TheC64 mit richtiger Tastatur *soon*

  • Weil hier soviele über den Controller schimpfen: Ist der denn nicht über USB angeschlossen? Dann schliest man notfalls einfach einen anderen, besseren an und fertig.
    Den Competitikn Pro mochte ich selber eh nie so, ich habe von Anfang an Gamepads am C64 bevorzugt.

  • Weil hier soviele über den Controller schimpfen: Ist der denn nicht über USB angeschlossen? Dann schliest man notfalls einfach einen anderen, besseren an und fertig.
    Den Competitikn Pro mochte ich selber eh nie so, ich habe von Anfang an Gamepads am C64 bevorzugt.

    USB ja, das heißt aber noch lange nicht, dass er die auch als Controller akzeptiert. Beim Mini gingen diverse Controller erst nach einem Update und ein paar funktionieren immer noch nicht.

  • USB ja, das heißt aber noch lange nicht, dass er die auch als Controller akzeptiert. Beim Mini gingen diverse Controller erst nach einem Update und ein paar funktionieren immer noch nicht.

    Wenn man das Ding rooted kann man sich selber USB Controller dazu eintragen. Hab ich aber selber noch nicht gemacht.
    TIPP: Es empfiehlt sich ein Controller mit mehreren Knöpfen, damit man auch das Menü steuern kann

  • Diese Überlegung hinsichtlich "yeah, endlich jeden USB-Stick nutzen können!" hatte ich auch - sowohl beim Mini als auch beim U64.
    Funktioniert aber nicht.
    Mit den Firmwarepatches wurde das ein oder andere exotische Pad nachgeliefert - aber extrem verbreitete Sticks wie etwa ein Xbox-kompatibler Controller: Fehlanzeige.
    Hier war ich mehr oder weniger davon ausgegangen, dass zumindest Standard-HID-Devices funktionieren würden.


    Auch beim U64 - Gideon will das sicher noch nachliefern, aber da war ich wirklich fest von ausgegangen, dass würde funktionieren.
    Gottlob gibt's ja hier Tulans Adapter für die WII Controller...


    Das würde die Situation doch dann auch dämlich dastehen lassen.
    TheC64: Endlich komplettes Gehäuse mit Tastatur, kannst aber nur den Competition Nachbau (ohne Bastelei, etc.) nutzen, der mitkommt und der beim Mini schon eine Katastrophe war - nach ein paar Minuten spielen damit Schmerzen im Handballen - von der mech. Qualität ganz zu schweigen.
    Ultimate64: Bietet dir eigentlich alles, hast dir dann Gehäuse und Tastatur besorgt, haste als nächstes vielleicht keinen tauglichen Joystick mehr, geschweige denn die Möglichkeit ein neues Pad nutzen zu können. Wie gesagt, Tulan hat hier die Flinte aus dem Feuer geholt. Danke dafür.

  • Was ich interessant finde - allerdings hier noch nicht thematisiert:
    Die VC20-Emulation.


    Im Video ist kurz ein Screen mit den 3583 Bytes zu sehen, aber eine "echte" VC20-Emu kann doch viel mehr.


    Hat der TheC64 jetzt NUR eine simple 3K-Basic-Umgebung? Oder kann man den so fertig konfigurieren, dass man entsprechende eigene Dateien jeder Größe nutzen kann?


    edit: ich denke (hoffe), HIER im Facebooktext liegt die Antwort...


    You can even load and save your own C64 and VIC20 games via USB flash drive as well as access multi disc titles.

    Klingt also so, als könne man auch VC20-Titel per USB (einfach?) starten.


    Bin gespannt darauf, denn einen emulierten VC20 mit Volltastatur - DAS wäre echt ein tolles Plus. :)


    Status: bestellt. :D

    Gruß, cp2.

    The one... that started it all!
    Zitat von ZeHa: "Ich wäre noch für einen "das ist zu teuer"-, einen "das geht auch mit 'nem Raspberry Pi"-, und einen "das ist dann aber nicht mehr original"-Button" :D


    Edited 2 times, last by controlport2 ().

  • Ich benutze einen Speedlink Competition Pro Extra am Mini. Der funktioniert tadellos, und der mitgelierferte Joystick wurde in den Karton zurück verbannt. Ich konnte ausserdem bereits in Erfahrung bringen, das der VIC-20 Teil mit virtuellen Speichererweiterungen klarkommt, und deswegen auch Spiele wie Realms of Quest laufen werden.


    Zu dem ganzen Thema Emulation im Mini, bzw. Emulation allgemein.


    Generell habe ich C64er immer schon benutzt und geliebt. In meiner Kindheit hatte ich jedoch keinen eigenen -- stattdessen hatte ich einen Schneider CPC 464. Mag eigentlich so ziemlich alle 8-bittigen Homecomputer seit jeher. Freunde aus der Zeit hatten fast alle den C64er -- und wenn sie genauso wie ich "Feuer und Flamme" für die Dinger gewesen wären, hätten wir sicher noch deutlich mehr daran gedaddelt, als wir das ohnehin schon taten. Denn letztlich ist mir klar geworden: ich habe die Dinger am Ende mehr zu schätzen gewusst, ohne je einen zu besitzen. Und habe immer wieder mal Gelegenheiten genutzt, Soundtracks wie z.B. den von Last Ninja auf Kassette aufzunehmen, was so ziemlich niemand nachvollziehen konnte. :D


    Habe also praktisch die C64 Hauptzeit mehr oder weniger ausgesessen -- und irgendwann gab es die ersten Emulatoren. Seitdem war ich davon begeistert, und seit dem Mini bin ich dann auch in der Community aktiver geworden (bislang nur im englischsprachigen Bereich). Und ja, mir war es eigentlich schon klar - da haben sich Lager entwickelt. Von der einen Seite wird auf jegliche Emulation geschimpft, und der Mini links und rechts gedisst -- und auf der anderen Seite gibt's ebensoviele, denen das ganze eher Schnuppe ist.


    Stellenweise, obwohl man den C64 abgöttisch liebt - seit Kindesalter - kommt man sich dann vor wie ein C64 User zweiter oder dritter Klasse. Man muss jetzt kein Fan von Cloanto sein (z.B. wegen Hyperion), und man muss den Mini oder den TheC64 nicht mögen, aber eines sollte man wirklich nicht vergessen: Diese Dinger bringen eine Flut neuer User in die Community. Eine Bereicherung in jeder Hinsicht. Leute die die, wie ich, in Foren schreiben, neue Spiele kaufen, LOTEK oder FREEZE oder sowas alles lesen, und teilweise eine Menge nachholen was sie damals verpasst haben.


    In einer der grössten C64er Gruppen im Facebook ist die thematisierung des TheC64 inzwischen de facto verboten worden. Ich habe das Gefühl, viele kommen einfach nicht klar damit. Dabei steht hier ein Revival ins Haus, aus dem sich viel machen lässt. Man stelle sich vor, Schulen würden die Dinger benutzen um heutigen Kids BASIC näher zu bringen, oder generell wieder ein Gefühl für Technik zu geben, was den Horizont vom Handy des Jahres überschreitet.

  • Man stelle sich vor, Schulen würden die Dinger benutzen um heutigen Kids BASIC näher zu bringen, oder generell wieder ein Gefühl für Technik zu geben, was den Horizont vom Handy des Jahres überschreitet.

    Uhhha - das möchte ich mir wirklich nicht vorstellen. Vor 34 Jahren habe ich viel in Maschinensprache auf dem C64 programmiert. Das BASIC ist unzureichend und der Editor einfach nur grottig. Wenn ich heute in der Schule die Kinder für Programmierung begeistern möchte, mache ich das mit Arduino, Raspi etc. In England ist das sehr verbreitet - siehe FUZE


    TheC64 ist einfach nur Nostalgie mit modernen Anschlüssen. Ich habe mir natürlich auch schon einen bestellt :love:

  • Der Lag ist meines Erachtens sogar noch zu vernachlässigen.
    Viel schlimmer ist die ungenaue Steuerung mit dem Stick.

    Ich finde beim Mini mit Firmware 1.2 den Lag extrem nervig. Selbst wenn das VICE auf langsamer Hardware ist, müsste das doch eigentlich besser gehen, oder? Oder ist gar nicht der (USB-) Input schuld, sondern der Output über HDMI, dass sich bei mir einfach keine Synchronität zwischen Aktion (Joystick-Bewegung) und Ergebnis (Raumschiff bewegt sich) einstellen will?


    Ist da noch Hoffnung, dass mit einem Firmware-Upgrade oder schnellerer Hardware in der Maxi-Version das Problem beseitigt werden kann?

  • Der Lag ist meines Erachtens sogar noch zu vernachlässigen.
    Viel schlimmer ist die ungenaue Steuerung mit dem Stick.

    Ich finde beim Mini mit Firmware 1.2 den Lag extrem nervig. Selbst wenn das VICE auf langsamer Hardware ist, müsste das doch eigentlich besser gehen, oder? Oder ist gar nicht der (USB-) Input schuld, sondern der Output über HDMI, dass sich bei mir einfach keine Synchronität zwischen Aktion (Joystick-Bewegung) und Ergebnis (Raumschiff bewegt sich) einstellen will?


    Ist da noch Hoffnung, dass mit einem Firmware-Upgrade oder schnellerer Hardware in der Maxi-Version das Problem beseitigt werden kann?


    Das liegt weder am TV noch am HDMI oder USB, es liegt meiner Meinung nach an einer zu schwachen Hardware auf welcher der Mini läuft. Das kannst du selbst testen. Schalte mal im Auswahlmenü mit dem Joystick die Hintergrundmusik ein und aus, du wirst sehen dass die Ausführung ohne Verzögerung, also quasi instant passiert, sowohl die Anzeige auf dem TV als auch die Soundausgabe -


    siehe auch mein Video was ich eben gemacht habe:



    die Verzögerung startet erst, sobald der Emulator gestartet wird. Ganz schlimm z.B. bei Armalyte.


    Grüße,

    A.

  • Diese Vorankündigung ein halbes Jahr bevor das Produkt auf den Markt kommt, verbunden mit der Möglichkeit, Vorbestellungen zu tätigen, die dann am fünften Dezember ausgeliefert werden, finde ich eher bemühend.


    Klar, aus betriebswirtschaftlicher Sicht macht das Sinn. Die zu produzierende Stückzahl kann besser abgeschätzt werden. Potentielle Konsumenten können davon abgehalten werden, ein Substitut zu kaufen.


    Aber ich bin überzeugt, der eine oder andere, der bereits vorbestellt hat, wird sich zum Zeitpunkt der Auslieferung gar nicht mehr richtig freuen.