Hello, Guest the thread was called17k times and contains 339 replays

last post from PaulBearer at the

TheC64 mit richtiger Tastatur *soon*

  • Ich glaube, was Lynx meinte ist eher so etwas

    Exakt, hab ich sogar dort bestellt und nur 1 Jahr drauf gewartet, da plötzlich nicht lieferbar, obwohl im Bestand, und dann wurde der Rückstand noch "vergessen" wg Krankheit. Kein Ding, Vesalia sei's verziehen. Und jetzt trödel ich noch jahrelang rum die Dinger mal auf ein geeignetes Keyboard zu kleben. :emojiSmiley-28:

    Keyrah (ebenfalls dort bestellt) war auch nur kurz in Aktion, da ist jetzt der Ultimate 64 drin, auf dem ich eh am liebsten arbeite.

    Man hat halt zuviel von dem ganzen Kram - Fluch und Segen zugleich. :emojiSmiley-12:

    Die nötigsten C64 Tasten auf der PC Tastatur irgendwie DIY zu kennzeichnen ist auch ok. Besser aber, man nutzt ein dediziertes USB Keyboard - ist ja schnell angestöpselt. Wenn man es so sieht, ist der Maxi eigentlich auch kaum mehr als ein hübsches C64 Keyboard. :emojiSmiley-06:

  • Was mich hier interessieren würde - wie sind eure Erfahrungen mit diesen Keyboard-Aufklebern in der Langzeitbenutzung? Geht da dann irgendwann durch den Schweiss ein Teil der schwarzen Farbe ab, verschwimmen dann die Zeichen, oder kommt es mit dem Leim (oder mit was auch immer das klebt) zu Problemen usw?


    Ich könnte nämlich für meine Tastatur am gemoddeten C64DTV auch noch ein solches Aufkleber-Set gebrauchen und denke über einen Kauf nach. Allerdings ist die bisherige Tastatur die da dranhängt etwas kleiner als der normale Standard. Da wären die Aufkleber dann wohl zu groß, aber ich hätte auch noch eine normale übrig, die ich dann nehmen könnte und dort die Sticker draufkleben.

  • Speziell DIESE kenne ich nicht.

    Aber mein Laptop ist ein "refurbushtes" von Itsco.

    Ein Acer mit original US-Tastatur. Wurde mit Keyboard-Stickern geliefert.

    Die meisten habe ich wieder entfernt - im Laufe der Zeit bekommen die Sticker außenrum einen weißen Rand. Nicht wer weiß wie groß, aber "optisch unschön" - betrifft aber wirklich nur die Tasten, auf denen man ständig tippselt.

    Ich habe die Commodore-Sticker auf einem Amerry-Keyboard-PC - da ist noch alles da. Allerdings nutze ich den nur sehr selten.

    Alles in allem aber für das was sie können sollen zu empfehlen.

    Gruß, cp2.

    The one... 2201-db44f915.jpgthat started it all!
    Zitat von ZeHa: "Ich wäre noch für einen "das ist zu teuer"-, einen "das geht auch mit 'nem Raspberry Pi"-, und einen "das ist dann aber nicht mehr original"-Button" :D


  • Langzeiterfahrungen hab ich nicht... vielleicht ein paar Monate. Hatte die mit dem TC64 für eine PS/2-Tastatur bestellt. Hier mal ein Foto der Tastatur , zum Vergleich auf einem Blatt DINA4.

    keyboard.jpg


    Ein paar Tasten musste ich dafür zurechtschneiden. Aber noch kleben alle, keine Ablösungserscheinungen.

    Hab die jetzt schon länger nicht mehr genutzt, aber ich glaub am TC64 hat die Tastatur nicht alle Tasten unterstützt. Aber die Aufkleber finde ich nicht schlecht. Sind glatt, also nicht profiliert.


    p.s.

    Die meisten habe ich wieder entfernt - im Laufe der Zeit bekommen die Sticker außenrum einen weißen Rand.

    Meine haben ein weißes Trägermaterial... In der Nahaufnahme mit viel Licht sieht man das weiß. Aber aktuell sind es bei mir nur die "Stanzkanten" an der Seite... an der Oberfläche fehlt nichts. Was nicht heißen soll das sich das nicht noch ändert...


    Hat aber alles nix mit dem Thema zu tun... Sorry. :(

  • Vice wäre sehr gut , das verwende ich auch unter Windows-XP und noch unter Ubuntu-16.04 .

    Dann brauchst du eh keinen C64 Maxi. Es sei denn, du willst einen dritten VICE-Emulator besitzen. :)

    Was braucht der Mensch schon? Hier im Forum benutzt doch so gut wie jeder VICE. Deiner Logik nach braucht also keiner einen C64 Maxi. Komischerweise haben sich den aber schon einige hier vorbestellt. Was genau ist nun also der Kern Deiner Aussage?

    Der Kern meiner Aussage ist, dass der C64 Maxi (und noch mehr der C64 Mini) für die meisten Forenmitglieder vollkommen überflüssig ist. Dass er trotzdem von einigen vorbestellt bzw. gekauft wird, ändert daran nichts.


    Ich habe zum Beispiel einen defekten C64 mit Keyrah-Interface ausgestattet und wenn ich das Teil an den Laptop mit VICE hänge, dann habe ich nahezu genau das, was mir ein auch C64 Maxi bieten würde.


    Der C64 Maxi (wenn ich mal vom C64 Mini ausgehe) ist ein USB-Keyboard im C64-Look mit eingebautem VICE in älterer Version. Der C64 Mini sogar nur Letzteres. Diese Teile haben schlicht und einfach keinen Mehrwert für die meisten Leute hier.


    Gekauft werden sie trotzdem von einigen. Aber das hat ja sowieso selten was mit "Logik" zu tun, wenn wir unser Hobby "C64" so als Ganzes betrachten. :D

  • Was der THEC64, ob nun Mini oder Maxi, ist und kann, das wissen glaube ich die meisten hier. Also auch dass da VICE drauf laeuft. Dementsprechend koennen sie vermutlich einschaetzen, ob sie einen haben wollen / brauchen oder nicht.


    Du hast einen defekten C64 mit Keyrah-Interface und haengst den an Dein Laptop. Braucht man das? Hat das jeder? Hat jeder einen defekten C64? Hat jeder das Keyrah-Interface? Hat Dein Laptop mit VICE 50 Hz?


    Manche wollen das Teil vielleicht ins Wohnzimmer stellen. Neben die PS4. Aber ohne ein weiteres Laptop und zig Kabel. Schonmal daran gedacht? Nur weil Du mit irgendwelchen anderen Geraeten fuer Deine Zwecke das gleiche bekommen kannst, heisst das nicht, dass das jeder so haben will / haben muss / moechte / tun / lassen / kann / was / will etc.

  • Was der THEC64, ob nun Mini oder Maxi, ist und kann, das wissen glaube ich die meisten hier. Also auch dass da VICE drauf laeuft. Dementsprechend koennen sie vermutlich einschaetzen, ob sie einen haben wollen / brauchen oder nicht.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, du empfindest meine Aussage verbissener als ich sie meine.


    Klar kann jeder kaufen was er will, solange er es sich leisten kann. Darum geht es mir auch garnicht. Wegen mir kann sich auch jemand den 500. C64 ins Lager stellen. Wenn er will, warum nicht.


    Das alles ändert aber nichts daran, dass der C64 Maxi und noch viel mehr der C64 Mini für jemanden, der eh schon zig C64 samt Zubehör und einige Laptops und PCs mit VICE zu Hause rumstehen hat, schlichtweg völlig überflüssig ist, da er keinerlei Mehrwert für so jemanden hat.


    Trotzdem darf man sich natürlich auch drei davon kaufen, wenn man will. :)

  • Naja aber muss man das hier jedesmal erwaehnen? Das kann man doch zu so gut wie jedem Produkt sagen, dass man das eigentlich nicht braucht. Also ist der Kommentar halt meiner Meinung nach ueberfluessiger als der TheC64 selbst ;) und letztendlich liegt es halt im Ermessen jedes einzelnen, weil manche haben dafuer vielleicht einen superguten UseCase, den Du halt nicht hast.

  • Die Tastaturaufkleber für eine PC-tastatur sehen gut aus, leider nicht mehr lieferbar bzw. zur Zeit nicht im Angebot.

    Wirklich eine gute Idde.

    Ich hab meine von hier... scheinen die gleichen zu sein.

    Ich habe die selben im eBay gekauft... Da haben sie inkl Versand 3 euro gekostet( ist aber auch schon länger her)

  • Der Mehrwert liegt für mich in der Tastatur vom Maxi und es ist auch Neugierde von mir dabei wie die Emulation umgesetzt wurde.

    Das viele C64-Enthusiasten auf so ein Gerät gewartet haben zeigen ja alleine die hohe Anzahl an Vorbestellungen bei Amazon (im fünstelligen Bereich laut Aussage eines nichtgenannten Mitarbeiters).

  • Ich hätte wahnsinnig gerne immer schon einen C64 mein Eigen genannt, konnte das aber bislang nicht wirklich. Und ich bin leider kein Technikbuff. So schön wie die originale Technik auch finde, und wie sehr ich auch jauchze wenn der 8-Bit Guy mal wieder einen alten Computer rausputzt -- ich bleibe einfach nur ein "User".


    Dieses Ding ist für mich im Wesentlichen eine Neuauflage. Es ist völlig "legit" ein C64 wie jeder andere, wenn die technischen Umstände oder die Situation beim benutzen desselben nicht durch die Einschränkungen diese Illusion platzen lässt. Was wirklich selten passieren wird. Selbst mit dem Mini läuft ja so gut wie fast alles wunderprächtig. Und der Input-lag ist für mich verkraftbar. Vielleicht werde ich eines Tages "hardcore" enough sein um einen moderne version zu kaufen, welche ohne Software Emulation auskommt, aber ich bin schon so lange zufrieden mit dem Mini. Ich kann es kaum erwarten bis man endlich disketten nach Belieben wechseln kann. Und sich beim anschalten in BASIC austoben kann. Darüber mag manch anderer schmunzeln, aber darüber hinaus habe ich keine Wünsche offen.


    Klar, es wäre nett, wenn auf Hardwareebene irgendwas vollkompatibel wäre. Mit einem Adapter kann man alte Joysticks benutzen. Wer weiss was mit dem USB Anschluss noch machbar gemacht wird. Drucken? Naja, glaube eher nicht, das es eingebaut wird. Cartridges reinstecken tut auch nicht, wobei ich denke, alles was ich kaufe, kann ich auch als Digitale Abbilder bekommen.


    Und wenn es um z.B. das Forum geht: ich würde auch nicht erwähnen, das es ein "TheC64" ist, wenn das keine Relevanz zu aktuellen Gesprächsthemen hat. Das Ding wird ganz einfach mein C64 sein. Nicht nur weil es lästig würde, sich immer wieder erklären zu sollen. Sondern um klar zu machen das ich als Mensch der einfach den guten alten C64er genial findet, mich nur minimals von den eher technikaffinen Usern unterscheide. Vergleichsweise Ahnungslos, aber das bin eben ich -- das liegt nicht an der Kiste.

  • Sondern um klar zu machen das ich als Mensch der einfach den guten alten C64er genial findet, mich nur minimals von den eher technikaffinen Usern unterscheide.

    Immerhin hast du dich damit soweit auseinander gesetzt, daß dir schon klar ist, daß es sich um eine Emulatorkiste handelt, und daß mit den USB-Anschlüssen theoretisch kaum Grenzen gesetzt sind. Ich befürchte, daß es sehr viele Käufer gibt, denen das alles überhaupt nicht klar ist. Der Hersteller protzt ja nicht gerade mit Details, sondern eher immer wieder mal in unerfüllten Versprechungen wie echte C64-Module am Expansionsport, Sam's Journey Special Edition, Kompaktbrotkasten mit echter Tastatur, Handheldkonsole, und bestimmt noch ein paar weitere, die ich längst verdrängt habe.


    Ich will natürlich niemanden das Teil ausreden, aber man sollte sich schon unbedingt informieren, was er da kauft. Das gilt für andere Sachen natürlich genauso.

  • Die Leute, die sich da Deiner Meinung nach zu wenig informieren, werden aber mit Sicherheit auch nicht gerade diejenigen sein, die da dann eine Datassette dran anschließen wollen werden.

    Das wohl nicht. Aber die ärgern sich dann möglicherweise, daß Spiele nur suboptimal steuerbar sind, aber wissen nicht, daß es höchstwahrscheinlich am Emulatorlag liegt. Außerdem, haben die mittlerweile einen sinnvollen Filebrowser nachgereicht? Sowas erwartet man einfach von einem modernen C64-Nachbau. Also mehrere d64 vom Stick auswählen und in der laufenden Emulation der Reihe nach mounten zu können, wäre da eigentlich das Mindeste.

  • Irgendwie drehen sich ja alle aktuellen Beiträge nur noch um die Sinnhaftigkeit des Geräts.


    Ich habe das Thema noch abonniert um hier Änderungen und Neuigkeiten um das Projekt mitzubekommen.


    Im Endeffekt muss sich um die effektive Nutzung und über die Verkaufszahlen doch nur der Hersteller Gedanken machen.


    Ich habe zuhause auch einen echten Brotkasten, aber wenn ich mit meiner Freundin oder meiner Mutter oder wem auch immer spielen möchte, benutze ich auch den miniC64.

    Genau den habe ich auch meiner Mutter geschenkt, damit sie die Klassiker aus der Zeit nach belieben spielen kann.

    Sie hat halt heute einfach durch die Arbeit nicht mehr die Zeit sich mit der Hardware und den damit einhergehenden Problemen auseinanderzusetzen.

    Auf dem Arbeitscomputer arbeitet sie halt und wenn dafür ein extra Gerät da ist, passt es in dem Fall optimal.


    Aber damit trete ich schon wieder das Thema breit, was mich eigentlich stört. Die Sinnhaftigkeit eines Produktes kann man ja unaufhörlich diskutieren.

    Es gibt halt Leute die es benutzen möchten, welche die es gerne im Schrank angucken oder auch diejenigen die es völlig überflüssig finden.

    Ist doch aber hier alles völlig egal, das Ding ist halt so wie es ist und gut damit.

    Ich habe ihn nicht vorbestellt, vielleicht werde ich es noch oder vielleicht kaufe ich ihn erst, wenn mir der Preis besser passt.


    Aber eine Diskussion über ein neues Gerät in altem Design aufgrund des Fehlens der Kompatibilität zu bestimmten Geräten zu führen finde ich hier irgendwie sinnlos.