Hello, Guest the thread was called2.7k times and contains 27 replays

last post from Gikauf at the

C128D (Plastik) Check mit dem Check64 (128)

  • Da ich in der letzten Zeit immer wieder das Problem habe, das ein Programm abstürzt oder einfach stehen bleibt (einfriert).
    Und ich in der Zwischenzeit eher davon ausgehe, dass es sich um ein Hardware-Problem handelt.
    Wollte ich mal meinen C128D (Plastik) mit dem Check64 testen.


    Das Check64 auf den Check128 umgestellt (C-128/40 Diagnostik REV 789010).


    Alles angeschlossen, bis auf den Serial-Port Stecker:


    - Erstens kriege ich diesen nur mit Nachdruck in den Port
    - Zweitens müsste ich den Rechner aufschrauben und die interne Floppy abstecken


    Alles einwandfrei, Test's laufen durch und sind OK.


    Bis auf:


    - Serial Port BAD; ist klar der Stecker ist nicht angeschlossen
    - Interrupt BAD
    - 6526 (CIA) U1 BAD
    - 6526 (CIA) U4 BAD


    Das die Prüfsummen der ROM's anders sind, dürfte mit JiffyDOS (deaktiviert) zusammenhängen und das Zeichensatz-ROM ist eine CH-Version.


    Daher meine Fragen:
    - Zeigen jetzt die BAD's einen effektiven Fehler oder liegen diese daran, dass der Stecker für den Serial-Port fehlt?
    - Wie kann ich eigentlich den VDC und sein RAM testen (Problem-Programm läuft im 80-Zeichen Modus)?


    Ich sag schonmal danke.


    Gruss C=Mac.

  • Zeigen jetzt die BAD's einen effektiven Fehler oder liegen diese daran, dass der Stecker für den Serial-Port fehlt?

    Es hängen ja nicht beide CIA an Serial. Aber das sind auch bei der C64-Version typische Fehlermeldungen, die auftauchen, obwohl kein Defekt besteht. Da bin ich mir fast sicher, dass dazu auch schon etwas geschrieben wurde.

  • Wieso bekommst Du den seriellen Dongle nicht eingesteckt? Verstehe ich nicht. Um den Test optimal durchlaufen zu lassen, muss die interne Floppy kurz abgesteckt werden. Anders geht es leider nicht.


    @-trb- Nein, das sind keine "typischen Fehlermeldungen". Handelt es sich um einen unmodifizierten Rechner, müssen alle Tests einwandfrei durchlaufen und das bei allen Revisionen. Sei es ein C64 oder C128.

  • Es hängen ja nicht beide CIA an Serial. Aber das sind auch bei der C64-Version typische Fehlermeldungen, die auftauchen, obwohl kein Defekt besteht. Da bin ich mir fast sicher, dass dazu auch schon etwas geschrieben wurde.

    Doch.

    • SRQIN (=CASSRD) hängt an FLAG des CIA1.
    • Die anderen IEC-Leitungen hängen an CIA2.

    Wie hier schon gesagt:
    Ohne alle Diagnosestecker (aka. "Dongles") und abstecken der internen 1571 wirst du kein aussagekräftiges Ergebnis erzielen.


    [EDIT]


    Und ja, die interne 1571 verwendet SRQIN - für den Burstmodus.


    [/EDIT]

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.

  • Grad noch folgenden interessanten Satz im C128-Diag-Manual gefunden:

    Quote from DIAG128-Manual

    ON THE ORIGINAL C128 PCB (REV. 6) THE SERIAL PORT, CASSETTE PORT AND
    IC U1 WILL ALWAYS DISPLAY 'BAD'. THIS IS DUE TO A 7407 TTL BUFFER,
    PCB LOCATION U60, WHICH WAS ADDED TO ALL PCB'S REV. 7 AND ABOVE.

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.

  • So, grad nochmals das Service Manial des C128 gecheckt, es gibt da ein wichtiges Detail:

    • Beim C64 geht SRQIN des IEC-Ports parallel mit CASSRD des Tape-Ports auf FLAG von U1 (CIA1). SRQIN und CASSRD sind also ein und dasselbe Signal.
    • Beim C128 Rev. 6 fehlt diese Verbindung, SRQIN geht nur auf die Burst-Logik und nicht auf FLAG des CIA1 (U1). SRQIN kann daher kein Signal auf FLAG des U1 generieren.
    • Bem C128 Rev. 7 wurde die direkte Verbindung (des C64) SRQIN <-> CASSRD durch ein Gatter eines 7407 (U60b) ersetzt. D. h., SRQIN kann nun wieder ein Signal auf FLAG des U1 auslösen.

    Daher schlägt der Test des DIAG128 auch fehl auf einem C128 Rev. 6.:

    • DATA und SRQIN sind im Dongle gebrückt.
    • Der Test generiert ein Signal von U4 auf DATA.
    • Über die Brücke im IEC-Dongle wird versucht, über SRQIN und FLAG des U1 dass Signal zurückzulesen.
    • Wenn der iEC-Dongle fehlt (Rev. 7) oder auf einer Rev. 6 schlägt dieser Test fehl.
    • Da U1 (CIA1) und U4 (CIA2) beteiligt sind, werden beide als "BAD" markiert.
    • Da das einmal mit und einmal ohne Interrupt getestet wird, wird auch "INTERRUPT BAD" ausgegeben.

    Man lernt eben nie aus ...

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.

  • Dann sind wir ja schon mindeytens zwei Schweizer User mit einem CH-Jiffy C128

    Naja, das JD ist eine GE-Version, welche ich damals von CMD-Direkt erhalten habe.
    Nur das Zeichensatz-ROM ist CH, jedenfalls laut Aufkleber. ^^



    Wieso bekommst Du den seriellen Dongle nicht eingesteckt?

    Der serielle Port bei diesem C128D ist ein wenig enger als bei den anderen Commodore-Geräte in meinem Gerätepark.
    Rein gehen tut er schon, einfach mit ein wenig Nachdruck.



    Um den Test optimal durchlaufen zu lassen, muss die interne Floppy kurz abgesteckt werden. Anders geht es leider nicht.

    Genau dies wollte ich wissen.
    OK somit weiss ich, was ich mit den freien Tage mache. :D



    Die Programme, die sich aufhängen, setzen aber keinen 64K-VDC-Ram voraus?

    Doch und ja der C128D ist aufgerüstet (schon Jahre her).



    Grad noch folgenden interessanten Satz im C128-Diag-Manual gefunden:

    Das hab ich auch gesehen.
    Nur reicht mein Englisch und technisches Verständnis nicht um genau zu verstehen, was ich da lese. :(
    Wenn ich es richtig verstehe, müsste bei einer Rev.6 Serial, Cassette und U1 immer BAD sein.
    Kassette-Port wird als OK angegeben.



    @C=Mac : was ist das für ein Prog.?

    Handelt sich um MP3-128 mit welchem ich immer wieder Probleme habe.
    Da ich der einzige bin, welcher solche Probleme hat.
    Gehe ich in der Zwischenzeit eher von einem Hardware-Problem aus.
    Keine Ahnung ob's stimmt, aber irgendwo muss ich mal anfangen.


    Gruss C=Mac.

  • Wenn ich es richtig verstehe, müsste bei einer Rev.6 Serial, Cassette und U1 immer BAD sein.
    Kassette-Port wird als OK angegeben.

    Richtig verstanden.
    HAst du eine Rev. 6 oder 7?

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.

  • So hab heute mal den Rechner aufgeschraubt und die interne Floppy abgesteckt.


    Alle Test laufen durch, kein BAD mehr. :thumbup:


    Somit ist es zwingend das die interne Floppy abgesteckt werden muss.
    Tja ein Problem für C128DCR-Besitzer.


    Welche Rev. es ist, kann ich leider nicht sagen, da ich auf Grund der Metallabdeckung nix auf der Platine lesen kann. :(


    Welche Möglichkeit gibt es um den VDC und sein RAM zu testen?


    Gruss C=Mac.

  • Guckst du hier:


    C128 VDC testen


    [EDIT]

    Somit ist es zwingend das die interne Floppy abgesteckt werden muss.
    Tja ein Problem für C128DCR-Besitzer.

    Äh, ja, wird quasi überall (auch hier im Thread ;) ) erwähnt.


    [/EDIT]

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.

  • Der Tread ist älter, aber das Passendste für meine Frage, das ich finden konnte.


    Ich habe von Bobbel den Kabelsatz für das CHECK64 bekommen.

    Läuft astrein am C64.

    198272-img-20200109-193551-jpg

    Ich habe das Cartidge umschaltbar gemacht, um auch Check128 auf

    dem Eprom nutzen zu können.

    Ich besitze einen 128D Plastik, auf 64K Videoram aufgerüstet.

    Nun hat der ja eine externe Tastatur.

    Wo finde ich die Info, wie ich den einen D-Sub25 Stecker

    belegen/brücken/löten muss, damit der Test auch läuft?


    Grüße

    Stefan

  • Das müsste in GMP 's Anleitung zu finden sein, die er in seiner Signatur verlinkt hat,

    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.


    Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.


    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.