Star Wars Demo von Censor Design


  • tilobyte
  • 4572 Aufrufe 143 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Star Wars Demo von Censor Design

    Ein tolles, witziges Demo, was zu Recht den ersten Platz abgeräumt hat. Es gefällt mir obwohl oder gerade weil ich mit (den neuen) Star Wars- Filmen nichts mehr anfangen kann.
    Indie Retro News

    Ich mag solche runden Demos, welche eine Einheit bilden und vielleicht auch noch kleine Geschichten erzählen.

    edit cp2: habe mir mal die Freiheit genommen, das hier anzuhängen
    Dateien
    Odyssey - div. Pong - VCS - LCD/ VFD Handhelds und Miniarcade - Intellivision - Vectrex - C64 - KC85 - Gameboy - SMD - SNES - PSX - N64 - Pokemon Mini - Wii - PSVR

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von controlport2 ()

  • Die Demo wurde auf der X und im Nachgang durchaus kontrovers diskutiert. Es gibt durchaus Leute, die gerne wieder mehr Effekte sehen würden und weniger Showeffekte, weniger riesige Grafiken die einfach nur gescrollt werden. Ich persönlich teile diese Meinung nicht.

    Gerade die Star Wars Demo ist einfach eine unheimlich gute, hochwertig gestaltete Show mit vielen verspielten und lustigen Details, und das Verhältnis zwischen Effekten und Showeinlagen ist für meinen Geschmack genau richtig.

    Effektmässig gab es von den Performers und Bonzai erstklassiges zu sehen, und auch viele andere Beiträge fielen qualitativ kaum ab. Das war ein richtig gutes Line-Up dieses Jahr.

    Sonntag Abend habe ich mir die Star Wars Demo bestimmt 10x angesehen, schon allein um die ganzen Details der Cantina-Szene alle mitzubekommen. :)
    C64 - Die einzig wahre PlayStation!
    Der Retroluzzer auf YouTube!
  • Ein gutes Demo überzeugt ja nicht nur durch Technik, sondern auch durch Design, durch Erzählung, inhaltlichen roten Faden (Thema, Setting), eben eine visuell und akustisch zusammenhängende Reise.

    Ich habe gar nichts gegen den Stil der Megademos von 1990. Warte-Screen - Effekt - Warte-Screen - Effekt. Das soll doch jeder selbst entscheiden wie er seine Freizeit opfert.

    Wenn sich Leute daran stören, dass in der Königsklasse der Demos ihnen die visuelle Pracht zuviel ist, dann sollen sie Assembler lernen und es anders machen.
  • Bytebreaker schrieb:

    Ein gutes Demo überzeugt ja nicht nur durch Technik, sondern auch durch Design, durch Erzählung, inhaltlichen roten Faden (Thema, Setting), eben eine visuell und akustisch zusammenhängende Reise.

    Ich habe gar nichts gegen den Stil der Megademos von 1990. Warte-Screen - Effekt - Warte-Screen - Effekt. Das soll doch jeder selbst entscheiden wie er seine Freizeit opfert.

    Wenn sich Leute daran stören, dass in der Königsklasse der Demos ihnen die visuelle Pracht zuviel ist, dann sollen sie Assembler lernen und es anders machen.
    Ich sehe das genauso. Für mich sind Demos auch immer ein Stück Unterhaltung, und es gibt ja viele Möglichkeiten, wie man sich unterhalten fühlen kann.

    Tatsächlich kam aber die Kritik mit den vielen Scrollern von einem recht aktiven und talentierten Szene-Mitglied. (Das aber dieses Mal nicht anwesend war, weil seine Gruppe nichts dabei hatte).
    C64 - Die einzig wahre PlayStation!
    Der Retroluzzer auf YouTube!
  • ich habe Censor und Bonzai beiden eine 10 gegeben beim Voting, weil ich nicht entscheiden wollte welches von beiden besser ist.

    Aber ich kann die Kritik nachvollziehen, dass die Leute sagen, das Censor es von den Effekten her viel besser kann. Bei dem Demo fehlte vielen der "Holy Shit!" Faktor von anderen Demos.

    Vom Content und der Story und dem Look her war Censor sicher der Gewinner. Die Cantina ist einfach der Hammer, soviel Liebe und Details.
  • Läuft die Demo auf euren 64'ern sauber durch?

    Ich habe mir die beiden D64 Files mal auf Diskette gezogen.

    Mein C64 II hängt schon am Anfang wenn die StormTrooper gezeigt werden und mein Brotkasten nachdem Prinzesson Leia gezeigt wurde.
  • Die Demos wurden auf echter Hardware gezeigt und gecaptured, von daher laufen die schon.

    Ich hätte da eher die Floppy im Verdacht. Aktuelle Demos sind teilweise sehr tight getimed und wenn die Floppy da mit dem laden noch nicht fertig ist, dann kann das schon mal Probleme geben.
    Eventuell neu schreiben oder eine andere Floppy probieren.
  • Nö alle Geräte sind unverbastelt. Keine Speeder o.ä. Ne andere Floppy hab ich nicht.
    Auf meiner U2 direkt hab ich es noch nicht getestet. Werde ich nochmal schauen.

    Ich wollte allerdings zuerst mal sehen wie es auf original Hardware funkioniert.

    Den Transfer hab ich von U2 nach 1541 ii durchgeführt.
  • drazil schrieb:


    Den Transfer hab ich von U2 nach 1541 ii durchgeführt.
    Ich habe für einen Freund, der wieder einsteigen wollte, mal einen Haufen Disketten geschrieben. Da waren ein paar dabei, die beim Schreiben dann Fehler hatten, aber wenn ich sie noch ein zweites Mal drübergebügelt hatte, waren sie ok... Ist ja so eine Sache mit den alten Disks...
    C64 - Die einzig wahre PlayStation!
    Der Retroluzzer auf YouTube!
  • Der Retroluzzer schrieb:

    Die Demo wurde auf der X und im Nachgang durchaus kontrovers diskutiert. Es gibt durchaus Leute, die gerne wieder mehr Effekte sehen würden und weniger Showeffekte, weniger riesige Grafiken die einfach nur gescrollt werden. Ich persönlich teile diese Meinung nicht.

    Gerade die Star Wars Demo ist einfach eine unheimlich gute, hochwertig gestaltete Show mit vielen verspielten und lustigen Details, und das Verhältnis zwischen Effekten und Showeinlagen ist für meinen Geschmack genau richtig.
    Es ist - wie so oft - Geschmackssache. Ich bin der Meinung, bei einem Demo für einen bestimmten Computer sollte die Umsetzung auf diesen Computer im Vordergrund stehen. Eine "geile Geschichte" kann ein Künstler auf jedem Medium "erzählen".

    Zum Beispiel bei einem Demo für den C64 erwarte ich, dass der C64 und das maximale Ausreizen seiner technischen Möglichkeiten im Vordergrund stehen. Also, dass die Demo nicht nur zeigt, was der Künstler kann, sondern was der Künstler auf dem C64 kann. Insofern finde ich "ein paar durchgescrollte Grafiken" auf dem C64 nicht sonderlich brickelnd. Ich bin hier ganz klar mehr der "Effekte-Typ". Je technisch aufwändiger ("wie hat er das gemacht?"), desto mehr beeindruckt mir ein C64-Demo.

    Eine "tolle Geschichte" kann ich mir auch auf einem modernen PC anschauen. Da kann sich der Künstler nach Belieben seiner Story widmen und ganz andere Möglichkeiten zur Umsetzung nutzen.
  • @Snoopy

    Finde ich richtig. Aber ich behaupte auch, Innovation ist nicht beliebig hervorrufbar. Man hat nicht jedes Mal einen neuen Geistesblitz, man macht in der Regel Bekanntes und mischt es neu. Die Erwartungshaltung "Du darfst nur ein neues Demo machen, wenn es etwas enthält was wir vorher nie gesehen haben" ist mir zu streng.

    Was ist mit den Leuten, die etwas machen wollen, das sie genauso gut auch auf dem Atari oder Amiga tun könnten? Dürfen die es dann nicht am C64 tun?

    Es gibt doch schon diese Leute, die genau den Ehrgeiz haben, technische Grenzen zu verschieben. Nur sind diese Grenzen nach fast 40 Jahren C64 so gut wie erreicht. Dann schaue ich mir lieber etwas Bekanntes an, das Leute mit Liebe für den C64 getan haben und bin froh, dass sie es nicht für den PC gemacht haben.
  • Wenn wirklich immer nur neues bei den Compo zugelassen würde, wäre der Output der Szene generell sehr gering in den letzten Jahren. ;)

    Ich denke auch, dass von der Effekteseite langsam das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Wenn ich so darüber nachdenke, war das letzte für mich wirklich neue Ding die rotierenden Rasterbars in Uncensored, das war 2014.

    Eine liebevolle Präsentation, die sichtbar aufwändig gestaltet ist und vielleicht aus vielen detailierten Animationsphasen besteht, verdient aus meiner Sicht genauso viel Bewunderung und Respekt wie ein Effekt, an dem sich jemand zum ersten Mal selbst versucht.
    C64 - Die einzig wahre PlayStation!
    Der Retroluzzer auf YouTube!
  • Also ich sehe das schon so, dass Demos durchaus i.d.R. in erster Linie den Anspruch haben, den Betrachter zu beeindrucken, meist eben auch in technischer Hinsicht. Allerdings ist die Star Wars Demo ja nun wirklich keine reine Slideshow, sondern da sind ja doch auch einige Effekte dabei, von daher verstehe ich die Aufregung jetzt auch nicht so ganz.
    - neue Spiele für den C64 -
    shotgun.drwuro.comfrogs.drwuro.comshadow.drwuro.com
  • Bytebreaker schrieb:

    @Snoopy

    Finde ich richtig. Aber ich behaupte auch, Innovation ist nicht beliebig hervorrufbar. Man hat nicht jedes Mal einen neuen Geistesblitz, man macht in der Regel Bekanntes und mischt es neu. Die Erwartungshaltung "Du darfst nur ein neues Demo machen, wenn es etwas enthält was wir vorher nie gesehen haben" ist mir zu streng.
    So streng meinte ich es auch nicht. Klar kann jeder Demos nach Lust und Laune machen und auch präsentieren. Keine Frage, es soll ja auch Spaß machen.

    Mir persönlich sind nur auf dem C64 bei Demos technisch beeindruckende Effekte lieber als irgendwelche "Geschichten". Also irgendwas, was "nur auf dem C64 so zu machen ist". Das Star Wars-Demo wäre zum Beispiel auf einem PC auch "nicht schlechter" geworden. Die Gags, die drin sind, wäre in besserer Grafik genausogut angekommen.

    Ich weiß nicht, wie ich es genau beschreiben soll. Für mein Geschmack soll ein Demo für einen Computer zeigen, was technisch mit genau diesem Computer möglich ist. Sowas beeindruckt mich dann.
  • dano/padua schrieb:

    Bei dem Demo fehlte vielen der "Holy Shit!" Faktor von anderen Demos.
    Ich kann der Demo auch nichts abgewinnen, völlig langweilg und belanglos. Das sind doch nur Bilder, ein paar starre Flugobjekte wie TieFighter etc. die hin und her gescrollt werden (sieht für mich immer billig aus sowas, ist was für 14 Jährige irgendwie, so diese kindlich wirkenden Kreisbewegungen). Coma Light 11 / 12 / 13, Solied Legacy, Refugee, Wildfire, Tristate, +H2K, no!, EOD, Tower Power, Andropolis, Snapshot, Frighthof, Feeling Retro (da kann sich die SW Demo mit seinen öden Bitmaps noch 'was von abgucken für eine SW Demo..), Natural Wonders 1+2 das sind noch Demos. Da hängt wirklich 'was zusammen, sind also auch besser erzählt. Und auch ausgefallener, super intelligent/komplex berechnet mit ihren Effekten teilweise (wie +H2K von Plush sowieso).

    Oder auch sowas wie diese good old WR breaking Schen, wie "hier sehen sie so viele Text Scrollebnenen in Sinusform wie nie zuvor für möglich gehalten, 11 Stück". Sowas fehlt wohl auch heutzutage. Das war auch 'mal ganz nett.
    Aber heute sieht man immer die selben Effekte. Wer will z.B. zum 1000sten Male ugly vertikale Rastlerbars sehen ?
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.