Hello, Guest the thread was called38k times and contains 932 replays

last post from EgonOlsen71 at the

TheC64 mit richtiger Tastatur *soon*

  • "Gameplay zu alt"? Dann sollte man vielleicht alle renommierten Brettspiele endgültig verbrennen, einschließlich Go und Schach; die sind nämlich noch viel älter.

    Ich habe außerdem den Eindruck, die Kids haben vielfach keine eigene Phantasie mehr, weil sie alles nur noch haargenau und fotorealistisch vorgeleiert bekommen.:alt:

  • "Gameplay zu alt"? Dann sollte man vielleicht alle renommierten Brettspiele endgültig verbrennen, einschließlich Go und Schach; die sind nämlich noch viel älter.

    Ich habe außerdem den Eindruck, die Kids haben vielfach keine eigene Phantasie mehr, weil sie alles nur noch haargenau und fotorealistisch vorgeleiert bekommen.:alt:

    1. geniale Idee :D:D:D


    2. DAS ist leider sehr wahr - Kinder schon noch, wie ich an meinem sehe, aber dann bauen sie zunehmend ab - aber kein Wunder, wenn ihnen jede Kleinigkeit vorgekaut wird, ja dem ganzen Volk wird ja alles vorgekaut und jede eigene Entscheidung abgenommen - NUR nichts falsch machen, lieber für jeden Klogang eine Anleitung... Aber wenn man es mal genauer durchdenkt, wird es dadurch auch irgendwie nachvollziehbarer, dass die Kids immer faszinierter YouTubern zuschauen, die mehr oder minder sinnfrei ihr eigenes spielen von Spielen kommentieren - da müssen sie wenigstens nicht selbst denken.


    3. würde ich jetzt WIRKLICH gerne mal wissen, woher die F-Buch-Leute und hier einige WISSEN, dass die Tastatur und Joysticks besser sein sollen? :D:D

  • Interessant wäre auch ob man damit eigene Images starten kann, also auch einen "Standard" C64 Modus machen kann. Zumindest würde ich mir das erhoffen und wäre für mich DER Kaufgrund. Die paar Spiele habe ich sowieso am Emulator, da brauche ich den nicht unbedingt dafür. Als C64 Ersatz um die Originale zu schonen mit einem vergleichbaren Gefühl, das wäre schon was ich mir davon erwarte.

    Klar wird das möglich sein mit dem Mini geht es ja auch.

  • Du triffst den Nagel auf den Kopf, bzw. es läuft immer wieder auf dasselbe hinaus: jeder muss für sich entscheiden, ob er das Teil kauft.


    Eine echte "Not" gibt es nicht das Gerät zu kaufen, es ist immer ein wie auch immer geartetes "WILLHABEN".
    Es muss unterm Strich eh jeder selbst entscheiden, ob es ihm das Geld wert ist.


    Wer sich nicht sicher ist, der wartet eben, bis es Erfahrungen mit dem Käschtle gibt - und die wird es hier ganz sicher geben.

  • Nerfig immer diese Diskussionen, ob man sich das Teil kauft oder nicht.

    Man weiß immer noch nicht, was überhaupt verbaut worden ist.

    Fett wäre natürlich, wenn ein Controller verbaut wäre, der eine original Tastatur vom C64 betreiben kann und dann eben eine solche kompatibel dran hängt.

    Dann hätte man eine nagelneue C64 Tastatur und sie hätten sich selbst das weitere Bestehen gesichert, da sich mit allergrößter Wahrscheinlichkeit alle einen C64 C wünschen würden und der nächste Auftrag mit Sicherheit große Abnehmer finden würde.

    An sonsten ist die Tastatur halt PC kompatibel, wo immer wieder neue bastelfreudige auf die Idee kommen würden da einen Raspberry pi einzubauen und demnach auf den Erwerb einer gebrauchten Tastatur eines Gehäuses und des Keyrah Controllers verzichten können, was das ganze Projekt unter Umständen günstiger machen würde.

  • Mit Sicherheit wird die Tastatur keinen Original-Anschluss besitzen. Deren primaere Zielgruppe sind nicht die Bastler. Und auch den C64C koennten sie mit ihrer vorhandenen Technik nachbauen, im Prinzip brauchen sie nur eine andere Gehaeuse-Form, den Rest koennen sie wiederverwenden. Natuerlich waere es toll wenn die Tastatur als Ersatzteil fuer originale C64 taugen wuerde, aber das ist wie gesagt nicht deren Ziel(gruppe). Und einen wahren Bastler schreckt aber auch das nicht ab, der bastelt sich dann halt ein entsprechendes Zwischenstueck.


    EDIT: Und zum Thema "nervig immer diese Diskussionen, ob man sich das Teil kauft oder nicht" - die Diskussionen ob man die Tastatur als Ersatzteil verwenden kann oder nicht, oder das Gehaeuse, etc, das ist alles auch schon zigmal dagewesen. Das wird hier auch noch so weitergehen bis das Teil rauskommt. Also noch ca. 2,5 Monate ;)

  • Ich glaube, dass gerade Software-Emulatoren, die man ja nahezu auf jeder modernen Hardware laufenlassen kann, genau das verhindern werden.

    die müssen weiter auch weiter entwickelt oder angepasst werden. eine weiterwicklung setzt vorraus das derjenige das jeweilige system kennt. und zwar ziemlich gut.


    ich glaube das wenn es in 50 oder 60 jahren noch emulatoren gibt, diese nur noch in technischen museen zu finden sein werden.

    die leute die in der zeit so etwas sammeln, wird man an einer hand des jeweiligen landes abzählen können.


    aber um mal beim thema zu bleiben: wie läuft das da eigentlich mit den lizensen für vice ? drücken die macher 64ers beträge an die vice programmierer ab ?

  • :spassbremse:

    Ich habe schon einmal den ganzen Offtopic-Kram verschoben.


    Bleibt doch hier bitte beim Thema und driftet nicht immer wieder irgendwo sonst hin - sonst machen wir das Dingen hier zu.

    Kann doch nicht so schwer sein.:grr::grr:


    Wenn Ihr weiter diskutieren wollt, dann HIER: OffTopic aus "TheC64 mit richtiger Tastatur *soon*


    HIER geht es um das Gerät selbst. DANKE!

  • aber um mal beim thema zu bleiben: wie läuft das da eigentlich mit den lizensen für vice ? drücken die macher 64ers beträge an die vice programmierer ab ?

    VICE steht unter der Lizenz GNU GPL v2. Damit dürfen die Quelltexte - auch für kommerzielle Projekte - weiterverwendet werden, solange u.a. das daraus resultierende Werk bei Veröffentlichung unter derselben Lizenz steht und der Quellcode ebenfalls offengelegt wird. Es muss also nichts an irgendwen, der zu VICE einen Beitrag geleistet hat, gezahlt werden. Allerdings werden die genannten Lizenzbedingungen von den Entwicklern der THEC64-Produkte bisher nicht eingehalten.

  • Will sagen, es werden doch nach wie vor viele CD's und eben auch Schallplatten veröffentlicht - was ich aufgeführt habe, ist aus dem Bereich Hard- / Metal- / Gothic-Rock

    Und da sind es keine unbekannten Größen, im Gegenteil.

    Daher meine Rückfrage, was Du mit Album/CD meinst!?! Aber offenbar das Gleiche, wie ich auch... eben ne ganz normale CD mit 1-16 Titeln, oder mehr, um die theoretisch möglichen 74-80 min Spielzeit gut, oder weniger gut zu füllen...

    Aber wieso denkst Du, das würde heute kein ernstzunehmender Musiker mehr machen?? Was sollten die denn machen? Nur noch als Download anbieten? Ob man davon noch leben könnte?? ;(

  • Was ich eigentlich erstaunlich finde - der THEC64 ist ja eigentlich "nur" ein Computer, auf dem ein Emulator läuft - warum ist es so anders, DAMIT alte Spiele zu zocken, verglichen mit dem gleichen Emu und dem gleichen Spiel auf einem PC? Ist es einzig und alleine die äußere Verpackung, in der der Emu steckt?

  • Was ich eigentlich erstaunlich finde - der THEC64 ist ja eigentlich "nur" ein Computer, auf dem ein Emulator läuft - warum ist es so anders, DAMIT alte Spiele zu zocken, verglichen mit dem gleichen Emu und dem gleichen Spiel auf einem PC? Ist es einzig und alleine die äußere Verpackung, in der der Emu steckt?

    DAS ist doch jetzt eigentlich wieder ontopic - sollte vielleicht in den eigentlichen Thread...


    Es gibt tatsaechlich ein paar Gruende, warum der THEC64 einem PC mit Emulator vorzuziehen ist. Auch diese wurden bestimmt einige Male genannt. Zum einen ist die Tastatur ein Thema, denn die Belegung entspricht nunmal der des Originals. Je nachdem was man machen moechte, kann sowas wirklich ein Vorteil sein, auch wenn das jetzt zum reinen Zocken vielleicht weniger wichtig ist. Ein weiterer Punkt ist die Bildwiederholfrequenz. Die ist bei einem HDMI-Ausgang sauber in 50 Hz zu bekommen, d.h. man hat kein 50/60-Ruckeln und man hat auch kein Screen Tearing. Auch muss man sich nicht mit der Konfiguration des Emulators herumschlagen, am PC stellt man ja doch immer wieder etwas um (Joystick-Belegung, Bildaufloesung, Verzeichnisse, was auch immer), und das kann manchmal auch sehr laestig sein. Dann ist es mit Sicherheit so, dass einige Leute das Teil im Wohnzimmer betreiben werden, den PC aber im PC-Zimmer. Auch das kann fuer den ein oder anderen ein Unterschied sein.


    Vielleicht gibt es noch mehr Gruende, aber zu guter Letzt ist es natuerlich auch fuer viele dann wirklich der Nostalgiefaktor. Viele Kaeufer interessiert es auch nicht, wie die Technik innen drin funktioniert - sie freuen sich einfach, einen "neuen" C64 zu haben, den sie wie einen C64 einsetzen koennen. Es gibt mit Sicherheit auch Leute, die noch nie mit Emulatoren gearbeitet haben und davon vielleicht sogar schon ueberfordert sind. Oder einfach nie davon gehoert haben. Und dann aber die Idee auch gar nicht so reizvoll finden, auf ihrem PC irgendein Programm zu installieren, das das selbe macht, wenn sie doch auch einfach so ein schoenes Geraet kaufen koennen, mit dem das viel einfacher geht.