst nach klick auf DISK zeigt ein klicken auf ROOT oder Zurück den gewünschten Effekt.


    - Auf CMD-Geräten (RL und HD, beide Native), kann ich die Partition nur wechseln wenn geoDirSelect nicht davon gestartet wurde


    - Einmal hatte ich beim wechseln eines SD2IEC-Image (DNP) einen Absturz.
    Es erschien noch die "Standard-Dialogbox" und das war's dann.
    Fehler-LED des SD2IEC hat geblinkt -> 67, Illegal Track or Sector, 00, 00


    Gibt's eine Möglichkeit anzuzeigen von was die Dateiauswahlbox ist (Laufwerk, Image-/Partitionsname)?


    Gruss C=Mac.

  • Konnte es mal kurz antesten, nur auf dem C64, C128 folgt später.
    Gibt's eine Möglichkeit anzuzeigen von was die Dateiauswahlbox ist (Laufwerk, Image-/Partitionsname)?

    Die Version ist schon zu alt... hab da so viel angepasst das ich glaube das Problem ist bereits behoben.
    Was die Infos angeht sehe ich momentan noch keinen Weg das zu lösen da MP3 DB_USR_ROUT bei einer Dateiauswahlbox ignoriert... und das aus gutem Grund da die Routine ja in dem Bereich liegen könnte in welchem der Code für die neue Dialogbox liegt.


    Aber da fällt mir eben was ein, mal sehn ob das klappt... :smoke:

  • Warum immer so kompliziert...?!? :honk:


    Oben Links der Disk-Name, Oben rechts freier/Gesamt-Speicher.
    Unten links der letzte SD2IEC-Befehl, unten rechts: SD2IEC Ja/Nein.

    Sieht wirklich Klasse aus. Habe es auch kurz angetestet. Geodir macht, was es soll. Startveruche von RL+HD funktionieren. Beim Doppelklick auf "zurück" war ich allerdings wieder im Desktop. Aber Du sagtest ja bereits, das es schon viele Fehlerebereinigungen gegeben hat.


    Eine paar Fragen zu Deinen SD's. Wie ist Deine SD angelegt. Benutzt MP3 noch die BIN Dateien der 41/71/81/DNP. Meiner Ansicht nach, wäre es gut, hier irgendwie einheitlich zu verfahren.


    Auf meinen SD's sind die BIN Dateien im Hauptverzeichnis vorhanden. Haben Deine SD's die Verzeichnis/Dir Vorgaben des UIE-Managers (UIEC Manager ca. 2011)? Bei mir funktioniert das Anzeige des SD2IEC Stammverzeichnis nur (im UIEC-Manager), wenn die Images ohne Vorgaben auf die SD kopiert wurden. Übrigens, Werner hat 2018 neuere UIEC-Dateien vorgestellt, die nicht mehr bei Imageauswahl, die BIN Datei automatisch wechselt.


    Gruß Jojo

  • Eine paar Fragen zu Deinen SD's. Wie ist Deine SD angelegt. Benutzt MP3 noch die BIN Dateien der 41/71/81/DNP. Meiner Ansicht nach, wäre es gut, hier irgendwie einheitlich zu verfahren.

    MegaPatch nutzt wie der uIECMan die BIN-Dateien, also alles einheitlich. Aber anders als der uIECMan setzt MegaPatch keine Verzeichnis-Struktur voraus. Und der GEOS.Editor lädt die BIN für 1541/71/81 bei Bedarf *WENN* der Laufwerkstyp über den Editor gewechselt wird. Zum starten von MegaPatch muss die passende Emulation bereits aktiv sein (außer bei Native)..