Hello, Guest the thread was called36k times and contains 641 replays

last post from darkvision at the

Screenshots zu GeoDOS Desktop v3

  • Eher unwahrscheinlich ;-) .

    Wollte nur sichergehen...


    Passiert das auch im Editor wenn Du dort z.B. die GEOS-ID ändern willst? Nur um auszuschließen das es ein Problem in der RegisterMenü-Routine ist...

  • Passiert das auch im Editor wenn Du dort z.B. die GEOS-ID ändern willst?

    Aua ;-) .


    Ein bisher umbemerkter Fehler im MP3-System. Warum sollte ich auch die Seriennummer meines MP3 ändern ;-) .

    Hier tritt da gleiche auf. MP3-64 neu geladen und ohne geoDesk den Editor gestartet. Hier auf die Seriennummer geklickt (blinkender Kursor) und dann irgendwo im aktuellen Register (freier Bereich) geklickt. Nur die Farben sind andere: cyan, weiss, schwarz. Die Position hier unter dem "D" von "MoveData:".


    Muss ich direkt mal schauen, was da in MP3-128 passiert ;-) , habe heute nicht mehr......


    Gruß
    Werner

  • Passiert das auch im Editor wenn Du dort z.B. die GEOS-ID ändern willst?

    Aua ;-) .


    Ein bisher umbemerkter Fehler im MP3-System. Warum sollte ich auch die Seriennummer meines MP3 ändern ;-) .

    Du bist der erste der das meldet... kann es eine defekte BootDisk auf Deinem System sein? Ich teste ja auch am C128 (unter VICE ;)) und auch da ist mir das noch nie aufgefallen. Und da muss ich immer die Seriennummer ändern, hab ja nur mein geoWrite64 ;)


    Oder haste du extra AutoStart-Programme? Du kannst mir (via Konversation) auch gerne mal eine BootDisk schicken.

  • Du bist der erste der das meldet...

    Naja, einer muss ja der erste sein ;-) .


    Nein, es gibt kein Problem. Die Ursache ist der Treiber für die PC-Tastatur. Keine Ahnung warum das nicht schon viel früher aufgefallen ist .....


    Ohne PC-Tastatur läuft alles wie es soll. Ein Klick außerhalb eines Eingabefeldes beendet die Eingabe, der blinkende Cursor verschwindet. Mit PC-Tastatur wird die Eingabe nicht beendet (Cursor blinkt weiter) und dieses bunte Kästchen erscheint. Da es nur ein optisches Problem ist und ich wohl so ziemlich der einzige mit geoKeys (PC-Tastatur) bin , kann/muss ich damit leben ... ;-) . Ich schaue nachher nochmal wie sich das bei MP3-128 auf 80 Zeichen verhält.....


    Sorry für's Zeit verschwenden .... ;-) .


    Gruß
    Werner

  • Nein, es gibt kein Problem. Die Ursache ist der Treiber für die PC-Tastatur. Keine Ahnung warum das nicht schon viel früher aufgefallen ist .....

    Du kannst mir ja mal den Treiber schicken... rein aus Interesse... evtl. lässt sich da ja was patchen.

  • So, bei MP3-128 (80 Zeichen) ist das Problem etwas schlimmer, man muss etwas aufpassen ;-) . Klicke ich im Editor nachdem ein "Eingabe-Feld" aktiviert ist (Cursor blinkt) nochmal mit der Maus, dann hängt sich MP3-128 auf. Der Mauspfeil bewegt sich nicht mehr und nur noch ausschalten hilft.


    Aber wenn man das weiss, auch kein großes Problem...


    Du kannst mir ja mal den Treiber schicken...

    Die Treiber ;-) . Es gibt einen für Geos 64 und einen für Geos 128. Aber ich muss mir das erstmal selbst noch mal anschauen. Habe gerade entdeckt, dass ich eine weitere Diskette für geoKeys habe. Da sind teils vom Datum her und teils von den Versionsnummern her neuere Versionen drauf. Muss mal schauen, ob sich dadurch vielleicht schon was ändert. Keine Ahnung, warum auf meinem MP3 64/128 ältere Versionen der Treiber drauf sind. Muss ich wohl irgdwie ignoriert haben ;-) .....


    Gruß

    Werner

  • so, die neueren Treiber ändern nichts am "Problem". Habe die "geoKeys"-Diskette (die neueste Version) hier mal komplett angehangen. Wichtig sind nur "InstallKeys" (Geos64) und "InstKeys128" (Geos128).


    Kurz zur Arbeitsweise: Das Programm schreibt den Treiber ins Kernel (der originale Tastatur-Treiber) wird überschrieben und versucht dann eine selbst definierte Tastatur-Tabelle (Klasse: "Key Image V1.3") zu laden. Ist keine vorhanden, wird eine Standard-Belegung aktiviert.



    Und vielleicht erinnerst Du Dich: Ich habe damals (Ende der 1990er) dafür gesorgt, dass ihr (W. Grimm und Du) ein komplettes geoKeys bekommen. Ohne geoKeys-Unterstützung wäre MP3 schon damals für mich eher uninteressant gewesen ;-) ....

    Ich hatte damals 2 davon (eins gekauft und eins später bei einem GUC-Treffen (ich glaube das war damals in Berlin) gewonnen). Das 2. hing dann am Rechner der Regiogruppe Sachsen-Anhalt des GUC, der in der Nähe von Staßfurt stand. Das hatten wir damals an Dich und Wolfgang geschickt.


    Und: Das Ganze eilt nicht! Es gibt bestimmt wichtigere Sachen, z.B. geoDirSelect, wo bei Klick auf ".. (ZURÜCK)" immer 2 Verzeichnisse zurück gesprungen wird :bgdev

    In geoDesk ist das ja schon länger gefixt ;-) .


    Gruß

    Werner


    Nachtrag: sehr wahrscheinlich müssen auch "ResetKeys" und "ResKeys128" angepasst werden.

  • Ich habe ein ganz neues GeoWrite (welches ich von Werner bekommen hatte) getestet. Es liegt NICHT an meinem Geowrite,

    der Fehler besteht auch mit dem anderen GW.............


    Nun habe ich meine "GeoDesk.col" Datei gelöscht und neu erstellt,

    Nun scheint der Fehler Beseitigt zu sein. Scheint wohl doch

    wie schon Vermutet an den Farbprofiel-Dateien zu Liegen, das da was Incompatiebel war..........


    Danke für die Hilfe

  • Hallo,

    Nun scheint der Fehler Beseitigt zu sein. Scheint wohl doch

    wie schon Vermutet an den Farbprofiel-Dateien zu Liegen, das da was Incompatiebel war..........

    Danke für die Rückmeldung und schön, dass es wieder geht.


    Markus hat in die Richtung zwar auch was erwähnt (weiter vorne), das kliingt für mich aber trotzdem irgendwie unlogisch. Wenn Geowrite läuft, ist kein geoDesk oder dessen Farbprofile im Rechner-Speicher. Da ist jetzt Geowrite ;-). Das ruft in Deinem Fall die File-Auswahl (aus dem MP3-Speicher (RAM-Erweiterung)) auf. Da schien es ja zu hängen. Da hätte es bei anderen Programmen genauso passieren müssen. Das hattest Du verneint.

    gleicher Fehler, File und Paint machen keinerlei Probleme............


    Aber egal, Hauptsache es läuft erstmal wieder.......


    Gruß
    Werner

  • Hallo,

    so ich hab mich auch mal mit den GeoDesk auseinander gesetzt, alles in alles sehr schönes Stück Software, :thnks: für Deine Arbeit darkvision !!

    Beim testen vom GeoDesk auf realer Hardware:

    C64C, 2MB NeoRam als reine Ramerweiterung,

    LW 1571 als A (11),

    SD2IEC, DNP als B (9),

    LW 1581 als C (10), auch Startlaufwerk

    LW 1541 als D (8)

    allles mit JiffyDos, bzw. im C64 JaffyDos (ein an das SD2IEC angepasstes Jiffy)


    tritt leider folgendes Problem auf: Es ist mir nicht möglich, eine Diskette in der 1571 zweiseitig zu formatieren, es wird nur eine Seite formatiert, dann wird das Fenster des LW geöffnet und eine volle Diskette mit 664 Blocks angezeigt, aber 0 Dateien. Ich höre auch nur das formatieren einer Seite. Wenn ich diese im Geos-format formatieren will, erscheint Fehler $04, auch ein einlesen der so formatierten Diskette unter TopDesk bringt ein Fehler $02; ungültiger Track, nach klick auf Okay hängt der TopDesk sich auf.


    Formatiere ich unter TopDesk eine 1571 Diskette klappt es, auch kann ich unter GeoDesk darauf zugreifen und nutzen.


    Desweiteren klappt das Starten von Geos aus der Ramerweiterung mit LOAD"Rb*",10,1 (1581) nicht, ich komme bis zum grauen Bildschirm, dann erfolgt ein Zugriff auf LW8 (1541), diese meldet ein "illegal Track or Sector" zurück und das System hängt.

    Ein normaler Neustart mit kompletter Initialisierung der NeoRam klappt .


    Gruß

    Thomas

  • Formatiere ich unter TopDesk eine 1571 Diskette klappt es, auch kann ich unter GeoDesk darauf zugreifen und nutzen.

    Das schaue ich mir mal an... der Code stammt eigentlich fast 1:1 von GeoDOS64... Danke für die Rückmeldung.


    Desweiteren klappt das Starten von Geos aus der Ramerweiterung mit LOAD"Rb*",10,1 (1581) nicht, ich komme bis zum grauen Bildschirm, dann erfolgt ein Zugriff auf LW8 (1541), diese meldet ein "illegal Track or Sector" zurück und das System hängt.

    Hat sich seit dem GEOS-Beenden die Laufwerkskonfiguration geändert? RBoot funktioniert nur wenn sich die Konfiguration nicht geändert hat und alle Daten noch im RAM vorhanden sind (Das ist ein Feature von MegaPatch... d.h. funktioniert RBoot in Deinem Fall mit einem anderen DeskTop???).


    P.S. Bei Dir ist LW 1571 = A mit Adr.11 und LW 1541 ist D mit Adr.8. Wenn die 1571 unter GEOS A: ist muss diese für RBoot auch die Adresse #8 haben. Beim RBoot wird nicht der GEOS.Editor gestartet der die passenden Laufwerkstreiber sucht.

  • tritt leider folgendes Problem auf: Es ist mir nicht möglich, eine Diskette in der 1571 zweiseitig zu formatieren, es wird nur eine Seite formatiert, dann wird das Fenster des LW geöffnet und eine volle Diskette mit 664 Blocks angezeigt, aber 0 Dateien. Ich höre auch nur das formatieren einer Seite. Wenn ich diese im Geos-format formatieren will, erscheint Fehler $04, auch ein einlesen der so formatierten Diskette unter TopDesk bringt ein Fehler $02; ungültiger Track, nach klick auf Okay hängt der TopDesk sich auf.

    Ist zwar nicht gleich, anderer TD aber was ähnliches habe/hatte ich unter TD.

    Mit GeoDesk hab ich es noch nicht probiert und auch mit neueren Versionen von TD-128 nicht.


    Quote

    Jetzt muss noch das Problem beim Formatieren mit einer 1571 behoben werden.

    1541-Disk können nicht auf 1571 umformatiert werden = Diskfehler $10, dies betrifft auch falsch formatierte Disketten.

    GeoDOS kann diese ohne Probleme formatieren.

    Stammt aus DT128-Native-Copy Test, Beitrag 35 und Beitrag 49.

    Keine Ahnung ob es eine Verbindung gibt.


    Muss doch wiedermal mit Disketten arbeiten. ;)


    Gruss C=Mac.

  • Muss doch wiedermal mit Disketten arbeiten. ;)

    Ich auch... ich glaub ich hab das Problem in GeoDesk mit der 1571 gelöst. Unter VICE funktioniert alles so wie es soll. Ich hab aber noch irgendwo eine 1571... mal sehen ob die noch funktioniert. Dann teste ich das mal am C64.

  • Hallo,

    danke für die schnelle Antwort!

    P.S. Bei Dir ist LW 1571 = A mit Adr.11 und LW 1541 ist D mit Adr.8. Wenn die 1571 unter GEOS A: ist muss diese für RBoot auch die Adresse #8 haben. Beim RBoot wird nicht der GEOS.Editor gestartet der die passenden Laufwerkstreiber sucht.

    Das erklärt einiges, ich habe nach der Installation im Editor die Reihenfolge der Laufwerke geändert, so das die hartwaremäßige Nummer nicht mehr zu den Geos Nummern paßt. :platsch:. Wenn man es weißt, kann man diesen Fehler umgehen, deswegen braucht das MP3 nicht gepatcht werden:Peace, und ich wollte ja die Umschalter eh nach vorne legen. Mit einer Version, wo die Laufwerke im Editor nicht geändert wurden, klappt der reboot wie vorgesehen.

    Ich auch... ich glaub ich hab das Problem in GeoDesk mit der 1571 gelöst. Unter VICE funktioniert alles so wie es soll. Ich hab aber noch irgendwo eine 1571... mal sehen ob die noch funktioniert. Dann teste ich das mal am C64.

    Was das problem mit der 1571 betrifft, lass Dir ruhig Zeit.


    Gruß

    Thomas

  • Wenn man es weißt, kann man diesen Fehler umgehen, deswegen braucht das MP3 nicht gepatcht werden

    Da wird auch nix gepatcht ;) Der Sinn von RBoot ist ja schnell wieder in GEOS zu landen. Das tauschen von Laufwerken oder laden der Laufwerkstreiber macht der Editor beim normalen Start und das dauert ja ewig. Wenn man das in RBOOT einbaut kann man sich RBOOT ja auch ganz sparen...


    Was das problem mit der 1571 betrifft, lass Dir ruhig Zeit.

    Ich hab das schon getestet... aber zuerst mit einer nicht angepassten Version. Hat auch funktioniert. Mit der nächsten version hab ich es auch nochmal getestet, geht auch. Die 1571 hat zuerst 664Blocks angezeigt, formatiert (doppelseitig), danach 1328 Blocks frei. Hab die Disk dann mal umgedreht um die als 1541 zu formatieren. Das Laufwerk meckert zwar, braucht ein paar Sekunden länger aber dann startet das formatieren. D.h. auch mit einer "defekten" Disk geht das formatieren, das rattert und ruckelt etwas aber es geht. Ich denke das Laufwerk versucht da die Disk zu erkennen was aber bei einer "gedrehten" 1571-Disk nicht funktioniert. Dann startet irgendwann das formatieren.


    Vielleicht am Wochenende... mal sehen.

  • Das mit dem Formatieren (1571 in geoDesk) habe ich mir mal angesehen. Scheint irgendwie auch von den verwendeteten Disketten abzuhängen....


    Habe hier 4 Disketten probiert. 3 waren problemlos. Eine weigerte sich hartnäckig mit "Fehler $04", wenn die 2. Seite formatiert werden müsste (man hört, dass der Kopf noch zurück fahrt, dann ist Ende).


    Also eine 2. Schreibschutz-Kerbe in die Disk, Disk rumgedreht und nochmal formatiert. Ging problemlos. Dann Disk wieder rumgedreht und nochmal formatiert: Ergebnis: Kein Problem, Disk ist als 1571 formatiert und funktioniert.



    Ansonsten ist mir aufgefallen, dass während die Disk mit einem neuen Namen formatiert wird, ist in der Anzeige beim Formatieren immer der alte Name der Disk sichtbar. Finde ich irgendwie verwirrend .... ;-)


    Gruß

    Werner

  • Nun bin ich auch mal wieder dabei.


    Ich habe in den letzten Tagen, mit meinem realen System, einen Kopiermaraton mit der SD2IEC und der CMD HD, mit GeoDesk 0.9 veranstaltet. Das kopieren, mehrerer ganzer Ordner, in einem Stück ist echt genial gelöst. Habe 16MB Spiele Partitionen mit teilweise ca. 80 CMD Ordern (mit Inhalt), die ich auf mehrere, leere Partitionen, geordnet zusammenstellen wollte. Teilweise defekte Spiele wurden durch Ersatz, über PC, SD (SD2IEC) eingelesen und kopiert. Durch die Kopiererei in einem Rutsch, spart man doch eine Menge Zeit. Was soll ich sagen, im großen und ganzen hat bis jetzt alles funktioniert. Ich bin echt begeistert. Vielleicht läßt sich ja das eine, oder andere in 128 TD einbauen. Das Order kopieren wäre, für mich jedenfalls, mit die wichtigste Funktion.:)


    Kleine Probleme hierzu:


    Diskettenseiten mit Sonderzeichen (Pfeil nach oben, invers) sorgten für einen "Flackernden Bildschirm und ich mußte das System neu starten. (Siehe Anhang).


    Beim Validieren einer gut gefüllten 16GB Native Partition auf meiner CMD HD tauchte irgendwann eine Fehlermeldung auf. Fehler bei Datei "boot--" wurden angezeigt. Leider nicht in welchem

    Verzeichnis (85 Verzeichnisse auf der Partition). Beim kopieren wird das Verzeichnis immer mit angezeigt. Wäre echt hilfreich, wenn Du das noch ändern könntest.:)


    Ab und zu (nach Stunden) hängte sich das System mal auf, nachdem ich mit dem Mauspfeil eine Aktion ausführen wollte. Bilschirm friert ein, nichts geht mehr. War allerdings nicht nachvollziehbar.


    Vielleicht hatte das auch damit zu tun, das ich mit dem Einmalklick/Doppelklick (TD) manchmal noch durcheinander komme. Die meiste Zeit hat alles Super funktioniert.:)


    Gruß Jürgen

  • Hab heute mal das Formatieren mit GeoDesk und 1571 probiert.


    C128D (Plastik) mit JD-Deutsch

    MP3-64 V3.3R5


    A: SD2IEC 1581

    B: REU-Native

    C: 1541 (Ultimate 2+)

    D: 1571

    Die LfW-ID's entsprechen dem GEOS-Buchstaben.


    Zuerst noch mit einer älteren GeoDesk-Version (V0.9)


    Von 41 auf 71 hat funktioniert.

    Danach wurde das LfW-Fenster automatisch geöffnet und zwar in maximaler Grösse, dies liess nicht mehr schliessen und mit der Zeit gab es immer mehr Grafikfehler.


    GeoDesk-Version vom 31.08.19

    Disk auf 1541 formatieren -> funktioniert

    Disk auf 1571 formatieren -> funktioniert nicht.

    Ergibt eine Disk mit 0 Blocks frei, 664 Blocks belegt.

    Akustisch wird nur eine Seite formatiert.


    Der Versuch eine falsch eingelegte 1571-Disk zu formatieren, funktionierte zwar, gab aber das selbe Fehlerbild wie die ältere GeoDesk-Version.


    Gruss C=Mac.

  • Zuerst noch mit einer älteren GeoDesk-Version (V0.9)


    Von 41 auf 71 hat funktioniert.

    Danach wurde das LfW-Fenster automatisch geöffnet und zwar in maximaler Grösse, dies liess nicht mehr schliessen und mit der Zeit gab es immer mehr Grafikfehler.

    Jetzt bin ich völlig verwirrt ;-) .


    Genau dieses Verhalten hatte ich bei älteren Versionen von geoDesk noch nie. Entweder Fehler 04, oder er hat problemlos formatiert.


    Aber:


    Mit der neuen Version habe ich dieses Verhalten nachvollziehbar, wenn denn das 1571-Format durchläuft, ansonsten Fehler 04 beim Kopfwechsel.


    Das 1571-Laufwerks-Fenster öffnet sich nach dem Formatieren in maximaler Fenstergröße und läßt sich nicht mehr schließen. Maus bewegt sich noch, aber bei Klicks passiert nichts mehr. Kann den Rechner nur noch ausschalten.

    Kann es sein, dass da irgendein Puffer/Speicher überläuft? Seltsam, seltsam.


    Ratlos.......


    Gruß
    Werner