FPGASID im Ultimate 64


  • marty
  • 3172 Aufrufe 125 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ich habe aus dem Support Thread gerade die Diskussion um den einzelnen FPGASID im U64 hier her kopiert.

    @Storm: vieles von dem, was Du fragst, habe ich oben rein kopiert.

    Storm schrieb:

    Hab ich es übersehen oder steht noch nirgends wo man den CPU Pin 12 und 15 am Ultimate64 abgreifen kann?
    Offiziell vom U64 supported wird der Anschluss an P7 pin 4. Dann verwaltet die U64 Konfiguration die Adresse des FPGASID.

    Oder aber am Expansionport pins P und T - dort sind die Signale aber von der Oberseite nur schwer zu greifen. also evtl unten anloeten. Die Addressierung kann in diesem Fall dann nur per ConfiGuru verwaltet werden.
  • AREA51HD schrieb:

    Danke für die Schnelle Hilfe, unter dem RAW Audio konnte ich mir nichts vorstellen, hätte ja auch ein Signal ohne
    Filter oder Bitstream sein können.
    Nur mal im Detail, damit die anderen User das nachbauen koennen und verstehen:
    Du hast also jetzt den "Raw Audio Out" (roter Kreis) des zweiten internen FPGASID in den (freien?) Sockel des zweiten SID auf dem U64 Board in Pin 27 eingesteckt, um Stereo Output ueber HDMI zu bekommen?

    Unbenannt.jpg
  • dukestah schrieb:

    ich tüftel gerade an einer Variante mit einer Zwischenplatine, das wird ohne Leitungen und Löten funktionieren
    Ist zwar erst ein paar Tage her, Dein Post, aber bist Du hier schon weiter?
    Wie wird man dann diese Platine beziehen können?

    Ich bewundere Euch, hier die inneren Mechaniken des C64 so gut zu verstehen und eben solche "Basteleien" machen zu können. Leider ist mir das nicht vergönnt, auch kann ich nicht löten - nie gemacht und auch das Equipment nicht. Einfach auch zu groß die Angst, dass ich diese wunderbare Hardware, von der es ja nur so wenige gibt, schrotte.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hagtrix ()

  • Hagtrix schrieb:

    Einfach auch zu groß die Angst, dass ich mir diese wunderbare Hardware, von der es ja nur so wenige gibt, zu schrotten.
    Die kann man selbst schrotten, auch wenn man Ahnung hat, weiss ich aus eigener Erfahrung. Mein U64 kann keine Disketten mehr lesen, da ich die ATN-Leitung durch Überspannung "gekillt" habe, bin mit der Prüfspitze beim Messen des Userports kurz abgerutscht und zwei Pinne kurzgeschlossen, doof, der eine hatte +12V. :cry:

    DoReCo #60 30.03.2019 im HNF Paderborn!
  • Hagtrix schrieb:

    Wie wird man dann diese Platine beziehen können?
    Die Prototypen müssten nächste Woche ankommen. Dann wird sicherlich noch etwas Nacharbeit nötig sein und wenn alles soweit rund ist mache ich entweder ne offizielle Sammelbestellung oder ordere einfach mal einen ganzen Satz und verteil die dann auf Nachfrage.
    Wenn alles funktioniert wie geplant wird es eine Version mit einem FPGASID für Ultimate64 und eine Version mit zwei FPGASIDs für Ultimate64, eventuell noch eine dritte für einen FPGASID auf reloaded mk2 geben.
    Mein Youtube Kanal: dadukium
    Mein Soundcloud: _ kieferkn/i:/stern _
  • Der Hammer! Wenn Du damit fertig bist, ich möchte dann auf jeden Fall eine Platine haben :) Freu mich schon riesig!!!

    Edit: .... hmmm also wären im Ultimate64 dann 6 SIDs möglich? 2x UtilSid und 4 Stck (2x2) aus dem FPGASID...
    Das schreit ja gerade dazu nach einer eigenen Demo-Section :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hagtrix ()

  • Hallo,

    habe da mal eine Frage zu der hier vorgeschlagenen Lösung: ein FPGASID im Ultimate64 zu betreiben.
    Bis auf den Anschluss von Raw Audio Out (Stereo SID des FPGA) in den 1. SID Sockel des Ultimate64
    ist der 1. SID Sockel ja theoretisch noch frei. Kann man da einen weiteren echten SID reinstecken oder
    schalte ich damit zwei Ausgänge zusammen und grille meine Hardware?
    Sorry, falls es eine blöde Frage ist, aber ich habe da leider kein know-how.
    Searching for a SID player, that fits your needs?
    sourceforge.net/projects/jsidplay2/
  • Danke für den Hinweis, die Idee war zwar sehr verlockend, aber
    ich will ja nicht gleich den FPGASID vor der Inbetriebnahme grillen :)

    Toll, das die FPGASIDs jetzt so schnell lieferbar war. Ich werde sie jetzt erstmal zwischem echtem Cevi und Ultimate64 aufteilen.
    In der Ultimate64 Facebook-Gruppe ist übrigens ein Bild im Umlauf mit 2 FPGASIDs. Das ganze thront auf je 3 bzw 6 SID Sockel-Türmen :)
    Searching for a SID player, that fits your needs?
    sourceforge.net/projects/jsidplay2/
  • Neu

    Hmm...ich habe den FPGASID so verkabelt, wie das oben in den Screenshots zu sehen ist (also an P7 und den Exp-Port...und das Kabel in den anderen Sockel). Einstellungen im Ultimate64 waren meiner Ansicht nach auch ok. In der Diagnose des ConfiGuru tönte es auch in Stereo. Aber zumindest im SIDPlayer des Ultimate war vom zweiten SID (natürlich bei Stereostücken) nicht ein Mucks zu hören, egal welche Adressen ich eingestellt habe.
    Naja, wurscht. Wollte ich eigentlich eh nicht mit diesem wackeligen Drahtverhau im Gehäuse betreiben. Also habe ich die Strippen wieder entfernt und nur die vom FPGASID in den 2. Sockel gelassen. Wenn ich jetzt in ConfiGuru auf Stereo stelle, die Adresse beider SIDs auf $D400 setze und einmal den 8580 und einmal den 6581 einstelle...dann habe ich doch auf dem einen Kanal den 8580 und auf dem anderen den 6581, nicht wahr?
  • Neu

    EgonOlsen71 schrieb:

    Wenn ich jetzt in ConfiGuru auf Stereo stelle, die Adresse beider SIDs auf $D400 setze und einmal den 8580 und einmal den 6581 einstelle...dann habe ich doch auf dem einen Kanal den 8580 und auf dem anderen den 6581, nicht wahr?
    Dann hast du kein "Stereo" mehr. Die Stereo Einstellung des FPGASID stellt ja eben den 2. SID auf Adressen ungleich $D400.
    Der Rest ist soweit richtig.
  • Neu

    Puh, das war Lehrgeld,

    heute hatte ich mir den ganzen Tag Zeit genommen um FPGASID in mein Ultimate64 einzubauen.
    Lötkolben mit Zubehör besorgt, Schalter, Kabel.
    Dann alles ganz genau durchgegangen und losgelegt.

    Zunächst sah es auch ganz gut aus. Ich hatte Stereo und umschaltbare Konfiguration im FPGASID.
    Dann hörte ich ein Fiepen beim Testen.
    Also alles wieder auseinandergenommen.
    Das Kabel am Raw Audio Out des 2. FPGASID hatte einen Wackelkontakt.
    X-Mal auseinander bauen, testen und wieder zusammensetzen.
    Dann ging der Schalter wieder ab.
    Die ganze Aktion lief den ganzen Tag so schlecht.

    Da viel es mir wieder ein: Ich kann ja gar nicht löten! :) Das war der Fehler.
    Am Ende des Tages war ein FPGASID komplett stumm. Wahrscheinlich zu lange mit dem Lötkolben drangeblieben.
    Jetzt habe ich den 2. FPGASID verbaut und fasse den Lötkolben lieber nicht mehr an.
    Lediglich P7 für die Addressleitung habe ich hinbekommen. Und das anstecken am Expansionport (na gut: das ist keine Kunst)

    Nun kann ich ihn den funktionierenden FPGASID nur noch als Mono verwenden. Das war die schlechteste der Optionen die ich mir ausgemalt hatte.

    Also als Warnung für jeden der denkt "ich versuchs einfach mal". lasst es lieber machen von jemandem der Ahnung hat.
    Ich war am Ende arg frustriert. Ein Tag Aufwand Zit, Geld und Nerven. Nun ja, schwamm drüber !

    Am besten ist es einfach ein fertiges Teil zu kaufen. Zumindest für Menschen mit zwei linken Händen und alles Daumen ;)

    Ich wünsche euch mehr Glück,

    LG
    Ken
    Searching for a SID player, that fits your needs?
    sourceforge.net/projects/jsidplay2/
  • Neu

    Ich weiss ja nicht was Du da grossartig rungeloetet hast, aber das Einzige was wirklich geloetet werden muss ist zuerst mal nur P7 FPGA I/O Pin5 um A5 dort an zu schliessen.
    Wenn man nun den 2. internen SID auf HDMI ausgeben moechte, muesste man ggf. noch den RAW Ausgang auf dem FPGASID anloeten und mit dem Pin 27 des SID Sockel des 2. SID verbinden, fertig.
    Sonst kann man den Ausgang des 2. FPGASID auch direkt mit einem Lautsprecher verbinden und darueber hoeren. Sonst muss da erst mal nichts angeschlossen werden.
    Die Umschaltung zwischen den Konfigurationen ist eher nebensaechlich, die braucht man IMHO (zumindest am Anfang) nicht wirklich, da die Konfiguration in Sekunden mit ConfiGuru erledigt ist.
  • Neu

    marty schrieb:


    Wenn man nun den 2. internen SID auf HDMI ausgeben moechte, muesste man ggf. noch den RAW Ausgang auf dem FPGASID anloeten und mit dem Pin 27 des SID Sockel des 2. SID verbinden, fertig.
    Wenn ich das so lese brauche ich gleich wieder meine Medikamente ;)
    Das klingt ja soo einfach, aber genau das war mein Problem.
    Die Stelle auf der Platine ist winzig und meine Hände sind riesig.
    Das war Frust pur.

    marty schrieb:


    Die Umschaltung zwischen den Konfigurationen ist eher nebensaechlich, die braucht man IMHO (zumindest am Anfang) nicht wirklich, da die Konfiguration in Sekunden mit ConfiGuru erledigt ist.
    Ich habe in meinem Gehäuse zufällig bereits ein Loch an der Seite, wo mal ein Taster montiert war.
    Es hatte sich also angeboten.
    Es ist natürlich noch bequemer die Konfiguration per Taster umzuschalten, als vor jeder Demo ConfiGuru zu starten
    in so fern würde ich dir da widersprechen.
    Searching for a SID player, that fits your needs?
    sourceforge.net/projects/jsidplay2/
  • Benutzer online 2

    2 Besucher