Hello, Guest the thread was called55k times and contains 766 replays

last post from wweicht at the

GEOS MegaPatch V3 Release 2018

  • Wäre es möglich (oder bereits umgesetzt) einen E-Mail Client in GEOS zu implementieren? Und evtl. rudimentäres browsen, RSS-reader, IRC etc?

    Ein vollständiges Retro-Office Paket?

    HAMMER wäre es, wenn man damit sogar Forum64.de aufrufen, Texte lesen und Texte posten könnte.

  • Wäre es möglich (oder bereits umgesetzt) einen E-Mail Client in GEOS zu implementieren? Und evtl. rudimentäres browsen, RSS-reader, IRC etc?

    Ein vollständiges Retro-Office Paket?

    HAMMER wäre es, wenn man damit sogar Forum64.de aufrufen, Texte lesen und Texte posten könnte.

    Also erstmal ist es Toll das es noch Leute gibt die sich neue Anwendungen wünschen... und das andere da den gleichen Wunsch haben... aaaaber:

    Die Anzahl der Programmierer ist immer < als die Zahl der Anwender, die Zahl der GEOS-Programmierer ist um ein vielfaches weniger. Dazu muss man nur mal schauen was sich in den letzten Jahren hier getan hat... das sind zwei-drei Leute...

    Dann bräuchte es einen GEOS-Programmierer der sich so ein Großprojekt zutraut... und es müsste jemand sein der sich mit den Internet-Protokollen auskennt.

    Aber selbst wenn sich so jemand finden würde, dann müsste dieser sich auch noch mit HTTPS/SSL, also sicherer Übertragung/Verschlüsselung, auskennen. Mal davon abgesehen das der C64 das wohl kaum packt, ohne Turbokarte oder externe Hardware. Da gibts zwar Projekte... und auch Ideen für einen Workaround über ProxyServer... aber mehr kann ich dazu nicht sagen.

    Das es dann noch C64 und C128 gibt lassen wir mal aussen vor...


    Es gab doch für Wheels mal einen WebBrowser? Der kann doch bestimmt auch kein HTTPS, oder?


    Also wenn sich da kein freiwilliger findet... wird das wohl ein Wunschtraum bleiben.



    Um mal wieder etwas "OnTopic" zu werden:

    Beim Code-Review zwischen GeoDOS3 und MegaPatch3 ist mir ein weiterer, seit Beginn an enthaltener Bug über den Weg gelaufen: ":FastDelFile" löscht zwar den Datei-Eintrag, gibt aber die belegten Blöcke nicht frei, da nach dem löschen des Verzeichniseintrages, egal ob Fehler oder nicht, die Routine immer beendet wird.


    In GeoDOS3 war das schon behoben, ohne den Code-Vergleich wäre mir das nicht aufgefallen.


    Wird wohl kaum bis gar nicht genutzt, wird aber im nächsten SnapShot dann behoben sein.

  • Wenn wir schon bei "Wünsch dir was" ?( oder Spinnereien sind.............

    Ich hätte gern "Systemklänge" ähnlich wie bei Windoofs. Nix Ausgefallenes, nur ein kleiner Piep, wenn man zBsp.ein LW öffnet, wenn das Kopieren einer oder mehreren Dateien fertig ist, oder auch bloß wenn man mit "OK" etwas bestätigt, das wäre toll.


    Was würde mir noch Einfallen??? ...........Ich wills ja nicht Übertreiben............

    Da sind so viele kleine Sachen, die einem vieles Einfacher machen könnten,

    die ich mir wünschen würde.

    Zum Bleistift, das man von den Auswahlboxen auf den Inhalt von UVs zugreifen könnte,

    und Dateien Starten könnte, das wäre der Hammer..............:ChPeace

    Ich weiß, das sind ja NUR Spinnerreien...............

    Duck und :fleder:.................

  • Ich hätte gern "Systemklänge" ähnlich wie bei Windoofs. Nix Ausgefallenes, nur ein kleiner Piep, wenn man zBsp.ein LW öffnet, wenn das Kopieren einer oder mehreren Dateien fertig ist, oder auch bloß wenn man mit "OK" etwas bestätigt, das wäre toll.

    Grundsätzlich geht das ja mit TopDesk schon. Wenn Du ein File in den Mülleimer legen willst, kommt ein kurzer Piepton. Aber die Idee ist nicht schlecht, dies auch für andere Tätigkeiten zu haben.

  • Grundsätzlich geht das ja mit TopDesk schon

    Hmmmmmmmmmmmm, das is mir noch garnicht Aufgefallen...............:schande:

    Da Ich meistens GeoDesk benutze............:bgdev


    Sounds für Geodesk/ MP3.........?

    Naja, Darkvision hat ja wirklich schon alles Mögliche und Unmögliche an Ideeen

    soweit wie mgl. Umgesetzt

    Aber Trotzdem, Bissel gepiepse das wäre schon mehr als cool............:ChPeace

  • Wenn wir schon bei "Wünsch dir was" ?( oder Spinnereien sind.............

    Ich hätte gern "Systemklänge" ähnlich wie bei Windoofs. Nix Ausgefallenes, nur ein kleiner Piep,

    Mal abgesehen davon, dass für sowas wohl nicht genug Speicherplatz da ist ;-) , nee bloss nicht. Will (wenn dann) damit arbeiten und keine Musik machen. Das dauernde gepiepse nervt nach kurzer Zeit nur noch ..... ;-) .


    Gruß

    Werner

  • Ich dachte ja auch nicht so an die Typischen Systemklänge alla Windoof, wo es bei jeder Bewegung Pfeifft und Piept.........Das wäre zu Übertrieben, Stimmt.


    Ganz "Dezent" einen kurzen Pipton ZBsp. zusätzlich beim Bestätigen mit "OK"

    oder wenn das Kopieren von Dateien fertig ist.

    Und Abschaltbar, Natürlich.


    Sicherlich wird das mangels Speicherplatz sowieso nicht Umsetzbar,


    Und Ich denke "Darkvisions" Gutmütigkeit hat auch Irgendwo seine Grenzen...............


    Außerdem , Es ist ja alles nur Gespinne, also bitte nicht ganz so Ernst nehmen.................

  • Könnte man so eventuell in TopDesk und 128Desktop integrieren. Müsste man sich nur gut überlegen, wie bzw. wo man das Häkchen zur An- bzw. Abwahl platziert :gruebel


    Pusti64

  • Und Ich denke "Darkvisions" Gutmütigkeit hat auch Irgendwo seine Grenzen...............

    Gutmüdigkeit hat damit nichts zu tun... ;)

    Sicherlich wird das mangels Speicherplatz sowieso nicht Umsetzbar,

    Wenn dann eh nur als zentrale Aufrufmöglichkeit für Anwendungen, damit nicht jede die Sounds integrieren muss. Aber im Editor wäre noch nicht mal Platz um das Abschaltbar zu machen. Sicher kann man da irgendwas "rumflicken" damit es reinpasst, beim 128er war das ja für den SD2IEC-Support schon notwendig.

    Ganz "Dezent" einen kurzen Pipton ZBsp. zusätzlich beim Bestätigen mit "OK"

    Und das dürfte das Problem sein... Der Kernal kann ja nur bestimmte Icons auswerten. GeoDesk verwendet z.B. kaum System-Icons.. also müsste sich hier die Anwendung darum kümmern. Für die wäre es auch viel einfacher, denn es wird ja eh ausgewertet was für ein Icon angeklickt wird. Der Kernal müsste dazu jedes Icon auswerten.

    GeoDesk meldet z.B. "Es ist ein Fehler aufgetreten"... dann könnte die Routine hier über eine Kernal-Funktion einen "FEHLER"-Beep ausgeben. Das wäre sinnvoller als "OK" mit einen "Verstanden"-Beep durch den Kernal zu quittieren.


    Aber auch GeoDesk hat ja kaum freien Platz... und ich kann da nicht mal lästigen 128er Code rauswerfen :bgdev

  • Müsste man sich nur gut überlegen, wie bzw. wo man das Häkchen zur An- bzw. Abwahl platziert :gruebel

    Ganz rechts in dem Pulldown Menü, wo auch RamDeskTop aktiviert wird?

    Sehr ungünstig, weil an dieser Stelle dann einiges an nicht vorhandenen Speicher nötig wäre.

    Dann eher im Color Setup, mal schauen.


    Pusti64

  • Ich höre immer Platz, Platz, Platz. Wo ist denn das Problem? ?(


    Edit: Wollte jetzt nicht frech werden. :)

    Kein Problem...

    Das Platzproblem bezieht sich auf den unter GEOS zur Verfügung stehenden Anwendungsspeicher. Das sind die 64kb RAM des C64 abzüglich des GEOS-OS, Grafikbildschirm, Laufwerkstreiber, Zeropage usw.

    In machen Bereichen ist da schon vieles ausgereizt.

    Wenn man GEOS komplett für die 16Bit-SuperCPU umschreibt, dann wäre das kein Thema mehr, da kann man 16mb adressieren. Aber ob dann noch alles läuft... und bei 16bit-Programmierung bin ich jetzt eher Anfänger...

    Nein, da muss man eher das System umstrukturieren. Das GD3 Setup ist z.B. modular aufgebaut, da kann ich viele neue Funktionen einbauen, der Editor ist aber eher monolithisch, also alles in einem. Der ist daher am Limit (bzw. am 128 schon drüber...).

    Beim Kernal wird das aber schwieriger. Da wird zwar schon viel aus der REU eingelesen/geswapped. Aber alles kann man halt nicht swappen...

  • Fehler in Topdesk 5.1R01 ?


    Konfiguration VICE 3.5-win64-r39836

    C64 mit Jiffydos

    MP3.3R5 TopDesk 5.1R01

    Drive a: HD 1581 Partition

    Drive b: Ram 1581 aus Ramlink dacc 4096k

    Drive c: 1851 Jiffydos

    Drive d: Ramlink mit 4 1581 Partitonen


    Fehler: Wechsel der Partion auf Ramlink geling nicht. System steht.

    Bei geoDesk und CLI gelingt der Wechsel ohne Probleme.


    Dieser Fehler tritt nicht auf bei Nativ Partitionen.

    1541 Partition nicht getestet.


    C128 auch noch nicht getestet.


    Noch eine Auffälligkeit bei Topdesk.

    Es wird in der Statuszeile des Fensters bei Nativ-Partitionen nicht immer die gerade aktive Partition gezeigt. Außerdem wird nach Rückkehr einer App immer die erste Partition geöffnet. In der Statuszeile steht aber die aktive vor dem App-Start.

    Kann natürlich daran liegen das der Ram-Desktop nicht aktiv ist. Hab ich noch nicht getestet.




    Gruß Jürgen