Hello, Guest the thread was viewed29k times and contains 318 replies

last post from DJ SID at the

DT64 Native-Copy Test für MP64

  • Keinen Plan. Aber eigentlich brauchst Du im wesentlichen nur Platz für einen Code, der den eigentlichen Code in den Buffer, der für das Kopieren verwendet wird, nachlädt. Der Buffer dürfte eigentlich frei sein, wenn man im Menü "Verzeichnis anlegen" (wie ich immer das genau heißt, sitze gerade nicht vor einem C64) und zum Verzeichnis anlegen auch nicht benötigt werden - zumindet nicht in voller Größe, denn so viele Daten fallen dabei einfach nicht an.


    War ja schon immer bei den Desktopvarianten so, dass nicht immer der gesamte Code geladen ist.

    Ich auch nicht, aber vielleicht erklärt uns das der Werner hier später mal ;-)


    Anbei eine "nur" eine 128 DESKTOP-Version, wo ich darkvision's Vorschlag zum großen Teil umgesetzt habe. Sprich, für Poweruser steht nun beim ablegen die C= Taste zum verschieben und die L-Shift Taste zum kopieren zur Verfügung. Ansonsten poppt eine Info dazu auf, wo nach dem Wegklicken sofort kopiert wird. Vorteil dieser Variante hier ist, dass nun noch weitere 112 Byte für spätere Änderungen zur Verfügung stehen. Solltet Ihr damit zurechtkommen, würde diese Änderung dann gleich mit in den eigentlich schon fertigen Patchtext für DT64 und DT128 einfließen.


    Pusti64

  • Wie ist eigentlich Deine Meinung zum Thema kopieren und verschieben?

    Wirklich? ;-)


    Alles so lassen, wie es ist!!!!!!!


    Mit einer irgendwie gearteten Voreinstellung habe ich das Problem, dass sie genau dann wenn ich die andere Option brauche, stört ......


    Ist da nicht Werner mit seinem TD-Com schon dran?

    Dran nicht wirklich. TD-Com ist auf Status: nicht verwenden!!!!!
    Macht zuviel Probleme.


    Mal sehen, was draus wird.......


    Erstellen von echten CMD-Native-UVs ist wirklich wichtiger. Da könnte ja der von @darkvision veröffentliche Code ( GEOS MegaPatch 64/128 als SourceCode verfügbar! ) eventuell helfen.....


    Gruß
    Werner

  • Mit der Option kann der User, wenn er weiß was er will, den Dialog umgehen. Für den Normal-User kommt der Dialog. Evtl. reicht der Platz noch für "SHIFT-L / C=" als Hinweis...

    Ist sicherlich auch eine Möglichkeit.


    Beim Ablegen einer Datei im Fenster
    - Shift-L = es wird gleich kopiert
    - C= = es wird gleich verschoben
    - nichts gedrückt = es erscheint die normale, bekannte Dialogbox


    Nicht übersehen, wenn die Dialogbox erscheint kann man auch einfach "Return" drücken, um das kopieren zu starten.
    Man muss "OK" nicht mit der Maus anwählen.



    Meine Meinung dazu: Echte Unterverzeichnisse anlegen zu können würde mir viel mehr bringen als die Option, jene Kopier-Nachfrage abstellen zu können.

    Wäre schon schön.
    Vermute aber dafür müsste der TD komplett um-/neuprogrammiert werden.

  • Wirklich? ;-)
    Alles so lassen, wie es ist!!!!!!!


    Mit einer irgendwie gearteten Voreinstellung habe ich das Problem, dass sie genau dann wenn ich die andere Option brauche, stört ......


    Gruß
    Werner

    Okay, dann müsste ich halt schauen, wo ich eventuell 22 Bytes rauspressen kann um zumindest die Dialogbox original zu lassen. :gruebel


    Pusti64

  • Anbei eine "nur" eine 128 DESKTOP-Version, wo ich darkvision's Vorschlag zum großen Teil umgesetzt habe. Sprich, für Poweruser steht nun beim ablegen die C= Taste zum verschieben und die L-Shift Taste zum kopieren zur Verfügung.

    Was soll ich denn jetzt drücken????


    Shift - L oder linke Shift Taste oder was. Geht hier überhaupt nicht, auch nicht C=-Taste. Ich nutze geoKeys (PC-Tastatur unter Geos) und da sind solche Sachen problematisch!!!!


    Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch ;-) . Kann mir mal einer den Sinn erklären?
    Ich schiebe Datei(en) in ein anderes Fenster und habe die Maus sowieso in der Hand. Die originale Dialog-Box kommt und ich klicke auf "OK" für kopieren oder einfach "RETURN" (= "OK") auf der Tastatur. Wo ist das Problem? Nur wenn ich "Verschieben" will, muss ich halt handeln und auf "Verschieben" klicken.....


    Gruß
    Werner

  • Okay, wenn es gar nicht geht, dann bleibt es halt so wie es war und Ruhe ist.


    Pusti64

  • Okay, wenn es gar nicht geht, dann bleibt es halt so wie es war und Ruhe ist.

    Finde ich Super :thumbsup:


    Wenn Anwender nicht verstehen das sich für die nichts ändert und ggf. nur andere davon profitieren, und ein Problem sehen wo keines ist (hab die TD-Version nicht getestet, aber meine Idee ging ja davon aus das sich für den Normal-Anwender nichts ändert) , dann bleibt die Weiterentwicklung einfach stehen. Das spart einiges an Arbeit. Hätte ich mal auch so machen sollen :whistling: bzw. werde ich mir als Motivationshilfe an die Wand schreiben ;)

  • Wie groß dürfte er denn maximal sein? Gibt es da Grenzen?

    Ja. Ich weiss nicht genau, wie der RAM TopDesk in der Ram-Erweiterung gespeichert wird. Aber dafür steht momentan nur 1 Bank im RAM (64 kB) zur Verfügung. Spätestens wenn er da nicht mehr rein passt, ist Schluß. Oder man müßte die RAM TopDesk-Funktion aufbohren, was auch wieder zusätzlicher Code bedeutet.....


    Gruß
    Werner

  • Echte Unterverzeichnisse anlegen zu können würde mir viel mehr bringen

    Ist da nicht Werner mit seinem TD-Com schon dran?

    OK, überredet ;-) . Dann bleibt anderes erstmal liegen .........


    Werde in kürze anfangen den TD-Com so umzuschreiben, dass er wirklich richtig funktioniert. Wird aber dauern (keine Zeit, keine Zeit) und ich fange definitiv mit der MP3-128-Version an. Mehr dann, wenn es losgeht in einem eigenen Thema hier.


    Gruß
    Werner

  • OK, überredet ;-) . Dann bleibt anderes erstmal liegen .........
    Werde in kürze anfangen den TD-Com so umzuschreiben, dass er wirklich richtig funktioniert. Wird aber dauern (keine Zeit, keine Zeit) und ich fange definitiv mit der MP3-128-Version an. Mehr dann, wenn es losgeht in einem eigenen Thema hier.


    Gruß
    Werner

    Passt es eventuell von der Größe her mit in den Desktop rein oder geht es nur als separate Applikation?


    Pusti64

  • Passt es eventuell von der Größe her mit in den Desktop rein

    Das wird sich zeigen. Habe noch keine Zeile Code geschrieben. Und dauert noch.....


    Auf jeden Fall wird es länger.....


    - Testen, ob Native-Lfw. (ich will alle unterstützen, auch RAM Native (alle die MP3 anbietet))
    - DB zur Eingabe des UV-Namens
    - prüfen on Name OK ist (ich tendiere zu: nur Großbuchstaben, alles andere macht u.U. Probleme wenn man das DNP/UV außerhalb Geos/MP3 mal öffnen will)
    - UV anlegen
    (dabei streng an das halten, was ich von meiner FD-4000 kenne: UV wird ab Track 1 Sektor 64 angelegt und Header + 1. Dir-Eintrag im gleichen Track direkt nebeneinaner. Also Track 1 Sektor 256 und Track 2 Sektor 0 geht nicht. Steht zumindest so im FD-Handbuch).


    Lass mich erstmal das Programm schreiben. Vielleicht lässt sich das dann irgendwie im TD integrieren. Vielleicht nur als Datei-Aufruf (so wie die Hilfe) oder auch direkt (als neuer VLIR-Datensatz). Man wird sehen.....


    Gruß
    Werner

  • Ja. Ich weiss nicht genau, wie der RAM TopDesk in der Ram-Erweiterung gespeichert wird. Aber dafür steht momentan nur 1 Bank im RAM (64 kB) zur Verfügung. Spätestens wenn er da nicht mehr rein passt, ist Schluß. Oder man müßte die RAM TopDesk-Funktion aufbohren, was auch wieder zusätzlicher Code bedeutet.....
    Gruß
    Werner


    Danke für die Erleuchtung. Das wollte ich schon immer wissen. :love:

  • Finde ich Super :thumbsup:
    Wenn Anwender nicht verstehen das sich für die nichts ändert und ggf. nur andere davon profitieren, und ein Problem sehen wo keines ist (hab die TD-Version nicht getestet, aber meine Idee ging ja davon aus das sich für den Normal-Anwender nichts ändert) , dann bleibt die Weiterentwicklung einfach stehen. Das spart einiges an Arbeit. Hätte ich mal auch so machen sollen :whistling: bzw. werde ich mir als Motivationshilfe an die Wand schreiben ;)

    Okay, die 22 Bytes sind nun gefunden und daher anbei die neue Testversion :bgdev inklusive 27.02.2010 Patch, Native-Copy, Power-User Copy (per C=/Shift-L) und original Kopierdialogbox ;-)


    Pusti64

  • bis auf einen kleinen Schönheitsfehler ;-) :
    Hast Du Dir mal den Info-Block des TD64 unter MP3-64 angeschaut? Ist nicht komplett. Einfach die 1. Zeile weglassen ...


    Gruß
    Werner

    Ist jetzt mit der neuen Testversion :bgdev , welche nun auch das Kopieren der betreffenden Disk in der Menüleiste mit anzeigt, korrigiert worden.


    Pusti64

  • Ist jetzt mit der neuen Testversion , welche nun auch das Kopieren der betreffenden Disk in der Menüleiste mit anzeigt, korrigiert worden.

    Endlich zum testen gekommen.


    16 MB Part auf SD2IEC :thumbup:


    Vom SD2IEC zurück auf die HD :thumbup:


    Dauert halt eine Weile.


    Beim Kopieren wird in der Menüzeile angezeigt: "Kopiere Disk: xyz".
    Währe es auch möglich anzuzeigen, Kopiere Datei xyz1, xyz2 etc.?


    Zum "Power-Copy" (Shift-L), ist das jetzt noch enthalten und ich bin zu blöd es zu bedienen?


    Gruss C=Mac.