Hello, Guest the thread was called53k times and contains 693 replays

last post from Pusti64 at the

DT128-Native-Copy Test für MegaPatch128

  • Hallo,


    gerade noch ein Fehler im neuen TD128 entdeckt:


    Beim Löschen einer Datei die schreibgeschützt ist, kommt die Dialogbox: "Trotzdem löschen". In dieser DB fehlt ein Buchstabe, da steht in der 1. Zeile "atei ..." statt "Datei ...". Geprüft am exhten C128...


    Habe es nur in der deutschen Version und nur in der C128-Version geprüft. Englische Version und MP3-64 TD bitte mal selbst checken ;-) .


    Gruß

    Werner

  • Anbei die aktuelle 128DT V5.0 R.10 Testversion DE, US und ES. Die beiden von Werner gemeldeten Fehler wurden behoben.



    TESTVERSION, also wie immer vorher Daten sichern ! ! ! :bgdev


    Pusti64

  • Anbei die aktuelle 128DT V5.0 R.10 Testversion DE, US und ES.

    Die DE Version mit dem aktuellen MP33r9 SnapShot von heute getestet...


    Was mir aufgefallen ist (und kein Problem ist wenn man es weis) ist, das ein Mausklick innerhalb der linken 16(?) Pixel an der Laufwerksleiste am rechten Rand, auch beim Papierkorb oder Drucker, versucht wird geoHDscsi zu starten.


    Ist das neu? Dateien im Fenster markieren wenn man in der Statuszeile eines Fensters innerhalb des linken Bereichs mit der linken Maustaste klickt? Weiter rechts kommt die Partitionsauswahl. Ersteres hab ich wohl nicht mitbekommen :thumbup:

  • Mit einem echten C128 startet nach kurzem Klick der GeosEditor128 und bei längeren Klick geoHDscsi. Unter VICE funktioniert das nicht so richtig ;-)


    Pusti64

  • Mit einem echten C128 startet nach kurzem Klick der GeosEditor128 und bei längeren Klick geoHDscsi. Unter VICE funktioniert das nicht so richtig ;-)


    Pusti64

    Doch, funktioniert auch unter VICE... nur nicht im WARP-Modus. Muss man halt wissen das ein links-Klick (egal ob lang oder kurz) auch beim Papierkorb oder Drucker ein externes Programm startet.


    Da ein Klick auf den Drucker die Druckerauswahl startet könnte man bei dem links-Klick lang/kurz die Y-Koordinate testen und alles unterhalb der Laufwerke ignorieren.


    Aber wie gesagt... wenn man es weiß, kein Problem. Es funktioniert ja alles.

  • Das gleiche gilt links in der Statuszeile. Kurzer Klick markiert z.B. 5 Dateien und längerer markiert 10 Dateien.

    Uuund kurzer Klick öffnet die Partitionsauswahl und längerer kehrt zur vorherigen Partition zurück ohne die Partitionsauswahl erneut zu öffnen.


    Pusti64

  • nur ganz kurz ;-) :


    In der normalen Ansicht ist der Farbfehler (Maussymbol) weg, wenn ich aber jetzt im Menü "Speziell" - "Farbe ändern" auswähle, dann ist der Farbfehler wieder zu sehen, solange die Farb-DB offen ist. Zusätzlich ist jetzt auch der Griff vom Papierkorb-Deckel schwarz. Falls es wichtig ist: alle 4 Lfw.-Fenster haben bei mir einen schwarzen Rand. (getestet bisher nur in VICE)


    Gruß

    Werner

  • ... und da ist noch ein Problem ;-) .


    Es geht um das Löschen von Dateien (mit Schreibschutz). Irgendwie merkt sich TD128, wenn ich "Ja" zum Löschen für eine Datei sage.

    Ich sage "Ja" zum Löschen und stelle hinterher über den Papierkorb die gelöschte Datei wieder her. Wenn ich jetzt die Datei nochmal lösche merkt sich TD anscheinend, das ich hier schonmal "Ja" gesagt habe und löscht ohne Abfrage. Das passiert auch bei mehreren Dateien.

    Normalerweise müßte TD wieder nachfragen, ob die schreibgeschützte Datei wirklich gelöscht werden soll, sie hat ja nach wie vor einen Schreibschutz...


    Kommando zurück: Wenn ich eine Datei aus dem Papierkorb wieder herstelle, dann hat sie keinen Schreibschutz mehr. Sollte wohl nicht so sein ....


    Gruß

    Werner

  • Sollte hiermit behoben sein ;-)


    Gruß Pusti64

  • Sollte hiermit behoben sein

    Jep ;-) .


    Soweit ich das sehe, sind beide Fehler jetzt raus. Danke. Habe es aber bisher nur unter VICE probieren können.


    Nochmal zum Löschen von Dateien:

    Es wird wohl nicht gehen, sich zu merken, welche Datei den Schreibschutz gesetzt hatte und welche nicht. Damit TD sie löschen kann, muss der Schreibschutz abgeschaltet werden. Das birgt zwar die Gefahr von Datenverlust (beim Wiederherstellen kann Schreibschutz nicht wieder hergestellt werden), muß man wohl mit leben ...


    Gruß

    Werner

  • Pusti64 : Wenn Du etwas freien Speicherplatz benötigst, es gibt da eine Fehlermeldung wenn man RAMTopDesk aktivieren will aber kein Speicher frei ist. Die kann man kürzen, denn man kann keinen Speicher "reservieren" (ging ganz früher mal).


    In dem Zusammenhang: Kopiere ich TD128de von der heutigen D71-Disk auf mein RAM-Laufwerk, belege dann den kompletten GEOS-Speicher mit RAMLaufwerken, Spooler und TaskManager, und starte dann TD128 zum ersten mal, dann erscheint die gleiche Fehlermeldung. Nach OK geht es zurück zum DeskTop. Danach lässt sich TD128 aber normal starten. Klar, ohne Speicher geht RAMTopDesk nicht, aber nach dem ersten Start kann der nicht aktiv sein (oder ist das im TopDesk so voreingestellt?)

  • Klar, ohne Speicher geht RAMTopDesk nicht, aber nach dem ersten Start kann der nicht aktiv sein (oder ist das im TopDesk so voreingestellt?)

    Ist er aber leider, aber nur in der deutschen Version von TD128, in der englischen Version nicht, die spanische interessiert mich nicht ...


    Pusti64 bitte noch ändern ;-) .


    Gruß

    Werner

  • Man könnte ja den Filetyp dazu vor dem Löschen von z.B. 06 auf c6 ändern und beim Wiederherstellen darauf reagieren.

    Aber wo nehme ich an dieser Stelle den dazu benötigten Speicherplatz her?


    Pusti64

  • Pusti64 : Wenn Du etwas freien Speicherplatz benötigst, es gibt da eine Fehlermeldung wenn man RAMTopDesk aktivieren will aber kein Speicher frei ist. Die kann man kürzen, denn man kann keinen Speicher "reservieren" (ging ganz früher mal).


    In dem Zusammenhang: Kopiere ich TD128de von der heutigen D71-Disk auf mein RAM-Laufwerk, belege dann den kompletten GEOS-Speicher mit RAMLaufwerken, Spooler und TaskManager, und starte dann TD128 zum ersten mal, dann erscheint die gleiche Fehlermeldung. Nach OK geht es zurück zum DeskTop. Danach lässt sich TD128 aber normal starten. Klar, ohne Speicher geht RAMTopDesk nicht, aber nach dem ersten Start kann der nicht aktiv sein (oder ist das im TopDesk so voreingestellt?)

    Na ja, man könnte ja in so einem Fall z.B. den Druckerspeicher oder TaskManager-Speicher (also Anzahl der Anwendungen) vorübergehend anpassen bzw minimieren.


    Pusti64

  • Na ja, man könnte ja in so einem Fall z.B. den Druckerspeicher oder TaskManager-Speicher (also Anzahl der Anwendungen) vorübergehend anpassen bzw minimieren.

    Hab das eben nochmal getestet... wweicht hat recht, bei der DE-Version ist tatsächlich RAMTopDesk voreingestellt. Dann ist klar das nach dem ersten Start die Fehlermeldung kommt, dann wird RAMTopDesk abgeschaltet und im TD gespeichert, beim nächsten Start funktioniert dann alles.


    Und eine Anwendung hat da nichts an der Speicherbelegung von TaskManager oder Spooler anzupassen. Wenn der gesamte Speicher mit einem Native-Laufwerk belegt ist kann man da auch nichts anpassen.


    Wenn RAMTopDesk beim Start aktiv ist, aber kein Speicher frei ist, dann einfach nicht "installieren"... und genau das passiert ja aktuell. Also alles richtig. Es ist nur die Voreinstellung "RAMTopDesk Aktiv" die man "abschalten" müsste.


    P.S. Kann man aber auch so lassen. Wenn man TopDesk als Standard-Desktop verwendet, dann startet nach der Fehlermeldung TopDesk ganz normal. Ansonsten ist halt RAMTopDesk aktiv. Nutzt man einen anderen Standard-Desktop muss man TopDesk von der heutigen D71-Disk halt mind. 2x starten... kann man mit leben ;)

  • Na ja, man könnte ja in so einem Fall z.B. den Druckerspeicher oder TaskManager-Speicher (also Anzahl der Anwendungen) vorübergehend anpassen bzw minimieren.

    Hab das eben nochmal getestet... wweicht hat recht, bei der DE-Version ist tatsächlich RAMTopDesk voreingestellt. Dann ist klar das nach dem ersten Start die Fehlermeldung kommt, dann wird RAMTopDesk abgeschaltet und im TD gespeichert, beim nächsten Start funktioniert dann alles.


    Und eine Anwendung hat da nichts an der Speicherbelegung von TaskManager oder Spooler anzupassen. Wenn der gesamte Speicher mit einem Native-Laufwerk belegt ist kann man da auch nichts anpassen.

    Ich würde dazu den GeosEditor128 starten und wenn möglich den o.g. Speicher freigeben. Dann sollte sich RamTopDesk wieder aktivieren lassen.


    Pusti64

  • wweicht hat recht, bei der DE-Version ist tatsächlich RAMTopDesk voreingestellt.

    Ich würde dazu den GeosEditor128 starten und wenn möglich den o.g. Speicher freigeben.

    Also seltsam, seltsam ;-) ...


    1. RamTopDesk war noch nie!! als Vorgabe eingeschaltet und das ist im neuen TD auch erst seit Kurzem so ...

    2. Man weiß als Programmierer nie, welche Voraussetzungen der Anwender hat. Deshalb sollten vorgegebene Einstellungen eher zurückhaltend sein...

    3. Wenn ich beim ersten Start eines Programms eine Fehlermeldung sehe (wie es bei darkvision passiert ist), sind die Voreinstellungen zu scharf und das Programm hat großen Chancen sofort von der Diskette gelöscht zu werden und nicht mehr benutzt zu werden...


    Lösung:

    1. TD schaltet den RamDeskTop automatisch ab, wenn kein freier RAM gefunden wird

    2. Die Voreinstellung ist RamDeskTop aus, was wohl einfacher zu realisieren ist ;-) . Wer genug RAM hat, kann es dann mit einem Klick einschalten und gut ist.


    Gruß

    Werner

  • Scheinbar habe mit dieser deutschen Version schon gearbeitet bevor ich sie auf die 1571 geschoben habe. Da bei mir RamTopDesk aktiv ist erklärt sich der Fehler von selbst.

    Habe also in dieser Beziehung nix am Code oder so geändert ;-)


    Pusti64

  • Hi DT-Friends,


    nach dem folgenden Hinweis von Darkvision ....




    Es gibt da einen kleinen Bug bei der Anzeige von GEOS-Dateiinformationen, z.B. bei einem PhotoScrap.


    Das kann unter Umständen einen ungültigen Autor beinhalten. Ich vermute da liegt Datenmüll im GEOS-Infoblock. Wenn man sich dann so ein PhotoScrap anzeigen lässt, dann stürzt GeoDesk64 bisher ab.


    Der GEOS 2.x DeskTop zeigt in so einem Fall erst gar keinen Autor an. DualTop zeigt "*" an... GateWay128 zeigt ebenfalls keinen Autor an...


    Ich hab da jetzt eine Prüfung eingebaut. Ist der Autor ungültig wird nichts angezeigt. Ändert man den Autor wird dieser dann in den Infoblock übernommen. Wird im nächsten Update zusammen mit weiteren Verbesserungen enthalten sein.


    Pusti64 : Zur Info: Ich hab das auch mit TopDesk64 getestet. Wenn der Autor ungültige Zeichen (<$20 oder >$7F) beinhaltet, dann stürzt auch TopDesk64 (28.12.20) ab. Hatte das auch mit MP128 getestet, aber da scheint es zu funktionieren, es werden aber wirre Zeichen angezeigt.





    ... hier das entsprechende Update.


    TESTVERSION, also wie immer vorher Daten sichern ! ! ! :bgdev


    Die spanische Version setzt das englische MegaPatch 128 vorraus!


    Pusti64