Hello, Guest the thread was called163k times and contains 2053 replays

last post from Rabbit76 at the

TheC64 mit richtiger Tastatur *soon*

  • So cool das alles klingen mag: ein Shop oder Abo System ist vom Aufwand her alles andere als trivial. Da muss schon viel Manpower dahinter stehen, um sowas zu realisieren und sicher betreiben zu können. Programmierung, Wartung, Updates, DRM, Sicherheit uvm. ... will ja keiner, dass der Service gehackt wird oder sonstwie abschmiert. Auf so kleinen einfach gehaltenen Systemen ist das nicht praktikabel.

    Eher realistisch wäre es, wenn Retro Games Ltd individuelle Spiele Bundles einfach über die eigene Seite verkauft, die man sich auf einen USB-Stick kopiert und die dann automatisch vom System erkannt und im Menü eingebunden sofort spielbar sind. Das bekämen die Jungs bei Retro Games noch gewuppt und so könnten Nutzer, die mit D64, csdb & Co nix anfangen können, Geld ausgeben und glücklich sein.

  • DRM

    Wird doch überbewertet und ist für 30 Jahre alte Software, wo es ohnehin von den allermeisten Beteiligten geduldet wird, daß man sie ohne weiteres für lau runterladen kann, auch noch ziemlich lächerlich.

    Damit war grob das ganze Geraffel bei der Verwaltung der Accounts gemeint. Klar bringt es nix, die Games insich auf dem TheC64 System zu schützen, sonst hätt ich auch nicht den Download von der Seite als sinnvolleste Variante aufgeführt. :) GOG funktioniert ja auch.

    Aber für so ein SoC eine Netzwerkanbindung/LAN/WLAN inkl. einem Shop System zu zaubern, rechtfertigt die Kosten und den Aufwand never ever.

  • Da wäre ein Onlineshop für C64-Games eine Goldgrube - vollkommen irrelevant, dass man diese Spiele auf anderen Seiten auch "so" bekommt.

    Wenn man vom Wohnzimmer übers Haus-WLAN mit einem Tastendruck in einem Shop ist, wo ein Spiel 99 Cent kostet und man aus 10.000+ Games auswählen könnte - ja, das würde heute einschlagen.

    Ja für 99 Cent vielleicht schon, zumindest bis die User dann irgendeinen Hack entdeckt haben, um vom Internet kostenlos runtergeladene Disk-Images darauf laufenlassen zu können (ähnlich wie damals beim "Retron5" über die Save-States etwa *lach*). Vorher wurde aber über Preise zwischen 5,- und 10,- Euro pro Game gesprochen. Das macht natürlich einen riesigen Unterschied. Ich schrieb ja auch, "man müsste es dann eben sehr billig machen", damit sowas klappen würde. Was ja mit 99 Cent per Game dann gegeben wäre.


    Die Copyright Sache stünde dem natürlich im Weg, wobei ich denke, dass man auch hier irgendeine Möglichkeit finden könnte und sich irgendwie mit den Copyright-Inhabern einigen könnte. Wenn man erstmal weiß, wo diese Rechte liegen bei den verschiedenen Games. All die ganzen Mini Konsolen verschiedenster Retro-Systeme die so auf den Markt kamen in den letzten Jahren, beinhalteten ja häufig zwischen 50 und 100 damalige Originalgames, wie etwa auch mein "Mega Drive Gopher" Handheld, was zusätzlich sogar noch Spiele-Roms von SD-Karte lesen kann. Auch hier musste man ja irgendeine Lösung wegen der Lizenzen und Copyrights mit den Inhabern finden und es scheint ja auch geklappt zu haben.


    Okay, bei C64 Spielen wohl etwas schwieriger, da es hier ja auch noch viele gibt, die von "Ein-Mann-Betrieben" in den frühen 80ern programmiert wurden und da weiß man dann vielleicht nicht, wer da dann immer die Rechte hält, also ob damaliger Publisher, damalige Firma in der ein Programmierers angestellt war, oder eben der Programmierer selbst. Würde wohl mit recht großem Aufwand verbunden sein, dies alles jeweils zu regeln für jemand, der jetzt eigentlich 'nur' eine Mini-Konsole auf den Markt bringen wird. Da wird man dann vielleicht davor zurückschrecken als Hersteller.


    Naja, man soll einfach den Usern einen SD-Kartenslot geben an den Mini-Geräten und den Zugriff auf Diskimages beziehungsweise Rom-Images damit ermöglichen. Das würde mir schon reichen. *lol* :)

  • Die Copyright Sache stünde dem natürlich im Weg, wobei ich denke, dass man auch hier irgendeine Möglichkeit finden könnte und sich irgendwie mit den Copyright-Inhabern einigen könnte. Wenn man erstmal weiß, wo diese Rechte liegen bei den verschiedenen Games. All die ganzen Mini Konsolen verschiedenster Retro-Systeme die so auf den Markt kamen in den letzten Jahren, beinhalteten ja häufig zwischen 50 und 100 damalige Originalgames, wie etwa auch mein "Mega Drive Gopher" Handheld, was zusätzlich sogar noch Spiele-Roms von SD-Karte lesen kann. Auch hier musste man ja irgendeine Lösung wegen der Lizenzen und Copyrights mit den Inhabern finden und es scheint ja auch geklappt zu haben.


    Okay, bei C64 Spielen wohl etwas schwieriger, da es hier ja auch noch viele gibt, die von "Ein-Mann-Betrieben" in den frühen 80ern programmiert wurden und da weiß man dann vielleicht nicht, wer da dann immer die Rechte hält, also ob damaliger Publisher, damalige Firma in der ein Programmierers angestellt war, oder eben der Programmierer selbst. Würde wohl mit recht großem Aufwand verbunden sein, dies alles jeweils zu regeln für jemand, der jetzt eigentlich 'nur' eine Mini-Konsole auf den Markt bringen wird. Da wird man dann vielleicht davor zurückschrecken als Hersteller.


    Man könnte das Problem sehr einfach lösen. Weltweit alle Rechte auf 10 Jahre begrenzen. Danach verfallen diese automatisch. Das sollte genügen um Produkte für ihren "Markt" Lebenzyklus zu sichern. Aber alles darüber hinaus, ist hinderlich für die weitere Entwicklung. Man sieht ja bei den Patenten wohin das führt... erst war das Produkt, dann nur noch Anwälte. Bei der Musik genauso. Es geht nicht das so etwas 70 oder 100 Jahre geschützt ist (oder unendlich lange), egal von wem. Vor allem wo ist da die Gerechtigkeit. One Hit Wonder leben von einem Song teilweise ihr Leben lang, und der Rest darf malochen gehen. Vor allem muss man sich immer klarmachen woher das kommt: purer Zufall, Glück, Umstände, Gene.

  • Wenn man erstmal weiß, wo diese Rechte liegen bei den verschiedenen Games.

    Es gab damals™ zig Publisher, kleine Entwicklungsstudios und große Namen. Letztere heute verkauft, die Unterlagen über die alten Sachen (das ist 30 Jahre her, das muss man sich immer vor Augen halten) sind oft unauffindbar, wenn überhaupt noch vorhanden.

    Die kleinen Studios sind schon damals™ teilweise nach ein, zwei Hits wieder geschlossen worden, weil sie nichts Vernünftiges mehr nachproduziert haben.


    Es ist schlicht _unmöglich_ so etwas auf die Beine zu stellen. Siehe mein Verweis auf die Anstrengungen bei den im Mini eingebauten Spielen.

    Sicher kommt man noch an den einen oder anderen Rechteinhaber, sonst würde das mit dem Mini ja nicht geklappt haben und auch der Maxi ist so "vorbereitet". Aber ich behaupt mal, dass 90% der Rechteinhaber heute nicht mehr "greifbar" sind. Wäre dem anders (meine Meinung), dann würden nicht zig Seiten im Netz existieren, wo man die einstmals geschützten Werke problemlos per DDL bekommt.

    Auch hier musste man ja irgendeine Lösung wegen der Lizenzen und Copyrights mit den Inhabern finden und es scheint ja auch geklappt zu haben.

    Das Dingen beinhaltet SEGA-Spiele. SEGA gibt es noch. Dementsprechend kein Problem. Und leider kein Argument. ;)

  • Nichts ;)


    Irgendjemand weiter vorne meinte mal, ihm waeren die Tastenkappen zu "scharf" oben. Das waren aber Prototypen-Tastenkappen. Auf den neuesten Bildern die neulich gepostet wurden (die aber leider eine eher niedrige Aufloesung hatten), sahen die Tasten schon deutlich schoener aus. Wollte ich nur mal so erwaehnt haben. :)

  • Vor über 10 Jahren hatte der C64 in der Wii Virtual Console auch nur einen temporären Gastauftritt (2008-2013) mit wenigen Spielen, dafür aber immerhin gute Klassiker.

    https://www.c64-wiki.de/wiki/Virtual_Console

    Das waren Titel von Epyx, Hewson/Graftgold, System3... aber wohl aus *oh Wunder* Lizenzgründen sind die rausgeflogen. :D


    "Long story short, some guy who held the rights to Commodore died and the legal rights went into some weird legal battle stuff and ALL the Commodore 64 games had to be pulled from the Virtual Console. This happened back during summer of 2013 or so." Quelle https://gamefaqs.gamespot.com/…sole-and-wiiware/75811815


    5 Euro (500 Wii Points) waren mir pro Spiel viel zu teuer und wie gut die Emulation war (Scrolling/Sound/Lag) war nicht klar herauszulesen. Hat von euch einer mal C64 auf der Wii VC gespielt?

    Wenn Retro Games Ltd nun auf dem TheC64 Spiele für 99 Cent oder im Abo für 3 Euro im Monat anbieten würde (mehr will gefühlt anscheinend auch keiner ausgeben :) ), dann kann man sich an einer Hand ausrechnen, dass da für keinen etwas bei rausspringen würde.


    Wurde zu Beginn nicht auch ein Spiel auf dem TheC64 Mini mit einem Firmwareupdate entfernt/ausgetauscht? Find ich grad nix zu.

  • Nicht den originalen C64 Emu aus der VC - aber ich hab auf der Wii mal einen C64 Emu probiert.

    War grausam. Schon alleine das Einschaltbild war schlecht - ganz zu schweigen von seiner Fähigkeit, Software laufen zu lassen.


    Die aktuellen Themen verlassen aber mehr und mehr das eigentliche Topic und es wird zu noch mehr was-wäre-wenn als das eigentliche orakeln über die kommende Hardware.

  • Nicht den originalen C64 Emu aus der VC - aber ich hab auf der Wii mal einen C64 Emu probiert.

    War grausam. Schon alleine das Einschaltbild war schlecht - ganz zu schweigen von seiner Fähigkeit, Software laufen zu lassen.


    Die aktuellen Themen verlassen aber mehr und mehr das eigentliche Topic und es wird zu noch mehr was-wäre-wenn als das eigentliche orakeln über die kommende Hardware.

    Eben drum, es ging mir halt um die offiziellen C64 Games in der VC. Die liefen wohl ganz gut, wollt nur wissen wie gut in Bezug auf SSL (Scrolling/Sound/Lag) und das dann in Relation zum TheC64 :) um sicherzustellen, das es hier weiterhin um den TheC64 geht. :)

  • Eben drum, es ging mir halt um die offiziellen C64 Games in der VC. Die liefen wohl ganz gut, wollt nur wissen wie gut in Bezug auf SSL (Scrolling/Sound/Lag) und das dann in Relation zum TheC64 :) um sicherzustellen, das es hier weiterhin um den TheC64 geht. :)

    Ich habe noch eine modifizierte Wii und alle VC C64 Titel installiert, ich hatte die Wii jetzt ewig nicht mehr an, aber die C64 Umsetzung war schon recht ordentlich, ich konnte kein LAG feststellen, der Sound war auch soweit in Ordnung. So in etwa wie bei meinem Raspi3B+ unter Retropie. Also schon besser als beim TheC64mini.


    grüße,

    A.