Hello, Guest the thread was called21k times and contains 311 replays

last post from Pusti64 at the

DT64 Native-Copy Test für MP64

  • Kein Problem... der TD64 kommt bei mir immer auf die BootDisk, und nachdem ich mit dem letzten MP3-Update die BootDisks aktualisieren muss wäre ein Update hilfreich.


    Ich glaube nicht das alle auf GeoDesk gewechselt haben. Hab ich selbst ja auch nicht. Standard ist hier dualTop. Nutze GeoDesk nur wenn ich die "Komfort"-Funktionen wie AppLinks und Verzeichniswechsel benötige. dualTop ist einfach schneller. pbm66 Will there be an Update for dualTop with FullNative-Support???


    Und als Referenz braucht man immer Alternativen...

  • Nein, letzte Version ist vom 07.06.2020 und wir es wohl zumindest für den C64 auch bleiben.

    Also ist die quasi final. Wie wäre es dann, jene Version in die Wolke hochzuladen?


    Ich bin mir nämlich auch unsicher, ob ich die aktuelle Version habe. Wenn die quasi finale dann in der Wolke wäre, das wäre sicherlich hilfreich.

    Nix final ;-)


    Ich benutze die C64-Version ja selbst kaum bis gar nicht. Bin halt irgendwann auf den C128 umgestiegen. Daher eher wegen mangelnden Bedarf bzw. GeoDesk aufgehört.


    Pusti64

  • No problem ... the TD64 always comes on the BootDisk, and after I have to update the BootDisks with the last MP3 update, an update would be helpful.


    I don't think everyone switched to GeoDesk. I don't have myself either. The standard here is dualTop. Use GeoDesk only when I need the "comfort" functions such as AppLinks and directory changes. dualTop is simply faster. [user = '25769'] pbm66 [/ user] Will there be an update for dualTop with FullNative support ???


    And as a reference you always need alternatives ...

    Yes, there will be new versions of Dual Top and 128 Dual Top with native support as well as other pluggins and features.

    I am in the final stages of the new geoProgrammer package and HG2Gv2020 package. Dual Top will be top priority after that is finished.


  • Nein, letzte Version ist vom 07.06.2020

    Also soweit ich weiss, ist das: DT128-Native-Copy Test für MegaPatch128 die letzte veröffentlichte Version (29.05.2020).


    Außer den dort genannten Problemen damit gibt es noch ein weiteres:

    Wenn "* automatisches platzieren" und "* verschiedene Farben" aktiviert sind und die Einstellungen gespeichert werden, ist nach einem Neustart eine Option davon nicht mehr aktiv.


    Gruß

    Werner

  • Stimmt, die vom 07.06.2020 ist halt noch nicht veröffentlicht ;-)


    Pusti64

  • Stimmt, die vom 07.06.2020 ist halt noch nicht veröffentlicht ;-)

    8\|


    Wobei ich zugeben muss, auf dem C64 hab ich komplett auf GeoDesk gewechselt.


    Beim C128 wird weiterhin TD verwendet, es gibt ja kein GeoDesk128 :Peace


    Und ja ich sollte endlich mal wieder den C128 und C64 benutzen, hab ich schon seit März nicht mehr. :cry:

    Es scheint sich in der Zwischenzeit viel getan zu haben.


    Gruss C=Mac.

  • Anbei die 64DT V5.0 R.01 Testversion. Es wurden kleinere Fehler behoben und per C= Shift I kann man sich jetzt auf einer eventuell vorhanden SD-Karte ein weiteres D64/71/81 oder DNP-Image erstellen. Hat man also z.B. ein D64 geöffnet, wird ein leeres D64-Image erstellt usw.

    Einzig bei einem geöffneten DNP kann man zusätzlich die Größe per markierter Files bestimmen. Hat man also z.B. ein 16 Track großes DNP geöffnet und hat vorher 10 Files markiert, dann wird wird halt nur ein 10 Track großes DNP erstellt. Markiert man vorher nichts, dann wird halt ein 16 Track großes DNP erstellt. Erlaubt sind 2 bis 255 Tracks und bitte soooo ... lange warten bis das neue Image auf dem Bildschirm geöffnet wird ! ! !


    TESTVERSION, also wie immer vorher Daten sichern ! ! ! :bgdev


    Pusti64

  • Ich bin ja nur ungern der Spielverderber... aber ich glaube ich hab jetzt den ältesten Bug in TopDesk gefunden den es gibt. Ich konnte den selbst im TopDesk1.x SourceCode finden.=O


    Ist aber nichts dramatisches und ist nur dann ein Problem wenn man die Datei "DESK TOP" umbenennt. Ich muss das machen weil bei mir ja DUALTOP schon in DESKTOP umbenannt ist.


    Ich hatte dann die "dumme" Idee die Datei in "TopDesk64V201219" umzubenennen. Dumm deswegen, weil der Name jetzt genau 16 Zeichen hat und kein "SHIFT-SPACE"=$A0 im Dateieintrag mehr vorkommt. Den Fall haben die Entwickler damals wohl ausgeschlossen, weil man immer vom Dateinamen "DESK TOP" ausgeht. Hier mal die Routine aus TopDesk V1.x:

    $8403 ist ":dirEntryBuf"+3 = Dateiname im Verzeichniseintrag. Und da gibt es nur 2 Abbruchbedingungen: $A0=ShiftSpace im Dateiname oder es wurden 256 Zeichen kopiert.


    Beim 4er TopDesk SourceCode ist die Routine etwas anders, aber auch hier wird nur bei ShiftSpace oder 256Zeichen abgebrochen.


    Bei mir stürzt TopDesk daher ab, wenn der Dateiname 16Zeichen lang ist. Dann wird der Name in den internen Puffer kopiert und überschreibt die TopDesk-Klasse und weitere Register. Da stürzt TopDesk hier direkt nach dem starten ab...


    Der obige Code ist 1:1 noch in TD128 enthalten, also gibt es dort das gleiche Problem.


    Also TopDesk darf man umbenennen, er sichert sich ja dann den Dateinamen, aber besser nur 15Zeichen oder weniger. Nur so als Hinweis... :Peace


    Leider sind meine Fehlermeldungen ja durch den Server-Crash verloren gegangen. Aber ich glaub da war was mit 255 Dateien und Dateiauswahl. Werde dann mal weiter testen...

  • Vielen Dank Deine Rückmeldung. Müsste ich mal schauen, ob ich da noch Platz für einen 16 Zeichentest finde.

    TD ist nunmal nur für 255 Files ausgelegt. Aus Platzgründen sehe ich da auch keine Chance auf Änderung. Deiner Umfrage nach, nutzen derzeit TD auch gerade mal 5 bis 10 Mann. Davon jonglieren vielleicht 2 oder 3 Mann mit mehr als 255 Dateien rum ;-)


    Pusti64

  • TD ist nunmal nur für 255 Files ausgelegt. Aus Platzgründen sehe ich da auch keine Chance auf Änderung.

    Ich glaube das hast Du falsch verstanden. TD mit 255 Dateien ist doch OK (das ist mehr als in GeoDesk oder dualTop). Es geht ja nur darum das bei 256 Dateien zwar der Dialog "Zu viele Dateien" kommt, was auch richtig ist, aber dennoch 256 Dateien dann im Fenster angezeigt werden. Und das führt nach wie vor zu Problemen. Einfach den Dateizähler auf 255 reduzieren und alles ist gut. Mit 255 Dateien funktioniert die Auswahl ohne Probleme.


    Du kannst auch die Datei #255 duplizieren. Dann gibt es eine Datei #256=0 welche direkt ausgewählt ist. Danach geht CBM+W auch nicht mehr.


    Es geht also nur darum die Dateiliste auf 255 Dateien zu beschränken. Aber Du hast recht... 255 Dateien nutzt eh keiner ;)


    Ich kann zwischenzeitlich TD64 reproduzierbar zum Absturz bringen, TD128 hat das Problem nicht. Wenn ich mal Zeit finde such ich evtl. nach der Ursache.