Hello, Guest the thread was called7.5k times and contains 58 replays

last post from R4M.S at the

Amiga Anschluss bei TV ohne Scart

  • Als Laie gehe ich davon aus, denn ein Signal schießt er ja in weiß auf den TV. Lediglich an der Umwandlung durch die Peripherie haperts ||

  • wenn ich das richtig sehe im Handbuch für den Sony KD-55XE8096 solle der eine AV-In haben, wenn nicht direkt dann über eine Kabelpeitsche (Cinch Buchsen auf Klinke).



    KOMPONENTEN-VIDEOEINGÄNGE (Y/PB/PR)
    1 (unten, Hybrid mit Composite)
    COMPOSITE-VIDEOEINGÄNGE:
    2 (1 hinten, Analogwandler/1 hinten, Hybrid mit Komponentenkabel)


    dadrüber sollte er RGB können, auch ohne Scart Anschluss.
    Viel wichtiger das ganze Adapter zu Adapter zu HDMI, kannst Du dir sparen, da du mit einem Cinch kabel direkt vom A520 an den TV kannst. für ein Farbiges FABS/Compsit/CVBS Signal


  • Gelb an den A520, rot/schwar(weiß) an Audio Out am Amiga

    Also funktioniert hat die Angelegenheit schonmal. Zumindest hatte ich ein Signal und der Starbildschirm wurde angedeutet. Letztes deshalb, da ich über ein flackerndes Bild nicht hinweg kam. Eventuell ist der Scartadapter aufgrund der Jahre auch nicht mehr so fresh und es lag daran. Zumindest kann ich eines feststellen. Sowohl der A500 als auch der A520 funktionieren. Ein gutes Gefühl :D
    Bei mir stellt sich nun die Frage, was ich an dieser Stelle investieren muss, um ein akzeptables Bild zu erhalten. Sicherlich kann ich für ein paar Euro noch einen neuen Scartadapter holen, der dann zumindest das flackernde Bild erschlägt und in Verbindung mit dem A520 sowie dem Scart/HDMI Adapter läuft.
    Ich frage mich aber troztdem, ob es für "etwas mehr" Schütte nicht doch eine gute Lösung ohne Rumlöten etc gibt. Existiert demnach etwas zwischen meinen investierten 25 Euro, die optisch das Bild ok hinbekommen oder ist am Ende nur noch der Sprung auf 400 Euro für den bereits angesprochenen Framemeister im Angebot? Hat noch kein Hersteller etwas bis 100 Euro erfunden, dass den Anschluss des Amiga an einen modernen TV mit Aha-Effekt hinbekommt?


    Danke an dieser Stelle wirklich allen für die regen Beiträge. Hat mir sehr geholfen :thumbsup:

  • wenn ich das richtig sehe im Handbuch für den Sony KD-55XE8096 solle der eine AV-In haben, wenn nicht direkt dann über eine Kabelpeitsche (Cinch Buchsen auf Klinke).



    dadrüber sollte er RGB können, auch ohne Scart Anschluss.
    Viel wichtiger das ganze Adapter zu Adapter zu HDMI, kannst Du dir sparen, da du mit einem Cinch kabel direkt vom A520 an den TV kannst. für ein Farbiges FABS/Compsit/CVBS Signal

    Das stimmt, der AV-in ist vorhanden. Allerdings habe ich kein Klinke auf irgendwas Kabel bei mir, sodass ich die Möglichkeit gar nicht in Betracht gezogen habe. Klinke würde also in den Bravia AV-in gehen...und wo schließe ich die beiden Cinch an? Oder redest Du von 1 x Klinke auf 1 x Cinch? Oder 1 x Klinke auf Gelb/schwarz/weiß Cinch und damit gleich inklusive Ton?

  • Das stimmt, der AV-in ist vorhanden. Allerdings habe ich kein Klinke auf irgendwas Kabel bei mir, sodass ich die Möglichkeit gar nicht in Betracht gezogen habe. Klinke würde also in den Bravia AV-in gehen...und wo schließe ich die beiden Cinch an? Oder redest Du von 1 x Klinke auf 1 x Cinch? Oder 1 x Klinke auf Gelb/schwarz/weiß Cinch und damit gleich inklusive Ton?

    :rtfm:



    Gibts tonnenweise auf der Bucht..

  • Danke Dir.
    Sehe es mir nach, dass ich das Manual für dieses Kabel nicht gelesen habe. Für mich sind diese Verbindungen im Zeitalter von HDMI, Bluetooth etc. so weit weg, denn eigentlich suchte ich nach einer Möglichkeit bzw. einem Tipp, um mit einem überschaubaren Betrag und alternativen Anschlüssen den Amiga verbinden zu können. Aber anscheinend geht das ohne höhere Investitionen wohl nicht vonstatten.
    Und wenn ich dankbarer Weise den Vorschlag über Klinke auf 3 x Cinch erhalte, dann kann ich ja diesbezgl. auch kurz beim Ideengeber nachfragen. Wie gesagt, der AV-in stand bei mir nicht zur Debatte....eigentlich. Aber ich probiere das mit dem entsprechenden Kabel aus und berichte, wie sich das optisch anfühlt. Eventuell gibt es ja noch andere Leute auf der Welt, die vor dem Problem stehen...und mit Verlaub noch weniger Ahnung haben, als ich ;)

  • Toll für'n Fernseher, der an die 1000€ kostet liefern die sowas nicht mit. Bei meinen billig TVs, der letzte (24") hat 89€ gekostet, da war immer alles bei.

    Anschlüsse, die in die Jahre gekommen sind, werden natürlich von keiner Firma mehr wirklich unterstützt. Denn auch die Peripheriegeräte dazu sind alt und bringen keinen Profit bzw. werden gar nicht mehr gebaut. Zumindest nicht von den Platzriesen, die den Ton angeben. Apple macht das im Grunde ja genauso, wenn man sieht, wie die ihre Anschlüsse (Lightning etc.) fokussieren und/oder Klinken einfach wegrationieren. Beim aktuellen iPhone ist ja nicht einmal mehr ein Adapter für Klinke dabei. Die erziehen sich schon ihre Kundschaft nach dem Motto "Nehme nur noch diese Hardware, wenn Du glücklich werden willst", und Sony setzt das ähnlich um.

  • Obwohl man schon sagen muss, dass der Bravia absolut geil ist. Angefangen beim Bild über die Menüführung bis hin zum Android Betreibssystem ist der TV das, was ich von einem guten TV erwarte. Mein alter Samsung sowie unser zweiter LG sind und waren auch beide preislich nicht unten angesiedelt, machen aber lange nicht so viel Spass, wie der Bravia. Aber Geschmack ist bekanntlich immer individuell.

  • Ich würde auch nie erwarten, dass bei einem TV irgendwelche Adapter beiliegen. HDMI, Smart-TV für Netflix und Co sowie Bluetooth für eventuelle Boxensysteme, da ist das was ich so kenne. Damals hat man für den C64 auch keine Diskettenlaufwerke für 8Zoll oder Lochkartengeräte mehr angeboten. Formate die nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprechen wurden schon immer irgendwann weggelassen.


    Leider wird wahrscheinlich irgendwann auch der Antennenanschluß wegfallen, der ja aktuell wirklich noch überall mit drin ist. Der ist immer gold wert, denn einen TV-Modulator gab es für fast alle Heimcomputer.


    Was schön wäre, wären RetroTVs, also Geräte für uns, wo man alles noch drin hat, die nicht so groß sind und 4:3 haben.

    Alles, was zum Zeitpunkt unserer Geburt bereits vorhanden war, wird als Bestandteil der natürlichen Ordnung empfunden.
    Alles, was in der Zeit zwischen dem 15. und 35. Lebensjahr erfunden wurde, ist aufregend, revolutionär und fördert vielleicht sogar die eigene Karriere.
    Alles, was nach unserem 35. Geburtstag erfunden wurde, verstößt gegen die natürliche Ordnung der Welt und wird abgelehnt.
    - Douglas Admas -

  • Obwohl man schon sagen muss, dass der Bravia absolut geil ist. Angefangen beim Bild über die Menüführung bis hin zum Android Betreibssystem ist der TV das, was ich von einem guten TV erwarte. Mein alter Samsung sowie unser zweiter LG sind und waren auch beide preislich nicht unten angesiedelt, machen aber lange nicht so viel Spass, wie der Bravia. Aber Geschmack ist bekanntlich immer individuell.

    Naja, hab ja auch nen Bravia und finde das Androide jetzt nicht so sonderlich toll... Bild Quali und Co TOP.
    Gut ich hab eins der Android-Anfangsmodelle (2015 oder wars 2016?) ..die Menus sind aber elendig lahm, auch die Umschaltung zwischen den Quellen...


    Ansonsten Top teil.. Und noch eins der letzten "normalen" Modelle mit 3D

  • Das der Adapter Klinke(4 Pol) auf 3x Cinch nicht bei liegt finde ich hart. ich hatte das bisher bei jedem TV, und hab auch so mein C64 an großen TV. Das Bild ist scheiße, aber das erwarte ich auch von einen günstigen Composit zu HDMI upscaler. aber man hat erstmal ne Lösung. Ich machte den Vorschlag da ich dachte es ist alles da.


    Ansonsten so ein Kabel hat man auch für den RasberryPi, Camcorder etc. Achtung !!! bei manchen Kabeln ist Pin 4 GND , das geht dann nicht.
    Aber so lang Pin 3 GND ist sind auch die Farben egal. Du hast dann leider cinch Stecker und keine Buchen. müssen noch Gender-changer dran. Alles nicht schlecht es mal da zu haben.


    ansonsten such noch mal deinen Scrat Adapter, dran wackeln und drehen so das du nen stabiles Bild bekommst ?



  • Und nun der fehlende Report, wie der Amiga am Ende an meinem TV funktioniert.
    Der Knackpunkt des Ganzen war der erste Scart Adapter, welcher das RGB Signal nicht am TV wiedergeben konnte. Darauf hin habe ich mir diesen hier geholt und das Problem war Geschichte:


    Somit hängt der Amiga nun an diesem Kabel, welches in den Scart Adpater läuft und per HDMI am TV endet. Das Bild ist meines Erachtens sehr gut, sodass es endlich losgehen kann. Kleiner Wermutstropfen am Ende ist, dass beide alten Joysticks nicht mehr funktionieren. Diese werde ich ersetzen und dazu noch den Speicher upgraden, sodass "alle" Spiele laufen. Die Überlegung mit einem Gotek wäre dann die nächste...aber das hat erstmal Zeit.


    Danke für den Support, welcher mir viel geholfen hat.


    Thx :thnks:

  • Der SCART-HDMI-Konverter ist sicher nicht perfekt, aber für den Amiga aus eigener Erfahrung völlig OK, wenn man die Kosten im Auge behalten mag. Am C64 funktioniert er leider nicht so gut.
    Dazu gibt es ja auch viele Beiträge an anderer Stelle.

  • Warum am C64 nicht so gut, wie am Amiga? Und welchen meinen wir jetzt eigentlich gerade genau?


    Ich habe da noch ein Kabel von Amiga-RGB auf Scart (RGB) / S-Video gefunden, finde aber niemanden, der das vielleicht auch besitzt, oder schon ausprobieren konnte?!?