Hello, Guest the thread was called35k times and contains 320 replays

last post from AW182 at the

Speedlink Competition Pro USB: Warum keine Neuauflage mit besserem Innenleben?

  • ich finde einen "Echten" (!) Defender Automaten als Arcade heute immer noch mega schwer...

    alleine "die Taste" zum Richtungsdrehen...

    Da ist was dran, es gab so einige Automaten, deren Steuerung ungewohnt war und bei denen man nur durch viel Übung reinkommen konnte, was dann natürlich auch wieder einiges an Geld gekostet hat (vielleicht war das auch das Ziel der Macher).


    Wie etwa beim "Phoenix" Automaten, die beiden Tasten um das Raumschiff links und rechts lenken zu können. Da gab es keinen Joystick, sondern nur lauter Knöpfe für alles, was schon etwas merkwürdig war, wenn man beispielsweise die "Phoenix" Version am Atari-2600 zuhause hatte, die natürlich ganz normal mit Controller gelenkt werden konnte.


    Oder auch die Kugeln beim "Marble Madness" Automaten, wobei das eigentlich ganz gut ging, wenn man etwas Übung hatte. Beim "Track & Field" Automaten war es auch lustig, da gab es zwei Varianten, eine die auch Joysticks hatte zum rütteln und die andere, bei der man immer ganz schnell auf Buttons drücken musste statt zu rütteln. Bei solch einem Automaten habe ich im Italien Urlaub mal einen Button aus Versehen ruiniert, also zumindest ging der Knopf nicht mehr, als ich mit dem Spielen fertig war. Hat auf nichts mehr reagiert. Habe mich dann, als ich das bemerkte, unauffällig in die andere Ecke der Arcade Halle begeben und dort noch ein bisschen weitergezockt, damit nicht so auffiel, dass ich das war. :D