Hello, Guest the thread was called9.3k times and contains 389 replays

last post from wweicht at the

DT128-Native-Copy Test für MegaPatch128

  • Anbei ein neue gepatchte 128 DESKTOP-Testversion für MegaPatch-128.


    Bei mir funktioniert es einwandfrei. Die Start-DNP's müssen kleiner- oder gleichgroß der Ziel-DNP's sein.
    Eine größere Start-DNP wird zwar in der Auswahl angeboten, aber nach "OK" geht es wieder zurück zur Auswahl ;-)


    Es handelt sich hier um ein TESTPROGRAMM !!!! Datenverlust möglicherweise inklusive


    Pusti64

  • Eine größere Start-DNP wird zwar in der Auswahl angeboten, aber nach "OK" geht es wieder zurück zur Auswahl

    Ups, da hat der Fehlerteufel aber mächtig zugeschlagen ;-) .


    Meine Konfiguration: A: FD4000 (Native 3,2 MB) keine Diskette eingelegt, B: RAM1581, C: C=REU Native 8112kb, D: SD2IEC, DNP mit 50 Tracks (3,2 MB)


    Kopieren will ich von D: nach C:. D: geöffnet und "Diskette kopieren" aufgerufen: Fehlermeldung: ungültiges Format auf A:, kopieren wird beendet.


    Lege ich in A: eine Native-Mode Disk ein, geht es zunächst weiter. Es wird mir angeboten, D: nach A: zu kopieren, Klick auf "Laufwerk" in der Box von Diskette kopieren, mir wird angeboten: D: nach C: (sind unterschiedlich groß!). Klick auf "OK" startet das Kopieren. Es wird kopiert, Zieldisk C: zeigt mir beim öffnen die Größe wie ganz am Anfang (8MB; 127 Tracks minus der kopierten belegten Blöcke) und die Dateien von D: sind auf C: kopiert worden (Blöcke belegt stimmt bei Quelle und Ziel überein). Gelange ich aber an das Ende der Directory-Anzeige im TD-Fenster, dann kommt die Fehlermeldung: "Operation abgebrochen aufgrund des Diskettenfehlers $02 ungültiger Track auf Laufwerk C".


    Ich hoffe, das ist einigermaßen verständlich ;-) .


    Gruß
    Werner

  • Kommt es mit einer RamLink statt der REU und einer HD statt dem SD2IEC zum gleichen Fehler?


    Pusti64

  • mit einer RamLink statt der REU und einer HD statt dem SD2IEC zum gleichen Fehler

    Kann ich nicht sagen, habe ich nicht ;-) ...


    Aber hier funktioniert auch das Kopieren von 2 gleich großen Disketten (RAM Native 32448 Blocks gesamt, 32447 frei 1 belegt) und DNP (31203 Blocks frei, 1245 belegt) nicht mehr. Nach dem Kopieren stimmen die Blockbelegungen überein. Aber am Ende des Inhaltsverzeichnis kommen wirre Zeichen und dann "Diskettenfehler $02".


    Sollte es vielleicht auch an der CBM-REU liegen?? Eigentlich nicht. Die 1. Version funktionierte ja.... Aber ich werde am Wochenende mal auf 16 MB GeoRAM umstellen. Mal sehen, was da passiert....


    Gruß
    Werner

  • Kann ich nicht sagen, habe ich nicht ;-) ...
    Aber hier funktioniert auch das Kopieren von 2 gleich großen Disketten (RAM Native 32448 Blocks gesamt, 32447 frei 1 belegt) und DNP (31203 Blocks frei, 1245 belegt) nicht mehr. Nach dem Kopieren stimmen die Blockbelegungen überein. Aber am Ende des Inhaltsverzeichnis kommen wirre Zeichen und dann "Diskettenfehler $02".


    Sollte es vielleicht auch an der CBM-REU liegen?? Eigentlich nicht. Die 1. Version funktionierte ja.... Aber ich werde am Wochenende mal auf 16 MB GeoRAM umstellen. Mal sehen, was da passiert....


    Gruß
    Werner

    Aber ich haben es ;-)


    Also Konfiguration:
    A FD4000 3.2 MB Native
    B RL1581 (da RAM1581 derzeit noch nicht mit RL funktioniert)
    C RL-NATIVE 8192 KB
    D HD-Native 3.2 MB


    D habe ich mit irgendwelchen Dateien restlos vollgestopft.
    Kopieren aufgerufen und zum Test keine Disk in A kommt Diskfehler 29 falsche ID.
    Per "OK" geht's zurück zu DT.
    Disk rein und als Ziel C ausgewählt und nach geschmeidigen 2 Minuten 55 Sekunden alles ohne Probleme kopiert. Inhaltsverzeichnis hoch bzw runter und aufräumen geht alles problemlos.
    Kannst Du bitte nachschauen, was da auf C in Track 1 Sektor 2 für Daten stehen ?
    Bei mir stehen ab $00: 00 00 48 b7 52 4c c0 80 und ab $24: 00 7f ff ff 80 00.......(ist natürlich abhängig wie voll die Start-DNP ist)


    Pusti64

  • Bei mir stehen ab $00: 00 00 48 b7 52 4c c0 80

    Hier passt was nicht! Da sind 9 Bytes relevant! (Die Zählung beginnt mit 0)


    Track 1 Sektor 2 ab Byte 00:


    $00,$00 (reserviert)
    $48,$b7 (Format-Type H und kompliment davon (siehe Handbuch der FD))
    $52,$44 (Disk ID (RD))
    $c0,$00 (nicht benutzt)
    $7f (letzter verfügbarer Track).


    BAM ist unwichtig, da sowieso bei jedem anders ;-). Hier ab Byte $20 in Track 1 Sektor 2:
    00 00 00 00 00 ff ff ff 80 00 .....


    Ich benutze als maximale Größe von Native bei DNP und RAMNative z.Z 8112 kB bzw. 127 Tracks, bzw. 32447 freie und 1 belegter Block (Geos-Disk), da es wohl ab 128 Tracks generell Probleme in MP3 gibt.....


    Gruß
    Werner

  • Ich benutze als maximale Größe von Native bei DNP und RAMNative z.Z 8112 kB bzw. 127 Tracks, bzw. 32447 freie und 1 belegter Block (Geos-Disk), da es wohl ab 128 Tracks generell Probleme in MP3 gibt.....

    Stimmt, es gibt ein Problem im IECBus-NativeMode-Treiber, siehe hier.
    Somit funktioniert alles über 8 MB noch nicht richtig.


    Bin noch nicht zum Testen gekommen, hoffe hab am Wochenende Zeit.


    Gruss C=Mac.

  • Aufgrund einer kleinen Fehlerbehebung anbei eine neue Testversion vom 19.10.2018.

    Leider auch nicht wirklich gut, aber ein kleiner Fortschritt....


    Habe jetzt schon mal von A: , einer echten FD4000 (3,2 MB Native, eine meiner Boot-Disketten)) auf C: C=Reu Native (8112 kB) kopiert. Kopieren scheint soweit zu funktionieren. Allerdings wenn ich dann das Ziel aufräume, kommt bei "GEOS128.2" Diskfehler $06 BAM fehlerhaft :-( . Danach sind auf der Disk noch 189 Blöcke belegt (von 32448 gesamt).


    Der zweite Versuch: Kopie von A: (wie oben) auf D: (SD2IEC, DNP mit 255 Tracks (16 MB)) scheint geklappt zu haben. Validate bringt keinen Fehler....


    Gruß
    Werner


    PS: kleiner Hinweis: Die Bootdiskette enthält ein UV, das weitere UVs enthält.

  • Könnte ich denn ein DNP von dieser Diskette bekommen? Dann könnte ich das Kopieren auf HD und RL testen.
    Ansonsten muss ich dann halt das Kopieren auf gleichgroße DNP's beschränken ;-)


    Pusti64

  • So, habe jetzt nacheinander meine Bootdisk (FD4000 Native, 3,2 MB) auf D: SD2IEC kopiert. Als Ziel diente ein 16 MB (255 Track)-DNP, ein knapp 8 MB (127 Track)-DNP, ein 3.2 MB (50 Track)-DNP und ein 1,6 MB (25 Track)-DNP.


    In den ersten 3 Fällen, keine Probleme festgestellt. Validate zeigt keinen Fehler nach dem Kopieren. Der 4. Fall führt zur wiederkehr der Kopieren-Dialogbox. Logisch, Ziel zu klein.....


    Zumindest mit SD2IEC scheint also alles zu funktionieren. Das Kopieren auf C=REU Native scheint nicht zu klappen. Eventuell Fehler im C=REU Native-Treiber?
    Soweit ich weiss, waren schon 2000 alle RamNative-Lfw. CMD-kompatibel...


    Anbei meine Kopie von A: CMD-FD4000 Native (3,2 MB) auf D: SD2IEC mit 16 MB DNP (255 Tracks).


    Gruß
    Werner

  • So, habe jetzt verschiedene Versuche durch. Egal ob ich 16 MB GeoRAM oder 16 MB CBM REU benutze, mit den Treibern (Laufwerken) "RAM Native", "C=REU Native" und "GeoRAM Native" als Ziel funktioniert das Kopieren von FD 4000 3,2 MB Native (A:) als Quelle nicht.
    Es wird kopiert und die Ziel-Disk enthält auch die Daten der Quelle (belegte Blöcke stimmt mit Quell-Disk überein). Aber wenn ich im TD nur das Inhaltsverzeichnis des Ziels ansehe, kommt am Ende des Inhaltsverzeichnis "Fehler $02 ungültiger Track".


    Es funktioniert tadellos mit DNPs auf dem SD2IEC. Probiert habe ich DNPs mit 16 MB (255 Tracks), knapp 8 MB (127 Tracks) und 3,2 MB (50 Tracks). Keine Probleme damit festgestellt. Auf 1,6 MB DNP (25 Tracks) wird nicht kopiert, da Ziel zu klein ist für 3,2 MB ;-) .
    Zurück Kopieren von DNP (50 Tracks) auf FD 4000 3,2 MB Native (A:) funktioniert auch. Keine Probleme feststellbar.


    Ich habe meine MP3-128 Bootdiskette von A: (FD4000 3,2 MB Native) auf D: SD2IEC (DNP 50 Tracks) kopiert, FD 4000 formatiert und dann von D: (DNP) zurück kopiert auf A:. Bootdiskette bootet danach ohne Probleme.



    Kleiner Hinweis: Wer meine Bootdiskette versucht zu booten, hat anschließend keine Tastatur ;-) . Da ist u.a. der Treiber für geoKeys (PC-Tastatur unter Geos) drauf.....


    Gruß
    Werner