Hello, Guest the thread was called13k times and contains 160 replays

last post from Retrofan at the

Star Wars Demo von Censor Design

  • Läuft die Demo auf euren 64'ern sauber durch?


    Ich habe mir die beiden D64 Files mal auf Diskette gezogen.

    Hab C64 II, mit UII+ gemountet und mit Action Fastload V6 geladen => alles bestens, keine Anomalien.


    Die Disketten sind größer und nutzen wahrscheinlich ein paar innere Spuren. Wenn das nicht vollständig kopiert wurde, geht's nicht.
    <edit> Hab nachgesehen. Die gehen bis Spur 40. Normal ist bis 35.

  • Frage mich was daran überhaupt zwei Diskettenseiten benötigt, und 40 Tracks dann auch noch. Wo nix ist kann auch nix sein, eigentlich ;).
    Für drei z.T. bekannte Effekte erst ganz gegen Ende der Demo noch rel. unzusammenhängend drangepappt [damit's keine 100% (scrollende) öde Slideshow ist] ist Platz 1 auf jeden Fall überbewertet. Da hat evtl. der Name "Star Wars" nur zu beigetragen.


    Der SID Track ist auch 'nur' 0815 SID Sound, nichts was einen mitreißt oder irgendwo besonders klingt.


    Eben nur den vierten Platz gesehen, allein die Demo gibt schon mehr interessantes her. Von der Kunst und Können total top. Wird mir mit den anderen Demos ggf. genauso gehen, dass die irgendwo doch besser sind als Platz 1.

  • Ich sehe das genauso. Für mich sind Demos auch immer ein Stück Unterhaltung, und es gibt ja viele Möglichkeiten, wie man sich unterhalten fühlen kann.

    This. Technik ist das Eine, Präsentation das Andere. Manchmal ist es das Thema oder Details.


    Allgemein finde ich es schwierig, bei X-Demos insgesamt zu sagen, welche Demo mir am besten gefallen hat. Dieses mal konnte ich mich nicht zwischen Bonzai und Genesis Project entscheiden, Censor und Fossil fand ich beinahe so gut. Performers aus Gründen sowieso. Bei Excusemo von Atlantis habe ich viel gelacht. Auch die Hoaxers-Demo gefällt mir sehr gut, während der Compo rang ich dabei um Fassung (R.I.P. BHF).

  • Ich habe es gestern abend auf Youtube versucht zu schauen, habe aber nicht bis zum Ende durchgehalten. Liegt vielleicht auch am Thema, Grundsätzlich finde ich solche erzählenden Demos sehr gut, kenne aber deutlich geschmeidigere, denn ganz so aus einem Guß wirkte sie für mich doch nicht. Viele nette kleine Gimmicks hat sie in der Tat. Aber irgenwie merkt man, dass Zeit und Resourcen vielleicht sogar begrenzt waren, aber sind sie eigentlich ja immer. Wäre wirklich interessant, sowas mal einfach auf U64 anzuschauen. Bin aber noch nicht beliefert. Schon wieder Diskettenschreiben an echter Hardware habe ich gerade keine Lust, aber dann schaue ich auch bis zum Ende, versprochen. Eine Live-Präsentation auf sowas wie einer X-Party ist sowieso eine andere Nummer, insofern ist der 1. Platz sicher verdient.

  • Das Star Wars Demo hat mir gut gefallen und die Qualität der Competition insgesamt war schon nicht von schlechten Eltern. Es sind einige Sachen dabei, die ich echt toll fand. Dennoch fand ich, dass bei der letzten X-Party, also der "X`2016," insgesamt noch bessere Demos am Start waren. Bei dieser Competition damals, war die Durchschnittsqualität aber auch extremst hoch und sogar die etwas weiter hinteren Plätze, waren noch hammergeile Demos. Aber die Messlatte liegt mittlerweile auch wirklich hoch am C64 und vielleicht ist es auch Geschmackssache. Aber ich will die Demos der X'2018 nicht schlecht reden, es sind definitiv echt tolle Sachen dabei und man sollte vielleicht auch nicht immer das absolute Maximum erwarten. Ausserdem ist es eh immer Geschmackssache zum großen Teil.

  • Wenn wirklich immer nur neues bei den Compo zugelassen würde, wäre der Output der Szene generell sehr gering in den letzten Jahren. ;)


    Ich denke auch, dass von der Effekteseite langsam das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Wenn ich so darüber nachdenke, war das letzte für mich wirklich neue Ding die rotierenden Rasterbars in Uncensored, das war 2014.


    Eine liebevolle Präsentation, die sichtbar aufwändig gestaltet ist und vielleicht aus vielen detailierten Animationsphasen besteht, verdient aus meiner Sicht genauso viel Bewunderung und Respekt wie ein Effekt, an dem sich jemand zum ersten Mal selbst versucht.

    Also auf der X gab es schon einige geile Effekte. Siehe Bonzai mit Sideborder DYPP oder dem rotierenden Sideborder Scroller. Oder Hoaxers mit einem hammer Bitmap Stretcher. Das Ende ist solange nicht erreicht, solange ein paar clevere Köpfer immer wieder neue Ideen ausdenken um an Dinger heranzugehen.

  • Ist immer wieder eine Sache, auf die man fokussiert ist. Ich als Coder will möglichst immer irgendetwas technisches sehen, wo ich mit frage "Boah, das geht ?". Und das war bei der X2016 mehr der Fall als dieses Jahr.

    Die X2016 war schon extrem fett. Die Latte liegt auf der X mittlerweile schon extrem hoch. Als coder kann man schon froh sein wenn man in den Top 10 ist, eine Top 5 Demo ist schon hammergeil. Ich finde es gab schon einige WTF Momente. Okay, wenn auch weniger als 2014 und 2016..

  • Die Debatte $BLAH should have won $BLUB lacked code pr0n gehört dazu.


    To state the obvious:
    In terms of Code Pr0n hätte man eine Münze werfen können, um sich zwischen Performers und Bonzai zu entscheiden.
    Designwise waren Censor und G*P herausragend.
    Das hat jeder mit Augen im Kopp und Ahnung mitgekriegt.
    Das einzige, was überrascht hat, war, dass bei Censor nicht noch irgendwas cooles für die CodePron Fraktion dabei war, man ist es eigentlich gewohnt von Bob & Co. Die paar Dinge, die nach coolen Effekten aussahen, waren precalculated Kram, deswegen übrigens auch der Disk Change. Das macht das Demo nicht schlechter oder besser. Jedes der vier genannten Demos, auch das, was gewonnen hat, ist ein würdiger Gewinner.


    Nicht vergessen sollte man, dass viele weitere gezeigte Demos das Zeug hatten, mittelgroße Parties zu gewinnen.
    Habe mich sowohl über ATL als auch F4CG sehr amüsiert, fand aber auch DSR, Samar, TempesT top notch

  • jo eben,

    Ja eben, Censor hätte mehr bringen können. Und wenn man sich den Code ansieht war das durchaus code reuse an einigen Stellen. Was die einzelnen Routinen nicht schlechter macht. Nur schade, dass die Routinen von Edhellon doch ein wenig drangepapappt gewirkt haben.


    Bonzai hatt oldskool Coderporn und Stil ohne Ende. Und klasse Musiken. Aber es war halt nicht so in-your-face wie Bonzai.


    Peformers hatte auch EINIGEN coderporn drin, alleine der Greetingspart.. Der endgültige Funke ist bei mir dieses Mal aber nicht ganz übergesprungen. Kleinigkeiten halt.


    G*P sah schon gut aus, war halt auch einiger code-reuse von Delirious. Gut, beim Endpart mag dieses Mal evtl nachgeladen worden sein. Aber Grafiken alleine machen's halt doch nicht.


    Hoaxers hatte übelsten coderporn,, aber diese konvertierten Grafiken und irgendwie null Style. Aber der Bitmapstretcher, der Bitmapstretcher! *drool*


    Fossil hatte tolle Screens weil Knut einfach SOWAS von weiß wie Dinge klasse aussehen. Auch wenn es wieder viele Animationen aus. Aber einfach die besten Animationen und diese Bitmaptransitions.. *moredrool*


    Wenn man bei der Olympiade mitmacht, dann bleiben halt gute Demos doch auf den Plätzen. Das ist sich ja auch jeder bewusst der da mitmacht. Aber alleine ein Top-5 Platz ist da schon verdammt viel wert.


    Man hat halt gemerkt, dass die üblichnen Verdächtigen wie Booze, Oxyron/Arsenic, Shape oder FLT nicht am Start waren.

  • Mir hat die Star Wars Demo sehr gut gefallen, besonders die Musik fand ich toll. Einige Sounds klangen wirklich fast wie beim Original. Technisch war die Demo von Bonzai weit überlegen, aber gefallen hat mir die Star Wars Demo wesentlich besser.

    Alles, was zum Zeitpunkt unserer Geburt bereits vorhanden war, wird als Bestandteil der natürlichen Ordnung empfunden.
    Alles, was in der Zeit zwischen dem 15. und 35. Lebensjahr erfunden wurde, ist aufregend, revolutionär und fördert vielleicht sogar die eigene Karriere.
    Alles, was nach unserem 35. Geburtstag erfunden wurde, verstößt gegen die natürliche Ordnung der Welt und wird abgelehnt.
    - Douglas Admas -

  • Mir gefällt das Ding insgesamt sehr gut, vor allem die vielen versteckten Charaktere! Allerdings muss ich sagen, dass die Musik zwar schön Star Wars mäßig ist und gut zum Thema passt aber generell nicht mein Geschmack ist. Für eine Demo fand ich die Musik zu wenig mitreißend. Mir ist aber bewusst dass es eine Geschmacksfrage ist, ich steh nur eher auf die Kategorie Techno und wenn ich mir da dieses stellenweise eher liebliche Gedudel anhöre wird es manchmal auch ganz kurz langweilig :-) Bitte mehr Beats!


    Edit: aber da sieht man mal wie subjektiv die Eindrücke sind, über mir schreibt jemand das komplette Gegenteil zur Musik!


    Edit2: ich finde es toll das hier im Forum64 auch mal über Demos diskutiert wird und nicht nur über Spiele! Weiter so!

  • Ja das mit der Musik ist wirklich sehr subjektiv. Mir gefällt sie echt super. Mit den meisten Tracks der neueren Produktionen kann ich rein gar nix anfangen. Zum Beispiel die Musik vom zweiten Platz(Bonzai), da kann ich NULL Begeisterung für erübrigen.


    Ansonsten finde ich es toll über Demos zu reden.

    Alles, was zum Zeitpunkt unserer Geburt bereits vorhanden war, wird als Bestandteil der natürlichen Ordnung empfunden.
    Alles, was in der Zeit zwischen dem 15. und 35. Lebensjahr erfunden wurde, ist aufregend, revolutionär und fördert vielleicht sogar die eigene Karriere.
    Alles, was nach unserem 35. Geburtstag erfunden wurde, verstößt gegen die natürliche Ordnung der Welt und wird abgelehnt.
    - Douglas Admas -

  • Code ist zwar das zentrale Element jedes Demos, aber ohne Musik und Grafik peppt es nicht, bzw. durchschnittlicher oder schlichter Code kann stark durch gute Grafik und Sound aufgewertet werden. Alle sehen nur auf die Effekte. Was SID und VIC Künstler mit ihren eigenen Hardware Limitierungen machen verdient auch Beachtung.

  • Ich weiß nicht warum sich manche über diese Demo aufregen. Ähnliches, also mit einer Story hab es schon in OFFENCE 2011 A PRESS SPACE ODYSSEY zu sehen.



    Da ist sogar ein kleiner Gag eingebaut. Wer hat ihn gefunden? :D